Adoption (Religious)Annahme (Religiöse)

Advanced Information Erweiterte Informationen

Adoption is the giving to any one the name and place and privileges of a son who is not a son by birth. Adoption ist das Geben einem der Name und Ort und Privilegien eines Sohnes, der nicht ein Sohn von Geburt. (1.) Natural. (1). Natural. Thus Pharaoh's daughter adopted Moses (Ex. 2:10), and Mordecai Esther (Esther 2:7). So die Tochter des Pharao nahm Moses (Ex. 2:10), und Mordechai Esther (Esther 2:7). (2.) National. (2). National. God adopted Israel (Ex. 4:22; Deut. 7:6; Hos. 11:1; Rom. 9:4). Gott nahm Israel (Ex. 4:22;. Deut 7:6; Hos 11:1;. Rom 9:4.). (3.) Spiritual. (3). Spiritual. An act of God's grace by which he brings men into the number of his redeemed family, and makes them partakers of all the blessings he has provided for them. Adoption represents the new relations into which the believer is introduced by justification, and the privileges connected therewith, viz., an interest in God's peculiar love (John 17:23; Rom. 5:5-8), a spiritual nature (2 Pet. 1:4; John 1:13), the possession of a spirit becoming children of God (1 Pet. 1:14; 2 John 4; Rom. 8:15-21; Gal. 5:1; Heb. 2:15), present protection, consolation, supplies (Luke 12:27-32; John 14:18; 1 Cor. 3:21-23; 2 Cor. 1:4), fatherly chastisements (Heb. 12:5-11), and a future glorious inheritance (Rom. 8:17,23; James 2:5; Phil. 3:21). Ein Akt der Gnade Gottes, durch die er bringt die Menschen in die Reihe seiner erlösten Familie, und macht sie zu Teilhabern aller Segnungen, die er für sie vorgesehen hat. Annahme stellt die neuen Beziehungen in der der Gläubige durch die Rechtfertigung eingeführt wird, und die Privilegien verbunden damit nämlich, ein Interesse an der besonderen Liebe Gottes (Johannes 17,23;. Rom 5:5-8); Werdens, der Besitz eines Geistes Kinder., eine geistige Natur (Johannes 1:13 2 Petr 1,4). Gottes (1 Petr 1,14;. 2 John 4; Rom 8:15-21;. Gal 5:1;. Heb 2:15.), anwesend Schutz, Trost, Versorgung (Lukas 12:27-32; John 14:18; 1 Kor 3,21-23; 2 Kor 1:4), väterlichen Züchtigungen (Hebr 12,5-11), und einer Zukunft, herrliches Erbe (Röm 8:17,23; James 2..: 5;. Phil 3:21).

(Easton Illustrated Dictionary) (Easton Illustrated Dictionary)

BELIEVE Religious Information Source web-siteGLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
BELIEVE Religious Information SourceGLAUBEN Religiös Information Quelle
Our List of 2,300 Religious Subjects

Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mailE-mail

Adoption (Religious) Adoption (Religiöse)

Advanced Information Erweiterte Informationen

A relatively infrequent term in the Scriptures, "adoption" is of theological importance, for it relates to how Israel and the Christian may be "sons" and "heirs" of God although they are not uniquely or by nature so, as in the case of Christ. Ein relativ selten Ausdruck in der Schrift, "Adoption" ist theologischer Bedeutung, denn sie, wie Israel und die Christ "Söhne" und "Erben" von Gott zu sein, obwohl sie nicht eindeutig oder von Natur aus so, wie im Fall bezieht Christi.

In the OT In der OT

The term "adoption" does not appear in the OT. Der Begriff "Adoption" nicht in der OT erscheinen. There are no provisions for adoption in Israelite law, and the examples which do occur come from outside the Israelite culture (Eliezer, Gen. 15:1-4; Moses, Exod. 2:10; Genubath, 1 Kings 11:20; Esther, Esth. 2:7, 15). Es gibt keine Vorschriften für die Annahme in der israelitischen Gesetz, und die Beispiele, die auftreten, kommen von außerhalb der israelitischen Kultur (Eliezer, Gen. 15:1-4 zu tun; Moses, Exodus 2:10;. Genubat, 1 Könige 11:20; Esther , Esth. 2:7, 15). For the Israelites polygamy and levirate marriage were the more common solutions to infertility. Für die Israeliten Polygamie und Leviratsehe waren die weitere gemeinsame Lösungen zu Unfruchtbarkeit. Yet adoption was not unknown in their literature (cf. Prov. 17:2; 19:10; 29:21, which may all refer to adoption of slaves), and it may have been the means by which children fathered by a master on a slave mother inherited property (Gen. 16:1-4; 21:1-10; 30:1-13). Doch Annahme war nicht unbekannt in ihrer Literatur (vgl. Spr 17:2;. 19:10; 29:21, die alle auf die Annahme des Slaves beziehen), und vielleicht war es das Mittel, mit denen die Kinder von einem Meister gezeugt auf haben ein Sklave Mutter geerbte Eigenschaft (Gen. 16:1-4; 21:1-10; 30:1-13). Outside of Israel adoption was common enough to be regulated in the law codes of Babylon (eg, Hammurabi's Code, sect. 185-86), Nuzi, and Ugarit. Außerhalb Israels Annahme war häufig genug in den Gesetzessammlungen von Babylon geregelt werden (zB Hammurabi-Kodex, Sekte. 185-86), Nuzi und Ugarit. Not infrequently these refer to the adoption of a slave as an heir. Nicht selten diese auf der Annahme einer Slave beziehen als Erbe.

For Israel as a whole there was a consciousness of having been chosen by God as his "son" (Hos. 11:1; Isa. 1:2; Jer. 3:19). Für Israel als Ganzes gab es ein Bewusstsein, von Gott als seinen "Sohn" (Hos 11:1; Isa 1:2;.. Jer 3:19) gewählt. Since Israel had no myth of descent from the gods as the surrounding cultures did, adoption was the obvious category into which this act, as well as the deliverance from slavery in Egypt, would fit, as Paul indicates in Rom. Da Israel hatte keinen Mythos der Abstammung von den Göttern als die umliegenden Kulturen tat, war die Verabschiedung der offensichtliche Kategorie, in die dieser Akt, sowie die Befreiung aus der Sklaverei in Ägypten, fit, würde als Paul zeigt in Rom. 9:4. 9:4. Likewise the kings succeeding David were God's "son" (II Sam. 7:14; I Chr. 28:6; Ps. 89:19). Ebenso die Könige Nachfolge von David waren Gottes "Sohn" (II Sam 7:14;.. I Chr 28:6; Ps 89:19.). Ps. Ps. 2:7, eg, uses "You are my son," which is probably the adoption formula used in the enthronement ceremony of each successive Davidic ruler. 2:7, zB verwendet: "Du bist mein Sohn," das ist wahrscheinlich die Annahme Formel in der Inthronisierung jeder aufeinanderfolgenden davidischen Herrscher eingesetzt. Together these ideas laid the basis for later NT usage of adoption imagery. Zusammen bilden diese Ideen legten den Grundstein für die spätere NT Nutzung der Annahme Bildsprache.

In the NT Im NT

In the NT the term "adoption" (huiothesia) is strictly a Pauline idea, occurring only in Rom. In der NT der Begriff "Adoption" (huiothesia) ist eine reine Pauline Idee, die nur in Rom. 8:15, 23; 9:4; Gal. 8:15, 23; 9:4; Gal. 4:5; and Eph. 4:5; und Eph. 1:5. 1:5. While John and Peter prefer the picture of regeneration to portray the Christian sonship, Paul has characteristically chosen a legal image (as in justification), perhaps due to his contact with the Roman world. Während John und Peter das Bild der Regeneration lieber die christliche Sohnschaft darzustellen, hat Paul charakteristisch eine rechtliche Bild gewählt (wie in der Rechtfertigung), vielleicht wegen seiner Kontakte mit der römischen Welt.

In Greek and Roman society adoption was, at least among the upper classes, a relatively common practice. In der griechischen und römischen Gesellschaft Annahme war, zumindest in den oberen Klassen, eine relativ weit verbreitete Praxis. Unlike the oriental cultures in which slaves were sometimes adopted, these people normally limited adoption to free citizens. Im Gegensatz zu den orientalischen Kulturen, in denen Sklaven manchmal angenommen wurden, diese Menschen in der Regel Adoption freie Bürger beschränkt. But, at least in Roman law, the citizen so adopted became a virtual slave, for he came under the paternal authority of his adoptive father. Aber zumindest im römischen Recht wurde der Bürger so verabschiedete eine virtuelle Sklave, weil er unter der väterlichen Autorität seines Adoptiv-Vater kam. Adoption conferred rights, but it came with a list of duties as well. Annahme verliehenen Rechte, aber es kam mit einer Liste von Aufgaben als gut.

Paul combines several of these pictures in his thought. Paul vereint mehrere dieser Bilder in seinem Denken. While Gal. Während Gal. 4 begins with a picture of the law enslaving the heirs until a given date (eg, majority or the death of the father), there is a shift in vs. 4 to the adoption image in which one who was truly a slave (not a minor as in vss. 1-3) becomes a son and thus an heir through redemption. 4 beginnt mit einem Bild des Gesetzes Versklavung der Erben bis zu einem bestimmten Zeitpunkt (zB Mehrheit oder der Tod des Vaters), gibt es eine Verschiebung in vs 4 der Verabschiedung Bild, in dem derjenige, der wirklich ein Slave (nicht Minderjährige im vss. 1-3) wird ein Sohn und somit ein Erbe durch die Erlösung. The former slave, empowered by the Spirit, now uses the address of a son, "Abba! Father!" Die ehemaligen Sklaven, durch den Geist ermächtigt, nutzt nun die Adresse eines Sohnes, "Abba, Vater!"

The reason for adoption is given in Eph. Der Grund für die Annahme ist in Eph gegeben. 1:5: God's love. 1:5: Gottes Liebe. It was not due to his nature or merit that the Christian was adopted (and thus receives the Spirit and the inheritance, Eph. 1:14-15), but to God's will acting through Christ. Es war nicht wegen seiner Natur oder Verdienst, dass die christliche angenommen wurde (und erhält somit den Geist und das Erbe, Eph. 1:14-15), sondern um den Willen Gottes durch Christus handeln. Adoption is a free grant to undeserving people solely from God's grace. Adoption ist eine kostenlose Zuschuss zu unwürdigen Menschen allein aus der Gnade Gottes.

As in Galatians and Ephesians, adoption is connected to the Spirit in Romans as well. Wie in Galater und Epheser, ist Anpassung an den Geist in Romans als auch verbunden. It is those who are "led by the Spirit" who are sons, who have received the "spirit of sonship," not that of slavery (Rom. 8:14-15). Es sind diejenigen, die Söhne sind, die das erhalten haben, "vom Geist geführt" "Geist der Sohnschaft," nicht, dass der Sklaverei (Röm 8:14-15). Again the Spirit produces the cry "Abba!" Auch der Geist produziert den Schrei "Abba!" and indicates by his presence the reality of the coming inheritance. und zeigt durch seine Anwesenheit die Realität der kommenden Vererbung.

Adoption, however, is not entirely a past event. Annahme ist jedoch nicht ganz aus einem vergangenen Ereignis. The legal declaration may have been made, and the Spirit may have been given as a down payment, but the consummation of the adoption awaits the future, for the adoption of sons includes "the redemption of our bodies" (Rom. 8:23). Die rechtliche Erklärung kann gemacht worden sind, und der Geist kann als Anzahlung gegeben worden, aber die Vollendung der Annahme erwartet die Zukunft, für die Annahme von Söhnen gehören "die Erlösung unseres Leibes" (Röm 8,23) . Thus adoption is something hoped for as well as something already possessed. So Adoption ist etwas für sowie etwas besaß bereits gehofft.

Adoption, then, is deliverance from the past (similar to regeneration and justification), a status and way of life in the present (walking by the Spirit, sanctification), and a hope for the future (salvation, resurrection). Adoption, dann ist die Befreiung aus der Vergangenheit (ähnlich Regeneration und Begründung), ein Status und Lebensweise in der Gegenwart (zu Fuß durch den Geist, Heiligung), und eine Hoffnung für die Zukunft (Erlösung, Auferstehung). It describes the process of becoming a son of God (cf. John 1:12; 1 John 3:1-2) and receiving an inheritance from God (cf. Col. 3:24). Es beschreibt den Prozess des Werdens ein Sohn Gottes (vgl. Johannes 1:12; 1 Johannes 3:1-2) und Empfangen eine Erbschaft von Gott (vgl. Kol 3,24).

PH Davids PH Davids
(Elwell Evangelical Dictionary) (Elwell Evangelical Dictionary)

Bibliography Bibliographie
JI Cook, "The Concept of Adoption in the Theology of Paul," in Saved by Hope, ed. JI Cook, "Das Konzept der Adoption in der Theologie des Paulus," in von Hope, ed Gespeichert. JI Cook; F. Lyall, "Roman Law in the Writings of Paul, Adoption," JBL 88:458-66; LH Marshall, The Challenge of NT Ethics; W. v. Martitz and E. Schweizer, TDNT, VIII, 397-99; WH Rossell, "New Testament Adoption, Graeco-Roman or Semitic?" JI Cook; F. Lyall, "Römisches Recht in den Schriften des Paulus, Adoption," JBL 88:458-66; LH Marshall, The Challenge of NT Ethik; W. v. Martitz und E. Schweizer, ThWb VIII, 397 -99; WH Rossell, "Neues Testament Adoption, griechisch-römisch oder semitischen?" JBL 71:233-34; DJ Theron, "Adoption' in the Pauline Corpus," EvQ 28:6-14; J. van Seters, "The Problem of Childlessness in Near Eastern Law and the Patriarchs of Israel," JBL 87:401-8. JBL 71:233-34; DJ Theron, "Adoption" in der Pauline Corpus "EVQ 28:6-14; J. van Seters" Das Problem der Kinderlosigkeit in Near Eastern Law und dem Patriarchen von Israel, "JBL 87: 401-8.



This subject presentation in the original English language Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Send an e-mail question or comment to us: E-mailSchicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

The main BELIEVE web-page (and the index to subjects) is at Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am