PelagianismPelagianism

General InformationAllgemeine Informationen

Pelagianism is the name given to the teachings of Pelagius, a British Christian active in Rome in the late 4th and early 5th centuries.Pelagianism ist die Bezeichnung für die Lehren des Pelagius, ein britischer Christian tätig in Rom in den späten 4. und frühen 5. Jahrhundert.Often identified as a monk but probably a layman, Pelagius was a biblical interpreter (he wrote a commentary on Paul's letters) and theologian who stressed the human ability to fulfill the commands of God. In Rome he became the center of a largely aristocratic group whose aim was to pursue the most rigorous form of the religious life in contrast to the indifferent morality of other Christians.Oft als Mönch aber wohl ein Laie erkannt, war Pelagius eine biblische Interpreter (er schrieb einen Kommentar zu den Briefen des Paulus) und Theologe, der die menschliche Fähigkeit, die Gebote Gottes zu erfüllen betont. In Rom hat er das Zentrum eines weitgehend aristokratischen Gruppe, deren geworden Ziel war es, die den strengsten Form des religiösen Lebens im Gegensatz zu den gleichgültigen Moral der anderen Christen zu verfolgen.Pelagianism may thus be considered a reform movement within late Roman Christianity.Pelagianism kann somit als eine Reformbewegung innerhalb späten römischen Christentums werden. Its doctrine, however, was condemned as heresy.Seine Lehre wurde jedoch als Ketzerei verurteilt.

Under the threat of the Goths' invasion (410) of Italy, Pelagius joined other Roman refugees who traveled to North Africa.Unter der Drohung der Goten 'Invasion (410) aus Italien, trat Pelagius anderen römischen Flüchtlinge, die nach Nordafrika gereist.There his teaching was opposed by Augustine, the leading figure in the North African church.Es seine Lehre wurde von Augustine, die führende Figur in der nordafrikanischen Kirche entgegen.In claiming that humans can do what God requires, Pelagius had emphasized the freedom of the human will and the ability to control one's motives and actions under the guidance of God's law.In behauptet, dass der Mensch tun kann, was Gott verlangt hatte Pelagius die Freiheit des menschlichen Willens und der Fähigkeit, die Motive und Handlungen unter der Leitung von Gottes Gesetz kontrollieren betont.In contrast, Augustine insisted that no one can control his or her own motivation and that person requires the assistance of God's Grace if he or she is to will and to do good. Only with the help of divine grace can an individual overcome the force of sin and live rightly before God.Im Gegensatz dazu bestand Augustine, dass niemand seine eigene Motivation zu kontrollieren und diese Person erfordert die Unterstützung von Gottes Gnade, wenn er oder sie ist, wird und Gutes zu tun. Nur mit Hilfe der göttlichen Gnade kann ein Individuum die Kraft zu überwinden Sünde und leben Recht vor Gott.In the resulting controversy Augustine's views prevailed and became dominant in Christian teaching.In der daraus resultierenden Kontroversen Augustinus views durchgesetzt und wurde in der christlichen Lehre dominant.

BELIEVE Religious Information Source web-siteGLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
BELIEVE Religious Information SourceGLAUBEN Religiös Information Quelle
Our List of 2,300 Religious Subjects

Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mailE-mail
Pelagius was in Jerusalem in 415, but there is no reason to suppose that he spent the latter part of his life there.Pelagius war in Jerusalem im Jahre 415, aber es gibt keinen Grund anzunehmen, dass er den letzten Teil seines Lebens dort verbrachte.He was excommunicated (417) by Pope Innocent I, and his views were condemned by a series of church councils. Er wurde exkommuniziert (417) von Papst Innozenz I., und seine Ansichten wurden von einer Reihe von kirchlichen Räten verurteilt.For another century, however, his theology found support in areas of North Africa, Italy, southern France, and Britain; and the issues of human freedom and divine grace have remained central topics of debate throughout the history of Christian theology.Für ein weiteres Jahrhundert, jedoch fand seine Theologie Unterstützung in Bereichen von Nordafrika, Italien, Süd-Frankreich und Großbritannien, und die Fragen der menschlichen Freiheit und der göttlichen Gnade haben zentrale Themen der Debatte in der Geschichte der christlichen Theologie geblieben.

William S BabcockWilliam S Babcock

Bibliography Bibliographie
R Evans, Pelagius: Inquiries and Reappraisals (1968); J Ferguson, Pelagius: A Historical and Theological Study (1956); BR Rees, Pelagius (1988).R Evans, Pelagius: Anfragen und Neubewertungen (1968); J Ferguson, Pelagius: Eine historische und theologische Studie (1956); BR Rees, Pelagius (1988).


Pelagius, PelagianismPelagius, Pelagianism

Advanced InformationErweiterte Informationen

Pelagianism is that teaching, originating in the late fourth century, which stresses man's ability to take the initial steps toward salvation by his own efforts, apart from special grace. It is sharply opposed by Augustinianism, which emphasizes the absolute necessity of God's interior grace for man's salvation.Pelagianism ist, dass der Unterricht, mit Ursprung im späten vierten Jahrhundert, die die Fähigkeit des Menschen, um die ersten Schritte in Richtung Erlösung durch eigene Anstrengungen zu unternehmen, abgesehen von besonderen Gnade betont. Es stark durch Augustinianism, die die absolute Notwendigkeit der innere Gnade Gottes betont für gegenüberliegende das Heil des Menschen.

Pelagius was an eminently moral person, who became a fashionable teacher at Rome late in the fourth century.Pelagius war ein eminent moralische Person, die ein modisches Lehrer an Rom wurde gegen Ende des vierten Jahrhunderts.British by birth, he was a zealous ascetic.Briten durch Geburt, war er ein eifriger Asket. Whether he was a monk or not we cannot say, but he clearly supported monastic ideals.Ob er ein Mönch oder nicht, können wir nicht sagen, aber er eindeutig monastischen Ideale unterstützt.In his early writings he argued against the Arians but fired his big guns against the Manichaeans.In seinen frühen Schriften argumentierte er gegen die Arianer, sondern feuerte seine Kanonen gegen die Manichäer.Their dualistic fatalism infuriated the moralist in himIhrer dualistischen Fatalismus erboste den Moralisten in ihm

While in Rome, Pelagius studied Augustine's anti - Manichaean writings, particularly On Free Will.Während in Rom, studierte Pelagius Augustinus Anti - manichäischen Schriften, vor allem auf dem freien Willen.He came to oppose passionately Augustine's quietism, reflected in his prayer in the Confessions: "Give what thou commandest, and command what thou wilt" (X,31,45).Er kam, um leidenschaftlich gegen Augustinus Quietismus, in seinem Gebet in den Bekenntnissen zum Ausdruck: "Gib, was du befiehlst, und befiehl, was du willst" (X, 31,45).

When the Visigoths surged upon Rome in 410 / 411, Pelagius sought refuge in Africa.Wenn die Westgoten auf Rom stieg in 410/411, suchte Pelagius Zuflucht in Afrika.After avoiding an encounter with Augustine, he moved on to Jerusalem, where he gained a good reputation. Nach Vermeidung einer Begegnung mit Augustinus, zog er nach Jerusalem, wo er einen guten Ruf.No one took offense at his teaching.Niemand nahm Anstoß an seiner Lehre.

Meanwhile in Africa, Pelagius's pupil Coelestius, a less cautious and more superficial man, had pointedly drawn out the consequences of Pelagius's teaching on freedom.Inzwischen in Afrika, hatte Pelagius Schüler Coelestius eine weniger vorsichtige und eher oberflächlichen Mann, pointiert die Folgen des Pelagius die Lehre über die Freiheit gezogen.Churchmen in the area of Carthage solemnly charged him with heresy.Kirchenmänner im Bereich von Karthago feierlich beschuldigte ihn der Ketzerei.According to Augustine, Coelestius did not accept the "remission of sins" in infant baptism.Nach Augustinus hat Coelestius nicht akzeptieren, die "Vergebung der Sünden" in Kindertaufe. Such an assertion of "innocence" of newborn babies denied the basic relationship in which all men stand "since Adam."Eine solche Behauptung der "Unschuld" von Neugeborenen verweigert die grundlegende Beziehung, in der alle Männer stehen "seit Adam."It was claiming that unredeemed man is sound and free to do all good.Es wurde behauptet, dass unerlösten Menschen Sound und kostenlos an um alle Gutes tun ist.It was rendering salvation by Christ superfluous.Es wurde Rendern Erlösung durch Christus überflüssig.

Augustine sent his own disciple Orosius to the East in an attempt to gain the condemnation of Pelagius.Augustine schickte seine eigenen Jünger Orosius nach Osten in einem Versuch, die Verurteilung des Pelagius zu gewinnen.But in the East churchmen were unable to see anything more than an obstinate quarrel about trivialities.Aber im Osten Kirchenmänner konnten nichts mehr als ein hartnäckiger Streit um Nichtigkeiten zu sehen.They acquitted Pelagius, a decision that infuriated the Africans, who turned toward Rome and compelled Pope Innocent I to expressly condemn the new heresy.Sie freigesprochen Pelagius, eine Entscheidung, die die Afrikaner wütend, die nach Rom gedreht und gezwungen Papst Innozenz I. ausdrücklich verurteilen die neue Ketzerei.

The keystone of Pelagianism is the idea of man's unconditional free will and his moral responsibility. In creating man God did not subject him, like other creatures, to the law of nature but gave him the unique privilege of accomplishing the divine will by his own choice.Der Schlussstein des Pelagianismus ist die Idee des Menschen bedingungslose freien Willen und seine moralische Verantwortung. In der Erschaffung des Menschen Gott nicht unterwerfen ihn, wie andere Geschöpfe, dem Gesetz der Natur, sondern gab ihm das einzigartige Privileg Erfüllung des göttlichen Willens durch seine eigene Wahl .This possibility of freely choosing the good entails the possibility of choosing evil. Diese Möglichkeit der freien Wahl der guten birgt die Möglichkeit der Wahl Bösen.

According to Pelagius there are three features in human action: power (posse), will (velle), and the realization (esse).Nach Pelagius gibt es drei Funktionen im menschlichen Handeln: Leistung (posse), Wille (velle) und die Realisierung (esse).The first comes exclusively from God; the other two belong to man.Die erste stammt ausschließlich von Gott, die beiden anderen gehören zu den Menschen. Thus, as man acts, he merits praise or blame.So, wie der Mensch handelt, loben er verdient oder tadeln. Whatever his followers may have said, Pelagius himself held the conception of a divine law proclaiming to men what they ought to do and setting before them the prospect of supernatural rewards and punishments.Was auch immer seine Anhänger gesagt haben, statt Pelagius selbst die Vorstellung von einem göttlichen Gesetz zu verkünden, den Menschen, was sie tun sollten und Einstellung vor ihnen die Aussicht auf übernatürliche Belohnungen und Strafen.If man enjoys freedom of choice, it is by the express bounty of his Creator; he ought to use it for those ends that God prescribes.Wenn der Mensch genießt die Freiheit der Wahl, ist es durch die ausdrückliche Kopfgeld von seinem Schöpfer, er sollte es für die Enden, dass Gott vorschreibt verwenden.

The rest of Pelagianism flows from this central thought of freedom.Der Rest des Pelagianismus fließt von diesem zentralen Gedanken der Freiheit.First, it rejects the idea that man's will has any intrinsic bias in favor of wrongdoing as a result of the fall.Zunächst lehnt er die Idee, dass der Wille des Menschen eine intrinsische Bevorzugung von Fehlverhalten als Folge des Sündenfalls hat. Since each soul is created immediately by God, as Pelagius believed, then it cannot come into the world soiled by original sin transmitted from Adam.Da jede Seele ist unmittelbar von Gott geschaffen, wie Pelagius glaubt, dann kann es nicht in die Welt verschmutzt durch die Erbsünde von Adam übertragen zu kommen.Before a person begins exercising his will, "there is only in him what God has created."Bevor eine Person beginnt Ausübung seines Willens, "gibt es nur in ihm, was Gott geschaffen hat."The effect of infant baptism, then, is not eternal life but "spiritual illumination, adoption as children of God, citizenship of the heavenly Jerusalem."Die Wirkung der Kindertaufe, dann ist nicht das ewige Leben, sondern "spirituelle Erleuchtung, die Annahme als Kinder Gottes, die Staatsangehörigkeit des himmlischen Jerusalem."

Second, Pelagius considers grace purely an external aid provided by God. He leaves no room for any special interior action of God upon the soul.Zweitens ist Pelagius Gnade rein externe Hilfe von Gott zur Verfügung gestellt. Er lässt keinen Raum für irgendeinen speziellen Innenraum Handeln Gottes auf die Seele.By "grace" Pelagius really means free will itself or the revelation of God's law through reason, instructing us in what we should do and holding out to us eternal sanctions.Mit "Gnade" Pelagius wirklich bedeutet freien Willen selbst oder die Offenbarung von Gottes Gesetz durch Vernunft, weist uns in dem, was wir tun sollten, und hielt uns ewiges Sanktionen.Since this revelation has become obscured through evil customs, grace now includes the law of Moses and the teaching and example of Christ.Da diese Offenbarung geworden verdeckt durch böse Sitten, Gnade beinhaltet nun das Gesetz des Mose und der Lehre und dem Beispiel Christi.

This grace is offered equally to all.Diese Gnade wird gleichmäßig auf alle angeboten.God is no respecter of persons.Gott ist kein Ansehen der Person. By merit alone men advance in holiness.Durch Verdienst allein Männern Fortschritt in Heiligkeit.God's predestination operates according to the quality of the lives God foresees men will lead.Gottes Vorherbestimmung arbeitet nach der Qualität des Lebens Gott sieht Männern führen wird.

Theologians often describe Pelagianism as a form of naturalism.Theologen beschreiben oft Pelagianism als eine Form des Naturalismus.But this label scarcely does justice to its religious spirit.Aber dieses Label kaum gerecht seiner religiösen Geist.Defective though the system is in its recognition of man's weakness, it does reflect an awareness of man's high calling and the claims of the moral law.Fehlerhafte wenn das System in seiner Anerkennung der die Schwäche des Menschen, es spiegelt das Bewusstsein des Menschen hohe Berufung und den Ansprüchen des moralischen Gesetzes.Yet Pelagianism's one - sidedness remains an inadequate interpretation of Christianity. Doch Pelagianism die ein - Einseitigkeit bleibt eine unzureichende Auslegung des Christentums.This was especially so after Coelestius pushed into the foreground the denial of original sin, the teaching that Adam was created mortal, and the idea that children are eligible for eternal life even without baptism.Das galt vor allem nach Coelestius geschoben in den Vordergrund die Leugnung der Erbsünde, die Lehre, dass Adam erschaffen wurde sterblich, und die Idee, dass Kinder Anspruch auf das ewige Leben auch ohne Taufe sind.This rosy view of human nature and inadequate understanding of divine grace was finally condemned in 431 at the Council of Ephesus.Diese rosige Sicht der menschlichen Natur und unzureichendes Verständnis der göttlichen Gnade wurde schließlich in 431 auf dem Konzil von Ephesus verurteilt.

BL Shelley BL Shelley
(Elwell Evangelical Dictionary)(Elwell Evangelical Dictionary)

Bibliography Bibliographie
G Bonner, Augustine and Modern Research on Pelagianism; P Brown, Religion and Society in the Age of St. Augustine; RF Evans, Pelagius: Inquiries and Reappraisals; J Ferguson, Pelagius.G Bonner, Augustinus und Moderne Forschung auf Pelagianism; P Brown, Religion und Gesellschaft im Zeitalter der St. Augustine, RF Evans, Pelagius: Anfragen und Neubewertungen, J Ferguson, Pelagius.


Pelagius and PelagianismPelagius und Pelagianism

Catholic InformationKatholische Informationen

Pelagianism received its name from Pelagius and designates a heresy of the fifth century, which denied original sin as well as Christian grace.Pelagianism erhielt seinen Namen von Pelagius und bezeichnet eine Häresie des fünften Jahrhunderts, die Erbsünde als auch christliche Gnade verweigert.

Life and Writings of PelagiusLife and Writings of Pelagius

Apart from the chief episodes of the Pelagian controversy, little or nothing is known about the personal career of Pelagius.Abgesehen von den wichtigsten Folgen der Pelagian Kontroverse, ist wenig oder nichts über die persönliche Karriere des Pelagius bekannt.It is only after he bade a lasting farewell to Rome in AD 411 that the sources become more abundant; but from 418 on history is again silent about his person.Es ist nur, nachdem er einen dauerhaften Abschied von Rom in AD 411, dass die Quellen reichlicher geworden, aber von 418 auf Geschichte schwieg wieder über seine Person.As St. Augustine (De peccat. orig., xxiv) testifies that he lived in Rome "for a very long time", we may presume that he resided there at least since the reign of Pope Anastasius (398-401).Als St. Augustine (De peccat. Orig., Xxiv) bezeugt, dass er in Rom lebte "für eine sehr lange Zeit", so können wir davon ausgehen, dass er dort wohnte mindestens seit der Regierungszeit von Papst Anastasius (398-401). But about his long life prior to the year 400 and above all about his youth, we are left wholly in the dark. Aber über sein langes Leben vor dem Jahr 400 und vor allem über seine Jugend, sind wir ganz im Dunkeln gelassen.Even the country of his birth is disputed.Auch das Land seiner Geburt, ist umstritten. While the most trustworthy witnesses, such as Augustine, Orosius, Prosper, and Marius Mercator, are quite explicit in assigning Britain as his native country, as is apparent from his cognomen of Brito or Britannicus, Jerome (Praef. in Jerem., lib. I and III) ridicules him as a "Scot" (loc. cit., "habet enim progeniem Scoticae gentis de Britannorum vicinia"), who being "stuffed with Scottish porridge" (Scotorum pultibus proegravatus) suffers from a weak memory.Während die meisten vertrauenswürdige Zeugen, wie Augustinus, Orosius, Prosper und Marius Mercator, ganz explizit sind bei der Vergabe Großbritannien als seine Heimat, wie es aus seinem Beinamen Brito oder Britannicus, Jerome (Praef. in Jerem., Lib sichtbar. I und III) verspottet ihn als "Scot" (aaO. "habet enim progeniem Scoticae gentis de Britannorum Vicinia"), die "gefüllt mit schottischen Porridge" wird (Scotorum pultibus proegravatus) leidet unter einem schwachen Gedächtnis.Rightly arguing that the "Scots" of those days were really the Irish, H. Zimmer ("Pelagius in Ireland", p.20, Berlin, 1901) has advanced weighty reasons for the hypothesis that the true home of Pelagius must be sought in Ireland, and that he journeyed through the southwest of Britain to Rome.Recht argumentieren, dass die "Schotten" jener Tage waren wirklich die Iren, H. Zimmer ("Pelagius in Irland", S.20, Berlin, 1901) hat gewichtige Gründe für die Hypothese entwickelt, dass die wahre Heimat des Pelagius in gesucht werden muss Irland, und dass er auf dem Wege durch den Südwesten von England nach Rom.Tall in stature and portly in appearance (Jerome, loc. cit., "grandis et corpulentus"), Pelagius was highly educated, spoke and wrote Latin as well as Greek with great fluency and was well versed in theology.Tall in Statur und behäbige Erscheinung (Jerome, loc. Cit., "Grandis et corpulentus"), wurde Pelagius hoch gebildet, sprach und schrieb Latin sowie griechische mit großer Geläufigkeit und wurde auch in der Theologie bewandert.Though a monk and consequently devoted to practical asceticism, he never was a cleric; for both Orosius and Pope Zosimus simply call him a "layman".Obwohl ein Mönch und damit zur praktischen Askese gewidmet, er war nie ein Geistlicher; sowohl für Orosius und Papst Zosimus einfach nennen ihn einen "Laien".In Rome itself he enjoyed the reputation of austerity, while St. Augustine called him even a "saintly man", vir sanctus: with St. Paulinus of Nola (405) and other prominent bishops, he kept up an edifying correspondence, which he used later for his personal defence.In Rom selbst genoss er den Ruf der Sparsamkeit, während St. Augustine nannte ihn sogar einen "heiligen Mann", vir sanctus: mit St. Paulinus von Nola (405) und andere prominente Bischöfe, hielt er eine erbauliche Korrespondenz, die er verwendet später für seine persönliche Verteidigung.

During his sojourn in Rome he composed several works: "De fide Trinitatis libri III", now lost, but extolled by Gennadius as "indispensable reading matter for students"; "Eclogarum ex divinis Scripturis liber unus", in the main collection of Bible passages based on Cyprian's "Testimoniorum libri III", of which St. Augustine has preserved a number of fragments; "Commentarii in epistolas S. Pauli", elaborated no doubt before the destruction of Rome by Alaric (410) and known to St. Augustine in 412.Während seines Aufenthalts in Rom komponierte er mehrere Werke: "De fide Trinitatis libri III", jetzt verloren, aber gepriesen durch Gennadius als "unverzichtbar Lektüre für Studenten", "Eclogarum ex divinis Scripturis liber unus", in der Haupt-Sammlung von Bibelstellen basierend auf Cyprian "Testimoniorum libri III", von denen St. Augustine eine Reihe von Fragmenten erhalten hat; "Commentarii in epistolas S. Pauli", erarbeitet keinen Zweifel daran, vor der Zerstörung Roms durch Alarich (410) und bekannte St. Augustine in 412.Zimmer (loc. cit.) deserves credit for having rediscovered in this commentary on St. Paul the original work of Pelagius, which had, in the course of time, been attributed to St. Jerome (PL, XXX, 645-902).Zimmer (aaO.) Verdient Anerkennung dafür, dass in diesem Kommentar zu St. Paul die ursprüngliche Arbeit von Pelagius, die im Laufe der Zeit, um St. Jerome (PL, XXX, 645-902) zugeschrieben hatte wiederentdeckt.A closer examination of this work, so suddenly become famous, brought to light the fact that it contained the fundamental ideas which the Church afterwards condemned as "Pelagian heresy".Eine nähere Untersuchung dieser Arbeit, so plötzlich berühmt geworden, brachte die Tatsache, dass sie die grundlegenden Ideen, die die Kirche danach als "Pelagian Häresie" verurteilt enthaltenen leuchten. In it Pelagius denied the primitive state in paradise and original sin (cf. PL, XXX, 678, "Insaniunt, qui de Adam per traducem asserunt ad nos venire peccatum"), insisted on the naturalness of concupiscence and the death of the body, and ascribed the actual existence and universality of sin to the bad example which Adam set by his first sin. In ihm Pelagius den primitiven Zustand im Paradies und der Erbsünde (vgl. PL, XXX, 678, "Insaniunt, qui de Adam pro traducem asserunt ad nos venire peccatum") verweigert, bestand auf die Natürlichkeit der Begierde und dem Tod des Körpers, und schrieb die tatsächliche Existenz und die Universalität der Sünde das schlechte Beispiel, das Adam von seinem ersten Sünde gesetzt.As all his ideas were chiefly rooted in the old, pagan philosophy, especially in the popular system of the Stoics, rather than in Christianity, he regarded the moral strength of man's will (liberum arbitrium), when steeled by asceticism, as sufficient in itself to desire and to attain the loftiest ideal of virtue.Wie alle seine Ideen wurden vor allem in den alten, heidnischen Philosophie, vor allem in der beliebten System der Stoiker, eher als im Christentum verwurzelt ist, betrachtete er die moralische Kraft des Menschen Wille (liberum arbitrium), wenn durch Askese gestählt, als ausreichend an sich zu wünschen und die höchsten Ideal der Tugend zu erreichen.The value of Christ's redemption was, in his opinion, limited mainly to instruction (doctrina) and example (exemplum), which the Saviour threw into the balance as a counterweight against Adam's wicked example, so that nature retains the ability to conquer sin and to gain eternal life even without the aid of grace.Der Wert der Erlösung Christi, wurde seiner Meinung nach vor allem auf Anweisung (doctrina) und Beispiel (exemplum), die der Heiland in die Waagschale als Gegengewicht gegen böse beispielsweise Adams warf begrenzt, so dass die Natur die Fähigkeit behält, Sünde zu besiegen und ewiges Leben zu erlangen, auch ohne die Hilfe der Gnade.By justification we are indeed cleansed of our personal sins through faith alone (loc. cit., 663, "per solam fidem justificat Deus impium convertendum"), but this pardon (gratia remissionis) implies no interior renovation of sanctification of the soul.Durch die Rechtfertigung werden wir in der Tat rein von unserer persönlichen Sünden allein durch den Glauben (aaO., 663, "pro SOLAM fidem BEGRÜNDUNG Deus impium convertendum"), aber diese Entschuldigung (gratia remissionis) impliziert keine Innenrenovierung der Heiligung der Seele. How far the sola-fides doctrine "had no stouter champion before Luther than Pelagius" and whether, in particular, the Protestant conception of fiducial faith dawned upon him many centuries before Luther, as Loofs ("Realencyklopädies fur protest. Theologie", XV, 753, Leipzig, 1904) assumes, probably needs more careful investigation.Wie weit die sola fides-Lehre "hatte keine stouter Weltmeister vor Luther als Pelagius" und ob insbesondere die protestantische Vorstellung von fiducial Glaubens ihm viele Jahrhunderte vor Luther dämmerte, als Loofs ("Realencyklopädies Pelz Protest. Theologie", XV, 753, Leipzig, 1904) geht davon aus, braucht wahrscheinlich genauere Untersuchung.For the rest, Pelagius would have announced nothing new by this doctrine, since the Antinomists of the early Apostolic Church were already familiar with "justification by faith alone" (cf. JUSTIFICATION); on the other hand, Luther's boast of having been the first to proclaim the doctrine of abiding faith, might well arouse opposition.Für den Rest, Pelagius wäre nichts Neues durch diese Lehre angekündigt haben, da die Antinomists der frühen apostolischen Kirche waren bereits mit "Rechtfertigung allein durch den Glauben" (vgl. Begründung), auf der anderen Seite, nachdem Luthers Prahlerei war die erste die Lehre von der unerschütterlichen Glauben zu verkünden, könnte auch wecken Opposition.However, Pelagius insists expressly (loc. cit. 812), "Ceterum sine operibus fidei, non legis, mortua est fides".Allerdings beharrt Pelagius ausdrücklich (aaO. 812), "Ceterum sine operibus fidei, nicht legis, mortua est fides".But the commentary on St. Paul is silent on one chief point of doctrine, ie the significance of infant baptism, which supposed that the faithful were even then clearly conscious of the existence of original sin in children.Aber die Kommentare zu St. Paul ist auf ein Hauptpunkt der Lehre schweigen, dh die Bedeutung der Kindertaufe, was bedeutet, dass die Gläubigen schon damals deutlich bewusst von der Existenz der Erbsünde bei Kindern soll.

To explain psychologically Pelagius's whole line of thought, it does not suffice to go back to the ideal of the wise man, which he fashioned after the ethical principles of the Stoics and upon which his vision was centred.Um psychologisch zu erklären Pelagius die ganze Linie des Denkens, genügt es nicht, zurück zu gehen, um dem Ideal des Weisen, die er nach den ethischen Grundsätzen der Stoiker und auf denen seine Vision wurde zentriert gestaltet.We must also take into account that his intimacy with the Greeks developed in him, though unknown to himself, a one-sidedness, which at first sight appears pardonable.Wir müssen auch berücksichtigen, dass seine Intimität mit den Griechen in ihm entwickelt, obwohl bekannt zu sich selbst, eine Einseitigkeit, die auf den ersten Blick scheint verzeihlich.The gravest error into which he and the rest of the Pelagians fell, was that they did not submit to the doctrinal decisions of the Church.Der schwerwiegendste Fehler in dem er und der Rest der Pelagians fiel, war, dass sie nicht zu den dogmatischen Entscheidungen der Kirche einreichen.While the Latins had emphasized the guilt rather than its punishment, as the chief characteristic of original sin, the Greeks on the other hand (even Chrysostom) laid greater stress on the punishment than on the guilt.Während die Lateiner die Schuld, anstatt seine Strafe betont hatte, als Hauptmerkmal der Erbsünde, legten die Griechen auf der anderen Seite (auch Chrysostomus) größeres Gewicht auf die Strafe als auf der Schuld.Theodore of Mopsuestia went even so far as to deny the possibility of original guilt and consequently the penal character of the death of the body.Theodore von Mopsuestia ging sogar so weit, die Möglichkeit der ursprünglichen Schuld und damit die strafrechtlichen Charakter der Tod des Körpers zu leugnen. Besides, at that time, the doctrine of Christian grace was everywhere vague and undefined; even the West was convinced of nothing more than that some sort of assistance was necessary to salvation and was given gratuitously, while the nature of this assistance was but little understood.Außerdem in dieser Zeit war die Lehre der christlichen Gnade überall vage und unbestimmt, auch der Westen nichts mehr als dass irgendeine Art von Hilfe war notwendig, um das Heil überzeugt und wurde grundlos gegeben, während die Natur dieser Hilfe war, aber wenig verstanden .In the East, moreover, as an offset to widespread fatalism, the moral power and freedom of the will were at times very strongly or even too strongly insisted on assisting grace being spoken of more frequently than preventing grace (see GRACE).Im Osten zudem als Offset weit verbreiteten Fatalismus, waren die moralische Kraft und die Freiheit des Willens zu Zeiten sehr stark oder sogar zu stark darauf bestanden, auf die Unterstützung Gnade wird der häufiger als Verhinderung Gnade gesprochen (siehe GRACE).It was due to the intervention of St. Augustine and the Church, that greater clearness was gradually reached in the disputed questions and that the first impulse was given towards a more careful development of the dogmas of original sin and grace.Es war aufgrund der Intervention des heiligen Augustinus und die Kirche, dass eine größere Klarheit allmählich in den strittigen Fragen erreicht ist und dass der erste Impuls war in Richtung einer sorgfältigen Entwicklung der Dogmen der Erbsünde und Gnade gegeben.

Pelagius and Caelestius (411-415)Pelagius und Caelestius (411-415)

Of far-reaching influence upon the further progress of Pelagianism was the friendship which Pelagius contracted in Rome with Caelestius, a lawyer of noble (probably Italian) descent.Von weitreichender Einfluss auf den weiteren Verlauf des Pelagianism war die Freundschaft, die vertraglich in Rom mit Caelestius, ein Rechtsanwalt aus edlem (wahrscheinlich Italienisch) Abstieg Pelagius. A eunuch by birth, but endowed with no mean talents, Caelestius had been won over to asceticism by his enthusiasm for the monastic life, and in the capacity of a lay-monk he endeavoured to convert the practical maxims learnt from Pelagius, into theoretical principles, which successfully propagated in Rome.Ein Eunuch von Geburt, aber begabt ohne mittlere Talente, Caelestius übernommen worden waren, zur Askese durch seine Begeisterung für das monastische Leben gewonnen, und in der Kapazität eines Laien-Mönch bemühte er sich, wandeln die praktische Maximen aus Pelagius gelernt, in theoretischen Grundlagen , die erfolgreich propagiert in Rom. St. Augustine, while charging Pelagius with mysteriousness, mendacity, and shrewdness, calls Caelestius (De peccat. orig., xv) not only "incredibly loquacious", but also open-hearted, obstinate, and free in social intercourse.St. Augustine, während des Ladevorgangs Pelagius mit Rätselhaftigkeit, Verlogenheit, und Klugheit, ruft Caelestius (De peccat. Orig., Xv) nicht nur "unglaublich geschwätzig", sondern auch offenherzig, eigensinnig, und frei im gesellschaftlichen Verkehr.Even if their secret or open intrigues did not escape notice, still the two friends were not molested by the official Roman circles.Auch wenn ihre geheime oder offene Intrigen nicht entging Ankündigung, noch die beiden Freunde wurden nicht belästigt von den offiziellen römischen Kreisen.But matters changed when in 411 they left the hospitable soil of the metropolis, which had been sacked by Alaric (410), and set sail for North Africa.Aber die Dinge ändern, wenn in 411 sie die gastfreundlichen Boden der Metropole, die durch Alarich (410) wurde entlassen, und setzt die Segel für Nordafrika verlassen.When they landed on the coast near Hippo, Augustine, the bishop of that city, was absent, being fully occupied in settling the Donatist disputes in Africa.Als sie an der Küste in der Nähe Hippo, Augustine gelandet, der Bischof dieser Stadt, abwesend war, ist voll besetzt bei der Beilegung der Streitigkeiten Donatist in Afrika.Later, he met Pelagius in Carthage several times, without, however, coming into closer contact with him. Später traf er Pelagius in Carthage mehrmals, ohne jedoch kommen in engeren Kontakt mit ihm.After a brief sojourn in North Africa, Pelagius travelled on to Palestine, while Caelestius tried to have himself made a presbyter in Carthage.Nach einem kurzen Aufenthalt in Nordafrika reiste Pelagius nach Palästina, während Caelestius versucht zu haben, sich selbst machte einen Presbyter in Karthago.But this plan was frustrated by the deacon Paulinus of Milan, who submitted to the bishop, Aurelius, a memorial in which six theses of Caelestius -- perhaps literal extracts from his lost work "Contra traducem peccati" -- were branded as heretical.Vielleicht wörtliche Auszüge aus seinem verlorenen Arbeit "Contra traducem peccati" - - als häretisch gebrandmarkt wurden aber dieser Plan wurde durch den Diakon Paulinus von Mailand, der dem Bischof, Aurelius, ein Denkmal, in dem sechs Thesen Caelestius eingereicht frustriert.These theses ran as follows: Diese Thesen lautete wie folgt:

Even if Adam had not sinned, he would have died.Auch wenn Adam nicht gesündigt hätte, wäre er gestorben.

Adam's sin harmed only himself, not the human race.Adams Sünde geschädigt nur sich selbst, nicht der menschlichen Rasse.

Children just born are in the same state as Adam before his fall.Kinder gerade geboren sind in dem gleichen Zustand wie Adam vor seinem Sturz.

The whole human race neither dies through Adam's sin or death, nor rises again through the resurrection of Christ.Die ganze menschliche Rasse weder stirbt durch Adams Sünde und Tod, noch steigt wieder durch die Auferstehung Christi.

The (Mosaic Law) is as good a guide to heaven as the Gospel.Die (Mosaic Law) ist so gut eine Anleitung zum Himmel wie das Evangelium.

Even before the advent of Christ there were men who were without sin.Schon vor der Ankunft Christi gab es Männer, die ohne Sünde sind.

On account of these doctrines, which clearly contain the quintessence of Pelagianism, Caelestius was summoned to appear before a synod at Carthage (411); but he refused to retract them, alleging that the inheritance of Adam's sin was an open question and hence its denial was no heresy.Auf Grund dieser Lehren, die eindeutig enthalten die Quintessenz Pelagianism wurde Caelestius aufgefordert, vor einer Synode in Karthago (411) erscheinen, aber er weigerte sich, sie zurückzunehmen, wonach die Vererbung der Sünde Adams eine offene Frage war und damit seine Leugnung war keine Häresie.As a result he was not only excluded from ordination, but his six theses were condemned.Als Folge wurde er nicht nur von der Ordination ausgeschlossen, aber seine sechs Thesen wurden verurteilt.He declared his intention of appealing to the pope in Rome, but without executing his design went to Ephesus in Asia Minor, where he was ordained a priest.Er erklärte seine Absicht, der Appell an den Papst in Rom, aber ohne Ausführung seines Entwurfs ging an Ephesus in Kleinasien, wo er zum Priester geweiht wurde.

Meanwhile the Pelagian ideas had infected a wide area, especially around Carthage, so that Augustine and other bishops were compelled to take a resolute stand against them in sermons and private conversations.Inzwischen sind die Pelagian Ideen hatten einen weiten Bereich infiziert, vor allem rund um Carthage, so dass Augustinus und andere Bischöfe gezwungen waren, eine entschlossene Haltung gegen sie in Predigten und private Gespräche zu nehmen.Urged by his friend Marcellinus, who "daily endured the most annoying debates with the erring brethren", St. Augustine in 412 wrote the famous works: "De peccatorum meritis et remissione libri III" (PL, XLIV, 109 sqq.) and "De spiritu et litera" (ibid., 201 sqq.), in which he positively established the existence of original sin, the necessity of infant baptism, the impossibility of a life without sin, and the necessity of interior grace (spiritus) in opposition to the exterior grace of the law (litera).Angetrieben von seinem Freund Marcellinus, die "täglich ertragen die meisten lästigen Debatten mit den irrenden Brüder", schrieb St. Augustine in 412 der bekanntesten Werke: "De peccatorum meritis et remissione libri III" (PL, XLIV, 109 sqq.) Und " De spiritu et litera "(ebd., 201 ff.)., in denen er positiv festgestellt, die Existenz der Erbsünde, die Notwendigkeit der Kindertaufe, die Unmöglichkeit, ein Leben ohne Sünde, und die Notwendigkeit der innere Gnade (spiritus) in der Opposition nach außen Gnade des Gesetzes (Literatur).When in 414 disquieting rumours arrived from Sicily and the so-called "Definitiones Caelestii" (reconstructed in Garnier, "Marii Mercatoris Opera", I, 384 sqq., Paris, 1673), said to be the work of Caelestius, were sent to him, he at once (414 or 415) published the rejoinder, "De perfectione justitiae hominis" (PL, XLIV, 291 sqq.), in which he again demolished the illusion of the possibility of complete freedom from sin.Wenn in 414 beunruhigende Gerüchte aus Sizilien und der sogenannten "Definitiones Caelestii" angekommen (rekonstruiert Garnier, "Marii Mercatoris Opera", I, 384 ff.., Paris, 1673), der das Werk Caelestius sein, wurden geschickt ihn, er auf einmal (414 oder 415) veröffentlichte die Gegenerwiderung "De perfectione justitiae hominis" (PL, XLIV, 291 ff.)., in dem er wieder abgerissen, die Illusion von der Möglichkeit der vollständigen Freiheit von der Sünde.Out of charity and in order to win back the erring the more effectually, Augustine, in all these writings, never mentioned the two authors of the heresy by name.Aus Nächstenliebe und um zurück zu gewinnen, die irrende desto wirksamer, Augustinus, in all diesen Schriften nie erwähnt die beiden Autoren der Häresie mit Namen.Meanwhile Pelagius, who was sojourning in Palestine, did not remain idle; to a noble Roman virgin, named Demetrias, who at Alaric's coming had fled to Carthage, he wrote a letter which is still extant (in PL, XXX, 15-45) and in which he again inculcated his Stoic principles of the unlimited energy of nature.Inzwischen Pelagius, die in Palästina weilte wurde, nicht untätig bleiben; zu einer edlen römischen Jungfrau, benannt Demetrias, der an Alaric Kommen hatte nach Karthago geflohen, schrieb er einen Brief, der noch vorhanden (in PL, XXX, 15-45) und in dem er wieder eingeschärft seinem stoischen Prinzipien der unbegrenzten Energie der Natur.Moreover, he published in 415 a work, now lost, "De natura", in which he attempted to prove his doctrine from authorities, appealing not only to the writings of Hilary and Ambrose, but also to the earlier works of Jerome and Augustine, both of whom were still alive.Darüber hinaus veröffentlichte er in 415 eine Arbeit, jetzt verloren, "De natura", in dem er seine Lehre von den Behörden zu beweisen versucht, unter Berufung nicht nur auf die Schriften von Hilary und Ambrose, sondern auch zu den früheren Arbeiten von Hieronymus und Augustinus, beide noch am Leben waren.The latter answered at once (415) by his treatise "De natura et gratia" (PL, XLIV, 247 sqq.).Dieser antwortete auf einmal (415) durch seine Abhandlung "De natura et gratia" (PL, XLIV, 247 sqq.).Jerome, however, to whom Augustine's pupil Orosius, a Spanish priest, personally explained the danger of the new heresy, and who had been chagrined by the severity with which Pelagius had criticized his commentary on the Epistle to the Ephesians, thought the time ripe to enter the lists; this he did by his letter to Ctesiphon (Ep. cxxliii) and by his graceful "Dialogus contra Pelagianos" (PL, XXIII, 495 sqq.).Jerome, aber, denen Augustine Schüler Orosius, ein spanischer Priester, persönlich erläutert die Gefahr der neuen Ketzerei, und wer hatte sich nach dem Schweregrad wurde geärgert, mit denen Pelagius hatte seinem Kommentar zum Brief an die Epheser kritisiert, dachte die Zeit reif, Geben Sie die Listen; dies tat er durch seinen Brief an Ktesiphon (Ep. cxxliii) und durch seine anmutige "Dialogus contra Pelagianos" (PL, XXIII, 495 sqq.).He was assisted by Orosius, who, forthwith accused Pelagius in Jerusalem of heresy.Er wurde von Orosius unterstützt, die, unverzüglich Pelagius Angeklagten in Jerusalem der Häresie.Thereupon, Bishop John of Jerusalem "dearly loved" (St. Augustine, "Ep. clxxix") Pelagius and had him at the time as his guest.Daraufhin Bischof Johannes von Jerusalem "geliebten" (St. Augustine, "Ep. Clxxix") Pelagius und hatte ihn damals als seinen Gast.He convoked in July, 415, a diocesan council for the investigation of the charge.Er berief im Juli, 415, a Diözesanrat für die Untersuchung der Ladung.The proceedings were hampered by the fact that Orosius, the accusing party, did not understand Greek and had engaged a poor interpreter, while the defendant Pelagius was quite able to defend himself in Greek and uphold his orthodoxy.Das Verfahren wurde durch die Tatsache, dass Orosius, die anklagende Partei, nicht verstehen, griechischen und engagiert hatte eine schlechte Dolmetscher, während die Beklagten Pelagius war durchaus in der Lage, sich in der griechischen verteidigen und seine Orthodoxie behindert.However, according to the personal account (written at the close of 415) of Orosius (Liber apolog. contra Pelagium, PL, XXXI, 1173), the contesting parties at last agreed to leave the final judgment on all questions to the Latins, since both Pelagius and his adversaries were Latins, and to invoke the decision of Innocent I; meanwhile silence was imposed on both parties.Doch nach dem persönlichen Konto (geschrieben am Ende des 415) von Orosius (Liber apolog. Contra Pelagium, PL, XXXI, 1173) einigten sich die streitenden Parteien endlich das endgültige Urteil in allen Fragen lassen den Lateinern, da sowohl Pelagius und seine Gegner waren Lateiner, und die Entscheidung von Innozenz rufe ich, inzwischen Stille wurde für beide Parteien auferlegt. But Pelagius was granted only a short respite.Aber Pelagius wurde nur eine kurze Atempause gewährt.For in the very same year, the Gallic bishops, Heros of Arles and Lazarus of Aix, who, after the defeat of the usurper Constantine (411), had resigned their bishoprics and gone to Palestine, brought the matter before Bishop Eulogius of Caesarea, with the result that the latter summoned Pelagius in December, 415, before a synod of fourteen bishops, held in Diospolis, the ancient Lydda.Denn im selben Jahr die gallischen Bischöfe, brachte Heros von Arles und Lazarus von Aix, der nach der Niederlage der Usurpator Konstantin (411), ihre Bistümer zurückgetreten war gegangen und nach Palästina, die Angelegenheit vor Bishop Eulogius von Cäsarea, mit dem Ergebnis, dass diese Pelagius im Dezember, 415 gerufen, vor einer Synode von vierzehn Bischöfe, in Diospolis, die alte Lydda statt.But fortune again favoured the heresiarch.Aber das Glück wieder begünstigte die heresiarch. About the proceedings and the issue we are exceptionally well informed through the account of St. Augustine, "De gestis Pelagii" (PL, XLIV, 319 sqq.), written in 417 and based on the acts of the synod.Über das Verfahren und die Frage, die wir sind außergewöhnlich gut über die Konten der St. Augustine informiert, "De gestis Pelagii" (PL, XLIV, 319 ff.)., Geschrieben in 417 und auf der Grundlage der Akten der Synode. Pelagius punctually obeyed the summons, but the principal complainants, Heros and Lazarus, failed to make their appearance, one of them being prevented by ill-health.Pelagius pünktlich befolgt die Vorladung, aber die wichtigsten Beschwerdeführer, Heros und Lazarus, nicht um ihr Aussehen, einer von ihnen durch Krankheit verhindert machen. And as Orosius, too, derided and persecuted by Bishop John of Jerusalem, had departed, Pelagius met no personal plaintiff, while he found at the same time a skillful advocate in the deacon Anianus of Celeda (cf. Hieronym., "Ep. cxliii", ed. Vallarsi, I, 1067). Und wie Orosius auch verspottet und verfolgt von Bischof Johannes von Jerusalem, verlassen hatte, traf Pelagius keine persönliche Kläger, während er zur gleichen Zeit ein geschickter Anwalt in dem Diakon Anianus der Celeda (vgl. Hieronym. "Ep. Cxliii gefunden ", hrsg. Vallarsi, I, 1067).The principal points of the petition were translated by an interpreter into Greek and read only in an extract. Die wichtigsten Punkte der Petition wurden von einem Dolmetscher ins Griechische übersetzt und lesen nur in einem Auszug.Pelagius, having won the good-will of the assembly by reading to them some private letters of prominent bishops among them one of Augustine (Ep. cxlvi) -- began to explain away and disprove the various accusations.Pelagius, gewann den guten Willen der Versammlung durch Lesen sie einige private Briefe von prominenten Bischöfe unter ihnen ein von Augustinus (Ep. CXLVI) - begann weg zu erklären und widerlegen die verschiedenen Vorwürfe.Thus from the charge that he made the possibility of a sinless life solely dependent on free will, he exonerated himself by saying that, on the contrary, he required the help of God (adjutorium Dei) for it, though by this he meant nothing else than the grace of creation (gratia creationis).So aus dem Vorwurf, dass er die Möglichkeit ein Leben ohne Sünde allein abhängig von den freien Willen hat, entlastet er sich von selbst, dass, im Gegenteil, er die Hilfe von Gott (adjutorium Dei) dafür benötigt, auch wenn durch diese meinte er nichts anderes als die Gnade der Schöpfung (gratia Creationis).Of other doctrines with which he had been charged, he said that, formulated as they were in the complaint, they did not originate from him, but from Caelestius, and that he also repudiated them.Von anderen Lehren, mit denen er angeklagt worden war, sagte er, dass, formuliert, wie sie in der Beschwerde waren, sie nicht von ihm stammen, sondern aus Caelestius, und dass er auch abgelehnt ihnen.After the hearing there was nothing left for the synod but to discharge the defendant and to announce him as worthy of communion with the Church.Nach der Anhörung gab es nichts für die Synode übrig, als den Angeklagten entladen und zu verkünden, ihn als würdig Gemeinschaft mit der Kirche.The Orient had now spoken twice and had found nothing to blame in Pelagius, because he had hidden his real sentiments from his judges.Der Orient war jetzt zweimal gesprochen hatte nichts gefunden, in Pelagius schuld, weil er seine wahren Gefühle von seinen Richtern versteckt.

Continuation and End of Controversy (415-418)Fortsetzung und Ende der Kontroverse (415-418)

The new acquittal of Pelagius did not fail to cause excitement and alarm in North Africa, whither Orosius had hastened in 416 with letters from Bishops Heros and Lazarus. Der neue Freispruch Pelagius verfehlte nicht Aufregung und Alarm in Nordafrika führen hatte, wohin Orosius in 416 mit Briefen von Bishops Heros und Lazarus beschleunigt.To parry the blow, something decisive had to be done.Um den Schlag zu parieren, musste etwas Entscheidendes zu tun.In autumn, 416, 67 bishops from Proconsular Africa assembled in a synod at Carthage, which was presided over by Aurelius, while fifty-nine bishops of the ecclesiastical province of Numidia, to which the See of Hippo, St. Augustine's see belonged, held a synod in Mileve.Im Herbst, 416, 67 Bischöfe aus prokonsularischen Afrika in einer Synode versammelten in Karthago, die unter dem Vorsitz von Aurelius wurde, während 59 Bischöfe der Kirchenprovinz von Numidien, zu denen die von Hippo Siehe, siehe St. Augustin gehörte, hielt eine Synode in Mileve.In both places the doctrines of Pelagius and Caelestius were again rejected as contradictory to the Catholic faith.In beiden Orten die Lehren des Pelagius und Caelestius wurden wieder als Widerspruch zum katholischen Glauben abgelehnt.However, in order to secure for their decisions "the authority of the Apostolic See", both synods wrote to Innocent I, requesting his supreme sanction.Allerdings, um für ihre Entscheidungen zu sichern "die Autorität des Apostolischen Stuhls", schrieb beide Synoden Innozenz I. und forderte seine höchste Sanktion.And in order to impress upon him more strongly the seriousness of the situation, five bishops (Augustine, Aurelius, Alypius, Evodius, and Possidius) forwarded to him a joint letter, in which they detailed the doctrine of original sin, infant baptism, and Christian grace (St. Augustine, "Epp. clxxv-vii").Und um ihn stärker beeindrucken den Ernst der Lage, fünf Bischöfe (Augustinus, Aurelius, Alypius, Evodius und Possidius), um ihn in einem gemeinsamen Brief weitergeleitet, in denen sie die Lehre von der Erbsünde, die Kindertaufe detailliert und Christian Gnade (St. Augustine, "Epp. CLXXV-vii").In three separate epistles, dated 27 Jan., 417, the pope answered the synodal letters of Carthage and Mileve as well as that of the five bishops (Jaffé, "Regest.", 2nd ed., nn. 321-323, Leipzig, 1885).In drei getrennten Briefen vom 27. Januar, 417, antwortete der Papst die synodalen Buchstaben von Karthago und Mileve sowie dass der fünf Bischöfe (Jaffé, "Regest.", 2. Aufl.., Nn. 321-323, Leipzig, 1885).Starting from the principle that the resolutions of provincial synods have no binding force until they are confirmed by the supreme authority of the Apostolic See, the pope developed the Catholic teaching on original sin and grace, and excluded Pelagius and Caelestius, who were reported to have rejected these doctrines, form communion with the Church until they should come to their senses (donec resipiscant).Ausgehend von dem Grundsatz, dass die Beschlüsse der Provinzialsynoden keine bindende Kraft haben, bis sie von der höchsten Autorität des Apostolischen Stuhls bestätigt werden, entwickelt der Papst die katholische Lehre von der Erbsünde und Gnade, und ausgeschlossen Pelagius und Caelestius, die berichtet haben, wurden lehnte diese Lehren, bilden die Gemeinschaft der Kirche, bis sie ihre Sinne (Donec resipiscant) kommen sollte.In Africa, where the decision was received with unfeigned joy, the whole controversy was now regarded as closed, and Augustine, on 23 September, 417, announced from the pulpit (Serm., cxxxi, 10 in PL, XXXVIII, 734), "Jam de hac causa duo concilia missa sunt ad Sedem apostolicam, inde etiam rescripta venerunt; causa finita est".In Afrika, wo die Entscheidung mit unverstellte Freude empfangen wurde, war der ganze Streit nun als geschlossene angesehen, und Augustine, am 23. September, 417, von der Kanzel (Serm., CXXXI, 10 in PL, XXXVIII, 734) angekündigt, " Jam de hac causa duo concilia missa sunt ad Sedem apostolicam, inde etiam rescripta venerunt; causa finita est ".(Two synods having written to the Apostolic See about this matter; the replies have come back; the question is settled.) But he was mistaken; the matter was not yet settled.(Zwei Synoden mit dem Apostolischen Stuhl in dieser Angelegenheit geschrieben, die Antworten haben wiederkommen, die Frage geklärt ist.) Aber er irrte sich, die Sache war noch nicht erledigt.

Innocent I died on 12 March, 417, and Zosimus, a Greek by birth, succeeded him.Innozenz I. starb am 12. März 417 und Zosimus, ein griechischer durch Geburt, folgte ihm.Before his tribunal the whole Pelagian question was now opened once more and discussed in all its bearings.Vor seinen Richterstuhl die ganze Pelagian Frage wurde jetzt noch einmal geöffnet und diskutiert in allen seinen Lagern.The occasion for this was the statements which both Pelagius and Caelestius submitted to the Roman See in order to justify themselves.Der Anlass dafür war die Erklärungen, die beide Pelagius und Caelestius hat dem römischen Stuhl, um sich zu rechtfertigen.Though the previous decisions of Innocent I had removed all doubts about the matter itself, yet the question of the persons involved was undecided, viz.Obwohl die früheren Entscheidungen des Innocent hatte ich alle Zweifel an der Sache selbst entfernt, doch die Frage der beteiligten Personen war unschlüssig, nämlich.Did Pelagius and Caelestius really teach the theses condemned as heretical?Haben Pelagius und Caelestius wirklich lehren die Thesen als häretisch verurteilt?Zosimus' sense of justice forbade him to punish anyone with excommunication before he was duly convicted of his error.Zosimus 'Sinn für Gerechtigkeit verbot ihm jemand mit der Exkommunikation zu bestrafen, bevor er ordnungsgemäß von seinem Irrtum verurteilt.And if the steps recently taken by the two defendants were considered, the doubts which might arise on this point were not wholly groundless.Und wenn die jüngsten Schritte der beiden Angeklagten getroffen wurden betrachtet, waren die Zweifel, die in diesem Punkt entstehen könnten nicht ganz unbegründet.In 416 Pelagius had published a new work, now lost, "De libero arbitrio libri IV", which in its phraseology seemed to verge towards the Augustinian conception of grace and infant baptism, even if in principle it did not abandon the author's earlier standpoint.In 416 Pelagius hatte ein neues Werk veröffentlicht, jetzt verloren, "De libero arbitrio libri IV", das in seiner Phraseologie Rande Richtung Augustiner Konzeption der Gnade und Kindertaufe schien, auch wenn es im Prinzip nicht aufzugeben des Autors früheren Standpunkt.Speaking of Christian grace, he admitted not only a Divine revelation, but also a sort of interior grace, viz.Apropos christliche Gnade, gab er nicht nur eine göttliche Offenbarung, sondern auch eine Art innere Gnade, nämlich.an illumination of the mind (through sermons, reading of the Bible, etc.), adding, however, that the latter served not to make salutary works possible, but only to facilitate their performance.eine Beleuchtung des Geistes (durch Predigten, Lesen der Bibel, etc.), indem Sie jedoch, dass diese nicht zu machen heilsame Werke möglich war, sondern nur zur Erleichterung ihrer Leistung.As to infant baptism he granted that it ought to be administered in the same form as in the case of adults, not in order to cleanse the children from a real original guilt, but to secure to them entrance into the "kingdom of God".Als die Kindertaufe gewährte er, dass es sein sollte in der gleichen Form wie im Fall von Erwachsenen verabreicht werden, nicht, um die Kinder von einem echten ursprüngliche Schuld zu reinigen, sondern um sie zu sichern Eintritt in das "Reich Gottes".Unbaptized children, he thought, would after their death be excluded from the "kingdom of God", but not from "eternal life".Ungetaufte Kinder, dachte er, würde nach ihrem Tod aus dem "Reich Gottes" ausgeschlossen werden, aber nicht von "ewiges Leben".

This work, together with a still extant confession of faith, which bears witness to his childlike obedience, Pelagius sent to Rome, humbly begging at the same time that chance inaccuracies might be corrected by him who "holds the faith and see of Peter".Diese Arbeit, zusammen mit einem noch vorhandenen Bekenntnis des Glaubens, das Zeugnis zu seiner kindlichen Gehorsam, geschickt Pelagius nach Rom, demütig bat zugleich, dass der Zufall Ungenauigkeiten durch ihn, vielleicht korrigiert werden "hält den Glauben und sehen von Peter".All this was addressed to Innocent I, of whose death Pelagius had not yet heard.All dies wurde Innozenz I., dessen Tod Pelagius hatte noch nicht gehört gerichtet.Caelestius, also, who meanwhile had changed his residence from Ephesus to Constantinople, but had been banished thence by the anti-Pelagian Bishop Atticus, took active steps toward his own rehabilitation.Caelestius auch, der inzwischen seinen Wohnsitz geändert von Ephesus nach Konstantinopel hatte, war aber dort durch die Anti-Pelagian Bishop Atticus verbannt, hat aktive Schritte in Richtung seiner eigenen Rehabilitation.In 417 he went to Rome in person and laid at the feet of Zosimus a detailed confession of faith (Fragments, PL, XLV, 1718), in which he affirmed his belief in all doctrines, "from the Trinity of one God to the resurrection of the dead" (cf. St. Augustine, "De peccato orig.", xxiii).In 417 er nach Rom ging in Person und legte an den Füßen Zosimus eine detaillierte Bekenntnis des Glaubens (Fragmente, PL, XLV, 1718), in dem er bekräftigte seine Überzeugung, in allen Lehren "aus der Trinity von einem Gott der Auferstehung der Toten "(vgl. Augustinus," De peccato orig. ", xxiii).

Highly pleased with this Catholic faith and obedience, Zosimus sent two different letters (PL, XLV, 1719 sqq.) to the African bishops, saying that in the case of Caelestius Bishops Heros and Lazarus had proceeded without due circumspection, and that Pelagius too, as was proved by his recent confession of faith, had not swerved from the Catholic truth.Sehr zufrieden mit dieser katholischen Glauben und Gehorsam zufrieden, schickte Zosimus zwei verschiedene Buchstaben (PL, XLV, 1719 ff.). Den afrikanischen Bischöfen sagte, dass im Falle von Caelestius Bischöfe Heros und Lazarus war, ohne durch Umsicht vorgegangen, und dass Pelagius auch wie durch seine jüngsten Bekenntnis des Glaubens bewiesen wurde, war nicht abgewichen von der katholischen Wahrheit.As to Caelestius, who was then in Rome, the pope charged the Africans either to revise their former sentence or to convict him of heresy in his own (the pope's) presence within two months. Was Caelestius, der damals in Rom war, beauftragte der Papst die Afrikaner entweder ihre ehemaligen Satz überarbeiten oder ihn der Ketzerei zu überführen in seinem eigenen (des Papstes) Präsenz innerhalb von zwei Monaten.The papal command struck Africa like a bomb-shell.Die päpstliche Befehl schlug Afrika wie eine Bombe-shell.In great haste a synod was convened at Carthage in November, 417, and writing to Zosimus, they urgently begged him not to rescind the sentence which his predecessor, Innocent I, had pronounced against Pelagius and Caelestius, until both had confessed the necessity of interior grace for all salutary thoughts, words, and deeds. In großer Eile eine Synode in Karthago wurde im November, 417 einberufen wurde und schriftlich Zosimus, sie dringend bat ihn nicht, den Satz, die seine Vorgänger Innozenz I., gegen Pelagius und Caelestius ausgesprochen hatte zurückzutreten, bis beide die Notwendigkeit der inneren gestanden hatte Gnade für alle heilsamen Gedanken, Worte und Taten.At last Zosimus came to a halt. Endlich Zosimus zum Stillstand kam.By a rescript of 21 March, 418, he assured them that he had not yet pronounced definitively, but that he was transmitting to Africa all documents bearing on Pelagianism in order to pave the way for a new, joint investigation.Mit einem Reskript vom 21. März, 418, versicherte er ihnen, dass er noch nicht endgültig, erklärte aber, dass er nach Afrika Übertragung aller Unterlagen zum Thema Pelagianism um den Weg für eine neue, gemeinsame Ermittlungsgruppen zu ebnen.Pursuant to the papal command, there was held on 1 May, 418, in the presence of 200 bishops, the famous Council of Carthage, which again branded Pelagianism as a heresy in eight (or nine) canons (Denzinger, "Enchir.", 10th ed., 1908, 101-8).Gemäß dem päpstlichen Befehl, wurde dort am 1. Mai, 418, in der Gegenwart von 200 Bischöfen, dem berühmten Konzil von Karthago, die wiederum Pelagianism als Ketzerei gebrandmarkt in acht (oder neun) Kanon (Denzinger, statt "Enchir." 10. ed., 1908, 101-8).Owing to their importance they may be summarized:Aufgrund ihrer Bedeutung, die sie zusammenfassen:

Death did not come to Adam from a physical necessity, but through sin.Tod nicht zu Adam kommen aus einer physischen Notwendigkeit, sondern durch die Sünde.

New-born children must be baptized on account of original sin.Neugeborene Kinder müssen wegen der Erbsünde getauft werden.

Justifying grace not only avails for the forgiveness of past sins, but also gives assistance for the avoidance of future sins.Rechtfertigende Gnade nicht nur bedient wird zur Vergebung der Sünden der Vergangenheit, sondern auch gibt Hilfestellung zur Vermeidung von zukünftigen Sünden.

The grace of Christ not only discloses the knowledge of God's commandments, but also imparts strength to will and execute them.Die Gnade Christi nicht nur offenbart die Erkenntnis von Gottes Geboten, aber auch vermittelt Kraft, Willen und ausführen.

Without God's grace it is not merely more difficult, but absolutely impossible to perform good works.Ohne Gottes Gnade ist es nicht nur schwierig, aber absolut unmöglich, gute Werke.

Not out of humility, but in truth must we confess ourselves to be sinners.Nicht aus Bescheidenheit, aber in Wahrheit müssen wir bekennen uns Sünder sein.

The saints refer the petition of the Our Father, "Forgive us our trespasses", not only to others, but also to themselves.Die Heiligen die Petition des Vaterunser: "Vergib uns unsere Schuld", nicht nur für andere, sondern auch für sich.

The saints pronounce the same supplication not from mere humility, but from truthfulness.Die Heiligen sprechen die gleiche Flehen nicht aus bloßer Demut, sondern von Wahrhaftigkeit.

Some codices containing a ninth canon (Denzinger, loc. cit., note 3): Children dying without baptism do not go to a "middle place" (medius locus), since the non reception of baptism excludes both from the "kingdom of heaven" and from "eternal life".Einige Handschriften enthält ein Neuntel canon (Denzinger, aaO, Fußnote 3.).: Kinder sterben ohne Taufe nicht zu einer "mittleren Platz" (medius locus) gehen, da die Nicht Empfang der Taufe sowohl aus dem "Himmelreich ausschließt "und von" ewigen Lebens ".

These clearly worded canons, which (except the last-named) afterwards came to be articles of faith binding on the universal Church, gave the death blow to Pelagianism; sooner or later it would bleed to death.Diese klar formulierte Kanonen, die (mit Ausnahme der letztgenannten) danach kam die Artikel des Glaubens bindend für die universale Kirche zu sein, gab den Todesstoß Pelagianism, früher oder später würde verbluten.

Meanwhile, urged by the Africans (probably through a certain Valerian, who as comes held an influential position in Ravenna), the secular power also took a hand in the dispute, the Emperor Honorius, by rescript of 30 April, 418, from Ravenna, banishing all Pelagians from the cities of Italy.Unterdessen forderte von den Afrikanern (wahrscheinlich durch eine bestimmte Valerian, der als kommt hielt eine einflussreiche Position in Ravenna), die weltliche Macht nahm auch eine Hand in den Streit, der Kaiser Honorius, durch Reskript vom 30. April, 418, von Ravenna, verbannen alle Pelagians aus den Städten Italiens.Whether Caelestius evaded the hearing before Zosimus, to which he was now bound, "by fleeing from Rome" (St. Augustine, "Contra duas epist. Pelag.", II, 5), or whether he was one of the first to fall a victim to the imperial decree of exile, cannot be satisfactorily settled from the sources.Ob Caelestius die Anhörung ausgewichen, bevor Zosimus, zu denen er jetzt gebunden ", durch die Flucht aus Rom" (St. Augustine, "Contra duas epist. Pelag.", II, 5), oder ob er war einer der ersten zu fallen ein Opfer der kaiserlichen Erlass des Exils, nicht zufrieden stellend aus den Quellen beigelegt werden.With regard to his later life, we are told that in 421 he again haunted Rome or its vicinity, but was expelled a second time by an imperial rescript (cf. PL, XLV, 1750).Im Hinblick auf sein späteres Leben, wird uns gesagt, dass in 421 er wieder heimgesucht Rom oder seiner Umgebung, sondern verwiesen wurde ein zweites Mal durch eine kaiserliche Reskript (vgl. PL, XLV, 1750).It is further related that in 425 his petition for an audience with Celestine I was answered by a third banishment (cf. PL, LI, 271).Es wird weiter berichtet, dass in 425 seine Petition für ein Publikum mit Celestine I um ein Drittel Verbannung (vgl. PL, LI, 271) beantwortet wurde.He then sought refuge in the orient, where we shall meet him later.Dann suchte er Zuflucht in den Orient, wo wir ihn später begegnen werden.Pelagius could not have been included in the imperial decree of exile from Rome.Pelagius konnte nicht in der kaiserlichen Dekret der Verbannung aus Rom aufgenommen wurden.For at that time he undoubtedly resided in the Orient, since, as late as the summer of 418, he communicated with Pinianus and his wife Melania, who lived in Palestine (cf. Card. Rampolla, "Santa Melania giuniore", Rome, 1905).Denn damals er zweifellos im Orient aufgehalten, da so spät wie im Sommer 418, kommuniziert er mit Pinianus und seine Frau Melania, die in Palästina lebten (vgl. Card. Rampolla, "Santa Melania giuniore", Rom, 1905 ).But this is the last information we have about him; he probably died in the orient.Aber dies ist die letzte Information, die wir über ihn, er starb wahrscheinlich im Orient.Having received the Acts of the Council of Carthage, Zosimus sent to all the bishops of the world his famous "Epistola tractoria" (418) of which unfortunately only fragments have come down to us.Nach dem Empfang der Rechtsakte des Rates von Karthago, schickte Zosimus an alle Bischöfe der Welt seine berühmte "Epistola tractoria" (418), von denen leider nur Fragmente auf uns gekommen sind.This papal encyclical, a lengthy document, gives a minute account of the entire "causa Caelestii et Pelagii", from whose works it quotes abundantly, and categorically demands the condemnation of Pelagianism as a heresy.Diese päpstliche Enzyklika, ein langes Dokument, gibt eine Minute Berücksichtigung der gesamten "causa Caelestii et Pelagii", aus dessen Werken zitiert er reichlich, und kategorisch verlangt die Verurteilung des Pelagianismus als Ketzerei.The assertion that every bishop of the world was obliged to confirm this circular by his own signature, cannot be proved, it is more probable that the bishops were required to transmit to Rome a written agreement; if a bishop refused to sign, he was deposed from his office and banished.Die Behauptung, dass jeder Bischof der Welt verpflichtet war, dieses Rundschreiben durch seine eigene Unterschrift zu bestätigen, kann nicht bewiesen werden, ist es wahrscheinlicher, dass die Bischöfe erforderlich waren, um nach Rom eine schriftliche Vereinbarung zu übertragen, wenn ein Bischof weigerte sich zu unterschreiben, wurde er abgesetzt aus seinem Büro und verbannt.A second and harsher rescript, issued by the emperor on 9 June, 419, and addressed to Bishop Aurelius of Carthage (PL, XLV, 1731), gave additional force to this measure.Eine zweite und härtere Reskript des Kaisers am 9. Juni, 419, ausgestellt und adressiert an Bischof Aurelius von Karthago (PL, XLV, 1731), gab zusätzliche Kraft zu dieser Maßnahme.Augustine's triumph was complete.Augustine Triumph war komplett. In 418, drawing the balance, as it were, of the whole controversy, he wrote against the heresiarchs his last great work, "De gratia Christi et de peccato originali" (PL, XLIV, 359 sqq.). In 418, Zeichnen das Gleichgewicht, wie es war, der ganze Streit, schrieb er gegen die Häresiarchen sein letztes großes Werk, "De gratia Christi et de peccato originali" (PL, XLIV, 359 sqq.).

The Disputes of St. Augustine with Julian of Eclanum (419-428)Die Streitigkeiten St. Augustine mit Julian von Eclanum (419-428)

Through the vigorous measures adopted in 418, Pelagianism was indeed condemned, but not crushed.Durch die energische Maßnahmen in 418 verabschiedet wurde Pelagianism Tat verurteilt, aber nicht gebrochen.Among the eighteen bishops of Italy who were exiled on account of their refusal to sign the papal decree, Julian, Bishop of Eclanum, a city of Apulia now deserted, was the first to protest against the "Tractoria" of Zosimus.Unter den achtzehn Bischöfe Italiens, die wegen ihrer Weigerung, das päpstliche Dekret Julian Anmeldung verbannt wurden, war Bischof von Eclanum, eine Stadt von Apulien jetzt verlassen, die erste gegen die "Tractoria" von Zosimus protestieren.Highly educated and skilled in philosophy and dialectics, he assumed the leadership among the Pelagians. Gut ausgebildete und qualifizierte in Philosophie und Dialektik, übernahm er die Führung unter den Pelagians.But to fight for Pelagianism now meant to fight against Augustine.Aber für Pelagianism kämpfen jetzt soll gegen Augustine kämpfen.The literary feud set in at once.Die literarische Fehde auf einmal zu setzen. It was probably Julian himself who denounced St. Augustine as damnator nupitarum to the influential comes Valerian in Ravenna, a nobleman, who was very happily married.Es war wohl Julian selbst, der St. Augustinus damnator nupitarum der einflussreichen denunziert kommt Valerian in Ravenna, ein Edelmann, der sehr glücklich verheiratet war.To meet the accusation, Augustine wrote, at the beginning of 419, an apology, "De nuptiis et concupiscentia libri II" (PL, XLIV, 413 sqq.) and addressed it to Valerian.Um dem Vorwurf, Augustinus schrieb, am Anfang von 419, eine Entschuldigung, "De nuptiis et concupiscentia libri II" (PL, XLIV, 413 ff.). Treffen und adressierte ihn an Valerian.Immediately after (419 or 420), Julian published a reply which attacked the first book of Augustine's work and bore the title, "Libri IV ad Turbantium".Unmittelbar nach (419 oder 420), Julian eine Antwort, die das erste Buch von Augustins Arbeit angegriffen veröffentlicht und trug den Titel "Libri IV ad Turbantium".But Augustine refuted it in his famous rejoinder, written in 421 or 422, "Contra Iulianum libri VI" (PL, XLIV, 640 sqq.).Aber Augustine widerlegt in seinem berühmten Gegenerwiderung geschrieben in 421 oder 422, "Contra Iulianum libri VI" (PL, XLIV, 640 sqq.).When two Pelagian circulars, written by Julian and scourging the "Manichaean views" of the Antipelagians, fell into his hands, he attacked them energetically (420 or 421) in a work, dedicated to Boniface I, "Contra duas epistolas Pelagianorum libri IV" (PL, XLIV, 549 sqq.).Wenn zwei Pelagian Rundschreiben, von Julian geschrieben und geißelt die "manichäischen Blick" des Antipelagians, in seine Hände fiel, griff er sie energisch (420 oder 421) in einer Arbeit, die sich mit I, "Contra duas epistolas Pelagianorum libri IV" Bonifatius (PL, XLIV, 549 sqq.).Being driven from Rome, Julian had found (not later than 421) a place of refuge in Cilicia with Theodore of Mopsuestia.Aus Rom vertrieben hatte Julian gefunden (spätestens 421) einen Ort der Zuflucht in Kilikien mit Theodore von Mopsuestia.Here he employed his leisure in elaborating an extensive work, "Libri VIII ad Florum", which was wholly devoted to refuting the second book of Augustine's "De nuptiis et concupiscentia".Hier hat er seine Freizeit in Ausarbeitung eines umfangreichen Arbeiten beschäftigt "Libri VIII ad Florum", die ganz zu widerlegen das zweite Buch von Augustins "De nuptiis et concupiscentia" gewidmet war.Though composed shortly after 421, it did not come to the notice of St. Augustine until 427.Obwohl kurz nach 421 zusammensetzt, hat es nicht zur Kenntnis St. Augustine kommen, bis 427.The latter's reply, which quotes Julian's argumentations sentence for sentence and refutes them, was completed only as far as the sixth book, whence it is cited in patristic literature as "Opus imperfectum contra Iulianum" (PL, XLV, 1049 sqq.).Dessen Antwort, die Julian Argumentationen Satz für Satz zitiert und widerlegt sie wurde nur so weit wie das sechste Buch, von wo aus es in patristischen Literatur als "Opus imperfectum contra Iulianum" (PL, XLV, 1049 ff.). Zitiert abgeschlossen. A comprehensive account of Pelagianism, which brings out into strong relief the diametrically opposed views of the author, was furnished by Augustine in 428 in the final chapter of his work, "De haeresibus" (PL, XLII, 21 sqq.).Eine umfassende Darstellung der Pelagianismus, die aus bringt in starke Entlastung der diametral entgegengesetzten Ansichten des Autors, wurde von Augustinus in 428 im letzten Kapitel seines Werkes "De haeresibus" (PL, XLII, 21 ff.). Eingerichtet. Augustine's last writings published before his death (430) were no longer aimed against Pelagianism but against Semipelagianism.Augustinus letzten Schriften vor seinem Tod (430) veröffentlicht wurden nicht mehr gegen Pelagianism sondern gegen Semipelagianismus soll.

After the death of Theodore of Mopsuestia (428), Julian of Eclanum left the hospitable city of Cilicia and in 429 we meet him unexpectedly in company with his fellow exiles Bishops Florus, Orontius, and Fabius, and the Court of the Patriarch Nestorius of Constantinople, who willingly supported the fugitives.Nach dem Tod von Theodor von Mopsuestia (428), Julian von Eclanum verließ die gastfreundliche Stadt von Kilikien und in 429 treffen wir ihn unerwartet in Begleitung seiner Mitexilanten Bischöfe Florus, Orontius und Fabius, und das Gericht des Patriarchen Nestorius von Konstantinopel , der bereitwillig unterstützt die Flüchtlinge.It was here, too, in 429, that Caelestius emerged again as the protégé of the patriarch; this is his last appearance in history; for from now on all trace of him is lost. Es war auch hier, in 429, dass Caelestius wieder aufgetaucht als Protegé des Patriarchen, das ist sein letzter Auftritt in der Geschichte, denn von nun an alle Spur von ihm verloren.But the exiled bishops did not long enjoy the protection of Nestorius.Aber die verbannten Bischöfe nicht lange genießen den Schutz des Nestorius.When Marius Mercator, a layman and friend of St. Augustine, who was then present in Constantinople, heard of the machinations of the Pelagians in the imperial city, he composed towards the end of 429 his "Commonitorium super nomine Caelestii" (PL, XLVIII, 63 sqq.), in which he exposed the shameful life and the heretical character of Nestorius' wards.Wenn Marius Mercator, ein Laie und Freund von St. Augustine, die dann in Konstantinopel war anwesend, der die Machenschaften der Pelagians in der Kaiserstadt gehört, komponierte er gegen Ende der 429 seine "Commonitorium Super nomine Caelestii" (PL, XLVIII , 63 ff.)., in denen er ausgesetzt ist die schändliche Leben und die ketzerischen Charakter Nestorius 'Stationen. The result was that the Emperor Theodosius II decreed their banishment in 430.Das Ergebnis war, daß der Kaiser Theodosius II ihre Verbannung in 430 verordnet.When the Ecumenical Council of Ephesus (431) repeated the condemnation pronounced by the West (cf. Mansi, "Concil. collect.", IV, 1337), Pelagianism was crushed in the East.Wenn das Konzil von Ephesus (431) die Verurteilung durch den Westen (vgl. Mansi, "Concil. Sammeln.", IV, 1337) ausgesprochen wiederholt, wurde Pelagianism im Osten gebrochen.According to the trustworthy report of Prosper of Aquitaine ("Chronic." ad a. 439, in PL, LI, 598), Julian of Eclanum, feigning repentance, tried to regain possession of his former bishopric, a plan which Sixtus III (432-40) courageously frustrated.Nach dem vertrauenswürdigen Bericht von Prosper von Aquitanien ("Chronic". Ad a. 439, PL, LI, 598), versuchte Julian von Eclanum, Vortäuschen Reue, den Besitz seines ehemaligen Bistums, ein Plan wieder die Sixtus III (432 -40) mutig frustriert.The year of his death is uncertain.Das Jahr seines Todes, ist ungewiss. He seems to have died in Italy between 441 and 445 during the reign of Valentinian III.Er scheint in Italien zwischen 441 und 445 während der Herrschaft von Valentinian III starb.

Last Traces of Pelagianism (429-529)Letzte Spuren von Pelagianism (429-529)

After the Council of Ephesus (431), Pelagianism no more disturbed the Greek Church, so that the Greek historians of the fifth century do not even mention either the controversy of the names of the heresiarchs.Nach dem Konzil von Ephesus (431), Pelagianism nicht mehr die griechische Kirche gestört, so dass die griechischen Historiker des fünften Jahrhunderts nicht einmal entweder schweigen von der Kontroverse mit den Namen der Häresiarchen.But the heresy continued to smoulder in the West and died our very slowly.Aber die Häresie weiter im Westen schwelen und starb unser sehr langsam.The main centres were Gaul and Britain.Die wichtigsten Zentren waren Gallien und Britannien. About Gaul we are told that a synod, held probably at Troyes in 429, was compelled to take steps against the Pelagians.Über Gaul uns gesagt, dass eine Synode, wahrscheinlich in Troyes in 429 statt, gezwungen war, Schritte gegen die Pelagians nehmen. It also sent Bishops Germanus of Auxerre and Lupus of Troyes to Britain to fight the rampant heresy, which received powerful support from two pupils of Pelagius, Agricola and Fastidius (cf. Caspari, "Letters, Treatises and Sermons from the two last Centuries of Ecclesiastical Antiquity", pp. 1-167, Christiana, 1891).Es schickte auch Bischöfe Germanus von Auxerre und Lupus von Troyes nach Großbritannien, um die grassierende Ketzerei, die starke Unterstützung von zwei Schülern des Pelagius, Agricola und Fastidius (vgl. Caspari, "Briefe, Abhandlungen und Predigten aus den beiden letzten Jahrhunderten Kirchengeschichte eingegangen kämpfen Antike ", S. 1-167, Christiana, 1891).Almost a century later, Wales was the centre of Pelagian intrigues.Fast ein Jahrhundert später, war Wales das Zentrum der Pelagian Intrigen.For the saintly Archbishop David of Menevia participated in 519 in the Synod of Brefy, which directed its attacks against the Pelagians residing there, and after he was made Primate of Cambria, he himself convened a synod against them.Für den heiligen Erzbischof David Menevia nahmen 519 an der Synode von Brefy, die ihre Angriffe gegen die Pelagians dort wohnen gerichtet, und nach wurde er Primas von Cambria, berief er sich selbst eine Synode gegen sie.In Ireland also Pelagius's "Commentary on St. Paul", described in the beginning of this article, was in use long afterwards, as is proved by many Irish quotations from it.In Irland auch Pelagius der "Commentary on St. Paul", am Anfang dieses Artikels beschrieben war im Einsatz, lange danach, wie es von vielen Irish Zitate daraus bewiesen. Even in Italy traces can be found, not only in the Diocese of Aquileia (cf. Garnier, "Opera Marii Mercat.", I, 319 sqq., Paris, 1673), but also in Middle Italy; for the so-called "Liber Praedestinatus", written about 440 perhaps in Rome itself, bears not so much the stamp of Semipelagianism as of genuine Pelagianism (cf. von Schubert, "Der sog. Praedestinatus, ein Beitrag zur Geschichte des Pelagianismus", Leipzig, 1903).Selbst in Italien Spuren gefunden werden kann, nicht nur in der Diözese Aquileia, sondern auch in Mittelitalien (vgl. Garnier,, I, 319 ff., Paris, 1673 "Opera Marii Mercat.".), Für die sogenannten " Liber Praedestinatus ", etwa 440 vielleicht in Rom selbst geschrieben, trägt nicht so sehr den Stempel Semipelagianismus als echter Pelagianism (vgl. Schubert," Der sog. Praedestinatus, Ein Beitrag zur Geschichte des Pelagianismus ", Leipzig, 1903).A more detailed account of this work will be found under the article PREDESTINARIANISM. Eine ausführlichere Darstellung dieser Arbeit wird unter der Artikelnummer Predestinarianism gefunden werden.It was not until the Second Synod of Orange (529) that Pelagianism breathed its last in the West, though that convention aimed its decisions primarily against Semipelagianism.Es war nicht bis zum Zweiten Synode von Orange (529), dass Pelagianism seinen letzten Atemzug im Westen, obwohl diese Konvention richtet seine Entscheidungen in erster Linie gegen Semipelagianismus.

Publication information Written by Joseph Pohle.Publication Informationen von Joseph Pohle geschrieben.Transcribed by Anthony A. Killeen.Transkribiert von Anthony A. Killeen. Aeterna non caduca The Catholic Encyclopedia, Volume XI.Aeterna nicht Caduca Die katholische Enzyklopädie, Band XI.Published 1911.Veröffentlicht 1911.New York: Robert Appleton Company.New York: Robert Appleton Company. Nihil Obstat, February 1, 1911. Nihil Obstat, 1. Februar 1911.Remy Lafort, STD, Censor.Remy Lafort, STD, Zensor.Imprimatur.Imprimatur. +John Cardinal Farley, Archbishop of New York+ John Cardinal Farley, Erzbischof von New York



This subject presentation in the original English languageDieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Send an e-mail question or comment to us: E-mailSchicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

The main BELIEVE web-page (and the index to subjects) is at Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am