Der Koran, Koran oder Qora'an

Allgemeine Informationen

Der Koran, oder Koran (Arabisch für "Erwägungsgrund"), ist der Heiligen Schrift des Islam.

Muslime erkennen sie als die tatsächlichen Worte Gottes offenbart den Propheten Mohammed zwischen c.610 und zu seinem Tod (632).

Der Text enthält 114 Kapitel (suras), arrangiert - mit Ausnahme der Eröffnung sura - etwa nach Länge, beginnend mit der längeren Kapiteln.

Der Koran, als glorreiche und wundervolle (50:1, 72:1), beschreibt sich selbst als Heilung und Barmherzigkeit, so leicht und Anleitung von Gott (17:82, 27:77, 41:44, 42:52), als die absolute Wahrheit (69:51), und als deutlich Buchen sandten vom Himmel auf Arabisch (12:1-2), ein Teil von Teil (17:106; 25:32), nach Mohammed. Präsentiert als ein gesegnetes und Erinnerung eine Ermahnung an die Menschen überall (21:50, 38:87; 80:11-15) fordert er dankbar für die Anerkennung der vielen Zeichen, um uns und in uns (51:20-21), von der Güte der von ihm denen alle gut kommt (4:79) und fordert ein uneingeschränktes Engagement für ihn, allein Gott ist (112:1-4). Bekanntgabe Judgement Day als letzte Erfüllung von Gottes Bedrohung und sein Versprechen (21:97-104), warnt und die Übeltäter, sind undankbar (17:89, 25:50), sondern bringt frohe Botschaft denen, die Leitlinien für die geradesten Weg (17:9), und leben im Einklang mit ihrer Botschaft und seine Gebote (in Bezug auf Ehe und Scheidung, Kinder und Vererbung, erlaubte Lebensmittel, verwöhnt von Krieg, und so weiter).

Der Text behauptet, dass seine Botschaft ist weder eine menschliche Erfindung (wie seine Einzigartigkeit beweist, 17:88) noch eine Neuerung, denn sie bestätigt und verdeutlicht das Buch, dass Juden und Christen erhalten hatte früher (3:3, 5:15, 48; 35:31).

GLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
GLAUBEN Religiös Information Quelle
Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mail
Es wird allgemein geglaubt, dass der Standard-Text des Koran, die während der Regierungszeit (644-56) der Kalif Uthman, stützt sich auf die Erstellung eines Mohammeds Sekretärinnen, Zayd Ibn Thalbit. Mit dem kalligraphischen Kopieren von seinen Versen und in viele andere Möglichkeiten als auch die Muslime, ihre Hingabe an diese Schrift, in denen sie vertrauen, Gott selbst Uhren (15:9).

Willem A. Bijlefeld

Bibliographie:


Ali Abdullah Yusuf, Der Heilige Koran, 2 Bde..

(1937-38; repr. 1973); Arberry, AJ, Der Koran interpretiert, 2 Bde..

(1955, repr. 1969); Bell, Richard, Einführung in den Koran, hg.

von W. Montgomery Watt, 2d ed..

(1970); Jeffery, Arthur, Der Koran als Schrift (1952); Pickthall, Marmaduke, in: Ders., Wird die Bedeutung der Glorious Koran (1930, repr. 1970).

Der Koran und Koran

Anmerkungen des Herausgebers

Der Prophet Mohammed war sicherlich wichtig, und Muslime sollten auf jeden Fall respektieren ihn.

Die folgenden Anmerkungen / Kommentare sind alle sorgfältig auf der Grundlage verlässlicher islamischen Gelehrten "Werke, vor allem die frühen Gelehrten, persönlich kannte die Tatsachen und die Menschen.

Keines dieser Kommentare sind bedeutete, dass Schäden Islam und alle sind zur Unterstützung der Muslime und andere mehr in vollem Umfang kennen die Geschichte und Hintergründe der Heilige Qu'ran.

Es hat den Anschein, dass die Mehrheit der Muslime sind nie gelehrt, über viele dieser Fragen, und sie werden hier auf der Suche nach Ehrlichkeit und Wissen.

Wie bereits im obigen Artikel, der Koran ist der Ansicht, dass durch die Muslime tatsächlich die Worte von Gott (Allah), wie sie zu ihren Propheten Mohammed.

Es war ursprünglich geschrieben (in Arabisch) um 645 n. Chr., ca. 10-15 Jahre nach Mohammeds Tod.

Bis zum Jahr 325 n. Chr., dreihundert Jahre vor dem Koran, Christen hatten das Konzept der Dreifaltigkeit, als einen Gott, Wer schien zu existieren drei verschiedene Personen, der Vater (YHWH oder Jehova), der Sohn (Jesus) und den Heiligen Geist, abwechslungsreich und nie aus.

Wenn der Koran ist tatsächlich die Worte von Gott (Allah), und nicht manipuliert werden, da sie erhielten zu Muhammad, scheint es seltsam, dass der Koran stellt die christliche Dreifaltigkeit als Gott, Jesus und Maria!

(Sure 5:116) Dies scheint zu bedeuten, dass Gott (Allah) einen Fehler gemacht haben, oder Muhammad einen Fehler gemacht haben, oder später Abschreiber / Kommentatoren einen Fehler gemacht haben (mehrere Male, wie in Sura Sura 5,77 und 4,169).

Wissenschaftler sehen solche Dinge wie offensichtliche Probleme, aber praktisch alle Muslime übersehen sie, und jeder bringt erwägen, solche Dinge als blasphemisch.

Im Laufe der letzten zweihundert Jahre, Wissenschaftler gefunden haben Hunderte von solchen offensichtlichen Fehlern.

Viele sind in Sätzen, dass eine fehlerhafte Grammatik Arabisch.

Es wurden entweder mit 107 (al-Suyuti) oder 275 (Jeffery) Wörter in den Koran, die nicht einmal Arabisch.

Mehrere Dutzend Probleme sind Geschichten, die schon lange bewährte unwahr, aber das war in früheren Jahrhunderten von absurden Christen und Juden, Bücher geschrieben hatte, dass ähnelte biblischen Bücher, und die sind jetzt als "apokryph".

Solche Geschichten, die bereits bekannt waren falsch erscheinen auch im Koran.

Wenn Gott sprach solche Dinge, oder Muhammed angekündigt, sie, es hat den Anschein, dass etwas nicht stimmt irgendwo.

Es gibt viele wissenschaftliche Bücher, die in gedruckter Form, dass diese Diskussion sehr viele offensichtliche Fehler.

Der Islam scheint sehr Absicht ignorieren und unterdrücken diese analytischen Scholastik ihrer Koran und ihren Glauben.

Sie regelmäßig so weit gehen zu Frage Fatwas (Todesurteile) auf Autoren wie Salman Rushdie (durch den Ayatollah Khomeini, im Jahr 1989) für die Veröffentlichung von Werken dieser Frage alles andere im Islam.

Eigentlich, bald nach, dass Hunderte von Autoren und Journalisten wurden hingerichtet und begraben in Massengräbern, weil sie geschrieben hatte Büchern oder Artikeln kritisch über den Islam.

Wir wollen nicht, dass man in all den Kritiken, von denen viele scheinen sehr überzeugend, da die Dreifaltigkeit / Maria eins zu sein scheint.

Vielmehr ist unsere Absicht hier ist es, Aspekte des Koran (und daher des Islam), die parallel zu, und möglicherweise direkt von christlichen und jüdischen Quellen.

Zum Beispiel 502 Verse in 36 Suras des Koran sind über Moses, direkt aus der jüdischen Pentateuch.

Zweihundert fünfundvierzig Versen in 25 Suras sind über Abraham, aus der gleichen Quelle, und 131 weitere Verse in 28 Suras sind über Noah, auch aus dem Pentateuch.

Es ist eigentlich eine sekundäre Komplikation, die sich in diesem Bereich.

Moderne wissenschaftliche Forschung hat eine Reihe von Schwachstellen in der (modernen) Wortlaut des jüdischen Pentateuch Bücher, die in der Regel zu haben glaubte, trat aufgrund ungenauer Kopieren von jüdischen Scribes über die vielen frühen Jahrhunderten.

Aber, wie der Koran stellt die (jetzt wissen, nicht korrekt zu sein) Geschichten, das scheint zu implizieren, dass Gott (Allah) entweder getäuscht Muhammad an der Wahrheit, oder er sah wirklich nicht direkt liefern, außer durch die ältere Quellen.

Die Ausweitung gedacht, dass, Muhammad's Behauptung, dass der Koran "Gottes Wort" würde noch indirekt wahr, wie die Mehrheit der Koran die 80000 Wörter, tatsächlich kamen aus viel ältere Handschriften aus Gott, vor allem der Pentateuch (Thora, oder Taurat).

Es ist nur, dass die kumulierten Fehler dieser älteren Dokumente seien absorbiert werden in den Koran als Folge.

Unabhängig davon, ob Mohammed tatsächlich conversed mit Gott (Allah) in diesen Höhlen, zumindest einige der Koran ist sicherlich direkt auf (mangelhaft) zurückzuführen früheren Handschriften zu Gott / Allah.

Muslimischen Tradition behauptet, dass ein von Uthman Generäle hatten die Kalifen zu machen, eine Sammlung der Inhalte des Koran, weil ernsthaften Streitigkeiten ausgebrochen war unter seinen Truppen aus verschiedenen Provinzen im Hinblick auf die korrekte Messwerte des Koran.

Uthman ibn Zayd wählte Thabit zur Vorbereitung der offiziellen Text.

Dass die Tradition deutet darauf hin, dass er sorgfältig überarbeitet den Koran, durch einen Vergleich der Anteile im Besitz von Umar Tochter mit seiner eigenen, mit einer sorgfältigen Analyse in Bezug auf Dialekt.

Eine andere Tradition noch Kredite Zayd, sondern viel früher, während Abu Bakr ist sehr kurzen Zeitraum als Kalif.

In diesem Fall ist die Motivation war, dass die angeblich so viele Menschen, gewusst hatte, den Koran auswendig hatte starb in Schlachten, und die Sorge war, zu schreiben, bevor es sein könnte unwiederbringlich verloren, und das war die Version, wurde später im Besitz von Umar's Tochter, Hafsa.

Anderen Traditionen weisen darauf hin, dass sie gesammelt wurden während der Caliphates von Umar oder Ali.

Es gibt also keine wirkliche Einigung in der Tradition zu genau, wann sie gesammelt wurden.

Die Uthman Tradition ist allgemein als die wahrscheinlichste.

Muslime heute allgemein darauf, dass ihre Koran ist genau der Formulierung des Originals, und sie kritisieren daher die vielen "Versionen" der christlichen Bibel (auch wenn alle diese Versionen sind eigentlich Übersetzungen von der exakt gleichen ursprünglichen griechischen und aramäischen Quelle Handschriften). Aber eine solche Behauptung ist falsch.

Es gab mindestens 14 Variante Arabisch Versionen des Koran im gemeinsamen Einsatz etwa 900 n. Chr., und möglicherweise einige mehr.

Diese entstand durch die Methode des Schreibens und das Kopieren existierte zu diesem Zeitpunkt.

(Short) Vokale wurden nicht nur die Konsonanten.

Die kurzen Vokale könnte manchmal die Vertretung durch ein Komma-oder schräg-Dash Marke entweder oberhalb oder unterhalb eines Schreibens zu bestätigen.

Auch die Unterschiede zwischen 'b' und 't' und 'th', die identisch sind mit Ausnahme der Punkte (Punkte), die sie unterscheiden, waren unklar, weil die Punkte wurden nicht in die consonantal Text der Zeit.

Andere Schreiben-Ton-Paare haben auch exakt identische Symbole.

Daher ist ein Leser oder eine Kopist könnte manchmal lesen verschiedenen tatsächlichen Wörter aus der gleichen Reihe von Symbolen. Keine Frage in Bezug auf die ursprüngliche Formulierung beteiligt war, sondern die vielen Variationen entstand aufgrund schriftlich und Kopieren der Texte.

Als Ergebnis wurde eine Reihe von Kodizes entwickelt:


Sehr früh:


Später wurde der Koran Gelehrter Abu Bakr Ibn Mujahid (frühe 900er n. Chr.) auf einem festen System der Konsonanten und eine gewisse Kontrolle über die Anwendung der Vokale, was dazu führte, die allgemeine Akzeptanz von sieben Grundsysteme.

Die Sieben Qiraa'aat (dh, Lesungen):


Die "sieben Lesungen" wurden standardisiert in der zweiten / achten Jahrhundert.

Abu Bakr Ibn Mujahid (gest. 936 n. Chr.), ein neuntes Jahrhundert muslimische Gelehrte aus dem Irak, schrieb ein Buch mit dem Titel The Seven Lesungen, in denen er ausgewählte sieben der vorherrschenden Formen der Rezitation als beste übermittelt und zuverlässigsten.

Andere wurden in der Folge disfavoured und sogar dagegen, darunter auch die Lesungen von Ibn Mas'ud und Ubay ibn Ka'b.

Dies ist jedoch nicht zu sagen, man müsse sich beschränken auf ein von diesen sieben Lesungen, oder alle von ihnen.

Nachstehend finden Sie eine Liste der lokalen Herkunft der sieben Lesungen und die Namen von Lesern und später einige Sender (arabisch "raawis") im Zusammenhang mit ihnen:


Leser


Jede dieser sieben eigentlich hatte zwei Varianten, bedingt durch unterschiedliche Wege (Sender):


Vierzehn akzeptiert Lesungen in allen.

Einige Wissenschaftler erkennen, sogar mehr, wie zum Beispiel:


Ort / Reader


Madinah / Abu Ja'far (130/747)


Basra / Ya'qub (205/820)


Kufa / Khalaf (229/843)


Basra / Hassan al Basri (110/728)


Mekka / Ibn Muhaisin (123/740)


Basra / Yahya al-Yazidi (202/817)


Kufa / al-A'mash (148/765)

Die ausgewählten "Sieben Lesungen" von Mujahid waren:


Ort / Reader / Transmitter:



1. Madinah / Naafi '(d. 169H/785AD) / Qaaluun oder Warsh (d. 197H/812AD)


2. Mekka / Ibn Kathir (d. 119H/737AD)


3. Damaskus / Ibn 'Amir (d. 118H/736AD)


4. Basra / Abu 'Amr (d. 154H/771AD) / Suusi oder Duuri (d. 246H/860AD)


5. Kufa / 'Aasim (d. 128H/746AD) / Hafs (d. 180H/796AD)


6. Kufa / Hamza (d. 156H/773AD)


7. Kufa / Al-Kisaa'i (d. 189H/805AD) / Duuri (d. 246H/860AD)

Lesungen Nr. 1 und 5 sind von besonderer Bedeutung: die Lesung übermittelt durch Warsh ist jetzt in Afrika weit verbreitet, es sei denn, Ägypten, wo, wie jetzt in fast allen anderen Teilen der muslimischen Welt, die Lesung übermittelt durch Hafs beobachtet wird.

Drei dieser vorherrschte, für ungewisse Gründe: Warsh (ca. 800 n. Chr.), Hafs (etwa 800 n. Chr.) und al-Duri Abu Amr (ca. 850 n. Chr.), mit zwei anderen, die in kleinen Regionen.

Dies entspricht fünf deutlich unterschiedliche Versionen des Koran derzeit in Nutzung von Muslimen in verschiedenen Teilen der Welt.

Deren gesonderten Rechtfertigung für die Verwendung ihrer Version steht in engem Zusammenhang mit ihrer "Kette" oder Pfad von Informationen aus dem Propheten Mohammed.

Die fünf aktuellen Versionen des Koran sind:


  1. Der Sender Hafs, ist, Suleyman ibn Hafs Ibn al-Mugheerah Al-Asadi Al-Kuufi (d. 180H):

    Seine Qiraa'ah namens Hafs von 'Aasim ist die beliebteste Lektüre des Koran in der Welt von heute, mit Ausnahme von einigen Teilen von Afrika.

    Hafs wurde offiziell verabschiedet von Ägypten im Jahre 1924.

    Seine Kette von 'Aasim:

    Er hörte von 'Aasim ibn Abu Najud Al-Kuufi (d. 128H), war Taabi'i, dh unter der folgenden Generation der Sahaabah, gehört, aus Abu Abdur-Rahman Abdullah ibn Habib As-Sulami, gehört, von Uthman ibn Affan und Ali ibn Abi Talib und Zayd ibn Thaabit und Ubayy ibn Ka'b, gehört, von den Propheten (PBUH).

  2. Der Sender Duuri, ist Abu 'Amr ibn Hafs Umar ibn Abdul-Aziz ibn Subhan Ad-Duuri Al-Baghdaadi (d. 246H):

    Seine Qiraa'ah namens Duuri aus Abu 'Amr ist sehr beliebt in Teilen von Afrika, wie Somalia, Sudan sowie in anderen Teilen.

    Seine Kette aus Abu `Amr:

    Er hörte von Abu Yahya ibn Muhammad ibn Mubarak Mugheerah Yazidiyy (d. 202H), gehört, von Abu 'Amr ibn Zuban "Maziniyy Ala Al-Busriyy (d. 154H), gehört, von der Qiraa'aat von Sahaabis Ali und Uthman und Abu Musa und Ubayy und Umar ibn Ka'b und Zayd ibn Thaabit, gehört, von den Propheten (PBUH).

  3. Der Sender Warsh, ist, Abu Said Uthman ibn Saeed Al-MISRI, Spitzname Warsh, (d. 197H):

    Seine Qiraa'ah namens Warsh von Naafi 'ist sehr beliebt in Nord-Afrika.

    Seine Kette von Naafi ':

    Er hörte von Naafi 'ibn Abdur-Rahman ibn Abu Nu'aim Al-Madani (d. 169H), gehört aus Abu Yazid ibn Ja'far Al-Qa'qaa' und Abu Dawud Abdur-Rahman ibn Al-Hurmuz A ' raj Shaybah und Nisah ibn Al-Qaadhi und Abu Abdullah ibn Muslim Jundub Al-Hudhali und Rawh Abu Yazid ibn Ruman, gehört, von Abu Huraira und Ibn Abbaas und Abdullah ibn 'Ayyaash ibn Abi Rabii'ah, gehört, von Ubayy Ibn Ka' b, gehört, von den Propheten (PBUH).

  4. Der Sender Suusi:

    Seine Qiraa'ah namens Suusi aus Abu 'Amr findet sich auch auf der ganzen Welt in kleinen Teilen.

  5. Der Sender Qaaluun, ist, Imaam Qaaluun:

    Seine Qiraa'ah namens Qaaluun von Naafi 'ist sehr beliebt in Ländern wie Libyen in Afrika.

    Seine Kette von Naafi ':

    Er hörte von Naafi 'ibn Abdur-Rahman ibn Abu Nu'aim Al-Madani (d. 169H), gehört aus Abu Yazid ibn Ja'far Al-Qa'qaa ", hörte von Abdullah ibn Abbaas und Abu Huraira,, hörte von Ubayy ibn Ka'b und Zayd ibn Thaabit, gehört, von den Propheten (PBUH).

Im Falle muslimische Leser sollten sehr besorgt: Die Abweichungen zwischen diesen verschiedenen Versionen des Korans sind in der Regel recht klein und Moll, obwohl es eine beträchtliche Zahl von ihnen.

Muhammad Fahd Khaaruun hat eine Version der (Hafs) der Koran enthält die Variante Lesungen aus den 10 Akzeptierte Leser in seinen Margen.

Über 2 / 3 der ayat (Verse) haben eine Art Variante Lesung.

Die große Mehrheit sind die Unterschiede bei den Vokalen wird in bestimmte Wörter (Erinnerung, dass die frühzeitige schriftliche Kufi Wortlaut der Koran nicht auf die Vokale oder diakritische Zeichen).

Es scheint nur ein Unterschied, dass möglicherweise eine signifikante Wirkung auf die Weltanschauung, dass in surah 2:184.

Es gibt viele islamische Gelehrte "Diskussionen über diese viele Unterschiede.

Als Beispiel für ein in Hafs, Sure 2:140 liest taquluna, während in Warsh, dass der Text in surah 2:139 und liest yaquluna.

Ein weiteres Beispiel: Hafs surah 2:214 liest yaquula während Warsh surah 2; 212 mal gelesen yaquulu.

Muslimischen Gelehrten stimmen darin überein, dass solche Schwankungen nicht ernsthaft verändern im Sinne von Erklärungen, die im Koran.

Der wichtigste Punkt wird hierbei ist, dass die Originaltexte in Verbindung mit dem Propheten Mohammed nicht in Frage gestellt werden, sondern dass die absolute Genauigkeit und präzise beansprucht von Muslimen in Bezug auf ihre moderne Koran ist nicht ganz richtig.

Die Realität der Situation ist sehr ähnlich wie die christliche Bibel, der hatte ein Original-Source-Text, aber jetzt gibt es in einer Vielzahl von Sprache, Übersetzungen, dass ein ursprünglicher Text.


Eine kurze Erwähnung sollte im Hinblick auf die "Satanischen Verse", inspiriert Autor Rushdie schreibt das Buch der dazu führte, dass sein Todesurteil.

Unbestechliche muslimische Quellen (Waqidi und al-Tabari) deuten darauf hin, dass vor der Flucht nach Medina, Mohammed saß mit einigen wichtigen Mekannisch Führer, neben der Kaaba, und er begann zu rezitieren Sura 53, der beschreibt, der Engel Gabriel der ersten und der zweiten Besuche von Mohammed.

Die Formulierung war: "Was halten Sie von Lat und Uzza Manat Und die dritte neben? Diese Frauen sind erhaben, Wessen Fürbitte wahrlich wird gefragt."

Diese Verweise lagen auf einige der vielen Götter der Meccans dann verehrt, so dass die Worte scheinen zu bestätigen die Existenz und sogar die Bedeutung von ihnen, ganz Gegenteil von dem, was der Islam Forderungen (von dem Einen Gott, Allah).

Der Islam sagt, dass Muhammad wurde später besuchte von Gabriel erneut, getadelt, ihm und gab ihm die "true" zu beenden, dass Vers, der beseitigt das Lob für die Götter und verwandelte ihn in Verunglimpfung.

Sie sind der Ansicht, diese ersten Verse als in seinen Mund von Satan, dh Satanischen Verse.

Diese Verse sind ein ernstes Problem für die Muslime.

Hat diesem Fall tatsächlich geschehen?

Hat Muhammad tatsächlich loben die mehrere Götter nur zu später korrigiert von Gabriel?

Das würde erklären, warum der Text des Koran könnte wurden überarbeitet, aber es scheint immer noch zu verlassen, die Realität der ursprünglichen Veranstaltung.

Diese (Original) Worte scheinen zu implizieren, dass Muhammad wurde sorgfältig kultivieren die Mekannisch Führer sagen, was sie "politisch" hören wollten.

Diese Idee würde stark beschädigt seine Glaubwürdigkeit als ein Prophet.

Seine Aufrichtigkeit wäre in Frage gestellt.

Auf der anderen Seite, wenn Satan war so leicht zu setzen Worte in den Mund des Propheten, wie viel Glaube könnte jemand in ihm?

Könnte es sein (viele?) Andere Passagen, wo Satan auf die Formulierung des Koran, der nie korrigiert?

Es ist eine andere wichtige Angelegenheit, sollte erwähnt werden.

Nach Muhammad hatte sich gut etabliert als führender Anbieter in Medina, als er der Rückkehr nach Mekka zu erobern und zu konvertieren, gibt der Bevölkerung zum Islam.

Sehr spät, er merkte, dass seine Leute waren noch nicht bereit für eine Schlacht, und so trat er in Verhandlungen mit der Meccans in Bezug auf die Erlaubnis, um eine Pilgerreise nach Mekka im folgenden Jahr, im Gegenzug für Mohammeds Versprechungen von ein paar einfache Dinge (die den Frieden von Hudaibiya).

Muhammad brach diese Versprechungen, nach anerkannten muslimischen Quellen (wie Ibn Ishaq).

Da er diese Versprechungen gemacht, als Prophet, und für einen religiösen Zweck, die Tatsache, dass er bald pleite, wird manchmal als Verhalten nicht angebracht, alle ethischen Führer, und schon gar nicht auf ein Prophet.

Schließlich haben wir die Liste die meisten verehrten frühen muslimischen Kommentatoren auf den Koran:


(Die früheste genaue englische Übersetzung des Koran wurde von George Verkauf in 1734.

Alte Testament (Bibel) Charaktere auch im Koran

Altes Testament

Koran

Aaron Harun
Abel Habil
Abraham Ibrahim
Adam Adam
Kain

Qabil
David Daud
Elias Ilyas
Elija

Alyasa
Enoch Idris
Esra

Uzair
Gabriel Jibril
Gog (Gen 10:2; Hesekiel 38)

Yajuj
Goliath Jalut
Isaac Ishaq
Ishmael Ismail
Jacob Yacub
Job Aiyub
Jonah Yunus
Joshua Yusha "

Joseph Yusuf
Korah Qarun
Los

Lut
Magog (Gen 10:2; Hesekiel 38)

Majuj
Michael Mikail
Moses Musa
Noah Nuh
Pharao

Firaun
Saul Talut
Solomon Sulaiman
Terach

Der Koran und Koran

Auszug zum Anfang

650 n. Chr.

Translated by EH Palmer

(Anm. d. Red.: Diese Übersetzung, die offenbar von den meisten akzeptabel Muslime, bezieht sich auf Allah als Gott, Jibril, wie Gabriel, und andere Namen, die aus der bekannten christlichen Bibel. Wir sind in diesem Auszug glauben nicht als religiöser Führer, sondern zur Unterstützung der westlichen Menschen in besseren Verständnis muslimischen Glauben. Wir haben auch bestimmte Text aus dem gleichen Grund.

Muslime voll und ganz der Meinung, dass der Koran ist eigentlich Allahs (Gottes) Worte.

Denn sie sind besorgt darüber, dass schlechte Übersetzungen könnten korrupte die wahre Bedeutung dieser Worte, sie nur als eine gültige Koran, der hat ein übersetzter Text auf einer Seite und das Original auf Arabisch im Gegenteil.

Sie haben das Gefühl, dass auf diese Weise, Korruption kann nicht auftreten.

Dieser Auszug natürlich nicht die arabische Original, so strenge Muslime würden nicht billigen.)


.

Die Eröffnung Kapitel

I. Mekka

Im Namen des barmherzigen und mitfühlenden Gottes.

Lob gehört zu Gott, dem Herrn der Welten, der Barmherzige, der mitfühlende, der Herrscher der Tag der Entscheidung!

Dir dienen wir und Dich bitten wir um Hilfe.

Guide uns in die richtige Weg, den Weg derer Du bist gnädig zu, nicht derer Du bist wroth mit, noch jener, err.

(Anm. d. Red.: Diese Öffnung Kapitel (oder Sura), genannt Fatiha oder Fatihah, ist als Teil aller religiösen Gebete von Muslimen.)

Das Kapitel über die Färse

II.

Medina

Im Namen des barmherzigen und mitfühlenden Gottes.

Alif Lam Mim.

Das ist das Buch!

Es besteht kein Zweifel darin, ein Leitfaden zu den frommen,, glauben an die unsichtbare Welt, und sind standhaft im Gebet, und von dem, was wir ihnen gegeben haben aufwenden auf Almosen; glauben, was dir offenbart, und was vor dir offenbart , Und der im Folgenden sind sie ganz sicher sind.

Dabei handelt es sich bei der Beratung von ihrem Herrn, und das sind die wohlhabenden.

Wahrlich, diejenigen, misbelieve, es ist das gleiche zu ihnen warnen, wenn ihr sie oder warnen, wenn ihr sie nicht, sie werden es nicht glauben.

Gott hat ein Siegel auf ihre Herzen und ihre Ohren auf, und in ihren Augen ist Düsterkeit, und ihnen wird schmerzliche wehe.

Und es sind diejenigen unter den Menschen, sagen: "Wir glauben an Gott und an den Jüngsten Tag," aber sie glauben nicht.

Sie würden täuschen Gott und diejenigen, glauben, aber sie täuschen nur sich selbst und sie nicht wahrnehmen.

In ihren Herzen ist eine Krankheit, und Gott hat ihnen noch mehr krank ist, und ihnen wird schmerzliche wehe, weil sie gelogen.

Und wenn ihnen gesagt wird, "nicht böse auf die Erde", sagen sie: «Wir tun aber das, was richtig ist."

Sind sie nicht der Übeltäter?

und doch sie nicht wahrnehmen.

Und wenn ihnen gesagt wird, "glauben, wie andere Männer glauben", sagen sie: «Sollen wir glauben, wie Dummköpfe glauben?"

Sind sie nicht selbst die Narren?

und doch sie weiß es nicht.

Und wenn sie sich treffen, die glauben, sagen sie: «Wir glauben," aber wenn sie beiseite gehen mit ihren Teufel, sagen sie: "Wir sind mit euch, wir waren aber spöttisch!"

Gott wird Mock in sie und ließ sie gehen auf in ihrer Rebellion, blindlings auf Wanderschaft.

Diejenigen, kaufen-Fehler für Orientierung, ihre Gewinne Verkehr nicht, und sie sind nicht geführt.

Ihre Ähnlichkeit ist wie das Gleichnis von einem, zündet ein Feuer, und wenn es leuchtet alle herum, Gott erlischt mit ihrem Licht, und lässt sie in der Dunkelheit, dass sie nicht sehen können.

Taubheit, dumbness, Blindheit, und sie werden nicht zurückkehren!

Oder wie ein Sturm - Wolke aus dem Himmel, worin Finsternisse und Donner und Blitz; sie ihre Finger in die Ohren an der Donner - klatschen, für die Angst vor dem Tod, denn Gott umfasst die misbelievers.

Der Lightning gut - nahezu entreißt vor ihren Augen, wenn sie für sie scheint sie zu Fuß dort, aber wenn es dunkel ist für sie sie stoppen, und wenn Gott gewollt, Er würde mit ihr Gehör und ihr Anblick; wahrlich, Gott ist allmächtig über alle.

O die ihr Volk!

dienen, euer Herr euch und jene, die vor euch; haply ihr Angst!

, machte die Erde für Sie ein Bett und der Himmel eine Kuppel, und sandten Wasser vom Himmel, und brachte damit Früchte als Nahrung für Sie, so dass keine Peers für Gott, die während ihr wissen!

Und wenn ihr im Zweifel, was wir haben ergeben, zu unser Diener, dann bringt ein Kapitel, wie sie, und rufen Sie Ihre anderen Zeugen als Gott, wenn ihr die Wahrheit sagen.

Aber wenn ihr tut es nicht, und ihr werdet sicherlich tun es nicht, dann fürchte das Feuer, dessen Brennstoff Menschen und Steine, vorbereitet für misbelievers.

Doch tragen die frohe Botschaft, dass die glauben und gute Werke tun, daß für sie sind Gärten, durch die Ströme fließen; immer dann, wenn sie mit Früchten daraus sagen sie: «Das ist, was wir waren mit vor," und sie muss mit Ähnliches, und es sind reine Gattinnen für sie dort, und sie werden dort zu wohnen Aye.

Warum ist Gott nicht zu schämen dargelegten ein Gleichnis einer Mücke, oder noch etwas darüber hinaus, und wie für diejenigen, glauben, sie wissen, dass es ist die Wahrheit von dem Herrn, sondern als für diejenigen, ungläubig sind, sagen sie: 'Was ist das bedeutet, dass Gott durch diesen als Gleichnis?

Er führt die Irre viele und Er leitet viele, "- aber er führt die Irre nur den Frevlern; Pause, Gottes Bund nach der Festsetzung, auseinander geschnitten und was Gott hat zu verbindenden, und tun das Böse in der Erde; - das ist es , verlieren.

Wie könnt ihr glauben an Gott, wenn ihr tot waren und Er euch lebendig, und dann wird er Sie töten und dann machen Sie wieder lebendig, und dann zu Ihm wird ihr zurückkehren?

Er ist es, für Sie ist, was in die Erde, dann machte er für den Himmeln und gestaltet sie sieben Himmel, und Er weiß alle Dinge.

Und als dein Herr sprach zu dem Engel: "Ich bin dabei, einen Statthalter auf Erden", sagten sie, 'Willst du dort ein Platz, wird das Böse dort tun und Blut vergießen?

feiern wir Dein Lob und heiligen dir. "

Said (der Herr), "Ich weiß, was ihr wissen es nicht." Und Er lehrte Adam die Namen, alle von ihnen; dann Er propounded sie zu den Engeln und sagte: "Deklarieren Sie mir die Namen dieser, wenn ihr wahrhaftig seid. '

Sie sagte: "Ehre sei Dir!

kein Wissen ist uns aber, was du dich hast uns gelehrt, wahrlich, Du bist der Allwissende, der Allweise. "

, Sagte der Fürst, "O Adam, zu erklären, ihnen ihre Namen," und als er erklärt hatte, um ihnen ihre Namen Er sagte: "Habe ich nicht sage Ihnen, ich weiß die Geheimnisse der Himmel und der Erde, und ich weiß, was und zeigen ihr, was ihr Versteck wurden? "

Und wenn wir zu den Engeln, "Adore Adam," sie liebte ihn retten nur Iblis, verweigert, und war zu stolz und zu einem der misbelievers. Und wir sagten, 'O Adam, wohnen, du und dein Weib, in Paradise, und essen Sie davon reichlich, wie Sie wollen, aber nicht ziehen in der Nähe von diesem Baum oder ihr wird der Übertreter.

Und Satan machte sie daraus backslide und trieb sie aus, was sie waren, und wir haben gesagt, 'Runter, einer von euch der Feind des anderen, und auf der Erde gibt es einen Aufenthaltsort und eine Rückstellung für eine Zeit. "

Und Adam gefangen bestimmte Wörter aus "seinem Herrn, und Er drehte sich zu ihm, denn Er ist der" compassionate ein leicht gedreht.

Wir haben gesagt, 'Runter daraus insgesamt haply und kann es aus mir eine Orientierung, und wer folgt meiner Anleitung, keine Angst vor ihnen ist, noch sollen sie trauern.

Aber diejenigen, misbelieve, und rufen Sie unsere Zeichen Lügen, sie sind die Stipendiaten des Feuers, so wohnen dort für Aye. "

O ihr Kinder Israels!

Remember My begünstigt, die ich bevorzugt haben Sie mit; erfüllen meinen Bund, und ich werde erfüllen Ihren Bund; mich deshalb fürchten.

Glauben an das, was ich haben ergeben, zu überprüfen, was ihr haben, und werden nicht die ersten, die ungläubig sind in ihm, und nicht Tauschhandel meine Zeichen für einen kleinen Preis, und ich kann ihr fürchtet.

Kleiden Wahrheit nicht mit Eitelkeit, noch die Wahrheit verbergen, während der ihr wissen.

Seien Sie standhaft im Gebet, die Almosen geben, und Bogen nach unten, mit den Bogen.

Wollt ihr denn, um Männern zu tun, Frömmigkeit und vergessen Sie? Ihr das Buch lesen, tun ihr denn nicht verstehen?

Seek Beihilfe mit Geduld und Gebet, aber es ist eine harte Sache, mit Ausnahme der bescheidenen, denken, dass sie ihrem Herrn begegnen und daß zu Ihm werden sie Hin-und Rückflug.

O ihr Kinder Israels!

Remember My begünstigt, die ich bevorzugt haben Sie mit, und dass ich es lieber Sie oberhalb der Welten. fürchtet den Tag daß keine Seele trägt jeder Lohn für eine andere Seele, noch so akzeptiert werden, Fürbitte für sie, noch sollen Entschädigung entnommen werden, noch sollen sie Hilfe finden.

Wenn wir von Ihnen gespeichert Pharaos Volk, wollte wreak Sie das Böse und Wehe, Schlachtung eure Söhne und Vermietung Ihre Frauen leben, in das war eine große Prüfung für euch von eurem Herrn.

Wenn wir für Sie gliedert sich das Meer und Sie gespeichert und ertrank Pharaos Volk, während ihr blickte auf.

Wenn wir mit Moses vierzig Nächte, dann nahm ihr das Kalb, nachdem er gegangen war und ihr falsch gemacht haben. Doch dann vergaben wir, dass Sie nach, vielleicht ist ihr dankbar. Und wenn wir gaben Moses die Schrift und die Diskriminierung, vielleicht werdet ihr leiten. Als Moses sprach zu seinem Volk, «O mein Volk!

Ihr habt euch Unrecht in der Einnahme dieses Kalb; bereuen zu deinem Schöpfer und töten einander, das wird besser für dich in deinem Schöpfer die Augen, und Er wandte euch, denn Er ist der "compassionate ein leicht an."

Und wenn ihr sprach zu Moses, "O Moses!

wir werden es nicht glauben an dich, bis wir Gott sehen offensichtlich, "und der Blitz erwischt Sie während ihr noch blickte auf.

Dann haben wir Sie nach Ihrem Tod, vielleicht ist ihr dankbar.

Und wir überschattet Sie mit der Wolke, und sandten Manna und die Wachteln, "Esset von den guten Dingen, die Wir euch gegeben haben."

Sie uns nicht falsch, aber es war sie selbst waren wronging.

Und wenn wir gesagt: "Geben Sie dieser Stadt und esset reichlich davon, wie, wie ihr Wunsch, und geben Sie das Tor anbeten und sagen:" hittatun.

Also werden wir verzeihen euch eure Sünden und geben erhöhen, zu denen wir gut tun. "

Aber diese falsch gemacht haben, verändert es für ein anderes Wort als das, was gesagt wurde zu ihnen: und wir sandten auf, die falsch gemacht haben, Zorn vom Himmel zu, sie hätten so gesündigt.

Als Moses auch gefragt Drink für sein Volk, und wir sagten, 'Strike mit deinem Personal den Felsen "und von ihm her platzen zwölf Quellen; jeder Mensch unter ihnen kannte seinen Platz zu trinken.

"Essen und trinken von dem, was Gott hat, überschreiten und nicht auf der Erde als Übeltäter."

Und wenn sie sagten, Moses, wir können nicht immer eine Art von Lebensmitteln; beten dann dein Herr zu bringen für uns von dem, was die Erde wachsen, seine grünen Kräutern, seine Gurken, seine Knoblauch, ihren Linsen und ihren Zwiebeln. "

Sagte er, "Wollt ihr fragen, was ist gemeiner statt dessen, was am besten ist?

Runter zu Ägypten, - es ist das, was ihr fragen. "

Dann wurden sie mit smitten Erniedrigung und Armut, und traf sich mit Zorn von Gott.

Das war, weil sie hatte misbelieved in Gottes Zeichen und die Propheten getötet undeservedly; das war für sie das rebellische und überschritten hatte.

Wahrlich, ob es sich um diejenigen, die glauben, oder solche, sind Juden oder Christen oder Sabäer, wer an Gott glauben und die letzten Tage und handeln richtig, sie haben ihren Lohn bei ihrem Herrn die Hand, und es gibt keine Angst um sie, noch sollen sie trauern.

Und wenn wir einen Bund mit euch und hielt den Berg über euch, "akzeptieren, was wir haben Sie mit starken Willen, und bedenken, was ist dort, haply Mai ihr noch Angst."

Dann wiederum haben ihr nach diesem beiseite, und waren es nicht für Gottes Gnade zu euch und Seine Barmherzigkeit, ihr hätte dieser, verlieren.

Ye wissen zu derjenigen unter euch, überschritten auf den Sabbat, und wir haben gesagt, 'Ich werde ihr Affen, verachtet und spurned. "

So haben wir ihnen ein Beispiel zu denen, stand vor ihnen, und diese kommen sollte, nach ihnen, und eine Warnung zu denen, Angst.

Und als Moses zu seinem Volk, "Gottes Gebot der Schlachtung einer Kuh," sagten sie, 'Bist du einen Scherz mit uns? "

Sagte er, "Ich nehme meine Zuflucht bei Gott von einem der unklug."

Sie sagte: "Dann beten deinem Herrn für uns um uns zu zeigen, was sie sein soll."

Er antwortete: «Er spricht es sich um eine Kuh, noch alt, noch jungen, der mittleren Alters zwischen den beiden; so tun, als ihr Gebot sind."

Sie sagte: "Betet jetzt dein Herr zu zeigen uns, was ihre Farbe ist sein."

Er antwortete: «Er spricht es sich um eine dun Kuh, intensiv Dun, ihre Farbe Freude derjenigen, schauen auf sie."

Auch sagten sie, 'Pray, dein Herr zu zeigen uns, was sie zu sein, denn die Kühe scheinen uns gleich; dann werden wir, wenn Gott wird, werden geführte ".

Er antwortete: Er spricht, es ist eine Kuh, nicht kaputt zu Pflug in die Erde oder Bewässerung der Ernte, eine solide, ohne ein Makel an ihr. "

Sie sagte: "Nun hast du die Wahrheit gebracht."

Und sie geschlachtet ihr, wenn sie kamen in der Nähe verlassen sie rückgängig gemacht werden.

Wenn auch ihr erschlug eine Seele und daraufhin bestritten, und Gott brachte, was ihr versteckt hatte, dann haben wir gesagt, 'Strike ihn mit einem Teil von ihr. "

So Gott bringt die Toten zum Leben und zeigt euch Seine Zeichen, auf daß ihr begreifen möget.

Dennoch wurden eure Herzen gehärtet, dass selbst nach, bis sie wie Steine waren oder noch härter, denn wahrlich, der Steine sind nur einige aus der Burst-Streams aus, und davon gibt es einige, Burst-spalten und die Themen Wasser, und davon gibt es einige, fallen nach unten aus Angst vor Gott, aber Gott ist nicht achtlos dessen, was ihr tut.

Wollt ihr sehnen, dass sie glauben, dass Sie, wenn bereits eine Sekte von ihnen gehört haben, das Wort Gottes und pervertiert es dann, nachdem sie es verstanden hatten, obwohl sie wusste?

Und wenn sie sich treffen, die glauben, sagen sie: «Wir glauben," aber wenn man beiseite mit einem anderen sagen sie: «Wollt ihr zu ihnen sprechen von dem, was Gott hat an Ihnen, dass sie mit dir streiten, die ihm vor dem Herrn?

Wollt ihr also nicht verstehen? "

Haben sie dann nicht wissen, dass Gott weiß, was sie geheim halten und was sie im Ausland bekannt machen?

Und einige von ihnen gibt es Analphabeten folk, wissen nicht, dass das Buch, sondern nur im Leerlauf "Robinson Crusoe", für sie tun, aber extravagant.

Aber wehe denen, schreiben Sie das Buch mit ihren Händen und sagen: "Das ist von Gott; zu kaufen damit ein wenig Preis!

und wehe ihnen für das, was ihre Hände geschrieben, und wehe ihnen für das, was sie gewinnen!

Und dann sagen sie: «Hölle Feuer wird uns nicht berühren, außer für eine Reihe von Tagen".

Sprich: «Habt ihr einen Bund mit Gott?"

aber Gott bricht nicht seinen Bund.

Oder haben die ihr von Gott sagen, was ihr nicht wissen?

Yea! wer Gewinne ein Übel zu erwerben, und ist durch umfasste seine Sünden, das sind die Stipendiaten des Feuers, und sie werden dort zu wohnen Aye!

Aber wie richtig handeln, das sind die Stipendiaten des Paradieses, und sie werden dort zu wohnen Aye!

Und wenn wir von den Kindern Israel einen Bund und sprach: "Dienet ihr nichts, aber Gott, und dass Ihre beiden Eltern zeigen, Freundlichkeit, und Ihren Verwandten und die Waisen und die Armen, und sprechen Sie mit Männern freundlich, und standhaft Gebet und Almosen geben, "und dann ihr den Rücken, außer ein paar von euch, und swerved beiseite.

Und wenn wir haben Bund von Ihnen, "Schuppen ihr nicht Ihren Verwandten, das Blut, noch Ihre Verwandten aus ihrer Heimat:" dann hat sie ihr bestätigen und wurden Zeugen sind. Doch ihr wurden diejenigen, töten Sie Ihre Verwandten und biegen Sie eine Partei aus ihre Heimat, und jede andere zurück bis gegen sie mit Sünde und Feindschaft.

Aber wenn sie zu Ihnen kommen, wie ihr Gefangenen Lösegeld!

-- Und doch ist es rechtswidrig, da für Sie zu schalten sie aus.

Wollt ihr dann glauben an Teil des Buches und teilweise ungläubig?

Aber der Lohn solcher unter euch wie das wird Null anderes als Schande in diesem weltlichen Leben, und am Tage der Auferstehung sollen sie getrieben werden, um die schmerzliche Strafe, denn Gott ist nicht achtlos eures Tuns.

Diese kauften, haben diese weltliche Leben mit der Zukunft, die Strafe wird nicht leichter von ihnen noch sollen sie Hilfe finden.

Wir gaben Moses das Buch, und wir folgten ihm mit anderen Apostel, und wir gaben Jesus, dem Sohn der Maria offensichtlichen Anzeichen und geförderten ihn mit dem Heiligen Geist. Wollt ihr dann, jedesmal, wenn ein Apostel kommt zu Ihnen mit dem, was eure Seelen die Liebe nicht, Stolz Hohn ihn, und einen Teil mit Liegen und tötet einen Teil?

Sie sagen: «Unsere Herzen sind unbeschnittenen," nein, Gott verflucht hat sie in ihrem Unglauben, und nur wenige ist es, glaube.

Und wenn ein Buch fiel von Gott bestätigt, was sie hatten mit ihnen, wenn sie gebetet hatte, bevor für den Sieg über jene, misbelieve, aber wenn das zu ihnen kam, die sie kannte, sie glaubten nicht, - Gottes Fluch auf der misbelievers.

Für eine schlechte Schnäppchen haben sie ihre Seelen verkauft, um nicht zu glauben, was Gott hat ergeben, geizig, weil Gott sendet Seiner Gnade an wen von Seinen Dienern Er will, und sie haben sich in Zorn und Wut nach der misbelievers ist da Wehe beschämend.

Und wenn zu ihnen gesprochen zu glauben, was Gott hat ergeben, sagen sie: «Wir glauben an das, was wurde gezeigt, dass uns," aber sie ungläubig sind in allen neben, obwohl es die Wahrheit bestätigt, was sie haben.

Sagen: "Darum hat ihr töten Gottes Propheten yore, wenn ihr Gläubige waren?

Moses kam zu euch mit offensichtlichen Anzeichen, dann trat ihr mit dem Kalb, als er gegangen war und tat dies falsch. Und wenn wir einen Bund mit euch und erhöht den Berg über euch, "Nehmen Sie, was wir euch gegeben haben mit der Resolution und hören , "Sagten sie," Wir hören aber ungehorsam, "und sie wurden zu trinken das Kalb in ihren Herzen zu ihrem Unglauben.

Sprich, "Eine böse Sache ist es der Glaube Ihre Gebote Sie dies tun, wenn ihr die wahren Gläubigen."

Sprich: «Wenn die Wohnstatt der Zukunft mit Gott liegt bei Ihnen allein und nicht der Menschheit: lange für Tod dann sprechen, wenn ihr die Wahrheit."

Aber sie wird nie für lange, denn von dem, was ihre Hände haben vor, aber Gott ist, zu wissen, wie an die falsche tun.

Warum, du wirst finden, ihnen die gierigste der Männer für das Leben, und derjenigen, verbinden andere mit Gott eins würde gerne leben für tausend Jahren, - aber er wird nicht von Strafe begnadigt, indem sie leben lassen, denn Gott sieht, was sie tun .

Sprich: «Wer ist ein Feind Gabriel?

denn er hat gezeigt, dass dein Herz, mit Gottes Erlaubnis, Bestätigung dessen, was war vor, und eine Führung und frohe Botschaft den Gläubigen.

Wer ist ein Feind Gottes und Seine Engel und Seine Apostel und Gabriel und Michael?

-- Wahrlich, Gott ist ein Feind der Ungläubigen. Wir haben auf dich auffälligste Zeichen, und keiner wird ungläubig sind dort außer den Frevlern.

Oder jedesmal, wenn sie einen Bund geschlossen, wird ein Teil von ihnen lehnen es?

Nein, die meisten von ihnen glauben nicht.

Und wenn es darum geht, ihnen ein Apostel bestätigt, was sie haben, ein Teil jener, erhalten haben, das Buch zu widerlegen Gottes Buch, Casting es hinter ihren Rücken, als ob sie wußten es nicht. Und sie folgen dem, was der Teufel rezitiert gegen Solomon's Reich; -- Es war nicht Salomo, misbelieved, aber der Teufel, misbelieved, Lehr-Männer Zauberei, - und was wurde gezeigt, dass die zwei Engel in Babylon, Harut und Marut, doch diese gelehrt niemand, bis sie sagte: "Wir sind nur eine Versuchung , So dass nicht misbelieve. "

Männer von ihnen lernen, dass nur durch die sie vielleicht Teil Mann und Frau, aber sie schaden kann niemand damit, es sei denn mit der Erlaubnis Gottes, und sie lernen, was ihnen weh tut und Gewinne ihnen nicht.

Und doch sie wusste, dass er gekauft, hätte sie keinen Anteil in der Zukunft, aber traurig ist der Preis

(wird fortgesetzt...)

Der Koran und Koran

Auszug: Sura 19.16-21; 3.45-48

In Bezug auf Jesus und Maria

Siehe!

die Engel sprachen: «O Maria, Gott gibt Ihnen frohe Kunde von einem Word-von Ihm, sein Name wird Jesus Christus, der Sohn der Maria, in Ehre in dieser Welt und im Jenseits und von diesen in Ihrer Nähe zu Gott, er wird sprechen zu den Menschen in der Kindheit und Reife. Und er wird von den Rechtschaffenen. "

"Wie, O mein Herr, soll mir ein Sohn werden, wenn kein Mann berührt hat mich?"

fragte Maria.

Er sagte: "Also: Gott schafft, was er will, wenn Er ein Ding beschließt er nur zu sagen, 'BE', und es ist. Und Gott wird ihn lehren das Buch und die Weisheit, die Thora und das Evangelium."


Koran

Katholische Informationen

Das heilige Buch der Muslime, von wem sie gilt als die Offenbarung Gottes.

Ergänzt durch die so genannten Hadith, oder Traditionen, es ist die Grundlage des Islam und die endgültige Autorität in Dogma und Glaube, in der Rechtsprechung, Anbetung, Ethik und in den sozialen, familiären und individuellen Verhaltens.

Der Name Koran, oder besser Koran, aus dem Arabischen stammen Qara'a, "lesen", "zu rezitieren", bedeutet das "Lesen", die "Rezitation", dh das "Buch", par excellence.

Es wird auch als - wählen Sie ein paar der vielen neuen Titel - "Alkitab" (The Book), "Furquan" ( "Befreiung", "Erlösung", der Offenbarung), "Kitab-ul-lah" (Buch der Gott), "Al-tanzil" (Die Offenbarung).

Es besteht aus hundert und vierzehn suras oder Kapitel, wobei einige fast so lang wie das Buch der Genesis, andere aber, bestehend aus zwei oder drei Sätzen.

Er ist kleiner als das Neue Testament und in seiner jetzigen Form hat keine chronologische Ordnung oder die logische Folge.

Inhalt und Analyse

Der Koran enthält Dogma, Legenden, Geschichte, Literatur, Religion und Aberglaube, soziale und familiäre Gesetze Gebete, Drohungen, Liturgie, fantasievollen Beschreibungen von Himmel, Hölle, das Urteil Tag, Auferstehung, usw. - eine Kombination aus sachlichen und Laune oft leer von Kraft und Originalität.

Die meisten verdienstvolle Portionen sind diejenigen in der jüdischen und christlichen Einflüsse sind deutlich erkennbar.

Die folgende Analyse stützt sich auf Sir William Muir's chronologischer Anordnung (op. cit. Infra).

Erste Periode

Suras 103, 91, 106, 101, 95, 102104, 82, 92, 105 - Rhapsodien, die vielleicht unterstützt wurden, bevor Mohammed die Idee einer göttlichen Mission, oder einer direkten Offenbarung aus dem Himmel.

Zweiten Zeitraum (der Öffnung der Mohammed-Ministerium)

Sura 96, den Befehl zum "rezitieren, die im Namen des Herrn"; sura 113, auf die Einheit und die Ewigkeit der Gottheit; sura 74, das Kommando zu predigen, die Kündigung einer der Chefs von Mekka, verspottete die Auferstehung , Drohte mit Ungläubigen die Hölle; sura 111, Abu Lahab (der Prophet's Onkel) und seine Frau sind verflucht.

Dritte Phase (ab Anfang Mohammed den öffentlichen Dienst auf die Abessinier Auswanderung)

Suras 87, 97, 88, 80, 81, 84, 86, 90, 85, 83, 78, 77, 76, 75, 70, 109, 107, 55, 56, Beschreibungen der Auferstehung, Paradies und Hölle, mit Verweise auf den wachsenden Widerstand der Koreish Stammes.

Vierte Periode (ab der sechsten bis zehnten Jahr der Mohammed-Ministerium)

Suras 67, 53, 32, 39, 73, 79, 54, 34, 31, 69, 68, 41, 71, 52, 50, 45, 44, 37, 30, 26, 15, 51, Erzählungen aus der jüdischen Heiligen Schrift und von rabbinischen und arabischen Legenden, die vorübergehenden Kompromiss mit Götzendienst steht im Zusammenhang mit sura 53.

Fünfte Periode (ab dem zehnten Jahr der Mohammed-Ministerium für den Flug von Mekka)

Suras 46, 72, 35, 36, 19, 18, 27, 42, 40, 38, 25, 20, 43, 12, 11, 10, 14, 6, 64, 28, 22, 21, 17, 16, 13 , 29, 7, 113, 114.

Die suras dieser Zeit einige Erzählungen aus dem Evangelium, Unterlassung der Riten der Pilgerfahrt, widerlegen die cavillings der Koreish, und enthalten anschauliche Beschreibungen der Auferstehung, Urteil, Himmel und Hölle, mit Beweisen und der Einheit Gottes, Macht und Vorsehung .

Nach und nach werden die suras mehr, einige von ihnen Füllung viele Seiten.

In den späteren suras des fünften Zeitraum Medina Passagen sind oft interpoliert.

Letzte Periode (suras zeigte in Medina)

Dieser Zeitraum umfasst die folgenden suras:

Sura 98: in guten und schlechten Juden und Christen.

Sure 2, der längste im Koran, wird als "Sura der Kuh" aus dem roten Färse beschrieben in Vers 67, dass sie geopfert wurden von den Israeliten in die Richtung von Moses.

Es ist eine Sammlung von Passagen über verschiedene Themen, lieferte in den ersten zwei oder drei Jahre nach dem Flug.

Der größere Teil bezieht sich auf die Juden, sind manchmal ermahnt und manchmal verkommen.

Biblische Geschichten und rabbinischen im Überfluss.

Sura Diese enthält den Auftrag zur Änderung der Qibla (oder die Richtung zu Gebet) eine Kündigung der unzufriedene Bürger von Medina, Unterlassungsklagen zu kämpfen, die Erlaubnis, Waffen zu tragen in den heiligen Monaten und viel Materie eines Gesetzgebungsverfahrens Charakter verkündet in erster erreichte Medina, mit Passagen von einem späteren Zeitpunkt interpoliert.

Sura 3 gehört zum Teil auf die Zeit unmittelbar nach der Schlacht von Zimmer.

Die Juden sind in Bezug auf die Feindseligkeit.

Das Interview mit Christian Delegation von Najran (Verse 57-63), ist von einem späteren Zeitpunkt.

Passagen im Zusammenhang mit der Wallfahrt Abschied eingeführt werden mit anderen (wahrscheinlich) früheren Texten zu den Riten der Pilgerfahrt.

Sura 8 enthält Anweisungen über die Aufteilung der Zimmer zu verwöhnen.

Einige Teile sind im alten Stil und Mekannisch der Koreish werden häufig genannt.

In sura 47 Krieg und Schlachten sind auferlegt, und Götzendiener von Mekka bedroht.

In sura 62 der Juden denunziert werden für ihre Unwissenheit, der Freitag ist, an dem Vorrang der weltlichen Engagements.

In sura 5 sind die Juden beschimpfte, die Doktrinen der Christen sind controverted, sondern enthält auch zivil-Verordnungen und sonstige Anweisungen.

Sura 59, in der Belagerung und der Vertreibung der Banu Nadhir.

Sura 4 Titel "Frauen", von der großen Teil widmet sich der Behandlung von Frauen und Verhältnis der Geschlechter.

Es gibt auch Verordnungen über das Recht der Vererbung und allgemeine Vorschriften, sozialen und politischen Bereich.

Idolatrous Meccans werden sollen gemieden, und es gibt animadversions gegen die Juden.

Die "benachteiligten" die Schuld für die Aufnahme der Juden.

Sura 65: Scheidung und in verwandten Themen, mit einigen religiösen Beobachtungen.

Sura 63: menances gegen 'Abdallah ibn Obey für seine treasonable Sprache auf der Expedition gegen die Banu Mustaliq.

Sura 24: Rechtfertigung der "Ayisha, mit dem Gesetz von Beweismitteln zu ehelicher Untreue und sonstige Vorschriften.

Sura 33, komponiert von Teilen für das Jahr AH 5.

Die Ehe des Propheten mit Zeinab, die Ehefrau seines Sohnes angenommen, wird sanktioniert.

Es gibt verschiedene Passagen in der ehelichen Beziehungen von Mohammed, der Belagerung von Medina, und dem Fall der Banu Qoreitza.

Sura 57: Unterlassungsklagen zu kämpfen und dazu beitragen, die Kosten des Krieges.

Die unzufriedene sind gewarnt. Christen sind in freundlich.

Sura 61: am Krieg; schnellen Sieg ist versprochen.

-- Die restlichen suras gehören ausschließlich zu den letzten fünf Jahren des Propheten das Leben.

Sura 48 bezieht sich auf den Waffenstillstand der Hodeibia, und die Aussicht auf Sieg und verwöhnt zu werden, von anderer Seite erhält.

Sura 60: über die Behandlung von Frauen, die nach dem Waffenstillstand, kamen aus Mekka; Götzendiener von Mekka zu werden gemieden.

Sura 66: Auf der Affäre um Mohammed und der koptischen Magd.

Sura 49: die Schuld der Beruf der Beduinen Araber als unaufrichtig, chiding der Delegation der rief grob in Mohammed's Tür, und ermahnen die Gläubigen gegen Misstrauen und Lieblosigkeit unter sich aufteilen.

Sura 9 behandelt der Kampagne zu Tebuk (AH 9).

Es öffnet sich mit dem "Release" verkündet an der Wallfahrt des gleichen Jahres und erklärt, der Antagonismus des Islam zu allen anderen Religionen.

Alle Muslime sind, aber nicht in Mekka und die Riten der Pilgerfahrt.

Götzendiener bedroht sind mit der Schlachtung und der Sklaverei.

Der Krieg ist erklärt, gegen Juden und Christen, solange sie nicht gedemütigt und Tribut zollen.

Sura Dies wird als "Kreuzzug der Kapitel", und in den frühen Kampagnen wurde oft gelesen auf dem Feld vor dem Kampf.

LEHRE

Die Lehre des Koran wird ausführlich besprochen in dem Artikel über die Religion des Islam.

Es genügt die Feststellung, dass die Doktrin kann eine Einstufung in vier Kategorien eingeteilt:

Glauben, oder was zu glauben;

Praxis oder Anbetung;

Ethik, oder was zu tun ist und was zu vermeiden;

moralischen, historischen und legendären Lehren aus dem kanonischen, aber meist apokryph, christlichen und jüdischen heiligen Schriften, und von antiken und zeitgenössischen arabischen Heidentums.

Chronologischer Reihenfolge und besondere Merkmale des SURAS

Verschiedene Anstrengungen unternommen wurden, von muslimischen Schriftstellern und Gelehrten zu europäischen ordnen die suras chronologisch, sondern Noldeke's Anordnung wird generell als die meisten plausibel.

Er teilt die suras in Mekannisch und Medinian, nämlich diejenigen, die in Mekka, bevor der Flug oder Hegira, und diejenigen, die in Medina nach dem Flug.

Die Mekannisch suras gliedern sich in drei Perioden.

Um die erste (von der ersten bis fünften Jahr der Mohammed-Mission) gehören die folgenden suras - 96, 74, 111106, 108, 104, 107, 102, 105, 92, 90, 94, 93, 97, 86, 91, 80, 68, 87, 95, 103, 85, 73, 101, 99, 82, 81, 53, 84100, 79, 77, 78, 88, 89, 75, 83, 69, 5l, 52, 56, 55 , 112, 109, ll3, 114, und 1.

Um die zweite Phase (der fünften und sechsten Jahr seines Mission) zugeordnet sind suras 54, 37, 7l, 76, 44, 50, 20, 26, 15, 19, 38, 36, 43, 72, 67, 23, 21 , 25, 17, 27 und 18.

Um die dritte Phase (ab dem siebten Jahr auf den Flug) gehören die folgenden suras: 32, 41 45, 16, 30, 11, 14,12, 40, 28, 39, 29, 31, 42, 10, 34, 35 , 7, 46, 6 und 13.

Die Medina suras sind diejenigen, die bleiben, in der folgenden Reihenfolge: 2, 98, 64, 62, 8, 47, 3, 61, 57, 4, 65, 59, 33, 63, 24, 58, 22, 48, 66 , 60, 110, 9, und 5.

Die charakteristischen Merkmale der verschiedenen suras und der Zeiträume, in denen sie geliefert wurden beschrieben wird von Herrn Palmer wie folgt:

In der Mekannisch Suras Mohammed ist eine stetige und Zweck ist es, seine Zuhörer zu einem Glauben an den einen Gott nur, das er von mächtigen rhetorischen zeigt eher als logische Argumente, unter Berufung auf ihre Gefühle eher als ihre Vernunft, durch die Fortschreibung der Manifestation Gottes in seinen Werken; durch den Aufruf der Natur zu erleben, um seine Gegenwart, und durch die proklamierten Seine Rache gegen diejenigen, assoziieren anderen Götter mit ihm, oder Attribut Nachkommen zu Ihm.

Die Beschwerde wurde durch leuchtende Bilder des Glücks im Shop für diejenigen, sollte glauben, und von schrecklichen Beschreibungen der ewigen Qualen bereit für die Ungläubigen.

In den vorhergehenden Kapiteln auch die prophetische Inspiration, die ernsthaft die Überzeugung der Richtigkeit seiner Mission, und die gewaltsame Emotion der seinen Sinn für Verantwortung verursacht ihm steht ganz offensichtlich gezeigt.

Der Stil ist knapp, Großeltern, und oft fast Erhabenen, die Ausdrücke sind voll von poetischen Gefühl, und die Gedanken sind ernsthaft und leidenschaftlich, wenn auch manchmal dunkel und verwirrt und geben dabei die geistige Spannung und Zweifel, durch die sie ans Licht zu kämpfen.

In der zweiten Phase des Mekannisch Suras, Mohammed zu haben scheint die Idee von noch weiter Trennen sich von der Götzendienst seiner Landsleute, und geben auf der obersten Gottheit Allah einen anderen Titel, Ar-Rahman, "die Barmherzigen".

Die Meccans, jedoch scheinen getroffen haben, diese nach den Namen der getrennten Gottheiten, und der Name ist aufgegeben in den späteren Kapiteln.

In der Suras der zweiten Mekannisch Zeitraum finden wir zunächst den langen Geschichten der Propheten des alten Zeiten, besonders betonen, legen wir auf die Bestrafung der fiel auf ihre Zeitgenossen für Unglauben, die moralische ist immer das gleiche, nämlich, dass Mohammed kam nach genau ähnlichen Umständen, und dass ein Denial-of-die Wahrheit über seine Mission mit sich bringen würde in seiner Mitbürger die selben Strafen.

Sie zeigen auch, den Übergang zwischen der Phase intensiver und poetische Begeisterung der frühen Mekannisch Kapitel und die Ruhe Lehre der später Medinah.

Diese Änderung erfolgt schrittweise, und auch in den späteren und die meisten prosaisch finden wir gelegentlich Passagen, in denen die alte prophetische Feuer blinkt einmal mehr.

Die drei Perioden sind wieder geprägt durch die Eide die auftreten, während der Koran.

In den ersten Zeitraum sind sie alle häufigen und oft lang, die ganze Kraft der Natur gemacht werden zu Zeugen der Einheit von Gott und der Mission der Seine Apostel, in der zweiten Periode sind sie kürzer und seltener Auftreten, in der letzten Periode sie sind völlig abwesend.

Um zu verstehen, die Medinah Suras wir müssen bedenken, Mohammed's Position in Bezug auf die verschiedenen Parteien in dieser Stadt.

In Mekka war er ein Prophet mit wenig Ehre in seinem eigenen Land, blickte auf von manchen als ein Verrückter, und von anderen als Betrügerin, die beide gleichermaßen schmerzliche zu ihm, während seine folgenden bestand aus den ärmsten und meanest seiner Kolleginnen und Bürgerhäuser.

Seine eigene clansmen, für den Grund, dass sie waren seine clansmen und für keinen anderen, die übel genommen affronts gegen ihn.

In Medinah erscheint er als militärischer Führer und ein Prinz, wenn auch noch weit vom Besitz absolute Autorität.

In der Stadt herum wurden zunächst die wahren Gläubigen hatten, floh mit ihm El Muhagerin; nächsten, die Bewohner von Yathrib,, kam dazu, und nannte El Ansar, "der Helfer" und schließlich eine große Klasse sind, gesprochen von den uncomplimentary Namen der Munafiqun oder "Heuchler", bestehend aus denjenigen, ging zu seiner Seite aus Angst oder Zwang, und schließlich jene ", in deren Herzen Krankheit ist",,, aber den Glauben an ihn, verhindert wurden von Stammes-oder Familienbande gehen über die ihm offen.

Abdallah ibn Ubai war ein Chef, dessen Einfluss betrieben stark gegen Mohammed, und der letztere war verpflichtet, ihm für lange Zeit fast als gleichberechtigter, auch nachdem er verloren hatte, seine politische Macht.

Die andere Partei in Medinah wurde aus der jüdischen Stämme siedelten in und um die Stadt Yathrib.

Die Juden waren in erster schaute zu, wie die meisten natürlichen und wahrscheinlich Anhänger der neuen Religion, der war zu bestätigen ihre eigenen.

Diese verschiedenen Parteien zusammen mit den heidnischen Arabern von Mekka und die Christen sind die Personen, mit denen die Medinah Suras hauptsächlich behandeln.

Der Stil der Medinah Suras ähnelt dem des dritten Periode des Mekannisch Enthüllungen, desto mehr sachliche Art der Vorfälle in Zusammenhang stehenden oder den Geboten gegebenen Höhe in einem großen Maß für die mehr prosaische Sprache, in dem sie zum Ausdruck gebracht.

Die andere Partei auf Ivledinah wurde aus der jüdischen Stämme siedelten in und um die Stadt Tathrib.

Die Juden waren in erster schaute zu, wie die meisten natürlichen und wahrscheinlich Anhänger der neuen Religion, der war zu bestätigen ihre eigenen.

Diese verschiedenen Parteien zusammen mit den heidnischen Arabern von Mekka und die Christen sind die Personen, mit denen die Medinah Suras hauptsächlich behandeln.

Der Stil der Medinah Suras ähnelt dem des dritten Periode des Mekannisch Enthüllungen, desto mehr sachliche Art der Zwischenfälle im Zusammenhang oder die Gebote gegeben Buchhaltung in einem großen Maß für die mehr prosaische Sprache, in dem sie zum Ausdruck gebracht.

In der Medinah Suras der Prophet ist nicht mehr versucht zu konvertieren, seine Zuhörer durch Beispiele, Versprechungen und Warnungen; Adressen er sie als ihren Prinzen im Allgemeinen, sie loben oder ihnen die Schuld für ihr Verhalten, und ihnen Gesetze und Vorschriften als Anlass erforderlich.

(Der Koran in der "heiligen Bücher des Ostens", I, Oxford, 1880, pp. LXI, LXII, und LXIII).

QUELLEN

Die Quellen des Koran werden auf sechs reduziert:

Das Alte Testament (kanonische und apokryph) und die Hybrid-Judentum der späten rabbinischen Schulen.

Während Mohammed ist an der Zeit, die Juden wurden zahlreiche in vielen Teilen von Arabien, vor allem rund um Medina.

Die Vertrautheit mit ihnen undoubtly ist verantwortlich für viele Alte Testament Geschichten angedeutet im Koran.

Später Judentum und Rabbinism sind gleichermaßen gut vertreten (Geiger, "Was hat Mohammed aus dem Judenthum aufgenommen?", Wiesbaden, 1833; tr. "Judentum und Islam", Madras, 1898).

Das Neue Testament (kanonische und apokryph) und verschiedene ketzerisch Doktrinen.

Auf seinen Reisen zwischen Syrien, Hijaz, und Jemen, Mohammed habe jede Gelegenheit zu kommen, in engem Kontakt mit den jemenitischen, Abessinier, Ghassanite und syrischen Christen, vor allem Ketzer.

Daher, während der Einfluss der orthodoxen Christentum auf den Koran wurde leicht, apokryph und ketzerisch christlichen Legenden, auf der anderen Seite, sind eines der ursprünglichen Quellen der Koran den Glauben.

(Siehe Muir, Op. Cit. Infra, 66-239; Tisdall, "Die Originalquellen des Koran", London, 1905, 55-211.)

Sabaism, eine Kombination aus Judentum, Manicheism, entstellte und alten babylonischen Heidentums.

Zoroastrismus.

Aufgrund von Persien die politische Einfluss in der nord-östlichen Teil von Arabien ist es selbstverständlich, dass zu finden zoroastrischen Elemente in den Koran.

Hanifism, die Anhänger der, genannt Hanifs, müssen erhebliche Zahl und Einfluss, denn es ist bekannt aus der zeitgenössischen arabischen Quellen, die zwölf Mohammed-Anhänger waren Mitglieder dieser Sekte.

Native antiken und zeitgenössischen arabischen heidnische Überzeugungen und Praktiken.

Wellhausen hat in seinem "Reste des arabischen Heidentums" (Berlin, 1897) allen ist bekannt, dass der vor-islamischen heidnischen arabischen Glauben, Traditionen, Sitten und Aberglaube, von denen viele entweder angedeutet oder akzeptiert und in den Koran.

Aus den verschiedenen Sekten und Glaubensbekenntnisse, und Abul-Fida, dem bekannten Historiker und Geographen des zwölften Jahrhunderts, ist es klar, dass religiöse Überzeugungen und Praktiken von den Arabern Mohammeds's day Form eines der vielen Quellen des Islam.

Aus dieser heidnischen Quelle Islam abgeleitet die Praktiken der Polygamie und Sklaverei, die Mohammed sanktioniert durch die Annahme von ihnen.

Autorschaft, COMPILATION

Es wird allgemein zugegeben, dass der Koran ist im Wesentlichen der Arbeit von Mohammed.

Nach Ansicht der Traditionalisten, es enthält die reine Offenbarung konnte er weder lesen noch schreiben, aber das unmittelbar danach konnte er beides, andere glauben, dass schon vor der Offenbarung er konnte lesen und schreiben, während andere wiederum leugnen, dass er jemals tun so.

So ist es ungewiss, ob einer der suras geschrieben wurden von den Propheten selbst oder alle von ihm mündlich und später schriftlich niedergelegt durch andere aus dem Speicher.

Der Koran ist in Arabisch, reimte in Prosa, die unterschiedlichen Stil in den verschiedenen suras, nach den verschiedenen Zeiten des Propheten das Leben.

Die Sprache ist allgemein anerkannt zu werden, die vollkommenste Form der arabischen Sprache, und bald wurde der Maßstab, an dem andere arabisches Literaturforum Kompositionen hatte zu beurteilen - Grammatiker, lexirographers und rhetoricians vorausgesetzt, dass der Koran, die das Wort Gottes, konnte nicht als falsch oder unvollkommen.

Mohammed-Hörer begann durch vertrauensvolle ihre Erinnerungen zu behalten, die Worte der Offenbarung erhalten hätten sie von ihm.

Später wurde diese schreiben könnte, verfolgt sie in der Antike Zeichen auf Palme Blätter, gegerbte Häute, Knochen oder trocken.

Nach dem Tod des Propheten all diese Fragmente gesammelt wurden.

Zaid ibn Thabit, Mohammed Schüler, wurde von Abu Bekr, der Kalif, zu sammeln allen, die entdeckt werden könnten von den heiligen Text in einem Band.

Die Kapitel wurden dann geordnet nach ihrer Länge und ohne Rücksicht auf historische Sequenz.

Die Revision machte zwanzig Jahre später betroffen Details der Sprache des Textes.

Die besten und am leichtesten zugänglichen Ausgabe des Korans ist, dass der Flugel, "Al-Qoran: Corani Netz Arabicus" (Leipzig, und seit 1834).

Maracci berühmte lateinische Übersetzung des Korans, mit einer Widerlegung und Kommentaren, ist nach wie vor einzigartig und nützlich: "Alcorani gesamtes Netz" (Padua, 1698).

Die Standard-Englisch-Versionen sind diejenigen of Sale (London, 1734) mit einem noch nützlich einleitenden Essay; Rodwel (London, 1861), geordnet in chronologischer Reihenfolge und Palmer in "heiligen Bücher des Ostens" (Oxford, l880).

Impressum Geschrieben von Gabriel Oussani.

Transkribiert von Joseph P. Thomas.

Die katholische Enzyklopädie, Band VIII.

Veröffentlicht 1910.

New York: Robert Appleton Company.

Nihil obstat, 1. Oktober 1910.

Remy Lafort, STD, Zensor.

Imprimatur. + John Cardinal Farley, Erzbischof von New York

Der Koran und Koran

Jüdische Sicht Informationen

Die heiligen Schriften des Islam.

Nach Mohammedan Weltanschauung, basierend auf dem Zeugnis des Buches selbst, den Koran besteht aus separaten Zeichen vouchsafed von Gott zu Mohammed durch den Engel Gabriel (sura ii. 91, XXV. 34).

Diese wurden in arabischer Sprache (xxvi. 195) und lag damit zunächst für die Araber, hatten zuvor keine Manifestation des Willens Gottes (xxxiv. 43).

Sie wurden entworfen, auch, um zu bestätigen, den älteren Büchern der Thora und das Evangelium, und führen die Menschheit in die richtige Art und Weise (III. 2, et al.).

Mohammed ist es daher, den Gesandten Gottes (xcviii. 2, usw.) und das Siegel der Propheten (xxxiii. 40).

Im Prime des Lebens dieses bemerkenswerten Mannes, dessen developmentis verfolgt in keiner authentische Aufzeichnungen, freiwillig den Ruhestand zu Einsamkeit.

Dort, durch Fasten und Mahnwachen, er fiel in religiösen Trancen, in denen er fühlte sich inspiriert zu warnen, seine Stipendiaten eines bevorstehenden Urteils.

Form der Offenbarung.

Die ältesten Teile des Koran repräsentieren das Material Ergebnis dieser Inspiration.

Sie reflektieren ein außerordentliches Maß an Aufregung in ihrer Sprache-in ihren kurzen, abrupten Sätze und in ihrer plötzlichen Übergängen, aber keiner der sie weniger sorgfältig pflegen rimed der Form, wie das Orakel und magischen Formeln der heidnischen arabischen Priester (Al-A ' sha, Ibn Hischam).

Diese Form wird in den späteren Abschnitten auch in einigen der von der Bewegung ist die Ruhe und Stil expository.

Das Buch, das in etwa dem Neuen Testament in der Größe, war zusammen lange nach dem Tod des Propheten und seine 114 Abschnitte wurden ohne Rücksicht auf chronologischer Reihenfolge.

Zitate aus dem Koran finden sich so früh wie die Dauer der Tätigkeit Mohammed in Mekka (Ibn Hisham, Ib. S. 226).

Die ältesten Fragmente Mai wurden rezitiert von der Prophet selbst vor einer Gruppe von Anhängern, aber wahrscheinlich ein kleiner, könnte leichter zu erhalten, entweder mündlich oder schriftlich erfolgen.

Die folgenden Auszüge, unter Bezugnahme auf die wichtigsten Artikel des Glaubens gelehrt, im Koran, gibt Ihnen eine ungefähre Vorstellung von der Sprache und des Denkens-Modus:

Allah und Schöpfung.

"Allah ist der Schöpfer der Himmel und der Erde, wenn er sagt," Werden ", es ist" (II. 111, iii. 42, 52).

"Mit ihm sind die Schlüssel des Verborgenen. Keiner kennt sie außer Ihm; Sein ist das Verständnis für alles, was im Land und im Meer; und kein Blatt fällt ohne sein Wissen" (VI. 59).

"Wenn Gott dich berühren mit schaden, da ist keiner, um ihn zu entfernen außer Ihm; und wenn Er wünsche dir gut, da ist keiner zu beschränken Sein Bounty" (X. 107).

"Nicht die ungläubig sehen, dass der Himmel und der Erde waren, bis wir ein Gewürznelke ihnen auseinander und machte jedes Lebewesen aus Wasser" (xxi. 31).

"Er ist es, bestellt die Sonne für Helligkeit; Er gründete den Mond zu Licht und ordiniert ihr, daß ihr vielleicht wissen die Zahl der Jahre, und die Abrechnung von ihnen" (X. 5).

"Die Rinder, ebenfalls, haben wir für Sie erstellt, in ihnen sind Wärme und viel Gewinn, und von ihnen ihr essen. In ihnen gibt es Schönheit für Sie, wenn ihr holen sie von ihren Weiden, und wenn ihr sie fahren weiter zu grasen. Sie tragen Ihre schwere Belastungen für Städte, die ihr konnte nicht anders erreichen, außer mit großem Elend der Seele: Wahrlich, euer Herr ist gnädig und barmherzig! "

"Pferde, auch hat er geschaffen, und Maultieren und Eseln, für Sie auf Fahrt auf und für ein Ornament" (XVI. 5-8).

"Er ist es, dass sendet Regen vom Himmel, wovon ihr Getränk, von der die Bäume wachsen, wobei ihr Futter Ihre Herden."

"Er macht den Mais zu wachsen, und die Oliven und die Palmen, und die Trauben, und alle Arten von Obst: Wahrlich, hierin ist ein Zeichen zu ihnen, die" (XVI. 10, 11).

"Er ist es, dass das Meer unter euch, daß ihr frisches Fleisch essen und daraus bringe es von der Ornamente, das ihr tragen, und du sehen, dass die Schiffe segeln auf ihn" (XVI. 14).

"Er ist es, dass euch von Staub, dann ein Tropfen, dann Clotted Blut, und dann brachte man weiter als Kinder, dann ihr erreichen Ihre volle Stärke erreicht, dann wird ihr alte Männer-obwohl einige von Ihnen getroffen werden, früher-und dann erreicht ihr die Zeit ernannt for you "(xl. 69).

Jüngste Gericht, Auferstehung.

"O ihr Menschen! Angst vor eurem Herrn! Wahrlich, das Erdbeben der« Stunde »ist ein mächtiges Ding!"

"An dem Tag, ihr werdet es sehen, jeden Säugling Frau wird vergessen, ihr saugen babe; und jede Frau mit Kind gebar ihren Besetzung Belastung, und du wirst sehen, betrunkene Männer, wenn sie nichts getrunken haben" (XXII. 1, 2).

"Und der Tag, an dem wir so bewegen Sie die Berge, und du wirst sehen, die Erde ein Niveau plain; und Wir werden sammelt alle Männer zusammen, und lassen Sie niemand von ihnen hinter: Dann sollen sie werden vor deinem Herrn in Reihen. Nun sind ihr Kommen Sie zu uns, da wir euch auf den ersten! Nein, aber ihr dachte, wir würden es nie schaffen Unser Versprechen gut! Und jeder erhält sein Buch, und du wirst sehen, die Sünder in Erinnerung an das, was darin ist; und sie werden sagen, , 'Weh uns! Was für ein Buch ist das, was weder kleine noch große unnummerierte! "

Und sie finden dort, was sie getan haben, und dein Herr wird viel Unrecht mit none "(xviii. 45-47).

"Wir setzen nur Salden für den Tag der Auferstehung, und keine Seele wird falsch, obwohl es sich um das Gewicht des Korns von Senf-Samen, wir setzen sie" (xxi.48).

"Wahrlich, diejenigen, die glauben, und diejenigen, die Juden, und die Sabeans, und die Christen, und die Magians, und diejenigen, die gemeinsam mit anderen Göttern zu Gott-wahrlich, Gott wird entscheiden, zwischen ihnen am Tage der Auferstehung" (XXII. 17).

Hölle und Paradies.

"Wahrlich, Wir haben für die Frevler ein Feuer, dessen Rauch erstrecken sich auf sie, und wenn sie Hilferuf so werden sie geholfen, mit Wasser wie geschmolzenes Erz, die brühen ihre Gesichter" (xviii. 28).

"Aber für diejenigen, die misbelieve, für sie sind ausgeschnitten Bekleidung der Feuerwehr, es wird gegossen über ihre Köpfe siedendes Wasser; was in ihren Leibern ist, und ihre Felle, werden aufgelöst, und für sie sind Keulen aus Eisen. Immer, wenn in ihre Schmerzen kommen sie her, so werden sie wieder in Schub "(XXII. 20-22).

"Nein, wenn die Erde wird zerkleinert mit Brech-in Brech-, und dein Herr wird kommen, und die Engel, auf Rang Rang, und Hölle an diesem Tag so nahe gebracht werden-an diesem Tag wird man daran erinnert werden! Doch wie soll er haben eine Erinnerung? Er wird sagen: "Hätte ich doch in meinem Leben für diese!"

Aber an diesem Tag keiner wird bestraft mit einer Strafe wie sein, und niemand ist verpflichtet mit Ketten wie sein! "

(lxxxix. 22-27).

"An diesem Tag wird es freudigen Gesichter, wohl zufrieden mit ihrer Vergangenheit Taten, in einer luftigen Garten, wo sie hören nicht vergeblich Diskurs; dadurch ist ein fließender Brunnen; dadurch hoch sind Liegen und Becher Set, Kissen und legte in Ordnung ist, und Teppiche verbreiten! "

(lxxxviii. 8-16).

"Wahrlich, die Gerechten unter den Freuden wohnen; sitzt auf Liegen sie den Blick über sie; du erkennen, in ihren Gesichtern den Glanz der Freude, sie wird zu trinken Wein, dass ist besiegelt, deren Siegel Moschus; zu lassen, dass die Aspiranten ASPIRE! Und es wird mit temperierten Tasnim, eine Feder aus der thosethat ziehen nahe zu Gott wird trinken "(lxxxiii. 22-28).

"O du Seele, die Kunst in Ruhe! Zurück zu deinem Herrn, wohl zufrieden und erfreulich ihn! Und geben Sie unter meine Knechte, und geben Sie meinem Paradies" (lxxxix. 27-30).

Alten und Neuen Testament Stories.

Obwohl die hier zitierten Passagen enthalten viele Original-Phrasen und Zahlen, sind sie häufig erinnern an ähnliche Passagen im Alten und Neuen Testaments.

Diese Ansprechpartner sind die immer zahlreicher, weil Mohammed wiederholt viele biblische Erzählungen.

Diese finden sich vor allem in den späteren suras, die haben alle Merkmale Predigten.

Der Chef Themen aus dem Alten Testament sind: die Schaffung von Kain und Abel, Noah, Abraham und seine Söhne, Jakob und seine Söhne; Moses und Aaron, Saul, David und Salomo; Job und Jona, aber aus dem Neuen Testament, neben Jesus und Maria, Johannes nur erwähnt wird.

Im Alten Testament Erzählungen der Koran häufig folgt die Legenden des jüdischen Haggadah anstatt der biblischen Konten, wie Geiger wies darauf hin, die er in seinem "War Hat Mohammed aus dem Judenthume Aufgenommen?"

(Bonn, 1834; 2d. Ed.. Berlin, 1902).

Somit ist die Geschichte von Abraham's Zerstörung des Götzen in seines Vaters Haus, und seine Antwort an jene, gebeten, hatte es geschafft (xxi. 58-64), stimme mit Gen xvii R..; Zeichen dafür, dass die zurückhaltende Joseph von sin (XII. 24) entspricht Soṭah 36b; die Verweigerung des Moses zu akzeptieren Nahrungsmitteln aus der ägyptischen Frauen (xxviii. 11) Parallelen Soṭah 12b; und das Konto von Salomon und die Königin von Saba (xxvii.) harmoniert mit dem Kommentar von Targum Sheni zu Esther I.

13.

Für viele dieser Erzählungen geliehenen die Quellen sind nicht bekannt.

So zum Beispiel die Geschichte in der "Sefer ha-Yashar" der ägyptischen Frauen, schneiden ihre Finger in Verwirrung zu Joseph Schönheit (XII. 31) basiert auf der Erzählung Mohammedan, und keine älteren jüdischen Quelle davon bekannt ist.

Für die Legende von Samiri, comp.

"ZDMG" LVI.

73.

In seiner Version der Geschichte von Jesus, dem Koran zeigt mehr Abhängigkeit von der apokryph als in den kanonischen Evangelien.

So die Geschichte von der Angabe des Lebens auf den Vogel von Ton (III. 43, v. 110) findet sich in dem Evangelium von Thomas (ed. Tischendorf, ii. 2).

Das Konto von Mary's wunderbare Lebensmittel (III. 32) ist in der Protevangelium Jacob, viii., Sowie das Casting der Lose für die Betreuung ihrer (ch. ix.), In iii.

39.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Variationen, insbesondere im Fall von Eigennamen, die sich aufgrund Verwirrung auf Seiten der Mohammed.

So, Pharao Wünsche zum Bau eines Turms (xxviii. 38), die Geschichte basiert auf dem Konto von Nimrod (Josephus, "Ant". I. 4, § § 2-3); durch eine Verwechslung mit Miriam, Mary heißt die Schwester von Aaron (xix. 29); Haman ist der Diener des Pharao (xxviii. 38); und Azar wird der Vater von Abraham (VI. 74)-eine Reminiszenz an Mohammed's Geist des Namens Eliezer (comp. auch, für das Konto von Idris [xix. 57], Nöldeke in der "Zeit". für Assyr. "xvii. 83).

Die Anwendung der Angebote und Referenzen.

Es werden ständig Anachronismen in die Lehre Mohammeds.

Somit ist die Verordnung über das Gebet und Almosen wird in Verbindung mit Gottes kompakt mit Israel (V. 15); befahl Gott Moses und Aaron zu bieten Orte des Gebets in Ägypten (X. 87); und die Zerstörung von Lots Frau war von foreordained Gott (XV. 60).

Weitere Ergänzungen wurden für Arabisch Bedingungen, wie zum Beispiel die Beschreibung von Moses' staff (XX 19); der Grund für seine zugeordnet Herangehen an die brennende Dornbusch ( "Ich bringe Ihnen ein flammendes Marke von ihm"; XXVII. 7) ; Kreuzigung auf Palmen als Strafe (XX. 74); und Joseph als Vormund seiner Brüder 'Gepäck (XII. 17; comp. Wellhausen, "Skizzen", iv. 157, für die Beschreibung von Solomon's Ruhm ", Geschirr so groß wie Zisternen "; comp. Al-A'sha, in Al-Mubarrad, 4, 14).

Eine grundlegende Veränderung, der hat einen direkten Einfluss auf die Araber und in Mekka, findet sich in der Geschichte von Abraham und seinen Söhnen, den Koran als Vertreter der biblischen Patriarchen als Begründer des Heiligtums in Mekka.

Ismael nicht erwähnt wird, mit ihm, bis die später suras, in der Erwägung, dass nach den Vorinstanzen scheiterte er, Isaak und Jakob sind die Söhne Abrahams: wahrscheinlich eine Verwirrung in Mohammed's eigenen Geist (comp. Snouck Hurgronje, "Het Mekkaansche Feest", S. 32 ).

In allen biblischen Erzählungen, die im Koran die Worte in den Mund der Redner bestimmt sind, zu vermitteln Mohammed's Meinungen und Überzeugungen.

Das Verhältnis von Mohammed auf die Meccans ist nur dünn verschleierte unter die Warnungen der einzelnen Propheten zu einem sündigen Menschen, und in den Antworten der letzteren.

Bemerkenswert in diesem Zusammenhang sind die Worte von Adam und Eva (VII. 22); von Abel (V. 32); von Noah (VII. 57, 59; xi. 27); der Ungläubigen in Noah's Zeit (VII. 58; xi. 34, 45, 48); von Jacob (XII. 99); von Joseph (XII. 33, 37); von Moses (VII. 103, XXVIII. 15); der ägyptischen Zauberer (XX. 75); und Jesu (xix. 31).

Ein paar Legenden, zusätzlich zu den biblischen Erzählungen, wurden in den Koran, wie die Legende von Alexander dem Großen, mit den "zwei Hörner" (xviii. 82 ff..), Die aus einer syrischen Quelle ( Nöldeke, "Beiträge zur Gesch. Des Alexanderromans", S. 32); die Legende der Sieben Schläfer (xviii. 8 ff.; Comp. Koch, "Die Siebenschläfer Legende," Leipsic, 1883; Guidi, "Testi Orientali Inediti Sopra i Sette Dormienti di Efeso ", Rom, 1885); die Legende von Moses und der Diener Gottes (xviii. 64 ff..), Und die Geschichte der hundert Jahre Schlaf (II. 261; comp. Die Geschichte von Ḥoni ha-Me'aggel, Yer. Ta'an. iii. 66d; Guidi, "Sette Dormienti", S. 103).

Der Koran enthält auch native Arabisch Legenden, anscheinend etwas verändert in der Form, das sind sie auch für die moralische sie vermitteln.

Zu dieser Klasse gehören die Geschichten von der Zerstörung der Thamüd (Θαμουδῆνοι von Diodorus Siculus, iii. 44; Ptolemäus, VI. 7, 21; "Notitia Dignitatum", hrsg. Seeck, pp. 58, 59, 73), auf die aufgrund ihrer Ungehorsam gegenüber ihren Propheten (VII. 71, et al.); der Madyan (VII. 83, et al., die der Bibel und der M αδιάμα von Ptolemäus, VI. 7, 27) und der ' Ad (XI. 62, et al.) Ist eine allgemeine Bezeichnung für eine mythologische, prähistorischen Menschen (comp. Nöldeke, "Fünf Mu'allakat," iii. 31, in "Sitzungsberichte der Wiener Akademie", 1903).

Hier auch, gehören die Geschichte der Bruch des Dammes im Jemen (xxxiii. 14) und die Reden in den Mund genommen von Luḳman (xxxi. 12 ff..), Ist mentionedlikewise in alten arabischen Gedichte.

Der Koran darüber hinaus auch viele Passagen eines legislativen Charakter und der späteren Zeitpunkt.

Diese enthalten Regelungen über die Pilgerfahrt (II. 185); Fasten (II. 181); Almosen (II. 273 ff.., LXIV. 17 ff..); Die Kriegsbeute (VIII.); Ehe (IV. 23 , Et al.); Vererbung (IV. 2, et al.), Und dergleichen.

In diesen Teilen, auch die typische Ausdrücke der älteren Passagen im Zusammenhang mit Artikeln des Glaubens wieder auftreten als Interpolationen in den Text gestimmt.

Die Sprache des Koran befindet sich im Besitz der Mohammedans zu einem einzigartigen Modell der Perfektion.

Ein unparteiischer Beobachter jedoch fest, viele Besonderheiten auf.

Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass ein Satz, in dem etwas gesagt wird über Allah ist manchmal unmittelbar gefolgt von einer anderen, in denen Allah ist der Lautsprecher; Beispiele hierfür sind suras xvi.

81, XXVII.

61, XXXI.

9, und XLIII.

10 (comp. auch xvi. 70).

Viele Besonderheiten in den Positionen der Worte sind auf die Bedürfnisse der Reim (lxix. 31, LXXIV. 3), während die Verwendung von vielen seltenen Worte und neue Formen lassen sich auf die gleiche Ursache (comp. besonders xix. 8, 9 , 11, 16).

Siehe auch Islam, Mohammed.

Bibliographie:


Flügel, Corani Netz Arabicus, Leipsic, 1869; Concordantiœ Corani Arabicœ, Ib.

1842; HO Fleischer, Beidhawii Commentarius in Coranum, I., II.. Ib.

1846-48; Wherry, einen umfassenden Kommentar zu den Koran, mit zusätzlichen Anmerkungen und Verbesserungen, 4 vols., London, 1883-86; Ullmann, Der Koran aus dem Arabischen Uebersetzt, 6th Ed., Bielefeld, 1862; Kasimirski, Le Koran , Traduction Nouvelle, Paris, 1864; EH Palmer, Übersetzung des Korans, in SBE vols.

VI.

und IX., Oxford, 1880; Th.

Nöldeke, Geschichte des Qorans, Göttingen, 1860.GS Fr.

Die Abhängigkeit von Mohammed auf seinen jüdischen Lehrer oder auf was er gehört der jüdischen Haggadah und jüdische praktiziert wird jetzt allgemein eingeräumt.

Das Thema wurde zum ersten Mal behandelt, von einem allgemeinen Gesichtspunkt von David Mill, in seiner "Oratio Inauguralis de Mohammedanismo e Veterum Hebræorum Scriptis Magna Ex Parte Composita" (Utrecht, 1718) und von H. Lyth in seinem "Quo Successu Davidicos Hymnos Imitatus Sit Muhammed "(Upsala, 1806-1807).

Geigers epochalen Arbeiten legten den Grundstein für das Studium des Korans in ihrem Verhältnis zum jüdischen Schriften.

J. Gastfreund, in seinem "Mohamed nach Talmud und Midrasch" (I., Berlin, 1875, ii., Wien, 1877, iii., Leipsic, 1880), hat versucht zu zeigen, die Parallelen, auch in späteren Mohammedan Literatur; wenn auch nicht immer mit Erfolg, wie Sprenger hat darauf hingewiesen ( "ZDMG" XXIX. 654).

Weitere Parallelen sind von Grünbaum (ib. XLIII. 4 ff.)..

Das Thema hat eine erschöpfende Behandlung in den Händen von Hartwig Hirschfeld, in seiner "Jüdische Elemente im Ḳoran" (1878), in seiner "Beiträge zur Erklärung des Ḳoran" (Leipsic, 1886), und vor allem in seinem "Neue Forschungen über das die Zusammensetzung und Exegese des Qoran "(London, 1902; comp. die Ausführungen von August Müller in der" Theologische Literaturzeitung ", 1887, Nr. 12, cols. 278 ff.)..

Hebräisch Übersetzungen.

Hebräisch Übersetzungen des Korans waren nicht unbekannt, und Fragmente davon können begraben liegen in Oriental genizahs.

Bevor solche Übersetzungen wurden eine einfache Transliteration ins Hebräische Zeichen genügt.

Teile einer solchen Transliteration befinden sich in Bodleian Manuskript Nr. 1221 (= Hunt Nr. 529), die ersten Teile davon sind sogar unterbrochen; am Rand sind Hebräisch Übersetzungen von einigen Passagen und Verweise auf die Bibel und der Literatur haggadic ; Das Manuskript in einer modernen spanischen rabbinischen Skript.

Zusätzliche Fragmente dieser Handschriften sind in den Bibliotheken der Deutsche Morgenländische Gesellschaft (von der Krim, siehe Rödiger in "ZDMG" xiv. 485), der Vatikan (Cod. 357, 2), und die Wette Wien ha-Midrasch (Pinsker, Nr. 17).

In einem Antiquariat die Liste zitiert in "JQR" xv.

77 erwähnt wird ein Volumen mit der Thora, die Targum, und der Koran miteinander verbunden ().

Eine Übersetzung ins Hebräische aus dem Lateinischen wurde im siebzehnten Jahrhundert von Jacob b.

Israel ha-Levi, Rabbiner von Zante († 1634, siehe Neubauer, "Cat. Bodl. Hebr.. MSS." Nr. 2207), und in der Neuzeit, von Hermann Reckendorf (, Leipsic, 1857).

Eine Übersetzung ins Spanische von sura 70 ( "Al-Mi'raj") wurde im dreizehnten Jahrhundert auf Geheiß von Alfonso X., von dem Arzt von Toledo, Don Abraham; ein französischer Rendering dieser wurde später von Bonaventura de Seve.

Koran Zitate, entweder für polemische Zwecke oder in Übersetzungen aus dem Arabischen, sind gelegentlich in Hebräisch Schriften (zB, in denen der Hai und Saadia Gaon).

Simon Duran (1423), in seiner Kritik des Koran (siehe "Ḳeshet u-Magen", hrsg. Steinschneider, in "Oẓar Ṭob", 1881), zitiert den Koran, aber er mischt diese mit anderen Angeboten aus der Sunna, und Wahrscheinlich nimmt sie aus Übersetzungen von Averroes' funktioniert.

In einigen Übersetzungen aus dem Arabischen, die Zitate aus dem Koran wurden gelegentlich ersetzt durch Zitate aus der Bibel (zB in Al-Bataljusi, und in Juda Nathan's Übersetzungen von Ghazali's "Maḳaṣid al-Falasifah").

Richard Gottheil, Siegmund Fränkel


Jüdische Enzyklopädie, erschienen zwischen 1901-1906.

Bibliographie:


Steinschneider, hebr..

Bibl. pp. 309, 339, 591, 854; ZDMG xv.

381, XLVIII.

354; JQR XII.

499; Polemische Literatur, pp.

313-316.G.


Auch hierzu finden Sie unter:


Islam, Muhammad


Koran, Koran


Pillars of Faith


Abraham


Testament Abrahams


Allah


Hadithe


Offenbarung - Hadithe von 1 Buch von al-Bukhari


Der Glaube - Hadithe aus Buchen 2 von al-Bukhari


Wissen - Hadithe aus Buchen 3 von al-Bukhari


Zeiten der Gebete - Hadithe von 10 Buchen von al-Bukhari


Die Verkürzung der Gebete (At-Taqseer) - Hadithe von 20 Buchen von al-Bukhari


Pilgerfahrt (Hadsch) - Hadithe von 26 Buchen von al-Bukhari


Fighting for the Cause of Allah (Jihad) - Hadithe des Buches 52 von al-Bukhari


Einheit, Einzigartigkeit Allahs (TAWHEED) - Hadithe des Buches 93 von al-Bukhari


Hanafiyyah Schule Theologie (sunnitischen)


Malikiyyah Schule Theologie (sunnitischen)


Shafi'iyyah Schule Theologie (sunnitischen)


Hanbaliyyah Schule Theologie (sunnitischen)


Maturidiyyah Theologie (sunnitischen)


Ash'ariyyah Theologie (sunnitischen)


Mutazilah Theologie


Ja'fari Theologie (Schiiten)


Nusayriyyah Theologie (Schiiten)


Zaydiyyah Theologie (Schiiten)


Kharijiyyah


Imame (Schiiten)


Drusen


Qarmatiyyah (Schiiten)


Ahmadiyyah


Ishmael, Ismail


Frühe islamische Geschichte Outline


Hegira


Averroes


Avicenna


Machpela


Kaaba, Schwarz Stein


Ramadan


Sunnites, Sunniten


Schiiten, Schia


Mekka


Medina


Sahih, Al-Bukhari


Sufismus


Wahhabiten


Abu Bakr


Abbasiden


Ayyubids


Omajjaden


Fatima


Fatimiden (Schiiten)


Ismaeliten (Schiiten)


Mamelukes


Saladin


Seljuks


Aisha


Ali


Lilith


Islamischer Kalender


Interaktive muslimischen Kalender

Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Schicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am