Bücher von Samuel

Allgemeine Informationen

Die beiden Bücher von Samuel, der Richter folgen in der Hebräischen Bibel und Ruth in der englischen, erzählen die Geschichten von Samuel, Saul und David.

Die Ereignisse aus dem Zerfall von kataklysmischen Israel's premonarchic Liga durch die Gründung von Saul's Monarchie und die Anfänge der politischen David's Entstehung auf den Tod von Saul erzählt werden in 1 Samuel.

David's Vereinigung von Israel und Juda, seine imperialen Expansion und die anschließende Kampf zu entscheiden, würde gelingen David sind in 2 Samuel.

Die Bücher sind benannt nach Samuel, der letzten großen Vertreter der alten Liga, gemustert, prominent in den Übergang zur Monarchie.

Er spielt keine Rolle in 2 Samuel jedoch, die vielleicht erklären, warum die Septuaginta und Vulgata Versionen benennen, 1. bis 2. Samuel als 1 - 2 Könige.

Beide Bände sind Teil der Deuteronomistic History (kompiliert in der Zeit von Josiah, c. 640 - 609 v. Chr.), aber sie weitgehend aus vorhandenen literarischen Quellen, wie zum Beispiel die vor davidischen Erzählung über die Ark (1 Sam. 2, 4 -- 6) und die Solomonic Thron Nachfolge Narrative (2 Sam. 9 - 20), dass die endgültige Editor verwendet relativ unverändert.

GLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
GLAUBEN Religiös Information Quelle
Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mail
JJM Roberts

Bibliographie


PR Ackroyd, das erste Buch von Samuel (1971); FM Cross, kanaanäische Mythos und hebräischer Epic (1973); HW Hertzberg, 1 und 2 Samuel (1964); PK McCarter, 1 Samuel (1980); RN Whybray, The Narrative Nachfolge (1968).

Bücher von Samuel

Kurzporträt

  1. Samuel als Richter (1Sam 1-7)

  2. Saul als König (1Sam 8-2Sam 1)

  3. David als König (2Sam 2-24)


Sam'uel

Erweitert Informationen

Samuel, gehört Gott.

Die besondere Umstände im Zusammenhang mit seiner Geburt sind in 1 Sam.

1:20. Hannah, eine der beiden Ehefrauen von Elkanah,, kamen bis zu Shiloh in der Anbetung vor dem Herrn, ernsthaft betete zu Gott, dass sie könnten sich die Mutter eines Sohnes.

Ihr Gebet wurde huldvoll gewährt, und nach dem Kind wurde sie entwöhnt brachte ihn auf Shiloh nd konsekrierten ihn zum Herrn als ein immerwährender Nasriden (1.23-2.11).

Hier will seine körperlichen und Ausbildung wurden von den Frauen, serviert im Tabernakel, während Eli sorgte für seine religiösen Kultur.

So, wahrscheinlich, zwölf Jahre seines Lebens starb.

"Das Kind Samuel wuchs auf und wurde dafür auch mit dem Herrn, und auch mit Männern" (2:26; comp. Lukas 2:52).

Es war eine Zeit großer und wachsender Degeneriertheit in Israel (Judg. 21:19-21; 1 Sam. 2: 12-17, 22).

Die Philister, der spät, hatte stark zugenommen und die Zahl an der Macht waren praktisch Meister des Landes, und halten die Menschen in Unterwerfung (1 Sam. 10:5, 13:3).

Zu dieser Zeit neue Mitteilungen von Gott begann zu werden, um die fromme Kind.

Eine geheimnisvolle Stimme kam zu ihm in der Nacht Saison, fordern ihn nach Namen und, beauftragt von Eli, er antwortete: "Sprechen Sie, Herr, denn dein Diener hört."

Die Nachricht kam aus, dass der Herr war einer der Wehe und Verderben zu Eli und seine verschwenderische Söhne.

Samuel erzählt sie alle zu Eli, deren einzige Antwort auf die schrecklichen Kündigungen (1 Sam. 3:11-18) war: "Es ist der Herr; lassen Sie ihn tun, was seemeth ihm gut", die passive Vorlage eines schwachen Charakter, nicht , In seinem Fall bedeutet der Ausdruck der höchsten Vertrauen und Glauben.

Der Herr offenbart sich nun in Taucher Manieren zu Samuel, und sein Ruhm und sein Einfluss auf der ganzen Land als ein von Gott aufgefordert, die prophetical Büro.

Eine neue Periode in der Geschichte des Reiches Gottes nun begann.

Die Philister Joch war schwer, und die Menschen, stöhnt unter der weit verbreiteten Unterdrückung, plötzlich stieg in Aufruhr, und "ging gegen die Philister zu kämpfen."

Ein erbitterter Kampf und katastrophale gekämpft wurde in Aphek, in der Nähe von Ebenezer (1 Sam. 4:1, 2).

Die Israeliten waren besiegt, so dass 4000 tot "in diesem Bereich."

Die Chefs der Menschen gedacht, Reparatur dieses großen Katastrophe, indem sie mit der Bundeslade als Symbol für die Anwesenheit Jehovas.

Sie werden, ohne Rücksprache mit Samuel, hergeholt es aus Shiloh auf dem Camp in der Nähe von Aphek.

Beim Anblick der Arche unter ihnen das Volk "schrie mit einer großen schreien, so dass die Erde wieder rang."

Eine zweite Schlacht wurde gekämpft, und wieder die Philister die Israeliten besiegt, stürmten ihre Lager, Slew 30000 Männer und nahmen die heiligen Bundeslade.

Die Botschaft dieser tödlichen Kampf wurde rasch befördert zu Shiloh; und so schnell wie die im Alter von Eli gehört, dass die Arche von Gott getroffen wurde, fiel er rückwärts aus seinem Sitz am Eingang des Heiligtums, und sein Hals Bremse, und er starb.

Der Tabernakel mit seinen Möbeln wurde wahrscheinlich durch den Rat von Samuel, jetzt ungefähr zwanzig Jahre alt, aus Shiloh bis zu einem gewissen Ort der Sicherheit, und schließlich zu Nob, wo er viele Jahre blieb (21:1).

Die Philister folgten ihrem Vorteil, und marschierte auf Shiloh, die sie geplündert und zerstört (comp. Jer. 7:12; Ps. 78:59).

Dies war eine große Epoche in der Geschichte Israels.

Für zwanzig Jahre nach dieser tödlichen Schlacht bei Aphek das ganze Land lag unter der Unterdrückung der Philister.

Während all dieser trostlosen Jahre Samuel war eine geistige Macht im Land.

Von Ramah, seinem Heimatort, wo er wohnte, seinen Einfluss ging weiter auf allen Seiten unter den Menschen.

Mit unwearied Eifer ging er nach oben und unten von Ort zu Ort, reproving, rebuking, und die Menschen ermahnen, bemüht zu wecken in ihnen ein Gefühl von ihrer Sündhaftigkeit und führen sie zu Reue.

Seine Arbeiten waren bisher erfolgreich, dass "alle das Haus Israel beklagte nach dem Herrn."

Samuel Ladung der Menschen zu Mizpeh, einer der loftiest Hügel in Mittel-Palästina, wo sie fastete und betete, und bereitete sich dort unter seiner Leitung, für einen großen Krieg gegen die Philister,, marschierte nun ihre gesamte Kraft in Richtung Mizpeh, um zu zermalmen die Israeliten ein für allemal.

Auf die Fürsprache von Samuel zwischengeschalteten Gottes Namen in Israel.

Samuel selbst war ihr Anführer, der nur gelegentlich, in denen er als Führer im Krieg.

Die Philister waren völlig geroutet.

Sie flohen vor dem Terror in der Armee Israels, und eine große Schlachten folgte.

Diese Schlacht, kämpfte wahrscheinlich etwa 1095 v. Chr., ein Ende zu setzen den vierzig Jahren der Unterdrückung Philister.

In Erinnerung an dieses große Befreiung, und im Zeichen der Dankbarkeit für die Hilfe vouchsafed, Samuel Einrichtung eines großen Stein auf dem Schlachtfeld, und nannte es "Ebenezer", indem er sagte: "Bisher hat der Herr uns geholfen" (1 Sam. 7: 1-12).

Dies war der Punkt, an dem zwanzig Jahre zuvor, hatten die Israeliten erlitten eine große Niederlage, als die Arche Gottes getroffen wurde.

Dieser Sieg über die Philister folgte eine lange Periode des Friedens für Israel (1 Sam. 7:13, 14), während die Samuel Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Funktionen des Richters, gehen "von Jahr zu Jahr in circuit" aus seinem Haus in Ramah zu Bethel, von dort nach Gilgal (nicht, dass im Jordantal, sondern dass die Laien in den Gewässern westlich von Ebal und Gerizim) und Rückflug von Mizpeh zu Ramah.

Er gründete den Linienverkehr auf Shiloh, wo er einen Altar gebaut, und in Ramah sammelte er eine Gesellschaft der jungen Männer um ihn herum und gründete eine Schule der Propheten.

Die Schulen der Propheten, damit entstand, und danach auch im niedergelassenen Gibeah, Bethel, Gilgal und Jericho, ausgeübt einen wichtigen Einfluss auf den nationalen Charakter und die Geschichte des Menschen bei der Erhaltung reine Religion in der Mitte der wachsenden Korruption.

Sie setzten auf das Ende des jüdischen Commonwealth.

Viele Jahre nun vergangen, in denen Samuel Möglichkeit Gebrauch gemacht, die Funktionen seiner richterlichen Ämter, die der Freund und Berater des Volkes in allen Fragen der privaten und öffentlichen Interesse.

Er war ein großer Staatsmann als auch als Reformer, und alle, die ihn mit Verehrung als "Seher", der Prophet des Herrn.

Am Ende dieser Periode, als er jetzt ein alter Mann, der Ältesten von Israel kamen zu ihm in Ramah (1 Sam. 8:4, 5, 19-22); und das Gefühl, wie groß war die Gefahr, auf die sich die Nation ausgesetzt wurde aus dem Fehlverhalten von Samuel's Söhne, die er investiert hatten mit richterlichen Aufgaben als seinen Assistenten und hatte in Beerscheba in der Philister Grenze, und auch von einer Invasion bedroht der Ammoniten, sie forderten, dass ein König eingerichtet werden soll, über sie Werden.

Dieser Antrag war sehr unangenehm zu Samuel.

Er protestierte mit ihnen, und sie warnte vor den Folgen eines solchen Schritt.

Endlich jedoch, die Frage an Gott, er trat ihren Sehnsüchten, und Saul gesalbt (s. auch) als ihr König (11:15).

Vor seiner Pensionierung aus dem öffentlichen Leben er eine Versammlung des Volkes in Gilgal (ch. 12), und es feierlich behandelt sie mit Verweis auf seine eigene Beziehung zu ihnen als Richter und Propheten.

Der Rest seines Lebens verbrachte er im Ruhestand in Ramah, nur gelegentlich und unter besonderen Umständen erscheint wieder in der Öffentlichkeit (1 Sam. 13, 15) mit der Kommunikation von Gott zu König Saul.

Während die Trauer über die vielen Übel, die jetzt fiel auf die Nation, er ist plötzlich Ladung (ch.16) zu gehen, um Bethlehem und salben David, der Sohn von Jesse, als König über Israel anstelle von Saul.

Nach diesem wenig ist bekannt über ihn bis zum Zeitpunkt seines Todes, der fand in Ramah, als er wahrscheinlich über achtzig Jahre alt.

"Und das alles Israel versammelten sich zusammen, und beklagte ihn, und begrub ihn in seinem Haus in Ramah" (25:1), nicht im Haus selbst, sondern in dem Gericht oder Garten seines Hauses.

(Komp. 2 Kings 21:18; 2 Chr. 33:20; 1 Kings 2:34, John 19:41.) Samuel's Hingabe an Gott, und der besonderen Gnade, die Gott ihm betrachtet, sind gemäß Jer.

15:1 und PS.

99:6.

(Easton Illustrated Dictionary)

Bücher von Sam'uel

Erweitert Informationen

Die LXX.

Übersetzer, die die Bücher von Samuel und der Könige als eine kontinuierliche Geschichte, die sie in vier Büchern, die sie als "Bücher des Königreichs."

Die Vulgata-Version folgte dieser Sparte, aber sie gestylt "Bücher der Könige."

Diese Bücher von Samuel sie entsprechend der Bezeichnung "Erste" und "Zweite" Bücher der Könige, und nicht, wie in der modernen evangelischen Versionen, die "First" und "zweite" Buch Samuel.

Die Autoren der Bücher von Samuel waren vermutlich Samuel, Gad und Nathan.

Samuel Feder der ersten vierundzwanzig Kapiteln des ersten Buches.

Gad, der Begleiter von David (1 Sam. 22:5), setzte die Geschichte damit begann, und Nathan es fertig, die wahrscheinlich die gesamte Organisation in der Form, in die wir jetzt haben sie (1 Chr. 29:29).

Der Inhalt der Bücher.

Das erste Buch umfasst einen Zeitraum von etwa hundert Jahren, und nahezu identisch mit dem Leben von Samuel.

Es enthält (1) die Geschichte von Eli (1-4), (2) die Geschichte von Samuel (5-12), (3) die Geschichte von Saul, David und der im Exil (13-31).

Das zweite Buch, bestehend aus einem Zeitraum von vielleicht fünfzig Jahren, enthält eine Geschichte der Herrschaft von David (1) über Juda (1-4) und (2) über alle Israel (5-24), vor allem in seinen politischen Aspekten.

Die letzten vier Kapitel des Zweiten Samuel kann als eine Art Anhang Aufzeichnung verschiedenen Veranstaltungen, aber nicht chronologisch.

Diese Bücher enthalten keine komplette Geschichten.

Häufige erfüllt sind Lücken in der Erfassung, weil ihr Ziel ist es, eine Geschichte des Reiches Gottes in seiner allmählichen Entwicklung und nicht von den Ereignissen der Regierungszeit der aufeinanderfolgenden Herrschern.

Es ist bemerkenswert, dass der Abschnitt (2 Sam. 11:2-12: 29) mit einem Konto von David's Sünde im Bereich der Bathseba ist ausgelassen in den entsprechenden Passus in 1 Chr.

20.

(Easton Illustrated Dictionary)

Ersten und Zweiten Buch der Könige

Katholische Informationen

(Auch bekannt als der ersten und zweiten Buch Samuel.)

Für das erste und zweite Buch der Könige in der autorisierten Version siehe KINGS, dritte und vierte Buch.

In der Vulgata beiden Titel sind da (Liber Primus Samuelis, quem nos Primum Regum dicimus, usw.), in der Hebräischen Editionen und der evangelischen Versionen der zweiten allein ist anerkannt, die Dritten und Vierten Buch der Könige wird gestylt Ersten und Zweiten der Bücher Kings.

Um Verwirrung zu vermeiden, die Bezeichnung "Ersten und Zweiten Buch Samuel" ist vom katholischen Schriftsteller, wenn sich auf der hebräischen Text, sonst "Ersten und Zweiten Buch der Könige" wird allgemein verwendet.

Die Zeugenaussage des Origenes, St. Jerome, etc., bestätigt durch die Massoretic Zusammenfassung im Anhang zum zweiten Buch, als auch durch die hebräische Handschriften, zeigt, dass die beiden Bücher ursprünglich gebildet, sondern ein mit dem Titel "Samuel".

Dieser Titel wurde gewählt, nicht nur, weil Samuel ist die wichtigste Figur im ersten Teil, aber wahrscheinlich auch, weil durch worden instrumental in die Errichtung des Reiches und bei der Auswahl von Saul und David als Könige, kann er sich sagen, dass sie wurden ein entscheidender Faktor in der Geschichte der gesamten Zeitraum bestand durch das Buch.

Die Teilung in zwei Büchern wurde erstmals in der Septuaginta, um sich an die kürzere und bequemere Größe blättert in Mode bei den Griechen.

Das Buch der Könige war in der gleichen Zeit, und die vier Bücher, die als Folge der Geschichte der Königreiche von Israel und Juda, wurden dem Namen "Bücher der Königreiche" (Basileiôn biblía).

St. Jerome behielt die Aufteilung in vier Büchern, die von der Septuaginta hatte in der Itala, oder alte lateinische Übersetzung, sondern änderte den Namen "Bücher der Königreiche" (Libri Regnorum) in die "Bücher der Könige" (Libri Regum) Werden.

Das hebräische Text der Bücher von Samuel und der Bücher der Könige wurde zum ersten Mal in Bomberg's Edition des rabbinischen Bibel (Venedig, 1516-17), werden die einzelnen Bücher zu unterscheiden, wie ich B. von Samuel und II von Samuel B., Ich B. der Könige und II B der Könige.

Dieser Eingliederungsplan wird in der nachfolgenden Ausgaben von der Hebräischen Bibel und in der evangelischen Übersetzungen, und somit wurde Strömung unter Nicht-Katholiken.

Inhalt und Analyse

I-II Bücher der Könige aus der Geschichte Israels von der Geburt von Samuel zum Ablauf des Davids öffentlichen Leben, und bezieht sich auf einen Zeitraum von rund hundert Jahren.

Das erste Buch enthält die Geschichte von Samuel und der Herrschaft von Saul, der zweite, die Geschichte der Herrschaft von David, dem Tod von Saul Kennzeichnung der Aufteilung zwischen den beiden Büchern.

Der Inhalt lässt sich in fünf große Abschnitte unterteilt: (1) I, I-VII, Geschichte von Samuel, (2) viii-XIV oder, besser, XV, Geschichte von Saul Regierung, (3) XVI-XXXI, Saul und David , (4) II, i-xx, Geschichte der Herrschaft von David, (5) xxi-XXIV, Anhang enthält verschiedene Angelegenheit.

Die Trennung zwischen (3) und (4) ist ausreichend durch den Tod von Saul und David's Beitritt an die Macht, die anderen Abschnitte sind gekennzeichnet durch die Zusammenfassungen, VII, 15-17; xiv, 47-58; xx, 23 -26; Xv, aber die ist eine Einführung zu dem, was folgt, je nach dem Gegenstand gehört zu (2).

(1) History of Samuel

Samuel's Geburt und Weihe zum Herrn, I, I-II, 11.

Missetaten der Söhne von Heli und Vorhersage der Untergang seines Hauses, II, 12-36.

Samuel's Aufruf an die prophetischen Amt, seine erste Vision, in dem die bevorstehende Bestrafung des Hauses der Heli gezeigt und ihn, iii.

Die Armee Israels ist besiegt von den Philistern, Ophni und Phinees sind erschlagen und die Arche genommen; Tod von Heli, iv.

The Ark unter den Philistern, es ist wieder Bethsames und dann auf Cariathiarim, v-VII, 1.

Samuel als Richter, er ist instrumental, um die Menschen wieder zum Herrn und in inflicting ein Brech-Niederlage in der Philister, VII, 2-17.

(2) History of Saul's Regierung

Die Menschen verlangen ein König; Samuel widerwillig Erträge auf ihren Antrag, viii.

Saul, während der Suche nach seines Vaters Eseln, ist in Privatbesitz König gesalbt von Samuel, ix-x, 16.

Samuel convokes die Menschen in Maspha (Mizpah) zur Wahl eines Königs; die Partie fällt auf Saul, aber er wird nicht von allen anerkannt, x, 17-27.

Saul Niederlagen der Ammoniten König, Naas, und Opposition zu ihm nicht mehr, XI.

Samuel's Farewell-Adresse zu den Leuten, XII.

Krieg gegen die Philister; Saul's Ungehorsam, für die Samuel kündigt seine Ablehnung, XIII.

Jonathan's nutzen zu Machmas, er ist zum Tode verurteilt für eine unfreiwillige Verletzung seines Vaters Bestellungen, ist aber begnadigt zu den Menschen das Gebet, XIV, 1-46.

Zusammenfassung der Saul's Kriege, seine Familie und Chief Commander, XIV, 47 - 52.

Krieg gegen den Amalec; Ungehorsam zweiten und endgültigen Ablehnung von Saul, XV.

(3) Saul und David

David im Hof

David, der jüngste Sohn des Isai (Jesse), König gesalbt ist in Bethlehem von Samuel, XVI, 1-33.

Er nennt vor Gericht zu spielen, bevor Saul und besteht aus seiner Rüstung-Inhaberaktien, XVI, 14-23.

David und Goliath, XVII.

Jonathans Freundschaft zu David und Saul's Eifersucht; letztere, nach dem Versuch zu durchbohren David mit seinem Speer, fordert ihn auf verräterische mit Absicht zu einem gewagten feat gegen die Philister durch das Versprechen ihm seine Tochter Michol in der Ehe, XVIII.

Jonathan weich sein Vater für eine Zeit, aber, David, zeichnete sich erneut in einen Krieg gegen die Philister, die Feindschaft verlängert wird, und Saul ein zweites Mal versucht ihn zu töten, XIX, 1-10.

Michol hilft David zu entkommen, er Reparaturen an Samuel in Ramatha, aber zu sehen, nachdem Jonathan's fruchtlosen Bemühungen auf die Vermittlung, dass alle Hoffnung auf Versöhnung ist weg, er flieht zu Achis, König von Geth, Anhalten auf dem Weg zu Nobe, wo Achimelech gibt ihm die Brote von Proposition und das Schwert des Goliath.

Als anerkannte in Geth er spart sich durch feigning Wahnsinn, XIX, 11-XXI.

David als Outlaw

Er nimmt Zuflucht in der Höhle des Odollam (QR88 -> Adullam), und wird zum Anführer einer Bande von Outlaws; er seine Eltern unter dem Schutz des Königs von Moab.

Saul tötet Achimelech und der Priester von Nobe, XXII.

David liefert CEILA von den Philistern, sondern zu vermeiden, Capture von Saul scheidet er in die Wüste von Ziph, wo er von Jonathan besucht.

Er ist providentially geliefert, wenn umgeben von Saul's Männer, XXIII.

Er schont Saul das Leben in einer Höhle der Wüste von Engaddi, XXIV.

Der Tod von Samuel.

Episode von Nabal und Abigail; letztere wird Davids Frau ihrem Ehemann nach dem Tode, XXV.

Während eine neue Verfolgung, David betritt Saul's Camp in der Nacht und führt seine Lanze und Tasse, XXVI.

Er wird ein Vasall von Achis, von dem er erhält Siceleg (Ziklag), während nach der Razzia Hoheitsgebiet Juda, er Kriege gegen die Stämme des Südens, XXVII.

Neue Krieg mit den Philistern; Saul's Interview mit der Hexe von Endor, XXVIII.

David begleitet die Armee von Achis, aber seine Treue angezweifelt wird durch die Philister Chefs ist er dorthin zurückgeschickt.

Nach seiner Rückkehr fest, dass er Siceleg entlassen wurde durch die Amalecites während seiner Abwesenheit, und Abigail, mit anderen Gefangenen, er verfolgt die Rumtreiber und erholt sich die Gefangenen und die Beute, xxix-xxx.

Schlacht von Gelboe; Tod von Saul und Jonathan, XXXI.

(4) Die Geschichte der Herrschaft Davids

David in Hebron

Er hört der Tod von Saul und Jonathan, sein Lamento über sie, II, I.

Er ist gesalbt König von Juda in Hebron, II, 1-7.

Krieg zwischen David und Isboseth, oder Esbaal (Ishbaal), der Sohn von Saul, ist anerkannt, von den anderen Stämmen, II, 8-32.

Abner, der Kommandant der Streitkräfte Isboseth, nachdem quarrelled mit seinem Kapitän, legt David und ist treacherously erschlagen von Joab, iii.

Isboseth ist ermordet; David bestraft die Mörder und ist anerkannt von allen Stämmen, IV-V, 5.

David in Jerusalem

Jerusalem wird von der Jebusites und wird die Hauptstadt, v, 6-16.

Krieg mit den Philistern, v, 17-25.

The Ark ist feierlich, durchgeführt von Cariathiarim bis Sion, VI.

David denkt an Bau eines Tempels, seine Absicht, wenn auch nicht akzeptiert, wird belohnt mit dem Versprechen, dass sein Thron wird ewig, vii.

Zusammenfassung der verschiedenen Kriege von David, und die Liste seiner Offiziere, viii.

Seine Güte zu Miphiboseth oder Meribbaal, der Sohn Jonathan, IX.

War mit Ammon und Syrien, X.

David's Family History

Sein Ehebruch mit Bethsabee, die Ehefrau von Urias, XI.

Seine Reue, wenn die Größe seiner Verbrechen Hause gebracht wird, die ihm von Nathan, XII, 1-23.

Birth of Solomon; David ist auf dem Gebiet der Rabbath, XII, 24-31.

Amnon ravishes Thamar, die Schwester von Absalom; letzteres hat ihn ermordet und fliegt zu Gessur; durch die Intervention von Joab er sei daran erinnert, und mit seinem Vater, XIII-XIV.

Aufstand von Absalom, David fliegt aus Jerusalem; SIBA, Miphiboseth Diener, bringt ihn und wirft dem Kapitän der Illoyalität; Semei Flüche David; Absalom geht in seinem Vaters Konkubinen, XV-XVI.

Achitophel berät sofortige Verfolgung, aber Absalom folgt die Beratung von Chusai, David's Anhänger, zu verzögern, und damit gibt dem diffusen König Zeit zu überqueren den Jordan, XVII.

Schlacht von Mahanaim; Absalom ist besiegt und getötet von Joab gegen den König der Bestellung, XVIII.

David's intensive Trauer, von der er weckte durch Joab's remonstrance.

Bei der Verabschiedung des Jordan er begnadigt Semei, erhält Miphiboseth zurück in seine gute Gnaden, und bittet vor Gericht Berzellai, geliefert hatte, Bestimmungen zu der Armee, XIX, 1-39.

Eifersüchteleien zwischen Israel und Juda dazu führen, dass die Revolte von Seba; Amasa ist beauftragt, eine Abgabe erheben, sondern, wie die Truppen erhoben werden zu langsam, und Joab Abisai werden mit der Leibwache bei der Verfolgung der Rebellen; Joab treacherously tötet Amasa.

Zusammenfassung der leitenden Angestellten, XIX, 40-xx.

(5) Anlage

Die beiden Söhne von Respha, Saul's Konkubine, und die fünf Söhne von Merob, Saul's Tochter, sind die zum Tode durch den Gabaonites, XXI, 1-14.

Verschiedene Exploits gegen die Philister, XXI, 15-22.

Davids Psalm der Danksagung (Psalm xvii), XXII.

Seine "letzten Worte", XXIII, 1-7.

Auszählung von Davids tapferen Männer, XXIII, 8-39.

Die Nummerierung der Menschen und die Pest danach, XXIV.

Einheit und Objekt

I-II Bücher der Könige nie ein Werk mit III-IV, so war der Ansicht, durch die ältere Kommentatoren und ist nach wie vor von einigen modernen Schriftstellern, obwohl die fortlaufende Nummerierung der Bücher in der Septuaginta und das Konto von David's letzten Tagen und Tod zu Beginn des III Kings scheinen zu verleihen Farbe auf eine solche Vermutung.

Die Differenz von Plan und Methode verfolgt in der zwei Paare von Büchern zeigt, dass sie ursprünglich zwei unterschiedliche Werke.

Der Autor von III-IV gibt einen mehr oder weniger kurze Skizze eines jeden Herrschaft, und dann bezieht seine Leser um weitere Informationen zu der Quelle woher er hat seine Daten, während der Autor von I-II liefert die vollständige und kleinste Detail, auch wenn sie von geringer Bedeutung, dass seine Arbeit sieht eher wie eine Reihe von Biographien als eine Geschichte, und, mit Ausnahme der II, i, 18, wo er bezieht sich auf das "Buch der Gerechten", nennt er nie seine Quellen Werden.

Darüber hinaus ist der Schriftsteller von III-IV liefert reichlich chronologischer Daten.

Neben der Angabe der Länge der einzelnen Herrschaft, er stellt fest, in der Regel das Alter des Königs bei seinem Beitritt und nach der Teilung, dem Jahr der Herrschaft der zeitgenössischen Herrscher der anderen Reich; er auch häufig Termine besondere Ereignisse.

In den ersten beiden Büchern, im Gegenteil, chronologische Daten sind so knapp, dass es unmöglich ist, zu bestimmen, die Länge des Zeitraums, für den sie.

Die Position, die der Autor von III-IV, im Hinblick auf das er sich bezieht, ist auch ganz anders aus, dass der Autor von den anderen beiden.

Die ehemalige lobt die Schuld oder die Handlungen der verschiedenen Herrscher, insbesondere im Hinblick auf das Verbot oder die Opfer außerhalb des Heiligtums, während letztere nur selten drückt ein Urteil und wiederholt Opfer Aufzeichnungen im Widerspruch zu den Vorschriften des Pentateuch, ohne ein Wort des Misstrauensantrags oder kommentieren.

Schließlich gibt es einen deutlichen Unterschied in der Art zwischen den beiden Arten von Büchern, die letzten beiden zeigen, beschloss Aramäisch Einfluss, während die ersten beiden gehören zu den besten Zeitraum der Hebräischen Literatur.

Auf die meisten, es könnte gesagt werden, dass die ersten beiden Kapiteln des dritten Buches waren ursprünglich Teil des Buches von Samuel und wurden später losgelöst von der Autorin des Buches der Könige zu dienen als Einführung in die Geschichte von Salomon, aber auch dies ist zweifelhaft.

Diese Kapitel sind nicht erforderlich, durch das Objekt, die der Autor des Buches Samuel hatte in Aussicht, und die Arbeit ist ein vollständiges Ganzes ohne sie.

Neben der Zusammenfassung, II, xx, 23-26, ausreichend markiert den Abschluss der Geschichte von David.

In jedem Fall sind die beiden Kapitel sind so eng verbunden mit den folgenden, dass sie müssen gehörte zu dem Buch der Könige von ihren Anfängen.

Das allgemeine Thema des I-II Kings ist die Gründung und Entwicklung des Königreichs Israel, die Geschichte von Samuel wird lediglich eine erste Abschnitt soll erläutern, die Umstände, die infolge der Einrichtung der königlichen Regierungsform.

Bei näherer Prüfung des Inhalts, ist es jedoch gesehen, dass der Autor orientiert sich an einer der führenden Idee bei der Wahl der seine Sache, und dass sein Hauptziel nicht darin besteht, eine Geschichte der ersten beiden Könige von Israel, sondern beziehen sich auf die Vorsehung Gründung eines ständigen königlichen Dynastie in der Familie von David.

Diese auffallend erscheint auf dem Konto von Saul's Herrschaft, die zusammengefasst werden können mit den Worten: gewählt, gefunden wollen, und lehnte zugunsten David.

Die detaillierte Geschichte des Kampfes zwischen David und Saul und sein Haus ist deutlich zu zeigen, wie David, dem von Ihnen gewählten des Herrn, war providentially erhalten inmitten vieler drohenden Gefahren und wie er letztlich triumphiert, während Saul verloren mit seinem Haus.

Die Ereignisse des frühen David's Herrschaft über Israel vereint sind, erzählte in wenigen Worten, selbst eine so wichtige Tatsache, wie die Gefangennahme von Jerusalem zu wenig darauf bestanden, aber sein Eifer für Gottes Gnaden und seine Belohnung in der feierlichen Versprechen, dass sein Thron würde ewig ( II, VII, 11-16) beziehen sich in allen Einzelheiten.

Die verbleibenden Kapitel geben Auskunft darüber, wie, nach diesem Versprechen, Gott ihm hilft, zu erweitern und zu konsolidieren sein Reich, und nicht aufzugeben, ihm sogar nach seinem großen Verbrechen, wenn er bestraft ihn in seinem zarteste Gefühle.

Der Abschluss zeigt ihn in friedlicher Besitz der Thron nach zwei gefährliche Rebellionen.

Die ganze Geschichte ist so gebaut um eine zentrale Idee und erreicht ihren Höhepunkt in der messianische Verheißung, II, VII, 11 sqq.

Neben diesem Hauptziel eine sekundäre Man kann beobachten, was zu vermitteln König und Menschen die Lektion, dass zur Erlangung Gottes Schutz, den sie zu beachten Seine Befehle.

Autor und Datum

Der Talmud Attribute zu Samuel Die gesamte Arbeit der seinen Namen trägt, dieser seltsamen Gutachten wurde später vom St. Gregor der Große, naïvely überredete, dass sich Samuel schrieb die Ereignisse nach seinem Tod durch prophetische Offenbarung.

Rabbinischen Tradition und der größte Teil der älteren Schriftsteller Christian zuschreiben zu dieser Prophet der Teil mit Bezug auf seine Zeit (I, i-xxiv), der Rest auf die Propheten Gad und Nathan.

Diese Ansicht wird offenbar auf der Grundlage von Par ich., Xxix, 29, "Jetzt ist die Handlungen des Königs David ersten und letzten sind in dem Buch von Samuel der Seher, und in dem Buch von Nathan, den Propheten, und in dem Buch von der Gad Seher. "

Aber die Formulierung des Textes zeigt, daß es darum, drei verschiedene Werke.

Außerdem ist die Einheit des Plans und die enge Verbindung zwischen den verschiedenen Teilen zusammengesetzte Urheberschaft ausgeschlossen, wir müssen zugeben, mindestens ein Redakteur, kombiniert die drei Erzählungen.

Dieser Redakteur, nach Hummelauer, ist der Prophet Nathan; die Arbeit, aber kaum noch in der Lage so früh.

Andere Attribut es zu Isaias, Jeremias, Ezechias, oder Esdras.

Keines dieser Gutachten beruht auf einem festen Boden, und wir können nur sagen, dass der Autor ist unbekannt.

Die Vielfalt der gleichen Meinung existiert, da zum Zeitpunkt der Komposition.

Hummelauer ordnet sie zu den letzten Tagen des David.

Vigouroux, Cornely, Lesêtre, Thenius und legen Sie sie unter Roboam; Kaulen, unter Abiam der Sohn des Roboam; Haevernick, nicht lange nach David, Ewald, etwa dreißig Jahre nach Salomo; Clair, zwischen dem Tod von David und der Zerstörung des Königreichs von Juda.

Nach jüngsten Kritiker es gehört zu den siebten Jahrhundert, erhielt aber retouches so spät wie der fünften oder sogar dem vierten Jahrhundert.

Keine ausreichenden Daten zur Hand zur Festlegung eines genauen Datums.

Wir können jedoch zuweisen cedrtain Grenzen der Zeit, innerhalb derer die Arbeiten sind sorgfältig komponiert wurden.

Die Erklärung über die Kleidung des Königs Töchter in David's temne (II, XIII, 18) setzt voraus, dass ein erheblicher Zeitraum verstrichen sei im Intervall, und verweist auf ein Datum später als Solomon, während dessen Regierungszeit eine Veränderung im Stil der Kleidung war am ehesten durch seine ausländischen Frauen.

Wie viel später wird durch die Bemerkung: "Für die Grund Siceleg gehört zu der Könige von Juda zu diesem Tag."

(I, XXVII, 6).

Der Ausdruck Könige von Juda bedeutet, dass zum Zeitpunkt der Abfassung des Königreichs Israel war gespalten, und dass mindestens zwei oder drei Könige hatte regierte über Juda allein.

Das früheste Datum kann daher nicht in der Lage berfore der Herrschaft von Abiam.

Der letzte Termin, auf der anderen Seite müssen die zu einem Zeitpunkt vor der Reform Josias (621 v. Chr.).

Wie bereits bemerkt, der Autor immer wieder Datensätze ohne Zensur oder Kommentar Verstöße gegen das Gesetz über die Pentateuchal Opfer.

Nun ist es nicht wahrscheinlich, dass er getan hätte, wenn er so geschrieben hatte, nachdem diese Praktiken wurde abgeschafft und deren Rechtswidrigkeit beeindruckt über die Menschen, da zu diesem Zeitpunkt seinen Lesern hätte Skandal auf die Verletzung des Gesetzes durch eine solche Person als Samuel, und in der Tolerierung rechtswidriger Riten durch ein König wie David.

Die Kraft von diesem Grund wird gesehen, wenn wir überlegen, wie der Autor von II-IV Kings,, schrieb nach der Reform Josias, zensiert jedes Abweichen von dem Gesetz in dieser Hinsicht oder, wie in 1 Kings 3:2, erklärt er.

Die Reinheit der Sprache spricht für eine frühe und nicht als späten Zeitpunkts innerhalb der oben genannten Grenzen.

Die Anlage kann jedoch möglicherweise darauf zurückzuführen sein, etwas später Hand.

Darüber hinaus Ergänzungen durch eine nachfolgende inspiriert revisor kann zugelassen werden, ohne Schwierigkeiten.

QUELLEN

Es ist jetzt allgemein anerkannt, dass der Autor von I-II Kings Gebrauch gemacht von schriftlichen Dokumenten in der Komposition seiner Arbeit.

Ein solches Dokument, "Das Buch der Gerechten", wird in Verbindung mit David's Lament über Saul und Jonathan (II, i, 18).

Die Canticum von Anna (I, II, 1-10), David's Hymne der Danksagung (II, 22:2-51; vgl.. Psalm 17), und seine "letzten Worte" waren sehr wohl auch aus einer schriftlichen Quelle.

Aber abgesehen von diesen kleineren Quellen, die Schriftsteller müssen in der Hand hatte, zumindest für die Geschichte von David, ein Dokument mit sehr viel von der historischen Sache, die er erzählt.

Dies folgern wir aus der gemeinsamen Passagen bis I-II Kings und das erste Buch von Paralipomenon (Chronik), die in der folgenden Liste: --

Ich K., xxxi II K., iii, 2-5 V, 1-10 V, 11-25 vi, vi 1-11, 12-23

VIII Par., x, iii 1-12, 1-4 xi, xiv 1-9, 1-16 xiii, xv 1-14, 25-29 xvi, 1-3, 43 XVIII K., VIII x, 1 -- xi, xii 1, 26-31 XXI, 18-22 xxiii, 8-39 xxiv

Ich Par., XVIII XIX, 1-xx.

1 xx, xx 1-3, 4-8 xi, 10-46 xxi

Obwohl diese Passagen oft zustimmen Wort für Wort, die Unterschiede so groß sind, daß der Autor von Paralipomenon, den späteren Schriftsteller, kann nicht gesagt werden, dass kopiert haben von I-II Könige, und wir müssen schließen, dass beide Autoren beriefen sich auf das gleiche Dokument.

Dies scheint sich um eine offizielle Berichterstattung über wichtige öffentliche Veranstaltungen und über Fragen der Verwaltung, wie wahrscheinlich gehalten wurde durch das Gericht "Recorder" (2 Samuel 8:16, 20:24) und ist sehr wahrscheinlich das gleiche wie "Die Chroniken von König David" (1 Chronicles 27:24).

Zu diesem Dokument können wir hinzufügen, drei weitere in Par ich.

(xxix, 29) als Informationsquellen für die Geschichte von David, nämlich das "Buch Samuel", das "Book of Gad" und das "Book of Nathan".

Diese Werke wurden von den drei Propheten, wie wir sammeln von Par-II., IX, 29; xii, 15; xx, 34, usw., und unser Autor kaum Vernachlässigung Schriften empfohlen von solchen Namen.

Samuel sehr wahrscheinlich eingerichtete die Angelegenheit für seine eigene Geschichte und für einen Teil der Saul's; Gad, David's Begleiter im Exil, die Details dieses Teils von David's Leben, wie auch von seinen frühen Tagen als König, und Nathan, Informationen über den letzten Teil Oder sogar die gesamte, von seiner Herrschaft.

So zwischen ihnen, sie hätten recht, betraf den Zeitraum behandelt, wenn, ja, ihre Erzählungen nicht teilweise überschneiden.

Neben diesen vier Dokumente aus anderen Quellen können gelegentlich genutzt wurden.

Ein Vergleich der Passagen von I-II Kings und ich Par.

in der Liste oben zeigt ferner, dass beide Schriftsteller häufig übertragen ihre Quelle zu ihren eigenen Seiten mit aber nur wenige Änderungen; zu, da man keine Kopie von den anderen, die Vereinbarung zwischen ihnen nicht zu erklären, außer in der Vermutung, dass sie mehr oder weniger Reproduktion des gleichen Dokuments.

Wir haben daher allen Grund zu der Annahme, dass unser Autor folgte dem gleichen Kurs in den anderen Fällen aber, in welchem Umfang wir haben keine Mittel zur Bestimmung.

Die Kritische Theorie

Nach den letzten Kritiker, I-II Kings ist nichts anderes als eine Zusammenstellung verschiedener Erzählungen unskillfully damit verbunden sind, dass sie auch sein mögen getrennt mit vergleichenden Mühelosigkeit.

Trotz dieser vergleichenden Leichtigkeit bei der Unterscheidung der verschiedenen Elemente, die Kritiker nicht einig sind hinsichtlich der Zahl der Quellen, noch in Bezug auf die besondere Quelle, auf die bestimmte Passagen werden sollen zugeschrieben.

Zur Zeit der Wellhausen-Budde Theorie akzeptiert wird, zumindest in seinen wesentlichen Konturen, durch fast die gesamte kritische Schule.

Nach dieser Theorie, II, IX-xx, bildet ein Dokument, das ist praktisch mit der zeitgenössischen Ereignisse beschrieben, der Rest (ohne Anhang) ist im Wesentlichen aus zwei Schriften, eine ältere, J, des neunten Jahrhundert, und einen späteren, E, der Ende des achten oder Anfang des siebten Jahrhunderts.

Sie sind benannt J und E, weil sie entweder durch die Autoren der Jahwist und Elohist Dokumenten des Hexateuch, oder Schriftsteller aus der gleichen Schule.

Beide J und E Modifikationen unterzogen durch eine revisor, J ² und E ² bzw., und nachdem sie zusammengeschweißt durch einen Redakteur, RJE, wurden bearbeitet von einem Schriftsteller der Deuteronomic Schule, RD.

Nach dieser Redaktion einige weitere Ergänzungen gemacht wurden, unter ihnen der Anhang.

Die verschiedenen Elemente sind somit geteilt durch Budde: --

J.-I, IX, 1-x, 7, 9-16; xi, 1-11, 15; xiii, 1-7a, 15b-18; xiv, 1-46, 52; xvi, 14-23; xviii , 5-6, 11, 20-30; xx, 1-10, 18-39, 42b; XXII, 1-4, 6-18, 20-23; xxiii, 1-14a; xxvi; xxvii; xxix-xxxi Werden.

II, i, 1-4, 11-12, 17-27, ii, 1-9, 10b, 12-32, iii, iv, v, 1-3, 6-10, 17-25; VI; IX - Xi; xii, 1-9, 13-30, XIII-xx, 22.

J .- I ², x, 8; xiii, 7b-15a, 19-22.

E.-I, IV, 1b-VII, 1; xv, 2-34; xvii, 1-11, 14-58; xviii, 1-4, 13-29; XIX, 1, 4-6, 8-17 ; XXI, 1 - 9; XXI, 19; XXII, 19-XXIV, 19; xxv; XXVIII.

II, i, 6-10, 13-16; vii.

E ² .- i, I, 1-28; ii, 11 - 22a, 23-26, iii, 1-IV, 1a; vii, 2-VIII, 22, x, 17-24; xii.

RJE.-I, x, 25-27; xi, 12-14; xv, 1; xviii, 21b; XIX, 2-3, 7; xx, 11-17, 40-42a; XXII, 10b; xxiii, 14b -18; XXIV, 16, 20-22a.

II, i, 5.

RD.-1, IV, 18 (letzter Satz); vii, 2; xiii, 1; xiv, 47-51; XXVIII, 3.

II, II, 10a, 11, v, 4-5; VIII; xii, 10-12.

Zugänge zu einem späteren Zeitpunkt editor.-I, IV, 15, 22; vi, 11b, 15, 17-29; xi, 8b; xv, 4; XXIV, 14; xxx, 5.

II, III, 30, v, 6b, 7b, 8b; xv, 24; xx, 25 - 26.

Aktuelle additions.-I, II, 1-10, 22b; xvi, 1-13; xvii, 12-13; XIX, 18-24; xx, 10-15; XXII, 5.

II, XIV, 26; xxi-xxiv.

Diese Teilung Minuten, mit der sogar kurze Klauseln sind zu einer Feinheit und ihn auf ihre ordnungsgemäße Quellen, beruht auf folgenden Gründen.

(1) Es sind die Erzählungen Duplikat einer anderen oder sogar eine widersprüchliche Darstellung der gleichen Veranstaltung.

Es gibt zwei Konten von Saul's Wahl (I, VIII, 1-xi), der seine Ablehnung (xiii, 1-14 und XV), der zu seinem Tod (I, XXXI, 1 sqq., Und II, i, 4 sqq. ), Von seinem Versuch, gewaltsam öffnen David (I, XXIII, 10-11, und XIX, 9-10d).

Darüber hinaus gibt es zwei Konten von David's Einführung in Saul (I, XVI, 14 sqq. Und XVII, 55-58), für seine Flucht aus Gericht (XIX, 10 sqq., Und XXI, 10), der seine Zuflucht nehmen mit Achis (XXI, 10 sqq., und XXVII, 1 sqq.), der seine schonende Saul's Leben (XXIV, und xxvi).

Schließlich gibt es zwei Konten auf die Herkunft der Sprichwort: "Ist Saul auch unter den Propheten?"

(x, 12, XIX, 24).

Einige dieser Doppel-Erzählungen sind nicht nur verschieden, sondern widersprüchlich.

In einem Konto von Saul's Wahl die Menschen fordern ein König, denn sie sind unzufrieden mit den Söhnen von Samuel, der Prophet manifestiert großen Unmut und versucht, sie von ihren Zweck, er ergibt sich jedoch, und Saul wird durch das Los bestimmt.

In den anderen, Samuel zeigt keine Abneigung gegen das Reich; er privat anoints Saul auf Gottes Befehl, so kann er liefern Israel von den Philistern; Saul König proklamiert wird erst nach und Belohnung von seinem Sieg über die Ammoniten König, Naas.

Nach einer Version von Saul's Tod, er tötete sich selbst durch ein Sturz auf sein Schwert; nach dem anderen wurde er erschlagen auf eigenen Wunsch von einem Amalecite.

Auch in xvi, David, dann kam bei voller Männlichkeit und Erfahrung in der Kriegsführung, heißt vor Gericht zu spielen, bevor Saul und besteht aus seiner Rüstung-Inhaberaktien, und noch im nächsten Kapitel erscheint er als Hirte Jüngling unbenutzt zu den Waffen und Unbekannte beide zu Saul und Abner.

Darüber hinaus gibt es Aussagen im Widerspruch zu einander.

In I, VII, 33 heißt es, dass "der Philister... Kam nicht mehr in die Grenzen Israels... Alle die Tage von Samuel"; während in ix, 16, Saul wird zum König zu liefern Israel von ihnen, und in xiii ein Philister Invasion beschrieben wird.

In I, VII, 15, Samuel habe beurteilt Israel alle Tage seines Lebens, obwohl in seinem Alter delegiert er seine Macht an seinen Söhnen (VIII, 1), und nach der Wahl von Saul feierlich legte sein Amt (XII).

Schließlich, I, XV, 35, Samuel wird gesagt, nie gesehen zu haben, Saul wieder, und doch in XIX, 24, Saul erscheint vor ihm.

All dies zeigt, dass zwei Erzählungen, die oft in ihren unterschiedlichen Darstellung des Sachverhalts, wurden kombiniert, die Unterschiede in einigen Fällen rüber verlassend nichtharmonisierten.

(2) Bestimmte Passagen präsentieren religiösen Vorstellungen Zugehörigkeit zu einem späteren Alter, und ist daher zurückzuführen auf einen späteren Schriftsteller, angesehen, die Ereignisse des vergangenen Zeiten vor dem Hintergrund der religiösen Vorstellungen von seiner eigenen.

Ein Unterschied von literarischen Stil kann auch erkannt werden in den verschiedenen Teilen des Werkes.

Wenn all dies wahr wäre, die Theorie der Kritiker hätte zugelassen werden sollen.

In diesem Fall wird ein großer Teil I-II Kings hätten aber wenig historischem Wert.

Das Argument aus der religiösen Vorstellungen nimmt an, dass die Wahrheit von Wellhausen's Theorie über die Entwicklung der Religion Israels, während das von literarischen Stil ist reduziert auf eine Liste von Wörtern und Ausdrücken von denen die meisten gewesen sein muss Teil der aktuellen Rede, und für diese Grund nicht hätten das alleinige Eigentum eines Schriftstellers.

Die ganze Theorie, deshalb stützt sich auf das Argument von Doppel-Erzählungen und Widersprüchen.

Da dies scheint sehr plausibel, und stellt einige echte Schwierigkeiten, sie fordert eine Prüfung.

Dubletten und Widersprüche

Einige der Geschichten gesagt werden Dubletten, wobei eine allgemeine Ähnlichkeit, unterscheiden sich in jedem Detail.

Dies ist der Fall mit den beiden Konten von Saul's Ungehorsam und der Ablehnung, mit den beiden Erzählungen von David's schonende Saul's Leben, und über seine Zuflucht sucht mit Achis.

Solche Geschichten können nicht identifiziert werden, es sei denn, die Unwahrscheinlichkeit der Ereignisse im Zusammenhang gezeigt werden.

Aber ist es unwahrscheinlich, dass Saul sollte auf zwei verschiedenen Gelegenheiten haben, außer Acht gelassen Samuel's Richtungen und dass diese wiederholen, sollten mit einer stärkeren Betonung der Ankündigung seiner Ablehnung?

Oder dass im Spiel der Versteckspiel zwischen den Bergen David sollte zweimal gelungen, in der Nähe der Person von Saul und sollte in beiden Fällen haben darauf verzichtet, ihm zu schaden?

Oder dass unter veränderten Bedingungen sollte er haben in Verhandlungen mit Achis und seine Vasallen geworden?

Selbst dort, wo die Umstände, die gleichen sind, können wir nicht auf einmal aussprechen die Erzählungen werden nur verschiedene Konten des selben Ereignisses.

Es ist überhaupt nicht merkwürdig, dass Saul in seinem wahnsinnigen Stimmung sollte zweimal versucht haben, zu Speer David, oder dass die treuen Ziphites sollte zweimal betrogen zu haben Saul David's Aufenthaltsort.

Die beiden Konten von Saul unter den Propheten auf den ersten Blick zu sein scheinen echte Dubletten, nicht so sehr, weil die beiden Erzählungen sind gleichermaßen, denn sie unterscheiden sich erheblich, als da beide Vorfälle zu sein scheinen als die Herkunft der Sprichwort: "Ist Saul Auch unter den Propheten? "

Die erste ist jedoch allein haben dazu geführt, daß das Sprichwort.

Der Ausdruck, die in dem anderen Fall-"Darum sagen sie: Ist Saul auch unter den Propheten?"-Nicht unbedingt bedeuten, dass das Sprichwort nicht existierte vor, kann aber verstehen, zu sagen, dass es damals sehr beliebt.

Die Übersetzung der Vulgata, "unde et exivit proverbium", ist irreführend.

Es gibt keine doppelte Erwähnung von David's Flug von Gericht.

Wenn im XXI, 10, er habe flohen aus dem Gesicht von Saul, nichts weiter ist als bekräftigt, dass er floh um zu verhindern, dass die von Saul, die Bedeutung des Ausdrucks "zur Flucht aus dem Gesicht" wird zur Flucht zu Angst vor einige ein.

Die Doppel-Erzählung von Saul's Wahl erhält man, indem man "Tearing-Teile spalten die Ergänzung und erklären sich gegenseitig.

Viele einer wahren Geschichte so gehandhabt wird Ausbeute die gleichen Ergebnisse.

Die Geschichte, wie er ist natürlich und gut verbunden.

Die Menschen, angewidert auf das Verhalten der Söhne von Samuel, und das Gefühl, dass eine starke Zentralregierung wäre ein Vorteil für die Verteidigung des Landes, einen König.

Samuel erhält den Antrag mit Unmut, aber die Erträge auf Gottes Befehl und ernennt die Uhrzeit und den Ort für die Wahl.

In der Zwischenzeit er anoints Saul, später, ist von viel beachteten und König.

Alle, jedoch nicht erkennen ihn.

Einflussreiche Personen gehören zu den größeren Stämmen wurden piqued sehr wahrscheinlich, dass ein unbekannter Mann der kleinste Stamm hätte gewählt.

Unter den gegebenen Umständen vernünftig Saul verzögerte Übernahme königlichen Macht, bis eine günstige Gelegenheit präsentierte sich, der kam einen Monat später, als Naas belagerte Jabes.

Es ist widersprochen, in der Tat, dass seit dem Jabesites nicht senden Sie bitte eine Nachricht an Saul in ihrem Druck auf die Gefahr, chap.

xi, 4 qm, müssen im Besitz eines Kontos in der Saul noch nicht proklamiert König, wo eine doppelte Erzählung wird deutlich hingewiesen.

Aber selbst wenn die Jabesites habe keine Botschaft, die Tatsache, hätte keine Bedeutung, da Saul noch nicht eingegangen universelle Anerkennung, nichts jedoch, Optionsscheine uns zu lesen, eine solche Bedeutung in den Text.

Auf jeden Fall, Saul in der mündlichen Verhandlung Nachrichten sofort ausgeübt königlichen Macht mit der Drohung mit einer schweren Strafe jemand, würde ihm nicht folgen.

Schwierigkeiten, es stimmt, gibt es bis zu einem gewissen Angaben, aber Schwierigkeiten finden sich auch in der Theorie der ein doppeltes Konto.

Die beiden Konten von Saul's Tod wirklich widersprüchlich sind, aber nur eine ist der Historiker's, die andere ist die Geschichte erzählt von der Amalecite, brachte David die Nachricht von Saul's Tod, und nichts deutet darauf hin, dass der Schriftsteller will er sich als wahr.

Wir brauchen nur wenig zu zögern ihr eine Aussprache Fertigung des Amalecite.

Liegen zur Förderung ihrer Interessen ist nicht ungewöhnlich, und die Hoffnung zu gewinnen Davids wurde zugunsten einer ausreichenden Anreiz für den Mann zu erfinden, seine Geschichte.

Im Hinblick auf den scheinbaren Widerspruch zwischen xvi, 14-23, und XVII, sollte sie bemerkte, dass der Vatikan (B) und ein paar anderen Handschriften der Septuaginta weglassen xvii, 12-31 und XVII, 55-XVIII, 5.

Diese Form des Textes ist gehalten zu werden, desto mehr Original, nicht nur von einigen konservativen Schriftsteller, sondern durch solche Kritiker wie Cornill, Stade, WR Smith, Smith und HP.

Aber obwohl dieses Textes, wenn sie sich sicher, würde mindern die Schwierigkeit, wäre es nicht ganz entfernt werden, wie David immer noch als Junge zu den Waffen unbenutzt.

Der scheinbare Widerspruch verschwindet, wenn wir xvi, 14-23, die aus seiner chronologisch Ort, ein gemeinsames Auftreten genug in den beiden historischen Büchern des Alten und des Neuen Testaments.

Der Grund der Inversion zu sein scheint auf den Wunsch des Autors zu bringen, den Kontrast zwischen David, auf denen der Geist des Herrn kam ab dem Tag seiner Salbung, und Saul,, wurde seither durch die menschenleeren Geist des Herrn Und beunruhigt durch einen bösen Geist.

Oder kann es aufgrund der Tatsache, dass mit xvii des Autors zu folgen beginnt eine neue Quelle.

Diese Vermutung würde erklären, die Wiederholung einige Details über David's family, wenn xvii, 17-21, ist originell.

Nach Angaben der realen Abfolge von Ereignissen, David nach seinem Sieg über Goliath nach Hause zurückgekehrt, und später, wurde empfohlen, durch ein bewusst war sein musikalisches Können, wurde er vor Gericht zu bringen und dauerhaft an der Person von Saul.

Diese Erklärung mag unzulässig, weil es heißt, (xviii, 2), dass "Saul nahm ihn an diesem Tag, und würde ihn nicht wieder in seines Vaters Haus."

Aber als "an diesem Tag" wird häufig verwendet, in einer lockeren Art und Weise, so brauchen sie nicht getroffen werden, um auf den Tag, an dem David erschlug Goliath, Raum und werden somit auf den Weg nach dem Vorfall in Zusammenhang xvi, 14-23.

Es ist nicht wahr, dass es unmöglich ist, die Vereinbarkeit von zwei Konten, wie behauptet wird.

Die so genannte widersprüchliche Aussagen können auch zufriedenstellend erklärt werden.

Wie VII wird eine Zusammenfassung der Samuel-Verwaltung, die Worte "der Philister... Kam nicht mehr in die Grenzen Israels" zu treffen, beziehen sich nur auf Samuel Amtszeit, und nicht auf sein ganzes Leben lang; sie nicht Daher stehen im Widerspruch zu xiii, wo ein Einbruch während der Regierungszeit von Saul beschrieben wird.

Außerdem ist es nicht gesagt, dass es keine weiteren Kriege mit den Philistern, die folgende Klausel: "Und die Hand des Herrn war gegen die Philister, alle die Tage von Samuel", sondern setzt im Gegenteil.

Es gab Kriege, ja, aber die Philister waren immer besiegt und nie gelungen, gewinnt ein Standbein im Land.

Dennoch blieb sie gefährliche Nachbarn, Israel angreifen könnte in jedem Moment.

Daher könnte es durchaus sein, sagte von Saul, "Er hat mein Volk retten aus den Händen der Philister" (ix, 16), der Ausdruck nicht unbedingt connote dass sie unter die Macht der Philister.

Ch. xiii, 19-21, das scheint darauf hinzudeuten, dass die Philister waren besetzen das Land in der Zeit von Saul's Wahl, ist allgemein anerkannt zu werden, fehl am Platze.

Weitere, wenn Samuel delegiert seine Befugnisse auf seine Söhne, behielt er noch sein Büro, und wenn er zurücktreten, nachdem die Wahl von Saul, fuhr er fort zu beraten und reprove beide König und die Menschen (vgl. I, XII, 23); Er kann daher gesagt werden, wirklich zu beurteilen haben Israel alle Tage seines Lebens.

Der letzte Widerspruch, der Budde erklärt werden unerklärlich, stützt sich auf eine bloße quibble über das Verb "sehen".

Der Kontext macht deutlich, dass ausreichend, wenn der Schriftsteller heißt es: "Samuel sah Saul nicht mehr bis zum Tag seines Todes" (xv, 35), er bedeutet, zu sagen, dass Samuel hatte keine weiteren Umgang mit Saul, und nicht, dass er nie sah ihn wieder mit seinen Augen.

Wirklich, ist es wahrscheinlich, dass ein Redakteur, wird uns erzählt, oft harmoniert seine Quellen, klar, und beabsichtigt, eine kohärente Geschichte, und nicht nur eine Sammlung von alten Dokumenten, würde es eklatante Widersprüche zu stehen?

Es besteht kein hinreichender Grund also, warum sollten wir nicht gewähren, ein historisches Zeichen nach Abschnitt I, I-II, VIII, als auch für den Rest der Arbeit.

Diese internen Marken-nämlich, lebensechte berührt, minuteness zum Detail, hell und fließenden Stil-die bewegen sich die Kritiker zu prüfen, die als letzte Teil der frühen Ursprung und die zweifellos von historischem Wert, sind gleich in der ersten.

Das hebräische Text, der Septuaginta und der Vulgata

Das hebräische Text hat sich bis sie uns in einem eher unbefriedigenden Zustand, wegen der zahlreichen Fehler aufgrund zu übersetzen.

Die Zahlen besonders gelitten haben, wahrscheinlich, weil in der ältesten Handschriften waren sie nicht voll ausgeschrieben.

In I, VI, 19, siebzig Männer zu "siebzig Männer und fünfzigtausend der gemeine Volk."

In I, XIII, 5, die Philister sind das Unmögliche Zahl der dreißigtausend Wagen.

Saul ist nur ein Jahr alt, als er beginnt zu regieren, und es herrscht aber zwei Jahre (I, XIII, 1).

Absalom wird auf vierzig Jahre warten, um das Gelübde gemacht, während er in Gessur (II, XV, 7).

In I, VIII, 16, Ochsen sind Umwandlungsprozess in "tüchtigste junge Männer", während in II, x, 18, vierzigtausend footmen werden geändert in Reitern.

Michol, in, II, VI, 23, wird gesagt, haben keine Kinder, II, XXI, 8, gutgeschrieben ist mit den fünf Söhnen ihrer Schwester Merob (vgl. I, XVIII, 19; XXV, 44; II, III, 15).

In II, XXI, 19, Goliath ist wieder erschlagen von Elchanan, und seltsam zu sagen, wenn ich Par., Xx, 5, sagt uns, dass der Mann getötet von Elchanan war der Bruder des riesigen, einige Kritiker hier auch eine Widerspruch.

Badan I, XII, 11, sollte so geändert werden, Abdon oder Barak, und Samuel, in der gleichen Vers, Samson, usw. Viele dieser Fehler kann leicht korrigiert werden durch einen Vergleich mit Paralipomenon, der Septuaginta, und andere alte Versionen Werden.

Andere antedate alle Übersetzungen, und sind daher in den Versionen als auch in der Massoretic (Hebräisch) Text.

Trotz der Arbeit der Korrektur erfolgt durch moderne Kommentatoren und textuelle Kritiker, eine völlig befriedigende kritische Text ist nach wie vor ein Desiderat.

Die Septuaginta unterscheidet sich wesentlich von den Massoretic Text in vielen Fällen, in anderen der Fall ist nicht so klar.

Die Vulgata wurde übersetzt von einem hebräischen Text stark ähneln die Massoretic, aber der ursprüngliche Text wurde interpoliert von Ergänzungen und doppelte Übersetzungen, die sich eingeschlichen von der Itala.

Zugänge auftreten: I, IV, 1, v, 6, 9: VIII, 18, x, 1; xi, 1; xiii, 15; SIV, 22, 41; xv, 3, 12; xvii, 36, XXI, 11 ; Xxx, 15; II, i, 26, v, 23 x, 19; xiii, 21, 27; xiv, 30; doppelte Übersetzungen, I, IX, 15; xv, 32; xx, 15; xxiii, 13, 14; II, i, 18; IV, 5; vi, 12; xv, 18, 20.

Impressum Geschrieben von F. Bechtel.

Transkribiert von WGKofron.

Mit Dank an St. Mary's Church, Akron, Ohio Die katholische Enzyklopädie, Band VIII.

Veröffentlicht 1910.

New York: Robert Appleton Company.

Nihil obstat, 1. Oktober 1910.

Remy Lafort, STD, Zensor.

Imprimatur. + John Cardinal Farley, Erzbischof von New York

Bibliographie

Katholische: Gigot, Special Introd.

(New York, 1901), 251-65; Cornely, Introductio, (Paris, 1897), i, 240-76; HUMMELBAUER, Comm.

In libros Samuelis (Paris, 1886); Fillion in Vig., Dict.

de la Bible, sv Rois (Les quatre livres des); VIGOROUX, Manuel Bibl., 10th ed.., II (Paris, 1899), 80 sqq.; Clair, Livres des Rois (Paris, 1884); DHORME, Les Livres de Samuel (Paris, 1910); KAULEN, Einleitung (3rd Ed., Freiburg im Br., 1890), 223-30; Schäfers, ich Sam., I-xv literarkritisch untersucht in Bibl.

Zeitschr., V (1907), 1, 126, 235, 359; VI, 117; PETERS, Beiträge zur Text-und Literaturkritik der B252; cher Samuels (Wien, 1904); Wiesmann, Die Einführung des Königtums in Israel Zeitsch.

für Kathol.

Theologie, XXXIV (1910), 118-153; idem, ich Bemerkungen zum Buche Samuels, ibid., XXXII (1908), 187, 597; XXXIII, 129, 385, 796.

Nicht-katholische: Stenning in Hast., Dict der Bibel, sv Samuel, I und II; Fahrer, Literat.

der OT, 8. Aufl..

(Edinburgh, 1909), 172-85; IDEM, Hinweise auf Hebr.

Text der von Samuel B. (Oxford, 1890); HP SMITH, Comm.

B. in der von Samuel (New York, 1899); Wellhausen, Composition des Hexateuchs und der Histor.

Bücher des AT (Berlin, 1899); IDEM, Text der Bücher Samuels (Göttingen, 1871); Budde, Die Bücher Richter und Samuel (Gießen, 1890); Idem, The Books of Samuel in Haupt, heiligen Bücher des OT (Baltimore , 1894); IDEM, Die Bücher Samuel Marti, Kurzer Hand Comm.

zum AT, (1902); CORNILL in Zeitschr.

für kirchl.

Wissensch. und kirchl.

Leben (1885), 113 sqq.; IDEM in Königsberg.

Studien (1887); 25 sqq.; IDEM in Zeitsch.

für AT Wissensch., (1890), 96 sqq.; THENIUS, Die Bücher Samuels, hrsg.

Löhr (Leipzig, 1898); Klostermann, Die Bücher Samuels und der Könige (München, 1887).

Bücher von Samuel

Jüdische Perspektive Informationen

ARTIKEL Rubriken:

- Biblische Daten:

Name und Inhalt.

First Book of Samuel:

Saul nimmt an, dass die Königtum.

Saul's Eifersucht auf David.

Closing Days of Saul's Reign.

Second Book of Samuel:

David in Hebron.

Die Arche gebracht Jerusalem.

David und Uriah.

David und Absalom.

Komplexe dokumentarischen Quellen.

- Kritisch betrachtet:

Älteste literarische Schichten.

Story of the Ark.

Supposed Zeitpunkt der Redaktion.

- Biblische Daten:

Zwei Bücher in die zweite große Teilung des Kanons, der "Nebi'im" oder Propheten, und insbesondere in der ehemaligen ihrer Untergliederungen, die "Nebi'im Rishonim", oder früher, Propheten, nach und nach Joshua Richter, die dritte und die vierte der historischen Schriften nach der Anordnung der Masoretischer Text.

Ursprünglich den beiden Büchern von Samuel bildeten ein einziges Buch, wie auch die zwei Bücher der Könige.

In der Septuaginta Samuel und Könige behandelt wurden als eine kontinuierliche und vollständige Geschichte von Israel und Juda, und die Arbeit war unterteilt in vier Bücher unter dem Titel Βίβλια Βασιλειῶν ( "Bücher der Königreiche").

Diese Abteilung wurde in der Vulgata von Jerome,, änderte den Namen zu "Bücher der Könige."

Es passiert dort in die Editionen von der Hebräischen Bibel veröffentlicht von Daniel Bomberg in Venedig im sechzehnten Jahrhundert, und es hat seitdem wieder in jeder gedruckten Ausgabe Hebräisch wenn der einzelne Bücher behielt die Bildunterschriften hatten sie in der hebräischen Handschriften, viz. "Ich Samuel "und" Samuel II "für die ersten zwei der vier Könige, und" I Kings "und" II Kings "für die letzten zwei.

Aber die Masorah fortgesetzt zu werden, nachdem Samuel II für beide I und II an.

Name und Inhalt.

Der Name "Samuel", von der das Buch nun in zwei, wird auf Hebräisch, war, als implizieren, dass Samuel war der Autor (siehe unten).

Was wahrscheinlicher ist, der Titel wurde gewählt, weil Samuel ist das wichtigste aller Persönlichkeiten, die in der Bilanz, er mit einem prominenten, auch dominante Teil in den meisten der Veranstaltungen in Buchform I. Die beiden Bücher umfassen, nach dem Masoretic Notiz am Ende, vierunddreißig "sedarim" (das Wort ist mnemonisch als), in den gedruckten Ausgaben der erste Buch hat einunddreißig Kapitel und die zweite vierundzwanzig, so dass fünfundfünfzig in allen Kapiteln.

Sie geben der Geschichte Israels aus dem abschließenden Tag der Frist der Richter-Samuel geprüft den letzten von ihnen-durch die herrscht der ersten beiden Könige, Saul und David, und weiterhin die Geschichte nicht bis zu dessen Tod, aber lediglich auf seine beginnende Alter, der wegen seiner rückläufigen Jahr bildet den Auftakt zu der Geschichte von Salomon in I Kings.

First Book of Samuel:

Das Buch besteht aus drei großen Abschnitten, auf die sich die folgenden Überschriften Mai Präfix bzw. werden: (1) Eli und Samuel, ch.

i.-VII., (2) Samuel und Saul, viii.-xv.; und (3) Saul und David, XVI.-XXXI.

Im Detail die Inhalte sind wie folgt:

(1) Eli und Samuel: Samuel jüngerer Tage und die Geschichte von Eli: Geburt von Samuel und seine Hingabe an Yhwh (I.); Hannah's Song (II. 1-10); Samuel Dienst im Heiligtum (II. 11-iv . 1).

The Story of the Ark: Verlust der Arche und seine Folgen (IV.), die Arche, die von den Philistern (V.); Rückkehr der Ark (VI. 1-18); die Arche in Beth-shemesh und Kirjath - jearim (19 VI.-VII. 1).

Samuel als Richter: The People's Trauer (VII. 2-6); Niederlage der Philister (VII. 7-12); Richter Samuel Israel (VII. 12-17).

(2) Samuel und Saul: Israel Clamors für einen König: Der Wille des Volkes (VIII. 1-5); Samuel berät Yhwh (VIII. 6-9); Samuel ermahnt die Menschen (VIII. 10-18); ihre Persistenz (VIII. 19-22).

Saul zum König gesalbt: Details von Saul's Ahnentafel und Charakter (IX. 1-2); seine Abenteuer mit seines Vaters Esel und seinem Besuch in der Seher (IX. 3-14); Sitzung vom Samuel und Saul (IX. 15-21 ); Mahlzeit vor Saul (IX. 22-24); Saul gesalbt von Samuel (IX. 25-x. 8); Saul's home-kommen (X. 9-16).

Saul's Wahl zum Königtum: Die Wahl durch das Los bestimmt (X. 17-25a); Entlassung des Menschen (X. 25a-27a).

Saul nimmt an, dass die Königtum.

Die Gefahr von Jabesh-Gilead; Saul's Valor und seine Reward-the Crown: Belagerung von Jabesh-Gilead; empörend Bedingungen des Friedens (XI. 1-3); Boten für Hilfsorganisationen in Gibeah; Saul, gerührt von dem Geist, fordert Israel auf Arme (XI. 4-8); Saul entlastet die Stadt (XI. 9-11); seinem Königtum anerkannt und bestätigt (XI. 12-15).

Samuel Relinquishes Seine Judgeship: Samuel's Herausforderung zu beweisen, Vergehen im Amt gegen sich selbst (XII. 1-6); seinem Schriftsatz mit den Menschen in einem Rückblick auf die Geschichte Israels (XII. 7-15), er fordert nach unten Donner und Regen auf die Menschen ,, Sind damit gezwungen, auf Anfrage dessen Fürbitte für sie als Sünder, er ermahnt sie befürchten Yhwh (XII. 16-25).

Krieg gegen die Philister: Saul beginnt seine Herrschaft (XIII. 1); Krieg ausbricht, das Menschen in Not zu verbergen ihr Leben (XIII. 2-7a); Saul Versäumnis, seine Ablehnung zu Gilgal (XIII. 7b-15); Philister im Besitz der Berge von Ephraim (XIII. 16-18, 23); die Menschen in Israel sind unbewaffnet, die Philister, die verboten Arbeit in der Schmiede (XIII. 19-22); Jonathan's great feat of arms (XIV. 1 -15); Kampf mit den Philistern (XIV. 16-24); Saul's Fluch auf den Mann, zu essen, und Jonathan die Verletzung des Verbots (XIV. 25-30); Saul verhindert, dass die Menschen aus Essen Blut (XIV. 31 -35); Entdeckung von Jonathan's Transgression, seine Rettung durch den Menschen (XIV. 36-45); kurze Exposition von Saul's Kriegen; Namen seiner Söhne und Töchter; und andere Details (XIV. 46-52).

Krieg gegen die Amalekites; Saul Ablehnung: Kommando zu Saul zu zerstören Amalek (XV. 1-3); den Krieg; Saul disobeys durch schonende Agag und der Herden (XV. 4-9); Samuel's Mißtrauen und Bedrohung für diesen Ungehorsam (xv . 10-23); Saul, reuevolle, fleht um Gnade (XV. 24-31); Tod Agag (XV. 32-33); Samuel vollständige Trennung von Saul (XV. 34-35).

(3) Saul und David: David's Familie und Beruf: Die Auswahl und die Weihe von David, der Sohn von Jesse, nach der Ablehnung seiner Brüder (XVI. 1-13); David, als listig Akteur auf der Harfe, ist zur Kenntnis gebracht Saul zu dem Auto entfernt die bösen Geist aus der König (XVI. 14-23); David's Wert; seinem Sieg über Goliath (XVII. 1-54); wird Jonathan David's Freund und ein allgemeines von Saul (55 XVII.-XVIII. 5 ).

Saul's Eifersucht auf David.

David Misstrauen von Saul; seine Flucht: Saul's Eifersucht, die Frauen-Song, "Saul hat seine Tausende erschlagen, und David seine Zehntausende"; der König schleudert seinen Speer auf David; letztere ist erleichtert über die Pflicht zur Teilnahme an Saul, David wird von allen geliebt Israel und Juda; Saul versucht zu locken David zu seinem Tod in den Händen der Philister mit dem Versprechen seine ältere Tochter, Merab, in der Ehe; dasjenige Michal David, der König der jüngeren Tochter, trotz der gefährlichen Bedingungen Saul stellt für die Ehe (xviii. 6-30); Jonathan's Fürbitte führt zu einer Aussöhnung zwischen Saul und David; vergeblichen Versuch von Saul zu ermorden David; letztere, unterstützt durch eine List von Michal, flieht (xix. 1-17) ; David mit Saul in Ramah; Saul immer wieder versucht, ihn zu beschlagnahmen, ist aber vereitelte (xix. 18-24); David und Jonathan (XX.); David in Nob mit Ahimelech der Priester, er frisst die Showbread, feigns Wahnsinn vor Achish (König von Gath), nimmt Zuflucht in der Höhle von Adullam, und geht auf Mizpah von Moab; er wieder in Juda auf den Rat des Propheten Gad; Saul's Rache gegen Ahimelech, getötet, unter seiner Aufträge durch Doeg (xxi. -- XXII.).

David ein Freibeuter in Philistia: David und der Stadt Keilah; Saul droht zu belagern ihn dort, David berät Abiathar's ephod und auf der Oracle-Beratung startet (xxiii. 1-13); David's Adventures während verfolgt von Saul in der Wildnis von Ziph und in den Hochburgen von En-Gedi (xxiii. 14-xxiv. 23); Samuel's Tod (xxv. 1a); David in der Wildnis von Paran, sein Umgang mit Nabal und Abigail (xxv.); Nacht seinen Besuch in Saul's Camp ( XXVI.); seine Flucht in das Land der Philister, wo er findet Schutz in die Hand Achish in Gath, Ziklag später erhalten als Geschenk, er wohnt in das Land ein Jahr und vier Monaten, Raids seine Nachbarn, während die duping König in dem Glauben, der seine Loyalität zu ihm und in seiner aktiven Feindseligkeit gegenüber dem Volk von Juda (xxvii.).

Closing Days of Saul's Reign.

Saul's End: Krieg ausbricht zwischen Achish und Philistia, Saul und Israel (xxviii. 1-2); Saul und die Hexe von En-dor (xxviii. 3-25); Achish, auf die Beschwerde seiner Häupter, Misstrauen, David, entlässt ihn zu Ziklag (xxix.); David's Expedition gegen die Amalekites,,, während seiner Abwesenheit, hatte Razzien Ziklag und setzen Sie ihn in Brand, wobei große Beute und die Durchführung off unter den Frauen Davids Ehefrauen.

Anhörung des ephod, David verfolgt die Rumtreiber.

Tagung über die Art und Weise ein ägyptischer Sklave Verlassen von der Amalekites, David wird geleitet von ihm, wo die Feinde sind Schlemmen.

Er kämpft sie bis zum Sonnenuntergang, töten oder Erfassung aller sparen 400, und erholt sich sein eigenes; Davids Verordnung über die Aufteilung der Beute, seine Geschenke an die Ältesten von Juda (xxx.), die letzte Schlacht von Saul; Tod seiner Söhne Jonathan , Abinadab, und Melchi-shua; Saul, nach der Ablehnung seiner Rüstung-Inhaberaktie um ihn zu töten, stirbt durch sinkende auf seinem eigenen Schwert, seinen Körper und die seiner Söhne sind gestrippt; Saul den Kopf abgeschnitten wird, zu senden als eine Trophäe in den Städten Philistia; seinem Körper befestigt ist an der Wand von Beth-shan, wo es wieder um die Männer von Jabesh Gilead-,, brennen sie, zusammen mit den Resten seiner Söhne, in Jabesh, und später begraben der Knochen unter einer Tamariske-Baum (xxxi.).

Second Book of Samuel:

Dieses Buch ebenfalls leicht eignet sich für eine Teilung in drei Hauptteile gegliedert: (1) David als König (I.-viii.), (2) David und seine Krone Prinzen (ix.-xx.) und (3) ergänzende Anhänge bestehend aus verschiedenen historischen Glossen (xxi.-xxiv.).

Die Einzelheiten sind wie folgt:

(1) David als König: David Learns von Saul's Death: Ankunft der Bote (i. 1-5); er berichtet, dass er erschlagen Saul auf dessen eigenen Wunsch (i. 6-10); trauert für David und Saul Jonathan (i. 11-12); er leitet, dass der Bote, "der Sohn eines Fremden, ein Amalekite," heimlich getötet werden (i. 13-16).

Die Klage ( "Ḳinah") von David zu Saul und Jonathan: Überschrift, mit der Bemerkung, dass die Klage ist in dem Buch von Jashar (i. 17-18); der Klage (i. 19-27).

David in Hebron.

David herrscht in Hebron; War Against Abner, Ishbosheth's (ESH-Baal's) Captain: Auf Yhwh Der Ratschlag, David geht bis zu Hebron mit seinen beiden Ehefrauen, seine Männer, und ihre Haushalte, er ist König gesalbt von den Männern von Juda (II. 1-4), er sendet eine Botschaft der Zustimmung zu den Männern von Jabesh-Gilead zu begraben, Saul (II. 5-7); Abner ist loyal zu Saul's Sohn Isch-Boschet oder ESH-Baal (II. 8-11) ; Abner trifft Joab, David Kapitän, der Pool von Gibeon, wo zwölf junge Männer auf jeder Seite, in einen Prozess von Kampf, alle vierundzwanzig fallen; Abner ist besiegt in der Schlacht der kommt (II. 12-19); Abner verfolgt wird, sondern tötet Asahel, seine Verfolger, imploring vergeblich nach ihm zu ablassen (II. 20-23); Joab, nach parleying mit Abner, bläst die Trompete wie ein Signal für die Verfolgung zu beenden (II. 24-32) Werden.

Die Vernichtung von Saul's House: Krieg zwischen dem Haus von Saul und David (III. 1, 6a); Auszählung von David's Sons (III. 2-5); Beziehungen betweenAbner und Isch-Boschet durch Verdacht auf dessen Teil ( iii. 7-11); Abner macht treasonable Ouvertüren zu David, induzieren ihm zu verlangen, seine Frau Michal von Isch-Boschet,, nimmt sie weg von ihrem zweiten Ehemann, Paltiel, und sendet sie an David (III. 12-16); Abner fordert die Ältesten von Israel zu gehen, um über David; er selbst zahlt sich ein Besuch zu ihm und Versprechungen zu liefern, um ihn über alle Israel (III. 17-21); Abner treacherously ist erschlagen von Joab (III. 22-30); David trauert für Abner, er weigert zu essen, bis Sonnenuntergang, das gefällt den Leuten (III. 31-39); Isch-Boschet wird ermordet, und sein Kopf wird genommen zu David, jedoch bewirkt, dass die Attentäter zu töten (iv . 1-3, 5-12; Vers 4 ist ein Glanz, die einen Bericht über die Flucht von Mephibosheth, Jonathan's Sohn, wenn fünf Jahre alt, und von seinem Sturz aus den Armen einer Krankenschwester, was dazu führte, in seinem Lahmheit).

David und Jerusalem: David wird König über alle Israel (V. 1-3); seinem Alter und Dauer der Regierungszeit (V. 4, 5); er nimmt Jerusalem aus dem Jebusites; Kommentar zu David's wachsende Macht (V. 6 -- 10); Hiram von Tyrus sendet Materialien und Arbeiter David und baut ein Haus (V. 11-12); David erhöht seinem Harem; Namen seiner Söhne geboren in Jerusalem (V. 13-16); Krieg mit den Philistern zu ihren Niederlage (V. 17-25).

Die Arche gebracht Jerusalem.

Entfernung von der Ark: The Ark gebracht wird an einem neuen Wagen aus dem Haus der Abinadab, David und die Israeliten spielen, bevor es auf alle Arten von Instrumenten, dessen Ankunft auf dem Dreschen-Stock Nachon; Uzzah, zur Rettung der Arche aus fallen, wenn die Ochsen stolperten, legt seine Hand hervor, für die Handlung ist er tot smitten (VI. 1-8); David, Angst um die Arche nach Jerusalem, trägt sie neben dem Haus des Obed-Edom, der Gittite, wo es nach wie vor für drei Monate (VI. 9-12); mündlichen Verhandlung eingeräumt, dass Obed-Edom hat florierte in Folge, David bringt die Arche nach Jerusalem, das Opfer auf dem Weg; David tanzt vor der Arche, was dazu führt, dass Michal ihn zu verachten; Ark ist der Satz in der Mitte ein Zelt, David anbieten "Olot" und "shelamim" vor Yhwh, und die Menschen erhalten einen Anteil an der Mahlzeit Opfertier; Michal's Mißtrauensantrag gegen David; ihr Tadel und Bestrafung (VI. 13-23 ).

Pläne für Temple: Nathan und David, der Prophet weist darauf hin, dass keine ständige Heiligtum bestanden hat während Israel die Geschichte und Geboten David, von seinem Plan zu bauen, ein (VII. 1-12); der Prophet verspricht, dass David hat einen Nachfolger, , die Erlaubnis zur Ausübung seiner (David's) Pläne (VII. 13-17); David's Gebet des Dankes für seine eigenen und für die Höhe der göttlichen Verheißung, dass seine Dynastie weiterhin Regel (VII. 18-29).

Daten über David's Reign: David's Kriege (VIII. 1-6); die Beute von Gold und Silber Schiffe gewidmet Yhwh (VIII. 7-12); andere militärische Aufzeichnungen (VIII. 13-14); als David einen gerechten Herrscher; Einzelheiten über die Verwaltung und die Namen von seinem Chef-Offiziere (VIII. 15-18).

(2) David und seine Krone Princes: The Story of David und Jonathan's Son: Ziba, ein Diener, auf Anfrage Davids, enthüllt die Existenz und Ort der Aufenthalt von Mephibosheth (IX. 1-5); David schickt für ihn, bekommt ihn huldvoll, weist ihm Ziba für eine Körper-Diener, wieder zu ihm alle von Saul's Land, und stimmt ihm einen Platz als tägliche Gast bei der königlichen Tabelle (IX. 6-10a); Ziba, seine fünfzehn Söhne und zwanzig Halterungen dienen Mephibosheth und sein Sohn Micha (IX. 10b-13).

David und Uriah.

Die Expeditionen gegen Ammon und Syrien: Die erste Kampagne, die Provokation: Ammon's mit König starb, David schickt eine Delegation zu seinem Kondolenzschreiben an Hanun, dem Sohn und Nachfolger, seine Gesandten sind grob beleidigt, und werden zurückgeschickt mit der Hälfte der ihre Bärte rasiert Sie sich ab, und ihre Kleider abgeschnitten in der Mitte, so dass sie warten müssen, in Jericho, bis sie bekommen frische Kleidung und ihre Bärte sind gewachsen (X. 1-5); die erste Schlacht: Ammon Mitarbeiter syrischen Söldner, gegen wen David Joab und schickt eine Armee von mächtigen Männern; mit feinem Strategie Joab und sein Bruder Abishai Niederlage des Feindes (X. 6-14), die zweite Schlacht: Hadarezer führt die Syrer, gegen wen David persönlich ist der Bereich, zu marschieren Helam, wo er ihnen Niederlagen (X. 15-19); Krieg gegen Ammon verlängert wird, aber David bleibt in Jerusalem, er Sünden mit Bade-Sheba, Ehefrau von Urija, ist, mit der Armee (XI. 1-5 ); Zu verbergen seine Sünde David Befehle Uriah nach Hause zurückkehren, ist aber vereitelte in seinen Entwürfen (XI. 6-13); Uriah liefert zu Joab ein Schreiben von David mit einer Bestellung zu platzieren Uriah an der Spitze des Kampfes, so dass er Mai getötet werden, dies ist geschehen, und Uriah fällt (XI. 14-17); Joab schickt einen Bericht an David (XI. 18-25); David nimmt Bade-Sheba in seinem Haus, wo sie verleiht der Geburt bis zum ersten Sohn geboren zu ihm, während König; Yhwh ist missfallen (XI. 26, 27); Nathan's Gleichnis: "Du bist der Mann"; Nathan Zurechtweisungen des Königs; gesteht David (XII. 1-15); das Kind sickens; David fastet; Tod des Kindes, David, zur Überraschung seiner Diener, jetzt isst, seine Erklärung (XII. 16-23); Solomon von Bathseba geboren; Nathan gibt ihm den Namen "Jedidiah" (XII. 24-25); Joab fordert David für den Beitritt zur Armee, damit alle die Herrlichkeit des Sieges zu seinem Sturz (Joab's) Namen zu nennen, David Rabba erfasst, wobei der König die Krone für sich selbst, und die Behandlung der meisten Gefangenen grausam; Ende des Krieges (XII. 26-31).

Amnon und Absalom: Amnon, in der Liebe mit Tamar, die Schwester von seinem Halbbruder Absalom, auf die Beratung von seinem Cousin Jonadab feigns Kranken-und sichert seinem Vater um Zustimmung zur Krankenschwester Tamar zu ihm, er ihr Unwesen, und sendet sie mit Beleidigungen (XIII. 1-19); Absalom, ihre Trauer zu sehen, Konsolen ihr, nimmt sie zu seinem Haus und wartet auf eine Gelegenheit, um Rache (XIII. 20-22), zwei Jahre später Absalom lädt der König und seine Söhne auf ein Schaf Scheren-Fest in Baal-Hazor, in der Amnon, nachdem der König die Weigerung zur Teilnahme, beteiligt; bei der Ausschreibung von Absalom, Amnon getötet wird in der Tabelle (XIII. 23-29a); des Königs Söhne der Flucht, David hört, dass alle wurden getötet; Jonadab beruhigt ihn, zeigt ihm Absalom's Plot; Absalom flüchtet mit Talmai, König von Geshur, noch im Exil drei Jahren (XIII. 29b-38); der König sehnt sich nach Absalom; Joab's List in Senden für eine weise Frau aus Tekoah, feigns, um eine Witwe und hatte eine Erfahrung mit ihren beiden Söhnen ähnlich dem des Königs; Extrahieren ein Versprechen von David, der Rächer des Blutes wird nicht mehr zerstören, sie beruft sich auf das Versprechen Absalom's Fall , Sie bekennt sich in leaguewith Joab (39 XIII.-XIV. 20); Absalom gewährt wird, einen vollständigen Erlass; Joab gesendet wird, um ihn zu Hause; Absalom ist geboten, um den Aufenthalt in seinem eigenen Haus zu sehen, ohne den König (XIV. 21 -- 24); Absalom's Schönheit, seine Söhne und Tochter (XIV. 25-27); Absalom, leben nach zwei Jahren in Jerusalem, ohne den König zu sehen, um zu erzwingen einem Interview mit Joab legt Feuer auf dessen Gebiet; Joab trifft Absalom, und auf seine Gebote intercedes in seinem Namen mit David, David Begnadigung Absalom (XIV. 28-33).

David und Absalom.

Absalom's Rebellion: Ausbruch der Rebellion in Hebron (XV. 1-12); David hat zu verlassen Jerusalem; Vorfälle des Fluges; Ittai; Zadok und der Arche; Ahithophel und Hushai; Ziba zeigt Mephibosheth's Komplott gegen David, und wird belohnt; Shimei Flüche David, wird jedoch nicht bestraft haben ihn (13 XV.-XVI. 14); Absalom in Jerusalem; Hushai verbindet ihn; Ahithophel Absalom berät zur Beschlagnahme der Harem (in seiner Token wird das Urteil Staatsanleihen), und , fragt die Möglichkeit zu verfolgen, David; Hushai berät das Absalom gehen sollten, die in Person an der Spitze aller Israel; Hushai Rat gefolgt ist; Hushai sendet auf Zadok und Abiathar fordern sie zu warnen, David; Jonathan und Ahimaaz, der Boten, gesehen werden von einem Jüngling, verrät sie, aber sie sind versteckt in einem gut von einer Frau, und Absalom kann sie nicht finden, sie warnen, David, Pässe, über den Jordan; Ahithophel verpflichtet Selbstmord (15 XVI.-XVII. 23); David auf Mahanaim; Absalom der Kreuze Jordan mit Amasa wie seine allgemeinen; Shobi, Machir, und Barzillai bieten Betten und Lebensmittel (XVII. 24-29).

Die Schlacht und Absalom's Death: David nicht erlaubt, gehen Sie in die Schlacht, er gibt Aufträge zu behandeln sanft mit Absalom; die Schlacht im Wald von Ephraim; Absalom ist besiegt, er ist gefangen von seinem Haar in der Äste einer Eiche, während sein Maultier Pässe von ihm nach; Joab, das Erlernen von diesem, dauert drei Darts und Schubkräfte sie in Absalom das Herz; Damit endet die Verfolgung (xviii. 1-16); Glossen über Absalom's Denkmal und Grab (xviii. 17-18); Joab sendet die Cushite zum König; Ahimaaz, nachdem sie abgelehnt wurden durch Joab, darf die Cushite folgen, den er überschreitet; Ahimaaz informiert den König der Sieg; David fragt nach Absalom, und erhält von Ahimaaz eine ausweichende Antwort, die Cushite ankommende, David lernt von seinem Sohn das Schicksal; Davids Klage (xviii. 19-33); die Menschen trauern, die Soldaten in die Stadt, als ob sie besiegt worden waren; Joab David Kräfte zu zeigen, dass sich die Menschen (xix. 1-9); David Renditen auf die Aufforderung des Volkes und der Priester; Shimei fleht zu begnadigen; Mephibosheth, deren Aussehen zeigt, Trauer, plädiert, dass seine Diener ihn getäuscht; Ziba, und er wird gesagt, dass die Kluft Land; Barzillai eingeladen, live bei Gericht, er lehnt , Schriftsatz Alter, und das Betteln Chimham kann seinen Platz; Eifersucht zwischen Juda und Israel (xix. 10-44).

Sheba's Aufstand und Amasa's gewaltsamen Tod: Sheba instigates einen Aufstand in dem Teil von Israel (XX. 1-2); Davids Rückkehr nach Jerusalem; Behandlung seiner Konkubinen (XX. 3); Amasa, geboten, um die Judeans zusammen, über die vorgeschriebene Grenze von drei Tagen; Abishai bestimmten Befehl zu verfolgen Sheba; zu den großen Stein in Gibeon, Amasa erfüllt; Joab in voller Ausrüstung begrüßt ihn, und Schubkräfte ein Schwert in seinem Darm und töteten ihn; Güte eines jungen Mannes auf dem Sterbenden Amasa (XX. 4-13); Sheba belagert in Abel; die weise Frau Parley mit Joab zur Rettung der Stadt; Joab fordert, dass Sheba geliefert werden, und die Frau verspricht, dass sein Kopf wird geworfen zu Joab über die Mauer, sie induziert die Menschen zu töten Sheba, und sein Kopf wird gegossen heraus zu Joab; der Belagerung erhöht (XX. 14-22); Wiederholung viii.

16-18 (XX. 23-26).

(3) Ergänzungs-Anlagen: Hungersnot und die Vernichtung von Saul's Haus (xxi. 1-14); die vier Giganten und ihrer Gefangennahme (xxi. 15-22); David's Song des Triumphes (XXII.), seine letzten Worte (xxiii. 1-7); seine dreiunddreißig "mächtigen Männer" (xxiii. 8-39); Volkszählung (xxiv. 1-9), Pest (xxiv. 10-17), und Errichtung des Altars (xxiv. 18-25 ).

Komplexe dokumentarischen Quellen.

- Kritisch betrachtet:

Rabbinischen Tradition weist der Prophet Samuel die Urheberschaft der ch.

I-XXIV.

(seine eigene Biographie bis zu seinem Tod), während in der Stärke von I chron.

XXIX.

29, Gutschriften Gad und Nathan mit nach schriftlicher den Rest des Buches (I und II bilden ein Buch, in dem jüdischen Kanon; BB 14b, 15a, siehe biblischen Daten, oben).

Soweit Tradition erkennt an, dass die Bücher von Samuel sind nicht von einem Autor, es stimmt mit den Schlussfolgerungen der kritischen Schulen.

Es ist jedoch unnötig hinzuzufügen, dass moderne Wissenschaftler lehnen die Theorie der gemeinsame Urheberschaft von Samuel, Gad und Nathan.

Wie haltbar im Kanon, die Bücher von Samuel sind eindeutig nicht die Arbeit der Männer mit der zeitgenössischen Ereignisse chronicled.

Hinter dieser Dokumente liegen widersprüchliche und verschiedenen Traditionen, die im Einklang mit der Methode der frühen hebräischen Historiographie, der Compiler hat bis zu einem gewissen Grad in seiner Arbeit, ohne jeden Versuch der Harmonisierung der Diskrepanzen.

So waren in der Aufnahme, wie Saul König gewählt wurde, das erste Buch in CH.

IX., X.

1-16, XI.

1-11, 15, XIII., Und XIV.

1-46 Erlöse in der Theorie, dass Yhwh ernannt hatte ein König über die Menschen, um sie zu befreien vom Joch der Philister, Befehlen der Seher zu salben junge Saul, waren gekommen, um ihn während der Suche nach seines Vaters Eseln (IX. 15 FF.).

Im Krieg gegen die Ammoniten, Saul erweist sich als Held und König gewählt wird von den Menschen (XI.), nach der er führt sie gegen die Philister (XIII. ff.)..

Es ist für diesen Krieg, dass er enlists jungen David's Dienstleistungen (XIV. 52).

Ein ganz anderes Abfolge der Ereignisse und Ideen ist entfaltet in vii.

2 ff.., Viii., X.

17-24a, XII., Und XV.

Samuel der Richter ist in Erinnerung, dass sie endlich und endgültig getrieben von der Philister.

Undankbar Israel, um zu sein wie die anderen Völker, zwingt Samuel in seinem Alter auf Rendite auf ihre clamor für einen König, und Yhwh, wenn auch sehr erzürnt, endlich gibt seine Zustimmung (VIII., X. 17 ff.). Werden.

Mit der gebührenden Feierlichkeit Samuel relinquishes das Büro der Verwaltung hat er so treu, sondern für sich selbst behält das Amt des Zensor und Counselor, und interceder mit Yhwh (XII.).

Bei der ersten Prüfung Saul entdeckt zu werden ungehorsam und wird abgelehnt, durch Yhwh (XV.).

In der Geschichte von David eine ähnliche Vervielfältigung und Divergenz sind einfach eingerichtet.

Im XVI.

14-23 David ist aufgerufen, Saul's Gericht zu zerstreuen, des Königs von evilmoods Spielen auf der Harfe.

Er ist ein junger Krieger, sondern auch versuchten, und ist auf einmal bestellt Rüstungen-Inhaberaktien dem Monarchen.

In CH.

XVII.

David ist ein Bursche, bis zu dem Zeitpunkt, als die Geschichte öffnet, eher väterlichen Herde.

Er ist nicht inured zu Krieg und tötet Goliath mit einem Stein aus seinem Schäfer's Schlinge.

Diese feat of Valor zieht ihm die Aufmerksamkeit von Saul,, hat ihn trainiert anschließend für eine Warrior's Karriere.

Analyse mit Bezug auf die Inhalte und die Konzeption religiöser damit offengelegt werden, und auch auf stilistische und sprachliche Eigenheiten, macht es deutlich, dass die Bücher von Samuel in ihrer jetzigen Form sind eine Zusammenstellung aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen, ihrem letzten Post-Editor werden - Deuteronomic.

Älteste literarische Schichten.

Zweifellos, die älteste literarische Dokumente sind David's Elegien (auf den Tod von Saul und Jonathan, II Sam. I. 18 ff..; Auf Abner, ein Fragment, II Sam. Iii. 33-34).

Weiter im Alter sind diejenigen Teile, die für die "Jerusalem"-Zyklus von Geschichten.

Dieser Zyklus hat seinen Namen von der Tatsache, dass die Szene des Happenings es vorgibt zu beschreiben, ist immer Jerusalem.

Es gibt eine Geschichte von David und sein Haus, und ist wahrscheinlich das Werk eines Judäische schriftlich kurz nach Solomon (II Sam. V. 3-16, VI. 9-20).

Um den neunten Jahrhundert, und zu einem Judäische, oder vielleicht ein Benjamite, Autor, gutgeschrieben sind die Fragmente von Saul's (I Sam. Ix. 1-x. 16, XI., XIII., XIV.) Und David's Geschichten (I Sam . Xvi. 14-23; xviii. 6-11, 20, 27; xx. 1-3, 11, 18-39; xxiii.-XXV.; Xxvii.-XXXI.; II Sam. I.-iv.; v. 1, 2, 17-25; XXI. 15-22; xxiii. 8-39).

Story of the Ark.

Die Geschichte von der Arche (I Sam. Iv. 1-vii. 1) zeigt einen eigenständigen Charakter, er unterbricht die Geschichte von Samuel begonnen in den vorhergehenden Kapiteln, die Bestrafung von Eli und seinen Söhnen, die nach ch.

iii., enthalten sein dürfen, die zentrale Veranstaltung, so behandelt, als eine bloße Vorfall, der ganz Israel wird an der Katastrophe.

Darüber hinaus ist das Schicksal der Arche nicht betonen, das Unglück von Israel fast so viel wie er den Triumph der Elohim, und die Episode scheint geschrieben wurden, um die letztgenannte Idee in Fettdruck Hilfsorganisationen.

In dieser Rechnung ist die Arche als Stammes-oder nationalen Palladium, nicht als bloße Fall für die Tabletten der Dekalog.

Dieser Teil zeigt die Färbung von einer Situation, in denen ein Gebietsansässiger des nördlichen Königreich, vor dem cruder Vorstellungen von der Gottheit hatte gewichen zu höheren, würde am ehesten interessiert sein.

Aus diesem Grund wurde gehalten, um ein Fragment aus einer Geschichte der Heiligtümer der nördlichen Ursprungs.

Die verbleibenden Teile des Buches spiegeln die Ansichten der prophetism.

Die Geschichten von Saul und Samuel sind neu geschrieben von einer sehr starren, prophetische point of view (I Sam. I.-III.; Viii.; X. 17-24; xv. [Vielleicht]; xvii. 1-xviii. 5 [ zum größten Teil], 12-19, 28-30; xix. [meisten]; XXI. 2-10; xxii.; XXVI.; Sam II. i. 6-10, 13-16).

Ch. XV.

scheint so zu planen, um eine Verbindung der älteren Saul Geschichte mit dieser neueren prophetische Wiederaufbau.

Es setzt voraus, die Einzelheiten des ehemaligen (XV. 1, 17 [Saul's salbten] bezieht sich auf x. 1; die Phraseologie der xv. 19 weist darauf hin, xiv. 32), aber die prophetische Rekonstruktion dieses Kapitels erscheint nicht bekannt, wann die Saul alte Geschichte wurde.

Andernfalls hätte es keinen Anlass für die Ausarbeitung von Samuel Rechtfertigung das Recht auf Beratung und Befehl Saul.

Still, die Sicht ist vergleichbar mit der der prophetischen Wiederaufbau.

Samuel ist der King's überlegen.

Er ist nicht der Seher, sondern der Prophet, von der Art des Amos und Hosea.

Die Geschichte der Lehre betont, dass Gehorsam ist kostbarer als Opfer (comp. Jer. Vii. 21-26).

Supposed Zeitpunkt der Redaktion.

Diese verschiedenen Komponenten wurden wahrscheinlich gesammelt in einem Compilation kurz vor dem Exil.

Der Redakteur (RD), deren Spuren von Hand befinden sich hauptsächlich in I Sam.

ii. 27-36, vii.

2b-16, XII., Und II Sam.

vii., ist gehalten zu haben unter Deuteronomic Einflüsse, und damit wurden auf der vorgängigen Redakteur, deren Ansichten widerspiegeln, die der Priesterweihen Code und durch dessen Hände alle der historischen Büchern vergangen, wenn auch in Samuel gibt es nur wenige Anzeichen für seine Revisionen , Darunter die Glossen in I Sam.

ii. 22b und der Einführung des Leviten in I Sam.

VI.

15 und II Sam.

XV.

24. Ergänzungen in loser Verbindung sind spürbar, die sich nicht klassifiziert werden, zum Beispiel, ich Sam.

XIX.

18-24 und XX.

Sie brechen die Reihenfolge der Erzählung und stellen mehrere Widersprüche.

Ch. XIX.

18-24 ist ein Versuch zu erklären, ein sprichwörtliche Redewendung ( "Saul unter den Propheten"), und als solche ist ein doppelter bis I Sam.

X.

11. Laut ch.

XV.

35, Samuel nie wieder sah, Saul, Saul, aber hier scheint vor ihm.

Ch. xx., ein Konto David's Flug, ähnelt dem xix.

1-7. Unter solchen Ergänzungen, entnommen volkstümlichen Traditionen oder auch nur literarische Verzierungen, sind gerechnet ich Sam.

XXI.

11-16 und II Sam.

ii. 13-16, viii., Xxi.-xxiv.

Das Lied von Hannah (I Sam. Ii. 1 ff..), Die in Psalm II Sam.

xxii., und David's "letzte Worte" (II Sam. xxiii. 1 ff..) sehr spät.

Diese Ergänzungen vorgenommen wurden zu verschiedenen Zeiten, aber sie vor der endgültigen Redaktion als Teil der zweiten größeren Teilung des Kanon.

Historisch gesehen, die prophetische Wiederaufbau ist berechtigt, den am wenigsten Vertrauen.

So stark ist die "Tendenz" beeindruckt auf den Erzählungen von dieser Gruppe, dass einige Kritiker haben vor kurzem zu dem Schluss gekommen, dass sie nicht für einen ursprünglich unabhängige Quelle, sind aber aufgrund der literarischen Tätigkeit des Deuteronomic Redakteur.

Mehr naiv primitiven, die Saul und David Geschichten Erfassung der tatsächlichen Vorkommen, farbiges, jedoch von dem Wunsch geleitet, was die Verherrlichung der nationalen Helden.

Der Jerusalem-Zyklus zu verherrlichen Davids Dynastie als die legitimen königlichen Familie von allen Israel.

Die Masoretischer Text ist stark beschädigt, dass die zugrunde liegenden Septuaginta-Version ist fast richtig.

Die literalism der griechischen Gelehrten konnte in vielen Fällen zu rekonstruieren, einen Text viel näher als das Original ist der erhaltenen Hebräisch.

Leider hat der griechische Text der Septuaginta selbst erfordert eine sorgfältige Bearbeitung.

In vielen Passagen der Septuaginta zeigt Interpolationen basiert auf dem Masorah, so dass es doppelte Versionen präsentiert, während in anderen Mitgliedstaaten die unabhängigen griechischen Original wurde ersetzt durch die Übersetzung des hebräischen Masoretischer Text.

Die verschiedenen Septuaginta Codices sind nicht von gleichem Wert, für die Zwecke der Textkritik.

Der "Codex Vaticanus B" ist das wichtigste für den Büchern ofSamuel während die Alexandrinus, zeigt sich auch viele Verbesserungen der griechischen nach den erhaltenen Hebräisch zu viel Hilfe.

Emil G. Hirsch

Jüdische Enzyklopädie, erschienen zwischen 1901-1906.

Bibliographie:

Textkritik: Friedrich Böttcher, Neue Exegetisch-Kritische Aehrenlese zum AT 1863, vol.

I.; Julius Wellhausen, Der Text der Bücher Samuelis, 1871; SR Driver, Hinweise auf die hebräische Text des Buches Samuel, 1890; R. Kittel, Textkritische Erläuterungen (Anlage zu E. Kautzsch, Die Heilige Schrift des Alten Testaments, 1896); Karl Budde, in SBOT; A. MES, Die Bibel des Josephus, 1895; H. Oort, Texti Hebraici Versionen, 1900.

Kommentare: Otto Thenius, Die Bücher Samuels, 1898, im August Klostermann, Die Bücher Samuelis und der Könige, 1887; HP Smith, einen kritischen und exegetischen Kommentar zum Buch Samuel, 1899; Karl Budde, Die Bücher Richter und Samuel, 1890; idem, Die Bücher Samuel (KHC); Bleek, Einleitung, 1878; Guthe, Kurzes Bibelwörterbuch, 1903.EGH


Samuel

Jüdische Perspektive Informationen

ARTIKEL Rubriken:

- Biblische Daten:

Die Call of Samuel.

Samuel als Richter.

Samuel und Saul.

Samuel und David.

- In Rabbiner Literatur:

Quellen der Biographie.

- Kritisch betrachtet:

Wohl unter dem Einfluss der Deuteronomium.

- Biblische Daten:

Samuel war der Sohn von Elkanah und Hannah, Rama, in der Hügel-Land von Ephraim (I Sam. I. 1).

Er wurde geboren, während Eli war Richter.

Devoted to Yhwh in Erfüllung eines Gelübdes, die von seiner Mutter, hatte lange Zeit kinderlos, wurde er auf Shiloh von Hannah sobald er entwöhnt, zu dienen Yhwh während seiner Lebensdauer (i. 11, 22-23, 28) Werden.

Die Call of Samuel.

Die Söhne von Eli gegen Söhne des Belial, böse und avaricious, Samuel ministered vor Yhwh in ihren Stead, wird sogar als Jüngling umgürtet mit einem Leinen ephod (II. 12 ff.., 22 ff.)..

Seine Mutter, zu ihrem jährlichen Besuche, brachte ihm eine Robe.

Wie er aufgewachsen Samuel gewann immer größere Gunst mit Yhwh und mit den Männern (II. 26).

Wie wurde er von Yhwh steht im Zusammenhang wie folgt: Eli, alt und dunkel Sichtfeld, hatte gelegen hinunter zu schlafen, da hatte Samuel, in den Tempel des Yhwh, dadurch wurde die Ark. Dann Yhwh als "Samuel!"

Die Beantwortung: "Hier bin ich", Samuel, Denken Eli ihn gerufen hatte, lief zu ihm erklärt, dass er kommen in Gehorsam gegenüber seinem Ruf.

Eli jedoch schickte ihn zurück zu seiner Couch.

Drei Mal in Folge Samuel gehört der Ladung und an Eli, von wem er dorthin zurückgeschickt zu schlafen.

Diese Wiederholung weckte schließlich Eli's Verständnis, er wusste, dass Yhwh rief der Junge.

Daher er riet ihm hinlegen und wieder, und wenn einmal mehr, zu sagen: "Sprechen Sie, für Dein Diener hört."

Samuel tat, wie ihm geboten worden war.

Yhwh dann offenbart ihm seinen Zweck zur Vernichtung dem Hause Eli.

Samuel zögerte zu informieren Eli über die Vision, aber am nächsten Morgen, bei Eli's Aufforderung, Samuel bezogen, was er gehört hatte, (III. 1-18).

Yhwh war mit Samuel, und ließ keines seiner Worte "fallen zu Boden."

Alle Israel von Dan bis Beer-Sheba erkannte ihn als ernannt zu werden, ein Prophet der Yhwh; und Samuel weiterhin erhalten zu Shiloh Enthüllungen, die er vermittelt an alle Israel (III. 19-21).

Samuel als Richter.

Während des Krieges mit den Philistern die Arche wurde von der Feind.

Nach dessen bloße Anwesenheit bei den Philistern brachte Leid über sie, es war zurückgekehrt und nach Kirjath-jearim.

Während sie dort war Samuel sprach zu den Kindern Israel, rufen sie, wieder in Yhwh und weg seltsamen Götter, dass sie geliefert werden könnten aus den Händen der Philister (VII. 2 ff.)..

Der Test kam zu Mizpah, wo, in Samuel's Call, alle Israel gesammelt hatte, unter dem Versprechen, dass er bete zu Yhwh für sie, und wo sie fastete, gestanden, und wurden von ihm (VII. 5-6).

Vor den Philistern angegriffen, Samuel nahm ein Lamm Saugen und bot sie für eine ganze verbrannt bieten, fordern zu Yhwh zu helfen, und als die Philister hat in der Schlacht Array Yhwh "donnerte mit einer großen Thunder" auf sie, "und sie waren smitten beforeIsrael. "

Wie ein Denkmal des Sieges Samuel einrichten ein Stein zwischen Mizpah und Shen, nannte es "Ebenezer" (= "bisher hat der Herr uns geholfen").

Diese Brech-Niederlage hielt die Philister in Schach alle die Tage von Samuel (VII. 7-14).

In seiner Eigenschaft als Richter Samuel ging jedes Jahr im Stromkreis zu Beth-El, und Gilgal, und Mizpah, aber er wohnte in Ramah, wo er einen Altar gebaut (VII. 15 ff..).

Als er erwachsen war alt, und war bereit zur Übergabe seines Amtes an seinen Söhnen, weder Joel, der erste geboren, noch Abijah, die zweite, würdig erwiesen, sie "sich nach lucre beiseite und nahm Bestechungsgelder" (VIII. 1 -- 3).

Dies veranlasste die Ältesten zu gehen und zu Ramah Anfrage Samuel, um ihnen ein König, wie alle anderen Nationen hatten Könige.

Samuel war viel vexed, sondern auf zu beten Yhwh und Empfangen der göttlichen Richtung auf Ertrag, er acquiesced, nach der Gewährleistung eines mächtigen Adresse der Beschreibung des Despotismus riefen sie auf sich selbst und ihre Nachkommen; diese Adresse jedoch nicht wiederum die Menschen aus ihren Zweck (VIII. 3 ff.)..

In dieser Krise traf Samuel Saul, waren gekommen, um ihn konsultieren, der Allsehende, über einige Esel verloren.

Yhwh hatte bereits apprised ihm Saul kommt, bestellt und hatte ihn zu salben seine Besucher König.

Wenn Saul befragte ihn der Weg in die Seher's Haus, Samuel offenbart seine Identität auf der Benjamite, und hieß ihn gehen mit ihm zum Opfer Mahlzeit in der "hohen Platz", zu der etwa dreißig Personen eingeladen worden waren.

Er zeigte große Ehre zu Saul, war überrascht, und nicht in der Lage, diese Zeichen der Ehrerbietung mit seinem eigenen bescheidenen Herkunft und Bahnhof.

Am nächsten Morgen Samuel ihn gesalbt, indem man ihm "Zeichen", die, nachdem sich begeben, würde zeigen, dass Gott war mit ihm, und ihm die Leitung zu gehen und zu Gilgal erwarten sein (Samuel) Auftritt dort (IX., X. 1 -- 9).

Samuel und Saul.

In Vorbereitung für die Installation von Saul, Samuel rief die Menschen zusammen zu Mizpah, wo die privaten salbten von Saul wurde bestätigt durch seine Auswahl durch das Los bestimmt (X. 17-24).

Samuel wird berichtet, dass auch getroffen haben, aktiv an der Krönung von Saul in Gilgal (XI. 12-15).

Er profitierte von der Möglichkeit zu proben, bevor die Menschen sein eigenes Leben zu sichern und ihre Anerkennung seiner Redlichkeit.

Nach einer feierlichen Mahnung an die Menschen über die Treue zu Yhwh, Samuel, als ein Zeichen dafür, dass die Nachfrage nach einem König war grundsätzlich böse, so genannte vierte Donner und Regen, der so beeindruckt die Menschen, dass sie implored ihn zu intervenieren mit Yhwh für sie, "dass wir nicht sterben."

Samuel drehte die Gelegenheit zu einem feierlichen Stunde, was die Strafen für Ungehorsam wäre (XII.).

Auf Gilgal ein Bruch mit Saul kam, denn in Ermangelung von Samuel, der König hatte angeboten, die verbrannt anbieten.

Samuel angekündigt, und dann gibt's das Saul-Dynastie wurde nicht zugelassen werden, weiterhin auf dem Thron (XIII. 8-14).

Dennoch, Samuel Saul sandte, um die Vernichtung von Amalek (XV.).

Auch hier erwies sich Saul Feuerfest, schonende Agag, die Amalekite König, und die Herden, und alles, was wertvoll.

Darauf das Wort Yhwh kamen zu Samuel, kündigt Saul's Deposition von den Thron.

Meeting Saul, Samuel erklärte seine Ablehnung und mit seiner eigenen Hand erschlug Agag (XV.).

Dies führte zu der endgültigen Trennung von Samuel und Saul (XV. 34-35).

Trauer für Saul, Samuel war geboten durch Yhwh zum Jesse, der Beth-lehemite, deren Söhne wurde gewählt zu werden, anstatt von König Saul (XVI. 4).

Aus Angst vor Saul, damit könnte die Absicht erkennen, Samuel neu zu Strategie und täuscht vor, gegangen zu Beth-lehem, um zu opfern.

Am Fest der Opfer, nachdem sie vergangen, im Rückblick die Söhne von Jesse, und nachdem festgestellt, dass keiner der Anwesenden wurde von Yhwh, Samuel befahl, dass die jüngste, David, war weg, beobachten die Schafe, gesendet werden sollen.

Sobald David erschien Yhwh Samuel befahl ihn zu salben, nach der Rückkehr nach Samuel Ramah (XVI. 5-13).

Samuel und David.

Nichts ist weiter erzählte von Samuel bis David's Flug nach ihm in Ramah, als er in Begleitung seines Freundes zu diffusen Naioth.

Dort, durch die Intervention Samuel, Saul's Boten, wie sich später Saul, drehte Propheten "vor Samuel" (xix. 18 ff..).

Das Ende von Samuel erzählt in einer sehr kurzen Hinweis: "Und Samuel starb, Israel und alle versammelten sich zusammen, und beklagte ihn, und begrub ihn in seinem Haus in Ramah" (xxv. 1, hebr..).

Doch nach seinem Tod, Saul, durch die Hexe von En-Dor, namens Samuel aus seinem Grab, nur zu hören, von ihm eine Vorhersage über seine bevorstehende Strafe (xxviii. 3 ff.)..

In I chron.

XXVI.

28 Samuel der Seher wird erwähnt, als engagierte Geschenke an die Wallfahrtskirche.

Er ist wieder vertreten I chron.

XI.

3 als in Yhwh's Name, kündigte die Erhöhung von David auf den Thron.

Er ist außerdem gutgeschrieben, ordiniert die "Träger in The Gates" (I chron. Ix. 22).

In der biblischen Konto Samuel erscheint als der letzte der Richter und der erste der Propheten, als der Gründer des Reiches und als legitime Anbieter von Opfern auf die Altäre (I Sam. Vii. 9 ff.., IX. 22 ff., X. 8, XI. 15, XVI. 1 ff.)..

In der Tat, Chronicles (I chron. Vi. 28) macht er sich als der Levitical Abstieg.

Nach ich Sam.

IX.

9, der vorausgegangenen Propheten Samuel nannte sie Seher, während es den Anschein, dass er war der erste so genannte "Nabi," oder "Prophet".

Er war der Mann Gottes (IX. 7-8), und war der Ansicht, durch das Volk zu können, verraten den Aufenthaltsort der Tiere verloren.

In seinem Tag gab es "Schulen des Propheten," oder, besser, "Bands des Propheten."

Aus der Tatsache, dass diese Bands sind in Verbindung mit Gibeah (I Sam. X. 5, 10), Jericho (II Kings ii. 5), Ramah (I Sam. Xix. 18 ff..), Beth-El (II Kings ii. 3), und Gilgal (II Könige iv. 38)-Plätze Schwerpunkt in der Karriere von Samuel-den Abschluss scheint gut versichert, dass es war Samuel, rief sie ins Leben.

In der Apostelgeschichte (XIII. 20) Samuel tritt als der letzte der Richter und der erste echte Propheten in Israel (Apg iii. 24, XIII. 20; Hebr. Xi. 32), während ein Glanz in Chronicles (II Chron. XXXV. 18) verbindet seine Zeit mit einem der denkwürdigsten Passah-Fest.

Das Alte Testament liefert keine chronologische Daten über sein Leben.

Wenn Josephus ( "ant." VI. 13, § 5) wird geglaubt, Samuel hatte das Amt zwölf Jahre lang als Richter vor Saul's Krönung.

Das Jahr 1095 v. Chr. ist allgemein akzeptiert, wie Saul, dass der Beitritt auf den Thron.

EGH

- In Rabbiner Literatur:

Samuel war ein Levit (Lev. R. xxii. 6) der Familie von Korah (Num R. xviii. 17), und war auch ein Nasriden (Naz. 66a).

Als Kind war er äußerst delikat (Ḥag. 6a), aber hoch entwickelten intellektuell.

So, als er entwöhnt und brachte von seiner Mutter zu Shiloh, bemerkte er, dass die Priester waren die meisten aufpassen, dass die Opfer-Opfer sollten erschlagen von einer aus ihrer Mitte.

Samuel, jedoch erklärt, dass der Priester, dass sogar ein Laie könnte opfern, woraufhin er vor Eli, fragte ihn, der aufgrund seiner Erklärung.

Samuel antwortete: "Es ist nicht geschrieben, dass der Priester wird das Opfer töten, sondern nur, dass er setzen das Blut" (Lev. i. 5; comp. Zeb. 32a).

Eli anerkannt, die Gültigkeit seiner Argumentation, aber erklärt, dass Samuel verdient die Todesstrafe für die Gewährung rechtlichen Entscheidungen in Anwesenheit eines Meisters, und es war nur die entreaty von Samuel Mutter, die das Kind gerettet (BER. 31b).

Wenn Gott offenbart sich Samuel zum ersten Mal und rief seinen Namen, er vorsichtig antwortete nur "Sprechen" (I Sam. Iii. 10) und nicht, wie Eli befahl ihm: "Speak, O Gott" (Shab. 113b).

Samuel war sehr reich.

Auf seiner jährlichen Reisen als Richter an verschiedenen Städten (comp. ich Sam. Vii. 16-17) Begleitet wurde er von seinem gesamten Haushalt, und würde akzeptieren, Gastfreundschaft von niemand (BER. 10b; Ned. 38a).

Während Moses befahl die Menschen kommen zu ihm, dass er vielleicht erklären, das Gesetz zu ihnen (comp. Ex. Xviii. 14-16), Samuel besucht alle Städte des Landes zu ersparen die Leute müde Fahrten zu ihm, und während Samuel war als gleichwertig zu Moses und Aaron (BER. 31b; Ta'an. 5b), war er bevorzugt über Moses in einem Punkt, für die letztere wurde verpflichtet, um zum Tabernakel auf eine Offenbarung Gottes, in der Erwägung, dass Gott selbst kam zu Samuel zu offenbaren Sein Wille zu ihm (Ex R. xvi. 4).

Seit zehn Jahren beurteilt Samuel Israel, sondern in die zehnte der Befragten für einen König.

Samuel gesalbt Saul, und wenn die letztere wurde von Gott, Samuel grieved bitter und vorzeitig im Alter (Ta'an. 5b).

Grausame obwohl er in hewing Agag in Stücke, und doch war dies eine Gerechten Strafe für die Amalekite,, war ebenso grausam zu den Kindern Israels (Lam. R. iii. 43).

Samuel schrieb die Bücher der Richter und Ruth, sowie diejenigen mit seinem eigenen Namen, obwohl die letzteren wurden von den Seher Gad (BB 14b-15a).

Er starb im Alter von zweiundfünfzig (M. Ḳ. 28a).

Als er wurde von den Toten durch die Hexe von Endor auf Antrag von Saul (comp. ich Sam. XXVIII. 7-19), er war erschrocken, denn er glaubte, dass er gerufen wurde, vor dem göttlichen judgmentseat; er daher Moses hat mit ihm zu bezeugen, dass er beobachtet alle den Geboten der Thora (Ḥag. 4b). WBJZL

Quellen der Biographie.

- Kritisch betrachtet:

Der Umriss des Lebens von Samuel aus dem ersten Buch Samuel ist eine Zusammenstellung aus verschiedenen Dokumenten und Quellen von unterschiedlichem Grad an Glaubwürdigkeit und Alter, viele Aussteller und nicht immer übereinstimmenden Standpunkte (siehe Samuel, der Bücher-Critical View).

Der Name "Shemu'el" interpretiert ", fragte der Yhwh," und, wie Ḳimḥi vermuten lässt, ist eine Zusammenziehung von, eine Stellungnahme der Ewald ist geneigt, zu akzeptieren ( "Lehrbuch der Hebräischen Sprache", S. 275, 3).

Aber es ist nicht haltbar.

Die Geschichte von Samuel Geburt, in der Tat, erarbeitet auf der Theorie dieser Konstruktion des Namens (i. 1 ff.., 17, 20, 27, 28; ii. 20).

Aber auch mit dieser Etymologie der Wert der Elemente wäre "Priester des El" (Jastrow, in "Jour. BiB. Lit." Xix. 92 ff.)..

Ch. III.

unterstützt die Theorie, dass der Name bedeutet "gehört, von El" oder "Hörer von El."

Die Tatsache, dass "alef" und " 'ayin" verwechselte sind in dieser Auslegung ist nicht ein Widerspruch, für Assonanz und Etymologie ist nicht der entscheidende Faktor in der biblischen Namen-Legenden, und von dieser Klasse sind die beiden ersten und dem zweiten Kapitel Werden.

Die erste der beiden Elemente ist die hebräische Bezeichnung "Shem" (= "name"); aber in diesem Zusammenhang so oft bedeutet "Sohn".

"Shemu'el" oder "Samuel", so bedeutet "Sohn Gottes" (vgl. Jastrow, LC).

Die älteren Schichten in der Geschichte sind mehr Vertrauen verdient historisch als die jüngeren.

In I Sam.

IX.

1-x. 16 Samuel ist ein Seher und Priester an einem der Orte hoch, er ist kaum bekannt, jenseits der unmittelbaren Nachbarschaft von Ramah.

Saul scheint nicht zu haben von ihm gehört, es ist seine "Jungen", erzählt ihm alles über die Seher (IX.).

Aber in seiner Eigenschaft als Seher und Priester, Samuel war zweifellos die Richter, das heißt, die Oracle, beschlossen, die "bestehen" zu seinem Stamm-und Bezirksebene.

Um die Anwendung zu ihm den Titel "Richter" in dem Sinne, sie trug im Zusammenhang mit dem Helden des ehemaligen Tage-das Gefühl der "Befreier des Volkes"-die Geschichte der Sammlung in Mizpah eingeführt wird (VII. 2 et seq.).

Tatsächlich ist die Versuchung ist stark zu vermuten, dass ursprünglich den Namen (Saul) wurde festgestellt, wie der Held des Sieges, für die später, dass der (Samuel) ersetzt wurde.

Auf allen Veranstaltungen, die Geschichte Erlöse auf der Annahme, dass Samuel hatte ernsthaft Gedanken zu seinem Volk's Not, und daher bereit sei, Hagel der robusten Benjamite als Führer im Kampf mit den Philistern (IX. 15, 17, 20 ff.. ; X. 1 ff.)..

Sein Held war zu der Champion von Yhwh und Yhwh's Menschen, die gesalbt Prince ( "nagid"), dessen Aufruf würde wecken die verstreuten Stämme aus ihrer Lethargie und deren Führung vereinen würde die unzutreffende Elemente in ein leistungsfähiges Gerät für Offense und Verteidigung.

Begünstigung von Saul, noch bevor die Menschen erkannt hatte in ihm ihren Führer prädestiniert, Samuel hatte dazu führen, dass bald bereuen die Wahl.

Gemeinsam ist beiden Konten der Bruch (XIII. 8 ff.. Und XV. 10 ff..) Ist der Ungehorsam Saul manifestiert sich in arrogating dass sich Samuel Funktionen als Priester und Anbieter, die Geschichte über Agag's Freistellung von dem Verbot (siehe Schwally, "Der Heilige Krieg im Alten Israel", S. 30) scheint zu sein, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit der beiden, aber in beiden Fällen die Daten zeigen deutliche Spuren der Neufassung wurden in prophetisch-priesterlichen Schimmel.

Wohl unter dem Einfluss der Deuteronomium.

In der Tat, die Mehrzahl der Berichte über die Samuel-post-Deuteronomic, prophetische Konzeption, und daher die These, dass vor der Errichtung des zentralen Heiligtums und der ständigen "Altäre" und "high places" waren legitim, ist keine Beleidigung manifestierte sich in seinem mit, wenn auch nicht ein Priester, geopfert zu diesen Orten, aber genau aus diesem Grund das Buch der Chroniken enthält Stress auf seine Levitical Abstieg.

In CH.

III.

20 Samuel erscheint als der Prophet des Yhwh, bekannt als solche von Dan nach Beer-Sheba.

In CH.

XIX.

18 ff..

Samuel ist an der Spitze der Prophet Bands (anders als bei ix. 1 ff.., Wo diese Roving Bands von "shouters" [ "nebi'im"] zu sein scheinen unabhängig von ihm).

Auch Ch.

vii., viii., und IX.

stellen ihn als Chef der theokratischen der Nation.

Ch. vii. 7 ff..

ist festzustellen, dass sich reine Fiktion, es sei denn, es ist einer der vielen Varianten von Saul's Sieg über die Philister (comp. xiii. 1 ff.)..

Auch gibt es in der Konkordanz Konzeptionen des Aufstiegs und der Art der Monarchie und der Teil Samuel spielte in seiner Gründung.

In ix.-x.

16 Yhwh legitimatizes die Nominierung des Königs, aber in CH.

viii. Angesichts der Deut.

XVII.

14 ff..

vorherrscht.

Dieses Kapitel könnte nicht geschrieben wurden, bevor Hos.

X.

9, und die Herrschaft von Salomo, und einige seiner Nachfolger.

Die Tatsache ist, dass die Monarchie entwickelt, ohne die Intervention von Samuel.

Solche Taten, wie sie bei Jabesh verursacht die Menschen zu bieten Saul die Krone in Gilgal (XI. 1 ff..), Eine Handlung, Samuel,, auf den ersten Mai haben begrüßte die jungen Führer als Chef nur, erwartet ihn zu bleiben, unter seiner Vormundschaft, war gezwungen, zu ratifizieren.

Die Geschichte von David's Elevation (XVI. 1-13) präsentiert sich als ein auf das Offset von Saul's (I Sam. X. 17 ff..), Dem historischen Kern in ihm wird die Tatsache, dass Samuel, enttäuscht Saul, sein zu Gunsten der rivalisierenden Stamm Juda, und fasziniert, um die Ansammlung von einem Zähler-König in der jungen Freibeuter David.

Ch. XV.

ist eine prophetische Apotheose von Samuel, die Ringe mit der gewohnten Akzente in der Appelle von Amos, und das macht Samuel eine würdige Vorläufer von Elijah.

Die Genealogie der Levitical ich chron.

VI.

ist nicht historisch.

Emil G. Hirsch, Wilhelm Bacher, Jacob Zallel Lauterbach

Jüdische Enzyklopädie, erschienen zwischen 1901-1906.

Bibliographie: Guthe, Gesch.

des Volkes Israel, pp.

68 ff.., Freiburg, 1899; idem, Bibelwörterbuch, Tübingen und Leipsic, 1903; HP Smith, Altes Testament Geschichte, S.

106, New York, 1903.EGH

Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Schicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am