Midrash Midrasch

General Information Allgemeine Informationen

Midrash (Hebrew darash,"interpretation"), term applied to Jewish expository and exegetical writings on the Scriptures. Midrasch (Hebrew Darash, "Interpretation"), Bezeichnung für jüdische expository und exegetischen Schriften über die Heilige Schrift. These writings consist of the interpretations by different rabbis of the laws and customs set forth in the Old Testament. Diese Schriften bestehen aus den Interpretationen von verschiedenen Rabbinern der Gesetze und Gebräuche, die in das Alte Testament festgelegt. The earliest elements of the Midrashic writings appear to have been produced before 100BC by the scribes. Die frühesten Elemente der Midrashic Schriften erscheinen, bevor 100BC wurden von den Schriftgelehrten produziert. The material contained in the Midrash is divided into three groups; the abstract Halakah, consisting of the traditional law; the Halakic Midrash, a deduction of the traditional law from the written law; and the Haggadic Midrash (see Haggada), consisting of legends, sermons, and interpretations of the narrative parts of the Bible and concerning ethics and theology rather than law. Das Material in der Midrasch enthalten ist, in drei Gruppen eingeteilt, die abstrakte Halakah, bestehend aus dem traditionellen Recht, die halakic Midrasch, ein Abzug der traditionellen Gesetz aus dem geschriebenen Gesetz und das Haggadic Midrasch (siehe Haggada), bestehend aus Legenden, Predigten und Auslegungen der narrative Teile der Bibel und über Ethik und Theologie als Recht. The forms and styles of these writings show considerable flexibility, ranging from parables to sermons to codifications of law. Die Formen und Stile dieser Schriften zeigen eine beträchtliche Flexibilität, von Gleichnissen, Predigten zu Kodifikationen des Rechts.

Saul Lieberman Saul Lieberman

BELIEVE Religious Information Source web-siteGLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
BELIEVE Religious Information SourceGLAUBEN Religiös Information Quelle
Our List of 2,300 Religious Subjects

Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mailE-mail

Midrashim Midrashim

Catholic Information Katholische Informationen

The term commonly designates ancient rabbinical commentaries on the Hebrew Scriptures. Der Begriff gemeinhin bezeichnet alten rabbinischen Kommentaren zu den hebräischen Schriften. It is the plural form of the word Midrash which is found only twice in the Old Testament (II Par. [Chronicles], xiii, 22; xxiv, 27), where it is rendered by liber (book) in the Vulgate, and by "commentary" in the Revised Version. Es ist der Plural des Wortes Midrasch, die nur zweimal im Alten Testament (II Par [Chronicles], xiii, 22;. Xxiv, 27), wo sie von liber (Buch) in der Vulgata gerendert wird, und durch "Kommentar" in der überarbeiteten Version. In rabbinical parlance, Midrash has the abstract and general sense of study, exposition of Scripture, while Midrashim are primarily the free and artificial explanations of the Sacred Text given by its ancient expositors, and secondarily the collections of such explanations in the shape of commentaries on Holy Writ. In rabbinischen Sprachgebrauch hat Midrasch die abstrakte und allgemeine Gefühl der Studie Auslegung der Schrift, während Midrashim erster Linie sind die freien und künstliche Erklärungen der heiligen Text durch seine alten Ausleger gegeben, und in zweiter Linie die Sammlungen von solchen Erklärungen in Form von Kommentaren Heiligen Schrift.

ORIGINS AND KINDS OF MIDRASHIM URSPRUNG UND ARTEN VON Midraschim

After the return from Babylon, the Law was the centre of the life of the Jews at home and abroad. Nach der Rückkehr aus Babylon, war das Gesetz das Zentrum des Lebens der Juden zu Hause und im Ausland. Henceforth, the one concern of the Jewish authorities was to make sure that the Mosaic precepts be accurately complied with by all, and under all circumstances, and it is from this practical standpoint that the Scribes and after them the Rabbis studied and expounded the contents of their sacred writings. Fortan war das ein Anliegen der jüdischen Behörden, um sicherzustellen, dass die Mosaic Vorschriften genau mit werden von allen eingehalten werden, und unter allen Umständen, und es ist aus diesem praktischen Standpunkt, dass die Schriftgelehrten und nach ihnen die Rabbiner studiert und den Inhalt der dargelegten ihre heiligen Schriften. A part of these contents, viz., the enactments of the Mosaic Law, made of course directly for the purpose of promoting legal righteousness in Israel; yet, as these laws had been framed in view of concrete circumstances of the past, they had to be explained in a more or less artificial way to make them fit the altered circumstances of Jewish life, or serve as Scriptural basis or support of the various traditional observances which made up the oral law. Ein Teil dieser Inhalte, nämlich die Erlasse des mosaischen Gesetzes, natürlich direkt zum Zwecke der Förderung der legalen Gerechtigkeit in Israel;. Doch, wie diese Gesetze hatten in Anbetracht der konkreten Umstände des vergangenen eingerahmt, mussten sie in einer mehr oder weniger künstliche Weise, um sie an die veränderten Umstände des jüdischen Lebens, oder dienen als biblische Grundlage oder Unterstützung von den verschiedenen traditionellen Bräuchen aus denen sich die mündliche Gesetz erklärt werden. All such artificial explanations of the terms of the Mosaic legislation are legal, or Halahcic, Midrashim. Alle diese künstlichen Erklärungen der Begriffe der mosaischen Gesetzgebung legal sind oder Halahcic, Midrashim. Distinct from this general kind of Midrashim are those called homiletical, or Hagadic, which embrace the interpretation, illustration, or expansion, in a moralizing or edifying manner, of the non-legal portions of the Hebrew Bible. Unterscheidet sich von dieser allgemeinen Art Midrashim sind diejenigen genannt homiletical oder Hagadic, die die Auslegung, Abbildung, oder die Expansion in eine moralisierende oder erbauliche Weise der Nicht-rechtlichen Teile der hebräischen Bibel zu umarmen. As the object of this latter kind of Midrashim was not to determine the precise requirements of the Law, but rather to confirm in a general manner Jewish hearers in their faith and its practice, Hagadic explanations of the non-legal parts of Scripture are characterized by a much greater freedom of exposition than the Halachic Midrashim; and it may be truly said that Hagadic expositors have availed themselves of whatever material -- sayings of prominent Rabbis (eg, philosophical or mystical disquisitions concerning angels, demons, paradise, hell, Messias, Satan, feasts and fasts, parables, legends, satirical assaults on the heathen and their rites, etc.) -- could render their treatment of those portions of the Sacred Text more instructive or edifying. Da der Gegenstand dieser letzteren Art von Midrashim war nicht die genauen Anforderungen des Gesetzes zu bestimmen, sondern in einer allgemeinen Weise jüdischen Zuhörern in ihrem Glauben und ihrer Praxis bestätigen, werden Hagadic Erläuterungen zu den nicht-rechtlichen Teile der Heiligen Schrift charakterisiert durch eine viel größere Freiheit bei der Auslegung als die Halachic Midrashim, und es kann wirklich sagen, dass Hagadic expositors Gebrauch gemacht haben aus beliebigem Material - Aussprüche prominenter Rabbis (zB philosophische oder mystische Abhandlungen über Engel, Dämonen, Paradies, die Hölle, Messias, Satan, Festen und Fasten, Parabeln, Legenden, satirische Angriffe auf die Heiden und ihre Riten, etc.) - machen könnte ihre Behandlung derjenigen Teile des heiligen Text lehrreicher oder erbaulich. Both kinds of Midrashim were at first preserved only orally; but their writing down commenced with the second century of our era, and they now exist in the shape chiefly of exegetical or homiletical works on the whole or parts of the Hebrew Bible. Beide Arten von Midrashim waren zunächst erhalten nur mündlich, sondern ihre Niederschrift begann mit dem zweiten Jahrhundert unserer Zeitrechnung, und sie nun in der Form hauptsächlich aus exegetischen oder homiletical Werke im Ganzen oder Teile der hebräischen Bibel.

PRINCIPAL MIDRASHIM PRINCIPAL Midraschim

The three earliest and in several respects most important Midrashic collections are: (1) the Mechilta, on a portion of Exodus, and embodying the tradition mainly of the School of Rabbi Ishmael (first century); (2) the Siphra, on Leviticus, embodying the tradition of rabbi Aqiba with additions from the School of rabbi Ishmael; (3) the Siphre on Numbers and Deuteronomy, going back mainly to the schools of the same two Rabbis. Die drei ältesten und in mehrfacher Hinsicht wichtigsten Midrashic Sammlungen sind: (1) die Mechilta, auf einem Teil des Exodus, und verkörpert die Tradition vor allem der School of Rabbi Ismael (erstes Jahrhundert), (2) die Siphra auf Leviticus, verkörpert die Tradition des Rabbiners Aqiba mit Ergänzungen aus der Schule des Rabbi Ismael, (3) die Siphre auf Numeri und Deuteronomium, geht zurück hauptsächlich auf die Schulen der gleichen zwei Rabbis. These three works are used in the Gemaras. Diese drei Werke sind in den Gemaras verwendet. (4) The Rabboth (great commentaries), a large collection of ten Midrashim on the Pentateuch and Megilloth, which bear the respective names of: (a) Bereshith Rabba, on Genesis (mainly from the sixth century); (b) Shemoth Rabba, on Exodus (eleventh and twelfth century); (c) Wayyiqra Rabba, on Leviticus (middle seventh Century); (d)Bamidbar Rabba, on Numbers (twelfth century); (e) Debarim Rabba, on Deuteronomy (tenth century); (f) Shir Ashshirim Rabba, on Canticle of Canticles (probably before the middle of ninth century); (g) Ruth Rabba, on Ruth (same date as foregoing); (h) Echa Rabba, on Lamentations (seventh century); (i) Midrash Qoheleth, on Ecclesiastes (probably before middle of ninth century); (j) Midrash Esther, on Esther (AD 940). (4) Die Rabboth (große Kommentaren), eine große Sammlung von zehn Midrashim auf dem Pentateuch und Megilloth, welche die jeweiligen Namen tragen: (a) Bereshith Rabba, Genesis (vor allem aus dem sechsten Jahrhundert), (b) Shemoth Rabba auf Exodus (elften und zwölften Jahrhundert); (c) Wayyiqra Rabba, Leviticus (Mitte siebten Jahrhundert), (d) Bamidbar Rabba, Numbers (zwölftes Jahrhundert); (e) Debarim Rabba, Deuteronomium (zehnte Jahrhundert); (f) Shir Ashshirim Rabba, Hohenlied (wahrscheinlich vor der Mitte des neunten Jahrhunderts), (g) Ruth Rabba, Ruth (gleiches Datum wie vorstehend), (h) Echa Rabba, Klagelieder (siebtes Jahrhundert); ( i) Midrasch Kohelet auf Kohelet (wahrscheinlich vor Mitte des neunten Jahrhunderts), (j) Midrasch Esther auf Esther (AD 940). Of these Rabboth, the Midrashim on Exodus, Leviticus, Numbers, and Deuteronomy are chiefly made up of homilies on the Scripture sections for the Sabbath or festival, while the others are rather of an exegetical nature. Von diesen Rabboth werden die Midrashim auf Exodus, Levitikus, Numeri und Deuteronomium hauptsächlich aus Predigten über die Schrift Abschnitte für den Sabbat oder Festival gemacht, während die anderen sind eher einer exegetischen Natur. (5) The Pesiqta, a compilation of homilies on special Pentateuchal and Prophetic lessons (early eighth century); (6) Pirqe Rabbi Eliezer (not before eighth century), a Midrashic narrative of the more important events of the Penteteuch; (7) Tanchuma or Yelammedenu (ninth century) on the whole Pentateuch; its homilies consist of a Halachic introduction, followed by several proems, exposition of the opening verses, and the Messianic conclusion; (8) Midrash Shemuel, on the first two Books of Kings (I, II Samuel); (9) Midrash Tehillim, on the Psalms; (10) Midrash Mishle, on Proverbs; (11) Yalqut Shimeoni, a kind of catena extending over all the Hebrew Scriptures. (5) Die Pesiqta, eine Zusammenstellung von Predigten zu besonderen Pentateuchal und prophetische Lehren (frühen achten Jahrhundert), (6) Pirqe Rabbi Eliezer (nicht vor achten Jahrhundert), ein Midrashic Erzählung von den wichtigsten Ereignissen des Penteteuch; (7) Tanchuma oder Yelammedenu (neuntes Jahrhundert) auf dem ganzen Pentateuch, seine Predigten bestehen aus einem Halachic Einführung von mehreren Einleitungen, Ausstellung von den ersten Versen, und die messianische Abschluss gefolgt; (8) Midrasch Shemuel, auf den ersten beiden Bücher der Könige ( I, II Samuel), (9) Midrasch Tehillim, über die Psalmen; (10) Midrasch Mishle auf Sprichwörter, (11) Yalqut Shimeoni, eine Art catena sich über alle hebräischen Schriften.

IMPORTANCE OF MIDRASHIM BEDEUTUNG DER Midraschim

At first sight, one might think that such farrago as the Midrashic literature could be of interest and value only to a Jew as Jew, inasmuch as the Midrashim are thoroughly steeped in the spirit of Judaism, bear distinct witness to the laws customs, doctrines, aspirations of the Jewish race, and record the noblest ideas, sayings, and teachings of the Jewish sages in early times. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass solche farrago als Midrashic Literatur könnte von Interesse und Wert nur ein Jude als Jude zu sein, da die Midrashim gründlich im Geist des Judentums, Bär verschiedene Zeugen den Gesetzen Zoll, Lehren durchdrungen, Bestrebungen des jüdischen Volkes, und notieren Sie die edelsten Ideen, Sprüche, und die Lehren der jüdischen Weisen in frühen Zeiten. The more, however, he examines the contents of these ancient expository works, the more he discovers that they are an invaluable source of information to the Christian apologist, the Biblical student, and the general scholar as well. Je mehr aber, prüft er den Inhalt dieser alten expository Werke, desto mehr entdeckt er, dass sie eine unschätzbare Quelle von Informationen an die christliche Apologet, der biblischen Student, und der allgemeinen Gelehrten als gut. In this body of ancient literature there is much in the line of ideas, expressions, reasonings, and descriptions, which can be used to illustrate and confirm the inspired records of Christianity and the traditional teachings of the Church, notably concerning the passages of the Old Testament to be regarded as Messianic. In diesem Körper der antiken Literatur gibt es viel in der Linie der Ideen, Ausdrücke, Überlegungen und Beschreibungen, die zur Veranschaulichung und bestätigen die inspirierten Aufzeichnungen des Christentums und der traditionellen Lehre der Kirche werden kann, insbesondere im Hinblick auf die Passagen des Alten Testament als messianische betrachtet werden. The Biblical student will at times notice in the oldest parts of the Midrashim, Scriptural readings anterior to those embodied in the Massoretic text. Die biblische Schüler manchmal feststellen, in den ältesten Teilen der Midrashim, biblische Lesungen vorderen denen in der Massoretic Text verkörpert. Again, "when it is borne in mind that the annotators and Punctuators of the Hebrew text, and the translators of the [most] ancient versions, were Jews impregnated with the theological opinions of the nation, and prosecuted their Biblical labours in harmony with these opinions. . . .the importance of the Halachic and Hagadic exegesis to the criticism of the Hebrew text, and to a right understanding of the Greek, Chaldee, Syriac, and other versions, can hardly be overrated." Wieder ", wenn es zu bedenken, dass die Kommentatoren und Interpunktionszeichen des hebräischen Textes, und die Übersetzer der [most] alten Versionen, Juden mit den theologischen Meinungen der Nation imprägniert waren, und verfolgt ihre biblische Arbeit im Einklang mit diesen Meinungen .... die Bedeutung des halachischen und Hagadic Exegese auf die Kritik des hebräischen Textes und zu einem richtigen Verständnis der griechischen, chaldäischen, syrischen und anderen Versionen, kann kaum überschätzt werden. " (Ginsburg, in Kitto's "Cyclop. Of Biblical Liter.", III, 173). (Ginsburg, in Kitto der "Cyclop. Biblischer Liter.", III, 173). Lastly the Philologist, the historian, the philosopher, the jurist, and the statesman, will easily find in the Midrashim remarks and discussions which have a direct bearing on their respective branches of study. Schließlich der Philologe, der Historiker, der Philosoph, der Jurist und Staatsmann, wird leicht in den Midrashim Bemerkungen und Diskussionen, die einen direkten Einfluss auf ihre jeweiligen Fachrichtungen haben zu finden.

Publication information Written by Francis E. Gigot. Publication Informationen von Francis E. Gigot geschrieben. Dedicated to Congregation Ben Joseph in Montpelier, VT The Catholic Encyclopedia, Volume X. Published 1911. Gewidmet Kongregation Ben Joseph in Montpelier, VT Die katholische Enzyklopädie, Band X. Veröffentlicht 1911. New York: Robert Appleton Company. New York: Robert Appleton Company. Nihil Obstat, October 1, 1911. Nihil Obstat, 1. Oktober 1911. Remy Lafort, STD, Censor. Remy Lafort, STD, Zensor. Imprimatur. Imprimatur. +John Cardinal Farley, Archbishop of New York + John Cardinal Farley, Erzbischof von New York

Bibliography Bibliographie

UGLINI, Thesaurus Antiquitatum Sacrarum, vols XIV-XVI (Venice, 1752-1754); JELLINECK, Bet Ha-Midrasch (Leipzig, and Vienna, 1853-1877); SCHURER, The Jewish People in the Time of Christ (New York, 18910; ZUNE, die gottesdienstlichen Vortrage d. Juden (Frankfort, 1892); WUNSCHE, Bibliotheca Rabbinica (Leipzig, 1880-1885); Trier, 1892, 1893); GRUNHUT, Sofer Ha Likkutim (Jerusalem, (1898-1901); STRACK, Einl. id Talmud (Leipzig, 1900); OESTERLEY AND BOX, The Religion and Worship of the Synagogue (New York, 1907). UGLINI, Thesaurus Antiquitatum sacrarum, Bd. XIV-XVI (Venedig, 1752-1754); Jellineck, Bet Ha-Midrasch (Leipzig und Wien, 1853-1877); Schürer, Das jüdische Volk in der Zeit Christi (New York, 18910 , Zune, sterben gottesdienstlichen Vortrage d Juden (Frankfurt, 1892);. Wünsche, Bibliotheca Rabbinica (Leipzig, 1880-1885); Trier, 1892, 1893); Grünhut, Sofer Ha Likkutim (Jerusalem, (1898-1901); STRACK, . Einl. id Talmud (Leipzig, 1900); Oesterley UND BOX, die Religion und Gottesdienst der Synagoge (New York, 1907).



This subject presentation in the original English language Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Send an e-mail question or comment to us: E-mailSchicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

The main BELIEVE web-page (and the index to subjects) is at Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am