Bar Mitzvah or Bar MiẓwahBar Mizwa

General Information Allgemeine Informationen

A bar mitzvah ("son of the commandment") is a male Jew who has reached his 13th birthday and is recognized as fully responsible for his own religious and moral actions. Eine Bar-Mizwa ("Sohn des Gebotes") ist ein männlicher Jude, der seinen 13. Geburtstag erreicht hat und wird als voll verantwortlich für seine eigenen religiösen und moralischen Handelns anerkannt. A bat mitzvah is the corresponding female Jew. A Bat Mizwa ist die entsprechende weibliche Jude. A rite in the synagogue, which is also commonly referred to as bar mitzvah, marks the attainment of the status of bar mitzvah. Ein Ritus in der Synagoge, die auch allgemein als Bar-Mizwa bezeichnet, markiert die Erreichung des Status der Bar-Mizwa. In Conservative and Reform Judaism, a similar rite is used for the bat mitzvah as well. In konservativen und Reform Judaism, wird ein ähnlicher Ritus für die Bat Mizwa verwendet als gut. When reaching puberty, a young man or woman is called upon to read a prophetic passage from Scripture to the synagogue congregation. Bei Erreichen der Pubertät, ist ein junger Mann oder eine Frau aufgerufen, eine prophetische Passage aus der Schrift an die Synagogengemeinde zu lesen.

Thereupon, he or she is recognized as a full member of the congregation, able to count as a member of the required quorum of ten. Daraufhin wird er oder sie als vollwertiges Mitglied der Gemeinde, in der Lage, sich als Mitglied der erforderlichen Quorum von zehn zählen anerkannt. On that occasion the parents say a blessing: "Blessed is God who has now freed me from bearing full responsibility for this person." Bei dieser Gelegenheit die Eltern sagen, ein Segen: "Gesegnet sei Gott, der hat mich nun aus die volle Verantwortung für diese Person befreit." In the 19th century, Reform Judaism created the rite of confirmation, either instead of, or in addition to, the bar mitzvah celebration. Im 19. Jahrhundert schuf Reform Judaism den Ritus der Firmung, entweder anstelle oder zusätzlich zu der Bar-Mizwa zu feiern. It is held on the festival of Shavuoth, or Pentecost, which marks the revelation of the Torah. Es basiert auf dem Festival von Schawuot oder Pfingsten, die die Offenbarung der Tora markiert statt. This rite is now common in Reform and Conservative synagogues. Dieser Ritus ist jetzt in Reform und konservativen Synagogen üblich.

BELIEVE Religious Information Source web-siteGLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
BELIEVE Religious Information SourceGLAUBEN Religiös Information Quelle
Our List of 2,300 Religious Subjects

Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mailE-mail
Jacob Neusner Jacob Neusner

Bibliography: Bibliographie:
AI Katsh, ed., Bar Mitzvah (1955); S Schoenfeld, et al., Bar Mitzvah (1985). AI Katsh, ed, Bar Mitzvah (1955);. S Schoenfeld, et al, Bar Mitzvah (1985)..


Bar Miẓwah Bar Miẓwah

Jewish Viewpoint Information Jüdische Sicht Informationen

Religious Maturity. Religiöse Fälligkeit.

Hebrew term applied to a boy on completing his thirteenth year, who has then reached the age of religious duty and responsibility. Hebräischen Begriff für einen Jungen auf den Abschluss seines dreizehnten Jahr, wer hat dann das Alter der religiösen Pflicht und Verantwortung erreicht. The name "Bar Miẓwah" occurs in BM 96a, where it is applied to every grown Israelite; but in the sense now used it can not be clearly traced earlier than the fourteenth century, the older rabbinical term being "gadol" (adult) or "bar 'onshin" (son of punishment); that is, liable to punishment for his own misdoings; see Rashi Nid. Der Name "Bar Miẓwah" tritt in BM 96a, wo es zu jeder gewachsen israelitischen angewendet wird, aber in dem Sinn, jetzt verwendet wird, kann nicht eindeutig zurückverfolgt früher als im vierzehnten Jahrhundert, dem älteren rabbinischen Begriff ist "gadol" (Erwachsene) oder "bar" onshin "(Sohn von Strafe), das heißt, ist strafbar für seine Vergehen, siehe Raschi Nid. 45b, on the word . 45b, auf dem Wort. The age of puberty being attained at about the fourteenth year, the boy that is over thirteen years of age has the power of making vows or of consecrating property to holy purposes (Nid. v. 6); he is held to account for his own sins, whereas a child before that age may die on account of his father's sins (Midrash Zuṭṭa, Ruth, ed. Buber, p. 47; Yalḳ., Ruth, 600); and, according to some, the father's merit confers benefits upon the son only until he has reached his "pereḳ"; that is, the age of maturity (Tosef., 'Eduy. i. 14). Das Alter der Pubertät bei etwa dem vierzehnten Jahr wird erreicht, hat der Junge, die über 13 Jahre alt ist die Macht, Gelübde oder weihen Eigenschaft heiligen Zwecke (Nid. v. 6), er ist zu berücksichtigen, für seine eigenen hielt Sünden, während ein Kind vor diesem Alter kann auf Grund seines Vaters Sünden (... Yalk, Ruth, 600 Midrasch Zuṭṭa, Ruth, ed Buber, S. 47); sterben, und nach einigen, verleiht der Vater Verdienst Leistungen bei Das heißt, das Alter der Reife (.. Tosef., 'Eduy i 14), der Sohn nur bis er seine "pereḳ" erreicht.

The solemnization of the attainment of the age of religious maturity takes place on the first Sabbath of the fourteenth year, when the Bar Miẓwah is called up (see 'Aliyah) to read a chapter from the weekly portion of the Law, either as one of the seven men or as the eighth, where it is customary to read the closing chapter and the Hafṭarah; and if he be unable to read, to recite at least the benediction before and after the reading, while the father offers silently the rather strange benediction: "Blessed be He who has taken the responsibility for this child's doing from me" (see Shulḥan 'Aruk, Oraḥ Ḥayyim, ccxxv. 2, note of Isserles, and "Magen Abraham," cclxxxii., note 18). Die solemnization der Erreichung des Alters der religiösen Reife erfolgt am ersten Sabbat der vierzehnte Jahr, wenn die Bar Miẓwah up ist (siehe 'Aliyah) aufgerufen, um ein Kapitel aus der Wochenzeitung Teil des Gesetzes zu lesen, entweder als eine der die sieben Männer oder als achte, wo es üblich ist, den abschließenden Kapitel und die Hafṭarah lesen, und wenn er nicht in der Lage zu lesen, um zumindest den Segen vor und nach der Lesung vortragen, während der Vater bietet schweigend die seltsame Segen : "Gelobt sei, der die Verantwortung übernommen hat für dieses Kind von mir zu tun hat sein" (siehe Shulḥan 'Aruk, Orah Ḥayyim, ccxxv 2, Anmerkung der Isserles und "Magen Abraham," cclxxxii, Anmerkung 18..).

Celebration of Event. Celebration of Event.

This event is celebrated by joyous festivity, the Bar Miẓwah boy delivering on this occasion a learned discourse or oration at the table before the invited guests, who offer him presents, while the rabbi or teacher gives him his blessing, accompanying it at times with an address (see Solomon Luria, "Yam Shel Shelomoh" to B. Ḳ. vii. 37, and other authorities in "Magen Abraham," lc; Löw's "Lebensalter," pp. 210-217, 410-412). Diese Veranstaltung wird von fröhlichen Fest, die Bar Miẓwah Jungen liefern bei dieser Gelegenheit ein gelehrter Diskurs oder Rede am Tisch vor den geladenen Gästen, die ihn anbieten präsentiert feierte, während der Rabbi oder Lehrer gibt ihm seinen Segen, begleitet sie zu Zeiten mit einem Adresse (siehe Solomon Luria, "Yam Shel Shelomoh" zu B. Ḳ vii 37, und anderen Behörden in "Magen Abraham," lc;.. Löw "Lebensalter", S. 210-217, 410-412). Henceforth he is reckoned among the adults to fill the Minyan, or required number of ten (Shulḥan 'Aruk, Oraḥ Ḥayyim, lv. 9 et seq.). Fortan wird er unter den Erwachsenen gezählt, um die Minjan oder erforderliche Anzahl von zehn (Shulḥan 'Aruk, Orah Ḥayyim, lv. 9 ff.). Füllen. Regarding the time when the boy's initiation into his religious duties is to commence, when he is to begin putting on the tefillin, or when to fast on the Day of Atonement, see Yoma 82a; Shulḥan 'Aruk, Oraḥ Ḥayyim, xxxvii. In Bezug auf die Zeit, als der Junge Einweihung in seine religiösen Pflichten zu beginnen, wenn er zu beginnen Anlegen der Tefillin, oder wenn sie schnell auf den Tag der Buße, siehe Yoma 82a; Shulḥan 'Aruk, Orah Ḥayyim, xxxvii. 3, cxvi. 3, CXVI. 2). 2). Leopold Löw (lc) has shown that the Bar Miẓwah rite had become a fixed custom only in the fourteenth century in Germany. Leopold Löw (lc) hat gezeigt, dass die Bar Miẓwah Ritus geworden festen Brauch nur im vierzehnten Jahrhundert in Deutschland.

How It Originated. Wie es entstanden ist.

Nevertheless there are many indications, overlooked by Löw, that its origin must be sought in remote antiquity. Dennoch gibt es viele Hinweise, die von Löw übersehen, dass seinen Ursprung in grauer Vorzeit gesucht werden muss. Samuel ha-Kaṭan, at the close of the first century, gives in his saying on the Ages of Man in the Baraita attached to Abot v. 21 (see Maḥzor Vitry, p. 549) the completion of the thirteenth year as the age for the commandments ("le-miẓwot"); and the commentary to the passage refers to Levi, the son of Jacob, who, at thirteen, is called "ish" (= man; Gen. xxxiv. 25). Samuel ha-Katan, am Ende des ersten Jahrhunderts, gibt in seinem Spruch auf den Ages of Man in der Baraita an Abot v. 21 (siehe Maḥzor Vitry, p. 549) die Vollendung des dreizehnten Jahr des Alters für die Gebote ("le-miẓwot"), und der Kommentar der Passage bezieht sich auf Levi, der Sohn Jakobs, der mit dreizehn, genannt "ish" (= Mensch. Gen xxxiv 25) ist. Simon Ẓemaḥ Duran, in his "Magen Abot" to the Baraita, quotes a Midrash interpreting the Hebrew word (= "this") in Isa. Simon Ẓemaḥ Duran, in seinem "Magen Abot" zum Baraita, zitiert einen Midrasch Interpretation der hebräischen Wort (= "this") in Isa. xliii. XLIII. 21-"This people have I formed for myself, they shall pronounce [AV "set forth"] my praise"-as referring by its numerical value to those that have reached the age of thirteen. 21 - "Das Volk, das ich mir gebildet, so werden sie auszusprechen [AV" dargelegt "] mein Lob"-als Bezugnahme mit seinem numerischen Wert für diejenigen, die das Alter von dreizehn erreicht haben. This seems to imply that at the time the Midrash was composed the Bar Miẓwah publicly pronounced a benediction on the occasion of his entrance upon maturity. Dies scheint zu bedeuten, dass zum Zeitpunkt der Midrasch die Bar Miẓwah öffentlich verkündet ein Segen anlässlich seines Eintritts bei Fälligkeit komponiert wurde. This is confirmed by the Midrash Hashkem (see Grünhut's "Sefer ha-Liḳḳuṭim," i. 3a): "The heathen when he begets a son consecrates him to idolatrous practises; the Israelite has his son circumcised and the rite of 'pidyon ha-ben' performed; and as soon as he becomes of age he brings him into the synagogue and school ('bet ha-keneset' and 'bet ha-midrash'),in order that henceforth he may praise the name of God, reciting the 'Bareku' (Benediction) preceding the reading from the Law." Dies wird durch die Midrasch Hashkem (. Siehe Grünhut die "Sefer ha-Liḳḳuṭim," i 3a) bestätigt: "Die Heiden, wenn er einen Sohn zeugt weiht ihn götzendienerischen Praktiken, die Israeliten hat seinen Sohn beschneiden und den Ritus der" Pidjon ha- ben 'durchgeführt werden, und sobald er volljährig wird er bringt ihn in die Synagoge und Schule (' bet ha-keneset 'und' Wette ha-Midrasch "), damit er von nun an kann den Namen Gottes loben, rezitieren die 'Bareku "(Segnung) vor der Lesung aus dem Gesetz." Masseket Soferim xviii. Masseket Soferim xviii. 5 is even more explicit: "In Jerusalem they are accustomed to initiate their children to fast on the Atonement Day, a year or two before their maturity; and then, when the age has arrived, to bring the Bar Miẓwah before the priest or elder for blessing, encouragement, and prayer, that he may be granted a portion in the Law and in the doing of good works. Whosoever is of superiority in the town is expected to pray for him as he bows down to him to receive his blessing." 5 ist noch deutlicher: "In Jerusalem sie gewöhnt sind, ihre Kinder auf eine beschleunigte auf dem Versöhnungstag, ein oder zwei Jahre vor ihrer Fälligkeit, und dann, wenn das Alter gekommen ist, um die Bar Miẓwah vor dem Priester oder ältere bringen zum Segen, Ermutigung und Gebet, dass er einen Teil im Gesetz und im Tun guter Werke gewährt werden kann. Wer ist der Überlegenheit in der Stadt wird erwartet, dass für ihn, als er verbeugt sich vor ihm zu beten, um seinen Segen zu empfangen. "

This then helps to illustrate the Midrash (Gen. R. lxiii.), which, in commenting upon the passage (Gen. xxv. 27), "and the boys grew," says: "Up to thirteen years Esau and Jacob went together to the primary school and back home; after the thirteen years were over, the one went to the bet ha-midrash for the study of the Law, the other to the house of idols. With reference to this, R. Eleazar remarks, 'Until the thirteenth year it is the father's duty to train his boy; after this he must say: "Blessed be He who has taken from me the responsibility [the punishment] for this boy!"'" "Why is the evil desire ('yeẓer hara'') personified as the great king? (Eccl. ix. 14). Because it is thirteen years older than the good desire ('yeẓer haṭob')." Dies hilft dann, die Midrasch (. Gen. R. LXIII), die in einem Kommentar auf den Durchgang (Gen. Xxv 27) veranschaulichen "und die Knaben wuchsen heran", sagt: "Bis zu 13 Jahre Esau und Jakob zusammen ging der Grundschule und zurück nach Hause, nach der 13 Jahre vorüber waren, ging das ein um die Wette ha-Midrasch für das Studium des Gesetzes, der andere in das Haus des Götzen Mit Verweis auf diese, R. Eleazar Bemerkungen ". Bis zum dreizehnten Jahr ist es der Vater hat die Pflicht, seinen Jungen trainieren, danach wird er sagen muss: "Gesegnet sei Er, der hat von mir die Verantwortung [die Strafe] für diesen Jungen genommen" "" "Warum ist die böse Lust (' yeẓer hara'') als der große König verkörpert? (Eccl. ix. 14). Weil es 13 Jahre älter als der gute Wunsch ('yeẓer haṭob') ist. " That is to say, the latter comes only with the initiation into duty (Ab. RN, A. xvi., B. xxx.; Midr. Teh. ix. 2; Eccl. R. ix. 15). Das heißt, kommt dieser nur mit der Initiation in Zolls (Ab. RN, A. xvi, B. xxx;..... Midr Teh ix 2;.. Eccl R. ix 15). According to Pirḳe R. El. Nach Pirḳe R. El. xxvi., Abraham rejected the idolatry of his father and became a worshiper of God when he was thirteen years old. xxvi. lehnte Abraham den Götzendienst seines Vaters und wurde ein Diener Gottes, als er 13 Jahre alt war. In the light of these facts the story related in Luke ii. Im Lichte dieser Tatsachen die Geschichte in Lukas ii verwandt. 42-49, as observed by the elder Lightfoot, Wetstein, and Holtzmann in their commentaries to the passage, finds its true significance: The child Jesus when only twelve years of age, having not yet attained the religious maturity, joined, of his own accord, the teachers of the Law, and astonished all by his understanding and his answers, being, as he said, concerned only about the things of his Father in heaven (, "Wist ye not that I must be about my Father's business?"). 42-49, wie sie in der älteren Lightfoot, Wetstein und Holtzmann in ihren Kommentaren beobachtet den Durchgang, findet seine wahre Bedeutung: Das Kind Jesus, wenn nur 12 Jahre alt, nachdem er noch die religiöse Reife erlangt, trat von seinem eigenen accord, die Lehrer des Gesetzes, und alle durch seinen Verstand und seine Antworten erstaunt, ist, wie er sagte, betraf nur über die Dinge des Vaters im Himmel ("Wusstet ihr nicht, daß ich sein muß meines Vaters ist?" ). Compare with this what Josephus writes of himself: "When I was a child about fourteen years old, I was commended by all for the love I had for learning, on which account the high priest and principal men of the city came to me in order to know my opinion regarding the accurate understanding of points of the Law" ("Vita," 2). Vergleichen Sie mit das, was Josephus schreibt über sich selbst: "Als ich ein Kind über 14 Jahre alt war, war ich gelobt von allen für die Liebe, die ich für das Lernen, auf dem Konto der Hohepriester und die wichtigsten Männer der Stadt zu mir kam, um hatten meiner Meinung nach in Bezug auf die genaue Verständnis der Punkte des Gesetzes kennen "(" Vita ", 2).

In Morocco the boy becomes Bar Miẓwah when he has passed the age of twelve years. In Marokko ist der Junge wird Bar Miẓwah, wenn er das Alter von 12 Jahre vergangen. He usually learns one of the Talmudical treatises by heart, and after he has passed an examination, the rabbis and the parnasim of the congregation, together with his relatives and friends, are invited to a dinner the Wednesday before the Sabbath on which he is to be "called up" to the Law. Er Regel lernt man der Talmudical Abhandlungen von Herzen, und nachdem er eine Prüfung bestanden hat, die Rabbiner und die parnasim der Gemeinde, zusammen mit seinen Verwandten und Freunden, werden zu einem Abendessen eingeladen am Mittwoch vor dem Sabbat, auf der er ist "aufgerufen" werden, um das Gesetz. The following morning (Thursday), at the service which takes place in the boy's house, the chief rabbi puts the tefillin upon his arm, and his father those upon his head, while the choir accompanies the initiation rite with a hymn. Am nächsten Morgen (Donnerstag), in den Dienst der findet in Haus des Jungen, legt der Oberrabbiner die Tefillin auf seinen Arm, und sein Vater, die auf seinen Kopf, während der Chor begleitet den Initiationsritus mit einer Hymne. He is then "called up" to the Law; and before the close of the service he delivers a discourse, partly in the vernacular, for the benefit of the women who are present. Er wird dann mit dem Gesetz "aufgerufen" und vor dem Ende des Dienstes liefert er einen Diskurs, teils in der Volkssprache, zum Wohle der Frauen, die vorhanden sind. The rabbis follow with a discussion, and the Bar Miẓwah is then blessed aloud by the whole assembly. Die Rabbiner folgen mit einer Diskussion, und die Bar Miẓwah wird dann laut durch die ganze Versammlung gesegnet. After this he goes around with his tefillinbag, and first the men, then the women, and finally his parents throw silver coins into the bag, which he then presents to his teacher. Danach geht er herum mit seinen tefillinbag und zuerst die Männer, dann die Frauen und schließlich seine Eltern werfen Silbermünzen in der Tasche, die er dann stellt zu seinem Lehrer. A breakfast follows, in which all take part. Ein Frühstück folgt, in dem alle teilnehmen. On the next Sabbath, the Bar Miẓwah reads the "Hafṭarah." Am folgenden Sabbat, liest der Bar Miẓwah die "Hafṭarah." When he is called up to the Law, a piyyuṭ is recited, the text of which is given in the "Allgemeine Zeitung des Judenthums," 1839, p. Als er sich dem Gesetz genannt, ein Pijut rezitiert wird, wird der Text, von denen in der "Allgemeinen Zeitung des Judenthums", 1839, p. 278, whence the above account has been taken. 278, wo das oben genannte Konto entnommen sind. See also Banquets. Siehe auch Bankette.

Regarding a strange custom of cutting a boy's hair when he became Bar Miẓwah, see Abrahams' "Jewish Life in the Middle Ages," p. Im Hinblick auf eine seltsame Sitte des Schneidens ein Junge die Haare, wenn er Bar Miẓwah wurde, sehen Abrahams '"Jüdisches Leben im Mittelalter", p. 144, note 2. 144, Anmerkung 2. For Bar Miẓwah in modern times, see Confirmation. Für Bar Miẓwah in der Neuzeit, siehe Bestätigung.

Marcus Jastrow, Kaufmann Kohler Marcus Jastrow, Kaufmann Kohler
Jewish Encyclopedia, published between 1901-1906. Jüdische Enzyklopädie, erschienen zwischen 1901-1906.

Bibliography: Bibliographie:
Leopold Löw, Die Lebensalter, in Jüdische Literatur, pp. 210-217, Szegedin, 1875; JCG Bodenschatz, Kirchliche Verfassung der Heutigen Juden, iv. Leopold Löw, Die Lebensalter, in Jüdische Literatur, S. 210-217, Szegedin, 1875; JCG Bodenschatz, Kirchliche Verfassung der Heutigen Juden, iv. 94, 95, Erlangen, 1748; Güdemann, Geschichte des Erziehungswesens und der Cultur der Juden in Deutschland, p. 94, 95, Erlangen, 1748; Güdemann, Geschichte des Erziehungswesens und der Cultur der Juden in Deutschland, p. 111, Vienna, 1888; idem, Quellenschriften zur Geschichte des Unterrichts und der Erziehung bei den Deutschen Juden, p. 111, Wien, 1888; idem, Quellenschriften zur Geschichte des Unterrichts und der Erziehung bei Den Deutschen Juden, p. 143, Berlin, 1891, where R. Jair Ḥaim Bacharach's Rules of Study for the Bar Mizwah boy are given; Hamburger, RBT sv Miẓwah; Schürer, Gesch. 143, Berlin, 1891, wo R. Jair Chaim Bacharach Geschäftsordnung des Study für die Bar Miẓwah Jungen gegeben; Hamburger, RBT sv Miẓwah; Schürer, Gesch. des Jüdischen Volkes, ii. des Jüdischen Volkes, ii. 426; Ch. 426; Ch. Taylor, Sayings of the Jewish Fathers, 1897, pp. 97, 98; I. Abrahams, as above.J. Taylor, Sprüche der jüdischen Väter, 1897, S. 97, 98; I. Abrahams, wie above.J. Sr. K. Sr. K.



This subject presentation in the original English language Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Send an e-mail question or comment to us: E-mailSchicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

The main BELIEVE web-page (and the index to subjects) is at Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am