Namen Gottes - Elohim - YHWH - Herr - Adonai - Abba - Tetragrammaton

Eine erste Diskussion von St. Jerome diskutiert diese:

El, Elohim, Sabaôth, Eliôn, Asher yeheyeh, Adonai, Jah, JHVH, und Shaddai

Erweitert Informationen

Die göttlichen Namen wie Fahrzeuge der Offenbarung

Die Bemühungen um die Herkunft und Bedeutung des hebräischen Namen Gottes in den anderen in der Nähe der alten östlichen Kulturen haben generell enttäuschende Ergebnisse erbracht.

Einer der Hauptgründe dafür ist, dass die alten hebräischen Theologie investiert diese Namen mit einer Einzigartigkeit, macht Untersuchung außerhalb der Erzählungen der OT nicht in der Lage, in vollem Umfang ihre historischen Erkundung und religiöse Bedeutung.

Grundlagen der antiken Hebräisch Religion ist das Konzept der göttlichen Offenbarung.

Während Gott ist konzipiert als aufschlussreich seine Attribute und wird in einer Reihe von Möglichkeiten, in der OT, einer der bedeutenden theologisch-Modi des göttlichen Selbst-Offenbarung ist die Offenbarung inhärent in den Namen Gottes.

Dieser Aspekt der göttlichen Offenbarung wird in den Worten von Exod.

6:3: "Ich erschien Abraham, Isaak und Jakob, als der liebe Gott, sondern durch meinen Namen des Herrn [Jahwe] Ich habe mich nicht bekannt, zu ihnen."

Nach der klassischen Literaturkritik, der Vers lehrt, dass der Name unbekannt war Jahwe an den Patriarchen.

So ein ideologischer Konflikt zwischen der Priesterbruderschaft und Autor der früheren Yahwist, die häufig in den Namen Jahwe auf den Lippen des Patriarchen.

GLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
GLAUBEN Religiös Information Quelle
Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mail
Allerdings werden die Worte "von meinem Namen Jahwe habe ich mich nicht bekannt, sie" haben eine etwas hohl Ring, wenn der Name Jahwe ist nur als ein appellatives.

Der Grund dafür ist, dass Moses fragt in Exod.

3:13, "Was ist sein Name?"

(Mah-semo).

M. Buber hat sich gezeigt, dass die Syntax in dieser Frage nicht bedeuten, eine Untersuchung zu den Namen Gottes, sondern eine Untersuchung über den Charakter offenbart, indem der Name.

Er sagt: "Wo das Wort 'was' ist im Zusammenhang mit dem Wort" Name "die Frage ist, was Ausdruck findet, oder liegt hinter diesem Namen" (Die Offenbarung und der Pakt, S. 48).

J. Motyer auch Schluss: "In allen Fällen, in denen nicht in Verbindung mit einer persönlichen Verband schlägt vor, ihn in die Anfrage Art oder die Qualität oder Charakter, während mir eine Antwort erwartet instacing Einzelpersonen, oder, wie im Falle der rhetorische Fragen, fordern Aufmerksamkeit auf einige Externe Funktion "(Die Offenbarung des Göttlichen Name, 19).

Exod. 14:4 unterstützt auch die Auffassung, dass der Name Jahwe verkörpert Aspekte von Gottes Charakter.

Er sagt, "und die Ägypter wird wissen, dass ich der Herr bin."

Es ist kaum wahrscheinlich, dass die Absichten der diese Behauptung ist, dass sie lernen, würde nur den Namen des hebräischen Gottes.

In Anbetracht dieser Beobachtungen, die Verwendung der Begriffe der Name Gottes in den frühen Erzählungen aus dem Buch Exodus ist viel breiter als nur der Name, unter dem der Hebräischen Gott bekannt war.

Es hat ein starkes Element der göttlichen Selbst-Offenlegung in ihr.

Der Korpus der göttlichen Namen in Verbindung mit El-und eine beschreibende Ergänzung auch die Unterstützung dieses Konzeptes.

Die Tatsache, dass die zusätzlichen beschreibenden Element ist ein Anzeichen dafür ist, der seinen Wert als Quelle zur theologischen Inhalt.

Typisch für diese Art der Name ist el rot ( "Gott sieht"; Gen. 16:13) und el olam ( "ewige Gott"; Gen. 21:33).

Diese Namen el manchmal ergeben sich aus einer bestimmten historischen Situation beleuchtet, dass ihre Bedeutung.

Die Bedeutung des Göttlichen Namen

Jahwe, Jehova (LORD)

Die Bemühungen, um zu ermitteln, die Bedeutung des tetragrammaton (YHWH) durch historische Untersuchung wurden schwer gemacht durch den Mangel an informative Daten im Vergleich zu den verschiedenen Formen des Namens ya in historischen Quellen außerhalb der OT.

Aus diesem Grund hat die Untersuchung der Regel gefolgt philologischen Linien.

GR-Treiber schlug vor, dass die Form ya war ursprünglich ein Schrei ausstoßend, "rief in Momenten der Erregung oder Ecstasy", das war "zu prologued ya wa (h) (h), ya wa (h) (h) y, oder wie die . "

Er schlug ferner, dass der Name Jahwe, ergab sich aus den Gleichklang von einer erweiterten Form von ya mit der "unvollkommenen angespannt eines defekten verb."

So sah er, die Herkunft des Namens in einer beliebten Etymologie und behauptet, dass seine ursprüngliche Form war vergessen (ZAW 46:24).

Mowinckel vorgeschlagen, die Theorie, dass die tetragrammaton sollte verstanden werden als bestehend aus dem Element ausstoßend und die dritte Person Plural hu ", im Sinne von" O Er! "

Ein anderer Ansatz, um das Problem zu verstehen, ist die tetragrammaton als eine Form der Paronomasie.

Diese Auffassung berücksichtigt die umfassende Vertretung der Name ya extrabiblical Kulturen in der zweiten Jahrtausend v. Chr. Der Name Jahwe ist also verstanden als quadriliteral Form, und das Verhältnis des Namens haya ( "to be") in Exod.

3:14-15 ist nicht einer der Etymologie, sondern Paronomasie.

Die am häufigsten der Meinung, dass der Name ist eine Form des Verbs triliteral, ihre.

Es wird allgemein als 3 S.

Qal Stammzellen oder eine unvollkommene 3 S.

Konjunktiv Verbs in einem ursächlichen Stamm.

Ein weiterer Vorschlag ist, dass es sich um einen Erreger mit Partizip ist preformative übersetzt werden sollte "Sustainer, Maintainer, Establisher."

Im Hinblick auf die Auffassung, dass die tetragrammaton ist eine längliche Form eines Schrei ausstoßend, kann er wies darauf hin, dass semitischen Eigennamen neigen zu verkürzen, sie sind normalerweise nicht verlängert.

Die Theorie, dass der Name ist paronomastic ist attraktiv, aber wenn Berufung wird auf die Vorkommen von Formen der ya oder ist in den alten Kulturen, mehrere Probleme auftreten.

Es ist schwer zu erklären, wie die ursprüngliche Form haben könnte verlängert in der gewohnten quadriliteral Struktur.

Mowinckel Anregung ist attraktiv, aber spekulativ.

Es ist auch schwer zu verstehen, wie der Name Jahwe hätte so starke Konnotationen der Einzigartigkeit in der OT, wenn es sich um eine Form eines göttlichen Namen gefunden, die Vertretung in den verschiedenen Kulturen in der zweiten Jahrtausend v. Chr.

Die Herleitung des tetragrammaton aus einer verbalen root ist überaltert, auch mit gewissen Schwierigkeiten.

Die Wurzel, auf denen die ihre tetragrammaton wäre in dieser Ansicht ist unattested in West-semitischen Sprachen vor der Zeit des Mose, und die Form des Namens ist nicht in Einklang mit den Regeln, die die Bildung von gelähmt er Verben wie wir sie heute kennen.

Es ist offensichtlich, dass das Problem, ist eine schwierige.

Es ist am besten zu dem Schluss, dass die Verwendung von Etymologie, um zu ermitteln, die theologischen Inhalte des Namens Jahwe ist dürftig.

Wenn man sich zu verstehen, die theologische Bedeutung des göttlichen Namens, kann er nur auf die Bestimmung der theologischen Inhalte, mit denen der Name wurde investiert in Hebräisch Religion.

Jah, Yah

Diese kürzere Form des Herrn trat zweimal in Exodus (15:2 und 17:15).

Die ehemalige Passage ist auch in Isa.

12:2 und Ps.

118:14. Es tritt auch auf, viele Male in der Formel haleluya ( "Lob yah").

Sein Einsatz in der frühen und späten poetische Passagen formelhafter und ihre Funktion in der Hallel Psalmen deuten darauf hin, dass diese Form des Herrn ist eine poetische Stilmittel.

Die Compoundierung yah mit Jahwe in Isa.

12:2 (yah yhwh) zeigt eine separate Funktion für die Form yah, aber zugleich eine Form der Identifikation mit Jahwe.

Herr Seba'ot ( "Herr der Heerscharen")

Die Übersetzung "Er schafft die himmlischen hosts" wurde vorgeschlagen, für dieses bittend.

Es basiert auf der Annahme, dass Herr fungiert als verbale Form in einem ursächlichen Stamm.

Diese Schlussfolgerung wird erbracht durch die Tatsache erschwert, dass die Formel tritt in der erweiterten Form yhwh elohe sebaot ( "Gott der Herr der Heerscharen"), die Attribute der Funktion eines richtigen Namen Jahwe.

Seba'ot Das Wort bedeutet "Armeen" oder "Hosts".

Am besten ist es, zu verstehen, wie der Herr eine ordnungsgemäße Namen in Verbindung mit dem Wort "Armeen."

Elohim

Die Wurzel ist El Elohim (el).

Die Form ist ein Elohim plural Form gemeinhin als Plural der Majestät.

Während das Wort tritt in kanaanäischer ( 'l) und Akkadisch (ilu [m]), seine Etymologie ist unsicher.

In der OT das Wort ist, als immer in der Einzahl, wenn es bedeutet, den wahren Gott.

In den Pentateuch der Name Elohim konnotiert eine allgemeine Begriff "Gott", das heißt, es zeigt, wie Gott die transzendente Wesen, der Schöpfer des Universums.

Es wird nicht mehr bedeuten die persönliche und tastbare inhärenten Konzepte in den Namen Jahwe.

Es kann auch verwendet werden, um für falsche Götter als auch für Richter und Könige.

El

El hat das gleiche Spektrum an allgemeinen Sinne als Elohim.

Es ist offenbar die Wurzel, auf die sich die plural Form gebaut wurde.

Es unterscheidet sich in der Nutzung von Elohim nur in ihrer Verwendung in theophoric Namen und dienen Kontrast zu der menschlichen und der göttlichen.

Manchmal ist es in Verbindung mit yah Elyah zu werden.

El Elyon ( "Höchsten Gottes")

Das Wort "elyon, ein Adjektiv im Sinne von" hoch "ist abgeleitet von der Wurzel" lh ( "to go up" oder "Aufstieg").

Es wird verwendet, um die Höhe der Objekte (II Kings 15:35, 18:17; Diese. 41:7) als auch die Bedeutung von Personen (Ps 89:27) und die Bedeutung der Israel als Nation (Deut . 26:19, 28:1).

Bei der Verwendung von Gott bedeutet es das Konzept der "höchsten".

Der Name El Elyon tritt nur in Gen. 14: 18-22 und Ps.

78:35, obwohl Gott ist bekannt durch die kürzere Titel Elyon in einer bedeutenden Anzahl von Passagen.

Es ist ein Superlativ in der Konnotation des Wortes "elyon.

In jedem Fall, in dem das Adjektiv tritt es bedeutet, dass die höchsten oder obersten.

In Deut.

26:19 und 28:1 der Superlative Idee ist, zeigt sich an der Tatsache, dass Israel sich an die Spitze vor den Völkern.

Die Verwendung des Wortes in Kings 9:8 I und II Chr.

7.21 Mai offenbar nicht Ausdruck einer hervorragenden Idee, aber es ist, wie CF Keil schlägt vor, eine Anspielung auf Deut.

26:19 und 28:1, wo der Superlative Idee existiert.

Der Superlativ ist auch in der Verwendung des Wortes in Ps.

97:9, wo es konnotiert Yahweh's Überlegenheit über die anderen Götter.

El Shaddai

Die Etymologie des sadday ist undurchsichtig.

Es wurde im Zusammenhang mit der Akkadisch sadu ( "Berg") von einigen.

Andere haben vorgeschlagen, eine Verbindung mit dem Wort "Brustkrebs", und wieder andere haben gesehen, eine Verbindung mit dem Verb sadad ( "verwüsten").

Die theologische Bedeutung des Namens, wenn sie in vollem Umfang verstanden werden kann, muss aus einer Studie der verschiedenen Kontexte, in denen die Namen auftritt.

Der Name Shaddai häufig scheint abgesehen von El als göttliche Titel.

El-Eloe-Yisrael

Dies tritt nur in der Appellation Gen. 33:20 wie der Name des Altars, markiert den Ort der Jacob's Begegnung mit Gott.

Es steht für die einzigartige Bedeutung von El als der Gott Jakobs.

Adonai

Die root 'dn tritt in Ugaritische mit den Bedeutungen "Fürst und Vater."

Wenn das Wort bedeutete ursprünglich "Vater," es ist nicht schwer zu verstehen, wie die Konnotation "Fürst" entwickelte sich aus.

Die grundlegende Bedeutung des Wortes in der OT ist "Fürst."

Entscheidend für das Verständnis der Bedeutung des Wortes ist die Endung ist.

Es wird häufig vorgeschlagen, dass das Ende ist die erste Person, besitzergreifend Suffix auf einer pluralistischen Form von "adon (" mein Herr ").

Dies ist plausibel, für die Form adonay, aber die erhöhte adonay Form, die auch in der Massoretic Text, ist schwer zu erklären, es sei denn, es ist ein Versuch seitens der Massoretes ", um das Wort als heilig von einer kleinen externen Zeichen. "

Aufmerksamkeit wurde auf die Ugaritische Endung-ai, der verwendet wird, in dieser Sprache "als eine grundlegende Stärkung des Wortes," Allerdings ist es zweifelhaft, dass diese Erklärung sollte in allen Fällen.

Der Plural Bau des Namens ist offensichtlich, tritt auf, wenn das Wort in der Konstruktion als auch in der Bezeichnung "Lord of Lords" ( 'adone ha adonim) in Deut.

10:17. Und die Übersetzung "mein Herr" zu sein scheint in solchen Vokativ-Adressen wie "Mein Herr, der Herr, wird, was Sie mir?"

(Gen. 15:2; siehe auch Exod. 4:10).

Es scheint also, dass es am besten ist zu verstehen, das Wort als Plural von Majestät mit einem ersten Person suffixual Endung verändert wurde, dass durch die Massoretes um den heiligen Charakter des Namens.

Andere göttlichen Namen

Der Name Baali nur einmal auftritt, in Hos.

2.16 (AV; "Mein Baal", RSV) in einem Spiel mit Worten.

Das Wort bedeutet "mein Mann", wie isi, das Wort, mit dem es gekoppelt ist.

Ancient of Days ist eine Bezeichnung für Gott in Dan.

7. Es tritt mit anderen Darstellungen von großer Alter (Vers 9), um den Eindruck zu erwecken, der edle Ehrwürdigkeit.

Abba ist eine andere aramäische Wort für "Vater."

Es ist das Wort, das Jesus verwendet, um Gott in Mark 14:36.

Paul Paare das Wort mit dem griechischen Wort für "Vater" in Rom.

8:15 und Gal.

4:6.

Die 'alep beendet, dass das Formular "abba"-Funktionen, wie eine demonstrative und ein Vokativ Teilchen in Aramäisch.

In der Zeit von Jesus das Wort bedeutete sowohl den emphatischen Begriff, der "Vater" und die intimen "Mein Vater, unser Vater."

Während das Wort war die verbreitetste Form der Adresse für die Kinder gibt es viel Beweise dafür, dass in der Zeit Jesu war die Praxis nicht nur für Kinder.

Die kindliche Charakter des Wortes ( "Papa") so ging, und "abba" erwarb die warme, familiäre Ring, die wir fühlen können, selbst in einem solchen Ausdruck als "lieber Vater."

Die theologische Bedeutung der göttlichen Namen

Jahwe

Die parallele Struktur in Exod.

3:14-15 unterstützt der Verein den Namen des Herrn mit dem Begriff des Seins oder der Existenz.

Er sagt: "ICH BIN hat mich zu dir" (Vers 14, "Der Herr hat mich zu dir" (Vers 15). Der Name "I AM" ist auf der Grundlage der Klausel "I AM WHO I AM" In 3:14, die auf der Grundlage der Etymologie implizite hier, deutet darauf hin, dass der Herr ist der 3.p. Form des Verbs "ehyeh (ich bin).

Die Klausel "ehyeh'aser 'ehyeh übersetzt wurden auf verschiedene Art und Weise:" Ich bin, die ich bin "(AV)," ich bin, der ich bin "(RSV, NIV), und" ich werde sein, was ich will "( RSV-Marge).

Vor kurzem hat die Übersetzung: "Ich bin (die) Wer ist" vorgeschlagen wurde.

Letztere Übersetzung hat viel zu ihren Gunsten grammatikalisch und den Kontext passt gut.

Die wichtigsten Anliegen der Kontext ist zu zeigen, dass eine Kontinuität gibt es in der göttlichen Aktivität aus der Zeit der Patriarchen auf die Ereignisse in Exod.

3. Der Herr wird als der Gott der Väter (vss. 13, 15, 16).

Der Gott, der die gnädige Versprechen in bezug auf die Nachkommen Abrahams ist der Gott, der ist und wer weiterhin zu.

Die Bejahung der vs 17 ist aber eine Bekräftigung der Verheißung an Abraham.

Der Name Jahwe kann daher behaupten, die fortgesetzte Aktivität der Gott im Namen seines Volkes in Lehenstreue zu seinem Versprechen.

Jesus' Anwendung der Worte "Ich" zu sich selbst und John 8:58 bezeichnet nicht nur seinen, sondern preexistence assoziierten ihn mit Jahwe.

Jesus war die Erfüllung der Verheißung an Abraham, der die Erfüllung der erwarteten Abraham (John 8:56).

In den Pentateuch, Jahwe bedeutet, dass der Aspekt Gottes Zeichen, die eher als persönliche transzendent.

Es tritt in Kontexten, in denen die covenantal und rettenden Gottes Aspekte überwiegen.

Cassuto sagt: "Der Name YHWH beschäftigt ist, wenn Gott ist, der uns in seinem persönlichen Charakter und in direkter Beziehung zu den Menschen und der Natur, und" Elohim, als die Gottheit ist als Anspielung auf Transzendentalen Being gibt, die völlig außerhalb und vor der physischen Universum "(The Documentary Hypothesis, S. 31).

Diese genaue Unterscheidung nicht immer erhalten außerhalb des Pentateuch, sondern Jahwe nie verliert seine Funktion als deutlich die Bezeichnung des Gottes Israels.

Der Name Jahwe Sabaoth erscheint zum ersten Mal in der Geschichte von Israel im Zusammenhang mit dem Kult-Center auf Shiloh (1 Sam. 1:3).

Es ist dort, dass das Zelt der Begegnung eingerichtet wurde, wenn das Land Kanaan war gedämpft durch die Israeliten (Josh. 18:1).

Der Name hat seinen Ursprung offenbar in der Zeit der Eroberung oder der postconquest Zeitraum.

Er tritt nicht auf, im Pentateuch.

Es ist möglich, dass der Name war zurückzuführen auf Jahwe als Folge der dramatischen Auftritt zu Joshua eines angelic aufgerufen, den "Kommandeur der Host des Herrn" zu Beginn der Eroberung (Josh. 5:13-15).

Der Name würde damit zeigen, die große Macht an Jahwe Verfügung in der angelic hosts.

Der Verein mit diesem Namen mit der Arche des Bundes und I Sam.

4:4 ist bezeichnend, dass der Herr thront über dem angelic Zahlen bekannt als die cherubim (II Sam. 6:2).

Da der Name war im Zusammenhang mit der Arche des Bundes, der David an die Menschen in diesen Namen, wenn die Arche wurde von den Philistern (II Sam. 6.18).

Der Name wird oft in Verbindung mit den militärischen Aktivitäten von Israel (I Sam. 15:2-3; II Sam. 5.10).

Der allmächtige Kraft des Herrn in diesem Namen manifestiert sich in den Bereich der Geschichte (Pss. 46:6-7, 59:5).

Seine Leistung kann angezeigt werden, in der das Leben des Einzelnen (Ps 69:6) sowie der Nation (Ps 80:7).

Manchmal ist er einfach referred to as "der Allmächtige."

Die militärische Konnotation des Namens war nicht verloren, auch in den achten Jahrhundert, für Jesaja appelliert an die Namen zu zeigen, dass die Gastgeber des Himmels begleiten, dass der Herr in seiner Intervention in der Geschichte (Isa. 13:4).

Elohim

Dies ist die allgemeine Bezeichnung für Gott.

In den Pentateuch, bei Verwendung als richtigen Namen, die sie am häufigsten handelt es sich um die mehr transzendenten Aspekte von Gottes Charakter.

Wenn Gott ist in Bezug auf seine Schöpfung und für die Völker der Erde im Pentateuch, der Name Elohim ist der Name am häufigsten verwendet werden.

Es ist aus diesem Grund, dass Elohim tritt konsequent für die Schaffung von Gen-Konto 1:1-2:42 und in den Genealogien der Genesis.

Wo der Kontext nimmt eine moralische Ton, wie in Gen 2:4 bff., Den Namen Jahwe verwendet wird.

Während die frühen Genesis und Exodus Kapitel der Elohim wird meist als eine richtige Name.

Nach Exod.

3 der Name beginnt mit zunehmender Häufigkeit auftreten, wie ein appellatives, das heißt, "der Gott" oder "dein Gott."

Diese Funktion ist bei weitem die häufigste Form der Bezugnahme auf Gott und das Buch Deuteronomium.

Beim Einsatz auf diese Weise den Namen bezeichnet Gott als die höchste Gottheit von einer Person oder Personen.

So, in der häufige Ausdruck, "der Herr, dein Gott," Jahwe Funktionen wie eine richtige Name, während "Gott" fungiert als denominative der Gottheit.

Der appellative Elohim konnotiert allen, die Gott ist.

Da er Gott ist souverän, dass die Souveränität und erstreckt sich über Israel in die Arena der Nationen (Mose 2:30, 33, 3:22; Isa. 52:10).

Als Gottes zu seinem Volk ist er liebevoll und barmherzig (Mose 1:31, 2:7, 23:5; Isa. 41:10, 13, 17; 49:5; Jer. 3:23).

Er legt Standards des Gehorsams (Mose 4:2; Jer. 11:3) souverän und Ungehorsam bestraft (Mose 23:21).

Wie Gott, es ist niemand wie er (Isa. 44:7; 45:5-21).

Das gleiche Konnotationen erhalten Sie bei der Verwendung der kürzeren Form el.

Er ist der Gott, der sieht (el ro i; Gen. 16:13), und er ist der Gott des el Israel (Gen. 33:20).

Wie El Elyon, Gott ist in seiner Begeisterung über alle Dinge.

Es gibt zwei endgültigen Passagen für diesen Namen.

In Ps.

83:18 Jahwe wird beschrieben als "Most High über der Erde", und Isa.

14:14 heißt es: "Ich will aufsteigen über die Höhen der Wolken, werde ich mich wie die meisten High."

Aber in der Mehrzahl der Fälle die Attribute mit diesem Namen sind nicht von anderen Verwendungen von El oder Elohim.

Er hat die Grenzen der Nationen (Mose 32:8).

Er Auswirkungen Veränderungen in der Schöpfung (Ps 18:13).

El Shaddai tritt am häufigsten im Buch Ijob, wo sie als allgemeine Bezeichnung für die Gottheit.

Wie El Shaddai, Gott Disziplinen (Job 5:17), er ist zu befürchten (Job 6:14), er ist nur (Job 8:3), er hört Gebet (Job 8:5), und er schafft (Job 33:4).

Dieser Name tritt sechs Mal in der patriarchalen Erzählungen.

In den meisten dieser Fälle ist es im Zusammenhang mit der Verheißung, die von Gott dem Patriarchen.

Doch der Name ist oft gepaart mit Jahwe in der poetischen Material, Aktien und damit die persönliche Wärme von diesem Namen.

Er ist bekannt für seine unerschütterliche Liebe (Ps 21:7) und sein Schutz (Ps 91:9-10).

Die Wurzel des Adonai bedeutet "Fürst", und in seiner weltlichen Nutzung, bezieht sich immer auf ein besseres in der OT.

Das Wort behält sich das Gefühl der "Fürst", wenn auf Gott.

Der vorliegende Zeigegerät des Wortes in der Massoretic Text ist spät; frühen Manuskripte geschrieben wurden, ohne Vokal zeigt.

In Ps.

110:1 das Wort wird darauf in der Einzahl, wie es in der Regel, wenn es gilt den Menschen und nicht als Gott.

Doch Jesus verwendet diesen Vers zu argumentieren, für seine Gottheit.

Das Zeigegerät ist Massoretic, und keine Unterscheidung wäre in der konsonantisch Texten.

Da das Wort steht für eine überragende, das Wort muss sich derjenige, der zu überlegen ist David und wer trägt die messianische Rolle von König und Priester (Vers 4).

Der Name Abba konnotiert die Vaterschaft Gottes.

Dies wird bestätigt durch die begleitenden Übersetzung ho Vater ( "Vater"), die bei jeder Nutzung des Namens in der NT (Mark 14:36; Rom. 8:15; Gal. 4:6).

Die Verwendung dieses Namens als Jesus' Modus der Adresse zu Gott in Mark 14:36 ist eine einzigartige Ausdruck von Jesus' Beziehung zum Vater.

Jeremias sagt: "Er sprach zu Gott wie ein Kind zu seinem Vater, einfach, innerlich, zuversichtlich. Jesus' Verwendung von abba bei der Auseinandersetzung mit Gott offenbart die Herzen seiner Beziehung zu Gott" (Die Gebete Jesu, S. 62).

Das gleiche Verhältnis ist nachhaltig von den Gläubigen mit Gott.

Es ist nur, weil die Gläubigen die Beziehung zu Gott, der durch den Heiligen Geist, dass er sich wenden können, Gott mit diesem Namen, die eine Beziehung zwischen Wärme und kindlicher Liebe.

In gewissem Sinne die Beziehung, die von diesem Namen ist die Erfüllung der alten Verheißung an Abraham's Nachkommen, die der Herr, wird ihr Gott sein, und sie seinem Volk (Exod. 6:7; Lev. 26:12; Jer. 24:7 ; 30:22).

TE McComiskey


(Elwell Evangelical Dictionary)

Bibliographie


WF Albright, Von der Steinzeit zum Christentum; W. Eichrodt, Theologie des OT, I, 178ff.; L. Koehler, OT Theologie; J. Schneider et al., NIDNTT, II, 66ff.; G. Oehler, der Theologie Die OT; M. Reisel, The Mysterious Name of YHWH; HH Rowley, The Faith of Israel; H. Schultz, OT Theologie, II, 116ff.; T. Vriezen, An Outline of Theology OT; Kleinknecht H. et al., TDNT, III, 65ff.


Tetragrammaton

Erweitert Informationen

Tetragrammaton ist die Bezeichnung für die vier (tetra) Briefe (grammata) in der hebräischen Bibel für den Namen des Gottes Israels, yhwh.

Der Name wurde insbesondere Offenbarung Gottes an Mose und die Israeliten (Exod. 6:2-3).

Es bedeutet, dass der Gott Israels, im Gegensatz zu heidnischen Gottheiten, ist mit seinem Volk zu befreien, seine Versprechen zu erfüllen, um ihnen zu gewähren und ihnen seinen Segen. Die Aussprache des tetragrammaton yhwh war verloren, wenn die Juden vermieden, die Nutzung für Angst vor descrating den heiligen Namen (vgl. Exod. 20:7). OT In Zeiten der Name war ausgeprägt und war zeitweise in theophoric Namen, die sich in unseren anerkannten Bibeln von der Prä-Jo-oder Jeho-(vgl. Jonathan und Jehoiada) und der Endung-jah (Adonijah).

Die Aussprache fiel in Abwesenheit nach dem Exil, als die Juden begannen, achten Sie auf die Praxis des Gesetzes.

Die Übersetzer der Septuaginta konsequent vermieden werden der Name und ersetzt den Titel Kyrios ( "Lord").

Dies spiegelt die jüdische Praxis der Lesung Adonai (Heb. adonay) "Fürst" für yhwh oder Lesung Elohim (Heb. Elohim) in der hebräischen Compound yhwh adonay zu vermeiden, die die Vervielfältigung von adonay. Die Vokale des adonay (aoa) wurden Unter dem tetragrammaton den Leser daran erinnern, dass er nicht zu sprechen, sondern stattdessen yhwh war zu lesen, wie das Wort adonay.

Christen, die nicht über diese Substitution lesen Sie die Vokale, als ob sie tatsächlich gehörte yhwh, in deren Folge in der englischen Form "YeHoWaH" oder JeHoVaH "(a adonay wurden reduzierten zu e unter dem des yhwh y).

Der ASV von 1901 nahm die Praxis der Verwendung des Namens "Jehova", während die meisten englischen Versionen Fortsetzung der etablierten Praxis der Übersetzung der tetragrammaton von LORD (Großbuchstaben), um sie von "Lord" (Adonai).

Viele Gelehrte akzeptieren, die weit verbreitete Meinung, dass die tetragrammaton ist eine Form des Root-hyh ( "sein") und sollte ausgeprägt als "Jahwe" ( "Er bringt, die in die"; cf. Exod. 3:12, "Ich werde Sei mit euch "und" ich werde sein, ich werde mich ", Vers 14).

Unabhängig von der redaktionellen Entscheidung des Ersatzes für LORD yhwh oder der Verwendung des göttlichen Namens "Jahwe", der Leser muss im Kopf behalten, dass Herr, der Herr, oder yhwh ist der Name Gottes offenbart, dass er seine alte Menschen.

Bei der Lektüre der Text des OT, sollte man ein Gefühl für die Verwendung des Namens über sich selbst gegen eine solche Nutzungen als "Gott" oder "Herr" (Exod. 3:15, 6:3; Pss. 102:16, 22 ; 113:1-3; 135:1-6; 148:5, 13).

Der hat einen Namen Messias, Jesus, der Gott der OT hat ergeben sich durch einen Namen und ein Segen yhwh geht verloren, wenn keine Aufmerksamkeit wird der Unterschied in der Nutzung eines Titels und dem tatsächlichen Namen des Gottes Israels.

Lassen sie loben den Namen des Herrn, für die sein Name allein ist erhaben, sein Glanz liegt über der Erde und dem Himmel.

WA van Gemeren


(Elwell Evangelical Dictionary)


Auch hierzu finden Sie unter:


Gott


Argumente für die Existenz Gottes

Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Schicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am