Omajjaden

Allgemeine Informationen

Die Omajjaden-Dynastie waren ein islamischer Kalif von der Muawiyah I (Mu'awiya) in 661.

Eine frühere Kalif, Uthman (r. 644-56), war ein Mitglied der mächtigen Umayyad-Clan, aber er wurde ermordet und durch Ali.

Wenn Muawiyah, früher Gouverneur von Syrien, ergriff des Kalifats, machte er die Nachfolge und damit erbliche eingeweiht dynastische Herrschaft.

Von ihr Kapital in Damaskus, der Umayyaden-Kalifen entschieden, ein riesiges Reich, das sich von Europa nach Indien, bis zu 750.

GLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
GLAUBEN Religiös Information Quelle
Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mail
An die Stelle der theokratischen Regierung des frühen Kalifen, Muawiyah ein mehr autokratisch und säkulare Regime, die versucht, die Privilegien der Araber und die Früchte ihrer Eroberungen.

Islam reserviert war als ein Privileg der Araber und wurde nicht gezwungen, auf den eroberten Völker, deren Gesellschaft erhalten und wurde stark beeinflusst die Regierung, der Kunst, der Wirtschaft und der Dynastie.

In der Regierung, Muawiyah hat die bürokratische Struktur der ehemaligen byzantinischen Staat sowie Erbfolge.

In der Kunst und Architektur eine ähnliche Anpassung wurde, die wichtigste Neuerung war die Moschee.

Eine Politik der kontinuierlichen Expansion und erreichte seine maximale Umfang unter al-Walid I. (r. 705-15), die Nordwest-Afrika, Spanien, West-Indien und Teile von Zentralasien in der islamischen Reich hinzugefügt und wesentlich zum Reichtum Umayyaden.

Diese Expansion war das Resultat eines effizienten syrischen Armee und eine starke Flotte.

Die Umayyaden-Zeit war geprägt von Arabization - die Ausbreitung und Mischehe von Arabern mit einheimischen Völkern und den Erlass von Arabisch als gemeinsame Sprache innerhalb des Imperiums.

Die Dynastie zusammengebrochen, da der interne Stammes-und geografischen Rivalitäten und eine Rückkehr zu den Prinzipien des Islam, wie die Gründung des Staates.

Es wurde von den Abbasiden stürzen, massakriert, die meisten Mitglieder der Familie.

Die Umayyaden-Dynastie überlebte nur in Spanien, wo Abd Al-Rahman I (756) gründete das Emirat Umayyaden (später Kalifat) von Cordoba.

Michael W. Dols

Bibliographie:


Shaban, MA, der abbasidischen Revolution (1970) und der islamischen Geschichte AD 600-750 (1971).

Omajjaden

Allgemeine Informationen

Umayyaden, auch Omayyad, erste große arabisch-muslimischen Dynastie der Kalifen (religiöse und weltliche Führer), gegründet von Muawiyah I und 661 bis 750 und dauerhafte.

Uthman ibn Affan, ein prominentes Mitglied der Familie der Umayyaden Mekka, wurde gewählt, um das Kalifat in 644 Umar ich, um erfolgreich zu sein, aber seine Schwäche und Vetternwirtschaft führte in der Rebellion, und er wurde 656 ermordet.

Uthman Nachfolger wurde Ali, Schwiegersohn des Propheten Mohammed und Oberbefehlshaber der legitimist Partei, die glaubten, dass nur ein Mitglied der Familie Mohammeds könnte das Kalifat zu Recht halten.

Allerdings Muawiyah I, Gouverneur von Syrien und der erste Umayyaden-Kalif, revoltierten gegen Ali und, unterstützt durch Amr, der Eroberer von Ägypten, gewann den Vorteil.

Die als Kalif in Jerusalem und 660, Muawiyah war ich in die vollständige Kontrolle kurz nach der Ermordung von Ali die folgenden Jahre.

Unter Muawiyah I der Hauptstadt wurde von Medina nach Damaskus.

Muawiyah entwickelte ich ein administratives System nach dem Vorbild der byzantinischen Reiches und vor seinem Tod im Jahr 680 gesichert hatte den Thron für seinen Sohn, wodurch der Staat auf eine dynastische Grundlage.

Conquest begann wieder mit einer Offensive an allen Fronten.

Unter Muawiyah I Umayyaden und seine Nachfolger, muslimische Kontrolle über die Mittelmeer-Region abgeschlossen.

Die Araber, die von einem heftigen nordafrikanischen Berber Armee kommandiert von Tariq, gekreuzt aus Nordafrika und schließlich Spanien erobert, im Osten trafen sie keine wirksame Opposition waren vergangen, bis sie die Grenzen von Indien.

Sie wurden angehalten und im Westen durch die Franken unter Karl Martell und durch das Byzantinische Reich, die zurückgeschlagen ein Angriff auf Konstantinopel in den frühen 8. Jahrhundert.

Unter der Umayyaden-Dynastie, politischen und sozialen Aufstieg blieb in den Händen von wenigen arabischen Familien aus Mekka und Medina.

Dies führte zu der muslimischen Bevölkerung, die sich enorm erweitert, wie das Imperium zu werden zunehmend unzufrieden, zumal die Omajjaden gefunden hatte es für erforderlich, die ihre Einnahmen aus der Besteuerung.

Grundstücke wurden jetzt besteuert werden ohne Rücksicht auf Religion, und die Muslime befreit wurden nur aus persönlichen Steuern.

Opposition zentriert in Persien, wo gab es weiterhin Widerstand gegen syrische Dominanz und wo die legitimists verbündeten sich mit den Abbasiden, der behauptete Abstammung von Abbas, der Onkel des Propheten Muhammad.

Die Abbasiden stürzten die Omajjaden in 750, getötet der Kalif, Marwan II und gewann das Kalifat für sich.

Die Mitglieder der Umayyaden-Familie befindet und getötet wurden, mit Ausnahme von Abd-ar-Rahman I, die mit einem Kindertransport nach Córdoba, Spanien, in der Regel um 756 als eigenständige Emir.

Die Abbasiden in der Hauptstadt des Reiches nach Osten in eine neue Stadt, Baghdâd, denen sie beruht auf den Tigris.

Umayyaden-Dynastie

Allgemeine Informationen

Die Umayyaden-Dynastie (ummawiyy) war die erste Dynastie von Kalifen des Propheten Muhammad, die nicht in engem Zusammenhang mit Mohammed selbst, aber sie waren von der gleichen Makkah Clan.

Die erste Dynastie regierte von 661 bis 750.

Muawiyah war der Gouverneur von Syrien im Rahmen der 3. und 4. Kalifen, Uthman ibn Affan und Ali Ben Abu Talib.

Er kämpfte und tötete Ali in Ägypten und 661 und erklärte sich Kalif des Islam.

Er gründete die Dynastie und die Hauptstadt nach Damaskus.

Die Omajjaden waren umgestürzt und im Osten durch die Abbasiden-Dynastie.

Ein Umayyad Prinz Abd-ar-rahman I, übernahm die muslimischen Gebiet, in Spanien und gründete eine neue Umayyaden-Dynastie.

Umayyaden-Kalifen (661-750)


Umayyaden Emire von Cordoba (929-1031)


Umayyaden-Kalifen von Cordoba



Auch hierzu finden Sie unter:


Islam, Muhammad


Koran, Sure


Pillars of Faith


Abraham


Testament Abrahams


Allah


Hadithe


Offenbarung - Hadithe von 1 Buch von al-Bukhari


Glaube - Hadithe aus Buchen 2 von al-Bukhari


Wissen - Hadithe aus Buchen 3 von al-Bukhari


Zeiten der Gebete - Hadithe aus Buchen 10 von al-Bukhari


Die Verkürzung der Gebete (At-Taqseer) - Hadithe aus Buchen 20 von al-Bukhari


Pilgerfahrt (Hadsch) - Hadithe aus Buchen 26 von al-Bukhari


Fighting for the Cause of Allah (Jihad) - Hadithe von 52 Buchen von al-Bukhari


ONENESS, UNIQUENESS OF ALLAH (TAWHEED) - Hadithe von 93 Buchen von al-Bukhari


Hanafiyyah School Theologie (sunnitischen)


Malikiyyah School Theologie (sunnitischen)


Shafi'iyyah School Theologie (sunnitischen)


Hanbaliyyah School Theologie (sunnitischen)


Maturidiyyah Theologie (sunnitischen)


Ash'ariyyah Theologie (sunnitischen)


Mutazilah Theologie


Ja'fari Theologie (Shia)


Nusayriyyah Theologie (Shia)


Zaydiyyah Theologie (Shia)


Kharijiyyah


Imam (schiitisch)


Drusen


Qarmatiyyah (Shia)


Ahmadiyyah


Ismael, Ismail


Frühe islamische Geschichte Outline


Hegira


Averroes


Avicenna


Machpela


Kaaba, Schwarz Stein


Ramadan


Sunnites, Sunniten


Schiiten, Schia


Mekka


Medina


Sahih, al-Bukhari


Sufismus


Wahhabiten


Abu Bakr


Abbasiden


Ayyubids


Omajjaden


Fatima


Fatimiden (Shia)


Ismaeliten (Shia)


Mamelukes


Saladin


Seldschuken


Aisha


Ali


Lilith


Islamische Kalender


Interaktive muslimischen Kalender

Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Schicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am