Biblical Criticism (Textual)Bibelkritik (textual)

Catholic Information Katholische Informationen

The object of textual criticism is to restore as nearly as possible the original text of a work the autograph of which has been lost. Das Objekt der Textkritik ist so nahe wie möglich den ursprünglichen Text des Werkes das Autograph von denen verloren hat wiederherzustellen. In this textual criticism differs from higher criticism, whose aim is to investigate the sources of a literary work, study its composition, determine its date and trace its influence and various transformations throughout the ages. In diesem Textkritik unterscheidet sich von höheren Kritik, deren Ziel es ist, die Quellen eines literarischen Werkes zu untersuchen, studieren ihre Zusammensetzung bestimmen das Datum und verfolgen ihren Einfluss und ihre verschiedenen Transformationen im Laufe der Jahrhunderte.

A. Necessity and processes of textual criticism A. Notwendigkeit und Prozesse der Textkritik

Textual criticism has no application except in regard to a work whose original does not exist; for, if extant, it could easily be reproduced in photogravure, or published, once it had been correctly deciphered. Textkritik hat keine Anwendung, außer in Bezug auf ein Werk, dessen Original nicht vorhanden, denn wenn noch vorhanden, es könnte leicht in photogravure vervielfältigt oder veröffentlicht, sobald sie hatte richtig entziffert. But no autograph of the inspired writings has been transmitted to us, any more than have the originals of profane works of the same era. Aber kein Autogramm von den inspirierten Schriften zu uns übertragen worden sind, nicht mehr haben als die Originale der profane Werke der gleichen Epoche. The ancients had not that superstitious veneration for original manuscripts which we have today. Die Alten hatten nicht diese abergläubische Verehrung für Original-Handschriften, die wir heute haben. In very early times the Jews were wont to destroy the sacred books no longer in use, either by burying them with the remains of holy personages or by hiding them in what was called a ghenizah. In sehr frühen Zeiten die Juden pflegten die heiligen Bücher nicht mehr zerstören in Gebrauch ist, entweder durch begrub sie mit den Überresten des heiligen Persönlichkeiten oder versteckt sie in dem, was genannt ghenizah. This explains why the Hebrew Bibles are, comparatively speaking, not very ancient, although the Jews always made a practice of writing the Holy Books on skin or parchment. Dies erklärt, warum die hebräischen Bibeln, sind vergleichsweise gesprochen, nicht sehr alt, obwohl die Juden immer machte eine Praxis des Schreibens die heiligen Bücher auf die Haut oder Pergament. In the first centuries of the Christian era the Greeks and Latins generally used papyrus, a material that quickly wears out and falls to pieces. In den ersten Jahrhunderten der christlichen Zeitrechnung die Griechen und Lateiner Regel Papyrus, ein Material, das schnell abnutzt und fällt in Stücke verwendet. It was not until the fourth century that parchment was commonly used, and it is also from that time that our oldest manuscripts of the Septuagint and the New Testament date. Es war nicht bis zum vierten Jahrhundert Pergament allgemein verwendet wurde, und es ist auch aus dieser Zeit, dass unsere ältesten Handschriften der Septuaginta und im Neuen Testament Datum. Nothing short of a continuous miracle could have brought the text of the inspired writers down to us without alteration or corruption, and Divine Providence, who exercises, as it were, an economy of the supernatural, and never needlessly multiplies prodigies, did not will such a miracle. Nichts Geringeres als eine kontinuierliche Wunder könnte den Wortlaut der Schriftsteller inspiriert hat auf uns, ohne Veränderung oder Korruption, und die göttliche Vorsehung, die, übt sozusagen eine Wirtschaft des Übernatürlichen, und nie unnötig multipliziert Wunderkinder, nicht wird wie ein Wunder. Indeed it is a material impossibility to transcribe absolutely without error the whole of a long work; and a priori one may be sure, that no two copies of the same original will be alike in every detail. Tatsächlich ist es ein Material Unmöglichkeit absolut transkribieren ohne Fehler die ganze lange Arbeit; und a priori kann man sicher sein, dass keine zwei Kopien des gleichen Originals werden gleichermaßen in jedem Detail. A typical example of this is furnished by the Augsburg Confession, presented to the Emperor Charles V on the evening of 25 June, 1530, in both Latin and German. Ein typisches Beispiel dafür ist der Augsburger Confession eingerichtet, präsentiert mit dem Kaiser Karl V. am Abend des 25. Juni 1530, in lateinischer und deutscher Sprache. It was printed in September of the same year and published two months later by its author, Melanchthon; thirty-five copies of it are known to have been made in the second half of the year 1530, nine of them by signers of the Confession. Es wurde im September des gleichen Jahres gedruckt und zwei Monate später von seinem Autor, Melanchthon veröffentlicht; 35 Kopien davon sind dafür bekannt, in der zweiten Hälfte des Jahres 1530 vorgenommen wurden, neun von ihnen Unterzeichnern des Bekenntnisses. But, as the two originals are lost, and the copies do not agree either with one another or with the first editions, we are not sure of having the authentic text in its minutest details. Aber, wie die beiden Originale sind verloren, und die Kopien nicht entweder zustimmen miteinander oder mit den Erstausgaben, sind wir nicht sicher sind, mit dem authentischen Text in die kleinsten Einzelheiten. From which example it is easy to appreciate the necessity of textual criticism in the case of works so ancient and so often transcribed as the books of the Bible. Von denen ist es beispielsweise leicht, die Notwendigkeit der Textkritik im Falle schätzen funktioniert so alt und so oft wie die Bücher der Bibel umgeschrieben.

BELIEVE Religious Information Source web-siteGLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
BELIEVE Religious Information SourceGLAUBEN Religiös Information Quelle
Our List of 2,300 Religious Subjects

Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mailE-mail
Classes of textual errors Klassen von textlichen Fehlern

Corruptions introduced by copyists may be divided into two classes: involuntary errors, and those which are either wholly or partly intentional. Unbeabsichtigte Fehler, und diejenigen, die entweder ganz oder teilweise gewollt: Korruption Kopisten eingeführt werden in zwei Klassen eingeteilt werden. To these different causes are due the observed variations between manuscripts. Um diese verschiedenen Ursachen beruhen die beobachteten Unterschiede zwischen den Manuskripten.

(a) Involuntary Errors (A) Unfreiwillige Fehler

Involuntary Errors may be distinguished as those of sight, hearing, and memory, respectively. Unfreiwillige Fehler können wie die des Sehens, Hörens, und Speicher, jeweils unterschieden werden. Sight readily confounds similar letters and words. Sight leicht verwechselt ähnliche Buchstaben und Wörtern. Thus, as can be seen in the pictured example, similar letters are easily interchanged in square Hebrew, Greek uncial and Greek cursive writing. So, wie in dem abgebildeten Beispiel zu sehen ist, sind ähnliche Briefe leicht austauschbar in eckigen Hebräisch, Griechisch uncial und griechischen Schreibschrift.

When the exemplar is written stichometrically, the eye of the copyist is apt to skip one or several lines. Wenn das Exemplar stichometrically geschrieben wird, ist das Auge des Kopisten apt um eine oder mehrere Zeilen überspringen. To this class of errors belongs the very frequent phenomenon of homoeoteleuton, ie omission of a passage which has an ending exactly like another passage which comes next before or after it. Zu dieser Klasse gehört die von Fehlern sehr häufige Erscheinung des homoeoteleuton, dh Weglassen einer Passage, die einen End-genau wie eine andere Stelle, die am nächsten kommt, bevor oder nachdem es hat. A similar thing happens when several phrases beginning with the same words come together. Etwas Ähnliches geschieht, wenn mehrere Sätze beginnen mit den gleichen Worten zusammen kommen. Secondly, errors of hearing are of common occurrence when one writes from dictation. Zweitens sind Fehler Anhörung des gemeinsamen Auftretens, wenn man vom Diktat schreibt. But even with the exemplar before him, a copyist gets into the habit of pronouncing in a low tone, or to himself, the phrase he is transcribing, and thus is likely to mistake one word for another which sounds like it. Aber auch mit dem Exemplar vor ihm, ein Kopist in die Gewohnheit der Aussprache in einem niedrigen Ton bekommt, oder sich selbst, ist der Satz, den er transkribiert wird und somit wahrscheinlich ein Wort durch ein anderes, das wie es klingt verwechseln. This explains numberless cases of "itacism" met with in Greek manuscripts, especially the continual interchange of hymeis and hemeis. Dies erklärt zahllose Fälle von "itacism" traf in der griechischen Handschriften, vor allem die kontinuierliche Austausch von hymeis und hemeis. Lastly, an error of memory occurs when, instead of writing down the passage just read to him, the copyist unconsciously substitutes some other, familiar, text which he knows by heart, or when he is influenced by the remembrance of a parallel passage. Schließlich wird ein Fehler des Speichers, wenn anstelle des Schreibens den Gang hinunter, nur um ihn zu lesen auftritt, der Kopist unbewusst Ersatzstoffe einige andere, vertraute, Text, den er auswendig kennt, oder wenn er durch die Erinnerung an eine Parallelstelle beeinflusst. Errors of this kind are most frequent in the transcription of the Gospels. Fehler dieser Art sind am häufigsten in der Transkription der Evangelien.

(b) Errors Wholly or Partly Intentional (B) Fehler gänzlich oder teilweise Vorsätzliche

Deliberate corruption of the Sacred Text has always been rather rare, Marcion's case being exceptional. Absichtliche Beschädigung des heiligen Text war schon immer eher selten, da Marcion Fall außergewöhnlich. Hort [IntroductiOn (1896), p. Hort [Einleitung (1896), p. 282] is of the opinion that even among the unquestionably spurious readings of the New Testament there are no signs of deliberate falsification of the text for dogmatic purposes." Nevertheless it is true that the scribe often selects from various readings that which favours either his own individual opinion or the doctrine that is just then more generally accepted. It also happens that, in perfectly good faith, he changes passages which seem to him corrupt because he fails to understand them, that he adds a word which he deems necessary for the elucidation of the meaning, that he substitutes a more correct grammatical form, or what he considers a more exact expression, and that he harmonizes parallel passages. Thus it is that the shorter form of the Lord's Prayer in Luke, xi, 2-4, is in almost all Greek manuscripts lengthened out in accordance with Matthew, vi, 9-13. Most errors of this kind proceed from inserting in the text marginal notes which, in the copy to be transcribed, were but variants, explanations, parallel passages, simple remarks, or perhaps the conjectures of some studious reader. All critics have observed the predilection of copyists for the most verbose texts and their tendency to complete citations that are too brief; hence it is that an interpolation stands a far better chance of being perpetuated than an omission. 282] ist der Meinung, dass auch unter den unzweifelhaft falsche Messwerte des Neuen Testaments gibt es keine Anzeichen für eine absichtliche Verfälschung des Textes für dogmatische Zwecke. "Trotzdem ist es wahr, dass der Schreiber oft wählt aus verschiedenen Lesungen, dass die entweder bevorzugt seine eigene individuelle Meinung oder die Lehre, die nur dann mehr allgemein akzeptiert ist. Es kommt auch vor, dass sich perfekt in gutem Glauben, er Passagen, die ihm korrupte scheint ändert, weil er sie nicht versteht, daß er fügt ein Wort, das er hält für die Aufklärung notwendig der Bedeutung, dass er ersetzt eine korrekte grammatische Form, oder was er als eine genauere Ausdruck, und dass er harmoniert Parallelstellen. So ist es, dass die kürzere Form des Vaterunser in Luke, xi, 2-4, ist in fast allen griechischen Handschriften in Übereinstimmung mit Matthew, vi, 9-13 verlängert. Die meisten Fehler dieser Art von Einfügen in den Text Randbemerkungen, die in der Kopie transkribiert werden, waren aber Varianten, Erklärungen, Parallelstellen, einfach gehen . Bemerkungen, oder vielleicht die Vermutungen einiger fleißiger Leser Alle Kritiker haben die Vorliebe der Kopisten für die meisten verbose Texte und ihre Neigung zu Zitaten, die zu kurz sind abgeschlossen beobachtet, daher ist es, dass eine Interpolation eine weit bessere Chance, als verewigt steht eine Unterlassung.

Other considerations Andere Überlegungen

From the foregoing it is easy to understand how numerous would be the readings of a text transcribed as often as the Bible, and, as only one reading of any given passage can represent the original, it follows that all the others are necessarily faulty. Aus dem Vorstehenden ist leicht zu verstehen, wie zahlreiche würde die Messwerte eines Textes, so oft der Bibel transkribiert werden, und, da nur ein Lesen von einem gegebenen Kanal der ursprünglichen darstellen kann, folgt, dass all die anderen notwendigerweise fehlerhaft sind. Mill estimated the variants of the New Testament at 30,000, and since the discovery of so many manuscripts unknown to Mill this number has greatly increased. Mühle schätzte die Varianten des Neuen Testaments auf 30.000, und seit der Entdeckung der so viele Manuskripte unbekannt Mühle diese Zahl hat stark zugenommen. Of course by far the greater number of these variants are in unimportant details, as, for instance, orthographic peculiarities, inverted words, and the like. Natürlich bei weitem die größere Zahl dieser Varianten sind in unwichtigen Details, wie zum Beispiel orthographische Besonderheiten, vertauschte Worte und dergleichen. Again, many others are totally improbable, or else have such slight warrant as not to deserve even cursory notice. Wieder sind viele andere völlig unwahrscheinlich, sonst haben so leichten Haftbefehl als nicht einmal oberflächlich Ankündigung verdienen. Hort (Introduction, 2) estimates that a reasonable doubt does not affect more than the sixtieth part of the words: "In this second estimate the proportion of comparatively trivial variations is beyond measure larger than in the former; so that the amount of what can in any sense be called substantial variation is but a small fraction of the whole residuary variation, and can hardly form more than a thousandth part of the entire text." Hort (Einleitung, 2) schätzt, dass ein begründeter Zweifel nicht berührt mehr als das 60. Teil den Worten: "In dieser zweiten Schätzung der Anteil der vergleichsweise trivial Variationen über die Maßen größer ist als in der ehemaligen, so dass die Menge dessen, was man in irgendeinem Sinne als wesentliche Änderung ist nur ein kleiner Bruchteil des Ganzen residuary Variation werden, und kann es kaum bilden mehr als ein Tausendstel des gesamten Textes. " Perhaps the same thing might be said of the Vulgate; but in regard to the primitive Hebrew text and the Septuagint version there is a great deal more doubt. Vielleicht das Gleiche könnte der Vulgata gesagt werden, aber im Hinblick auf die primitive hebräischen Text und der Septuaginta-Version gibt es noch viel mehr Zweifel.

We have said that the object of textual criticism is to restore a work to what it was upon leaving the hands of its author. Wir haben gesagt, dass das Objekt der Textkritik, ein Werk zu dem, was es war beim Verlassen die Hände seines Autors wiederherzustellen. But it is, absolutely speaking, possible that the author himself may have issued more than one edition of his work. Aber es ist, absolut gesehen, möglich, dass der Autor selbst kann mehr als eine Ausgabe seines Werkes ausgestellt wurden. This hypothesis was made for Jeremias, in order to explain the differences between the Greek and Hebrew texts; for St. Luke, so as to account for the variations between the "Codex Bezæ" and other Greek manuscripts in the third Gospel and the Acts of the Apostles; and for other writers. Diese Hypothese wurde für Jeremias gemacht, um die Unterschiede zwischen den griechischen und hebräischen Texte erklären, für St. Luke, so zur Berücksichtigung der Unterschiede zwischen dem "Codex Bezæ" und anderen griechischen Handschriften in der dritten Evangeliums und der Apostelgeschichte die Apostel und bei anderen Autoren. These hypotheses may be insufficiently founded, but, as they are neither absurd nor impossible, they are not to be rejected a priori. Diese Hypothesen können nicht ausreichend begründet, sondern, da sie weder absurd noch unmöglich sind, sind sie nicht a priori abgelehnt werden.

B. General principles of textual criticism B. Allgemeine Grundsätze der Textkritik

In order to re-establish a text in all its purity, or at least to eliminate as far as possible, its successive falsifications, it is necessary to consult and weigh all the evidence. Um wieder eine Text in seiner ganzen Reinheit, oder zumindest so weit wie möglich zu beseitigen, ihre nachfolgenden Fälschungen, ist es notwendig, zu konsultieren und wiegen alle Beweise. And this may be divided into: external, or that furnished by documents reproducing the text in whole or in part, in the original or in a translation -- diplomatic evidence -- and internal, or that resulting from the examination of the text itself independently of its extrinsic attestation -- paradiplomatic evidence. Und diese können unterteilt werden: extern, oder dass durch Dokumente mit dem Wortlaut im Ganzen oder in Teilen, im Original oder in einer Übersetzung eingerichtet - diplomatische Beweise - und interne oder die sich aus der Prüfung des Textes sich selbständig der extrinsischen Bescheinigung - paradiplomatic Beweise. We shall consider them separately. Wir werden sie gesondert zu betrachten.

1. Ein. External (Diplomatic) Evidence Externe (Diplomatic) Evidence

The evidence for a work of which the original manuscript is lost is furnished by; Die Beweise für eine Arbeit, von denen das Originalmanuskript verloren geht, wird wie folgt erbracht;

(a) copies, (manuscripts), (A) Kopien (Handschriften),

(b) versions, and (B) Versionen und

(c) quotations. (C) Zitate.

These three do not always exist simultaneously, and the order in which they are here enumerated does not indicate their relative authority. Diese drei nicht immer gleichzeitig existieren, und die Reihenfolge, in der sie hier aufgezählt werden bedeutet nicht, ihre relative Autorität.

(a) Manuscripts (A) Manuscripts

In regard to the copies of ancient works three things are to be considered, namely: Im Hinblick auf die Kopien von antiken Werken sind drei Dinge zu beachten, nämlich:

(i) age, (I) Alter,

(ii) value, and (Ii) Wert und

(iii) genealogy; and we shall add a word on (Iii) Genealogie, und wir werden fügen Sie ein Wort auf

(iv) critical nomenclature, or notation. (Iv) den kritischen Nomenklatur oder Notation.

(i) Age (I) Alter

Age is sometimes indicated by a note in the manuscript itself; but the date, when not suspected of falsification, may simply be transcribed from the exemplar. Alter wird manchmal durch eine Notiz in der Handschrift selbst angegeben, aber das Datum, wenn nicht der Verfälschung vermutet wird, kann einfach aus dem Vorbild transkribiert werden. However, as dated manuscripts are usually not very old, recourse must be had to various palæographic indications which generally determine with sufficient accuracy the age of Greek and Latin manuscripts. Doch wie vom Manuskripte sind in der Regel nicht sehr alt, muss der Rückgriff auf verschiedenen paläographische Angaben, die in der Regel mit ausreichender Genauigkeit das Alter der griechischen und lateinischen Handschriften bestimmen zu haben. Hebrew palæography, though more uncertain, presents fewer difficulties, inasmuch as Hebrew manuscripts are not so old. Hebräischen Paläographie, obwohl mehr unsicher, stellt weniger Schwierigkeiten, da hebräischen Handschriften sind nicht so alt. Besides, the exact age of a copy is, after all, only of minor importance, as it is quite possible that an ancient manuscript may be very corrupt while a later one, copied from a better exemplar, may come nearer to the primitive text. Außerdem ist das genaue Alter einer Kopie, nachdem alle, nur von untergeordneter Bedeutung, da es durchaus möglich ist, dass ein altes Manuskript kann sehr korrupt, während eine spätere, von einer besseren Vorbild kopiert, kann kommen näher an die primitiven Text. However, other things being equal, the presumption is naturally in favour of the more ancient document, since it is connected with the original by fewer intervening links and consequently has been exposed to fewer possibilities of error. Aber auch andere Dinge gleich sind, ist die Vermutung natürlich zugunsten des alten Dokument, da es mit dem Original von weniger dazwischen Links verbunden und somit hat weniger Möglichkeiten des Irrtums ausgesetzt.

(ii) Value (Ii) Wert

It is more important to ascertain the relative value than the age of a manuscript. Es ist wichtiger, den relativen Wert als das Alter eines Manuskripts zu ermitteln. Some evidences inspire but little confidence, because they have frequently been found to be defective, while others are readily accepted because critical examination has in every instance shown them to be veracious and exact. Einige Beweise zu begeistern, aber wenig Vertrauen, weil sie häufig gefunden wurden als mangelhaft, während andere problemlos akzeptiert werden, weil kritische Auseinandersetzung hat in jedem Fall gezeigt, dass sie zu wahrhaftigen und exakt. But how is the critic to discriminate? Aber wie ist der Kritiker zu diskriminieren? Prior to examination, the readings of a text are divided into three or four classes: the certainly or probably true, the doubtful, and the certainly or probably false. Die sicher oder wahrscheinlich wahr, die zweifelhaft, und die sicher oder wahrscheinlich falsch: Vor der Prüfung werden die Messwerte eines Textes in drei oder vier Klassen eingeteilt. A manuscript is rated good or excellent when it presents in general true readings and contains few or none that are certainly false; under contrary conditions it is considered mediocre or worthless. Ein Manuskript ist gut oder hervorragend, wenn es in der Regel wahre Lesungen präsentiert und enthält wenige oder gar keine, die sicherlich falsch sind, unter entgegenstehende Bedingungen es als mittelmäßig oder wertlos ist. Needless to add, the intrinsic excellence of a manuscript is not measured according to the greater or less care exercised by the scribes; a manuscript may teem with copyist's errors, though it be made from a very correct exemplar; and one transcribed from a defective exemplar may, considered merely as a copy, be quite faultless. Unnötig hinzuzufügen, wird die intrinsische Exzellenz eines Manuskripts nicht nach dem mehr oder weniger Sorgfalt von den Schriftgelehrten ausgeübt gemessen; ein Manuskript kann mit Kopisten Fehler nur so wimmelt, obwohl es von einem sehr korrekten Vorbild gemacht werden, und ein von einem defekten Exemplar transkribiert kann nur als Kopie betrachtet, ganz fehlerfrei.

(iii) Genealogy (Iii) Genealogie

The genealogy of documents, from a critical view-point, is most interesting and important. Die Genealogie der Dokumente, von einem kritischen Blick-Punkt, ist sehr interessant und wichtig. As soon as it is proved that a manuscript, no matter what its antiquity, is simply a copy of another existing manuscript, the former should evidently disappear from the list of authorities, since its particular testimony is of no value in establishing the primitive text. Sobald nachgewiesen wird, dass ein Manuskript, egal, was ihr Alter, ist einfach eine Kopie eines anderen vorhandenen Manuskript, der ehemalige sollte offenbar von der Liste der Behörden verschwinden, da ihre besondere Zeugnis ist von keinem Wert in die Gründung der primitiven Text. This, for instance, is what happened to the "Codex Sangermanensis" (E of the Pauline Epistles) when it was proved to be a defective copy of the "Codex Claromontanus" (D of the Pauline Epistles). Dies ist zum Beispiel, was mit dem "Codex Sangermanensis" (E der Paulusbriefe) passiert, wenn es erwies sich eine defekte Kopie des "Codex Claromontanus" (D der Paulusbriefe) sein. Now, if a text were preserved in ten manuscripts, nine of which had sprung from a common ancestor, we would not therefore have ten independent testimonies but two, as the first nine would count for only one, and could not, therefore, outweigh the tenth, unless it were shown that the common exemplar of the nine was a better one than that from which the tenth was taken. Nun, wenn ein Text in zehn Handschriften aufbewahrt wurden, von denen neun war von einem gemeinsamen Vorfahren entstanden, würden wir daher nicht zehn unabhängige Zeugenaussagen, sondern zwei, wie in den ersten neun würde nur für einen zählen, und konnte daher nicht überwiegen die zehnte, außer es wurde gezeigt, dass die gemeinsame Exemplar der neun eine bessere als demjenigen, aus dem der zehnte genommen war. The consequences of this principle are obvious, and the advantage and necessity of grouping the testimonies for a text into families is readily understood. Die Folgen dieses Prinzips liegen auf der Hand, und der Vorteil und Notwendigkeit der Gruppierung die Zeugnisse für einen Text in Familien ist leicht zu verstehen. It might be supposed that the critic would be mainly guided in his researches by the birthplace of a manuscript; but the ancient manuscripts often travelled a great deal, and their nationality is rarely known with certainty. Man könnte annehmen, dass der Kritiker vor allem würde in seinen Forschungen werden durch das Geburtshaus eines Manuskripts geführt werden, aber die alten Handschriften oft reiste viel, und ihre Nationalität ist selten mit Sicherheit bekannt. Thus, many are of the opinion that the Vaticanus and the Sinaiticus emanated from Cæsarea in Palestine, while others maintain that they were written in Egypt, and Hort inclines to the belief that they were copied in the West, probably in Rome (see CODEX VATICANUS; CODEX SINAITICUS). So sind viele der Meinung, dass die Vaticanus und Sinaiticus aus Cäsarea in Palästina ausging, während andere behaupten, dass sie in Ägypten geschrieben wurden, und Hort neigt zu der Überzeugung (siehe Codex Vaticanus, dass sie im Westen kopiert wurden, wahrscheinlich in Rom ; Codex Sinaiticus). Hence the critics' chief guide in this matter should be the careful comparison of manuscripts, upon the principle that identical readings point to a common source, and when the identity between two or more manuscripts is constant -- especially in exceptional and eccentric variants -- the identity of the exemplar is established. Daher der Kritiker Chief Guide in dieser Angelegenheit sollte der sorgfältigen Vergleich von Handschriften zu sein, nach dem Grundsatz, dass identische Messwerte auf eine gemeinsame Quelle verweisen, und wenn die Identität zwischen zwei oder mehr Manuskripte konstant ist - vor allem in außergewöhnlichen und exzentrischen Varianten - die Identität des Prototyps einstellt. But this investigation encounters two difficulties. Aber diese Untersuchung trifft zwei Schwierigkeiten. A first, and a very embarrassing, complication arises from the mixture of texts. Eine erste und eine sehr peinlich Komplikation entsteht aus der Mischung von Texten. There are but few texts that are pure; that is to say, that are taken from a single exemplar. Es gibt nur wenige Texte, die rein sind, das ist zu sagen, dass von einem einzigen Exemplar getroffen werden. The ancient scribes were nearly all to a certain extent editors, and made their choice from among the variants of the different exemplars. Die alten Schriftgelehrten waren fast alle zu einem gewissen Grad Redakteure und trafen ihre Wahl aus den Varianten der verschiedenen Exemplare. Moreover, the correctors or the readers often introduced, either on the margin or between the lines, new readings which were subsequently embodied in the text of the manuscript thus corrected. Darüber hinaus werden die Korrektoren oder die Leser oft eingeführt, entweder am Rand oder zwischen den Zeilen, neue Lesarten, die später im Text des Manuskripts so korrigierten verankert wurden. In such a case the genealogy of a manuscript is liable to become very complicated. In einem solchen Fall die Genealogie eines Manuskripts haftet sehr kompliziert. It also sometimes happens that two manuscripts which are closely related in certain books are totally unrelated in others. Es kann auch geschehen, dass zwei Handschriften, die eng in bestimmte Bücher verwandt sind völlig unabhängig in anderen. As a matter of fact, the separate books of the Bible, in ancient times, used to be copied each upon its own roll of papyrus, and when they came to be copied from these separate rolls upon sheets of parchment, and bound together in one enormous "codex", texts belonging to quite different families might very possibly be placed together. In der Tat, die einzelnen Bücher der Bibel, in der Antike verwendet, kopiert jeder auf seine eigene Papyrusrolle werden, und wenn sie von diesen separaten Rollen auf Bogen Pergament kopiert kam und zusammen in einem Satz enorm "Codex", könnte gehörenden Texte zu ganz unterschiedlichen Familien sehr ggf. zusammen gelegt werden. All these facts explain why critics frequently disagree in determining genealogical groupings. All diese Fakten erklären, warum Kritiker häufig bei der Bestimmung genealogischen Gruppierungen widersprechen. (On this subject consult Hort, "Introduction," pp. 39-69: "Genealogical Evidence".) (Zu diesem Thema beraten Hort, "Einführung", S. 39-69: "Genealogical Evidence".)

(iv) Critical Nomenclature, or Notation (Iv) Critical Nomenklatur oder Notation

When the copies of a text are not numerous each editor assigns them whatever conventional symbols he may choose; this was for a long time the case with the editions of the original Greek and Hebrew, of the Septuagint and the Vulgate, not to mention other versions. Wenn die Kopien eines Textes nicht gibt zahlreiche jeder Redakteur ordnet sie, was herkömmliche Symbole kann er sich entscheiden, dies war für eine lange Zeit der Fall bei den Ausgaben des ursprünglichen griechischen und hebräischen, der Septuaginta und der Vulgata, nicht für andere Versionen schweigen . But when, as nowadays, the number of manuscripts becomes greatly increased, it is necessary to adopt a uniform notation in order to avoid confusion. Aber wenn, wie heute, die Anzahl der Manuskripte wird stark erhöht, ist es notwendig, eine einheitliche Schreibweise zu erlassen, um Verwirrung zu vermeiden.

Hebrew manuscripts are usually designated by the figures assigned them by Kennicott and De Rossi. Hebräischen Handschriften sind in der Regel durch die Zahlen belegt sie durch Kennicott und De Rossi bezeichnet. But this system has the disadvantage of not being continuous, the series of figures recommencing three times: Kennicott manuscripts, De Rossi manuscripts, and other manuscripts catalogued by De Rossi, but not belonging to his collection. Aber dieses System hat den Nachteil, nicht kontinuierlich, die Reihe der Zahlen Wiederaufnahme dreimal: Kennicott Manuskripte, De Rossi Manuskripte und andere Handschriften katalogisiert De Rossi, aber nicht gehörenden seiner Sammlung. Another serious inconvenience arises from the fact that the manuscripts not included in the three preceding lists have remained without symbol, and can only be indicated by mentioning the number of the catalogue in which they are described. Ein weiterer gravierender Nachteil ergibt sich aus der Tatsache, dass die Manuskripte nicht in den drei vorhergehenden Listen aufgenommen haben ohne Symbol geblieben, und kann nur durch die Erwähnung der Zahl der Katalog, in dem sie beschrieben angezeigt werden.

The notation of Greek manuscripts of the Septuagint is almost the same as that adopted by Holmes and Parsons in their Oxford edition 1798-1827. Die Notation der griechischen Handschriften der Septuaginta ist fast die gleiche wie die von Holmes und Parsons in ihrem Oxford Edition 1798-1827 verabschiedet. These two scholars designated the uncials by Roman figures (from I to XIII) and the cursives by Arabic figures (from 14 to 311). Diese beiden Gelehrten bezeichnet die uncials durch römische Zahlen (I bis XIII) und die cursives mit arabischen Zahlen (von 14 auf 311). But their list was very defective, as certain manuscripts were counted twice, while others which were numbered among the cursives were uncials either wholly or in part, etc. For cursives the Holmes-Parsons notation is still retained; the uncials, including those found since, are designated by Latin capitals; but no symbols have been assigned to recently discovered cursives. Aber ihre Liste war sehr mangelhaft, da bestimmte Manuskripte doppelt gezählt wurden, während andere, die unter den cursives nummeriert wurden, waren uncials entweder ganz oder teilweise, etc. Für cursives die Holmes-Parsons-Notation wird noch beibehalten, die uncials, einschließlich derjenigen gefunden, da , werden von lateinischen Großbuchstaben bezeichnet, aber keine Symbole haben kürzlich entdeckt, cursives zugewiesen wurde. (See the complete list in Swete, "An Introduction to the Old Testament in Greek", Cambridge, 1902, p. 120-170.) (Siehe die vollständige Liste in Swete, "Eine Einführung in das Alte Testament in griechischer Sprache", Cambridge, 1902, p. 120-170.)

The nomenclature of the Greek manuscripts of the New Testament also leaves much to be desired. Die Nomenklatur der griechischen Handschriften des Neuen Testaments lässt auch sehr zu wünschen übrig. Wetstein, the author of the usual notation, designates uncials by letters and cursives by Arabic figures. Wetstein, der Autor von der üblichen Schreibweise bezeichnet uncials durch Buchstaben und cursives mit arabischen Zahlen. His list was continued by Birch and by Scholz, and afterwards by Scrivener, independently, by Gregory. Seine Liste wurde von Birch und Scholz fort, und danach durch Scrivener, unabhängig von Gregory. The same letters answer for many manuscripts, hence the necessity of distinguishing indices, thus Dev="Codex Bezæ", Dpaul=Codex Claromontanus, etc. Moreover, the series of figures recommences four times (Gospels, Acts and Catholic Epistles, Epistles of Paul, Apocalypse), so that a cursive containing all the books of the New Testament must be designated by four different numbers accompanied by their index. Die gleichen Briefe zu beantworten für viele Manuskripte, daher die Notwendigkeit der Unterscheidung von Indizes, so Dev = "Codex Bezæ", Dpaul = Codex Claromontanus, etc. Darüber hinaus wieder beginnt die Reihe der Zahlen vier Mal (Evangelien, die Apostelgeschichte und den Katholischen Briefen, Briefe des Paulus , Apokalypse), so dass eine Schreibschrift, die alle Bücher des Neuen Testaments durch vier verschiedene Zahlen, die durch ihren Index einhergehen muss benannt werden. Thus the manuscript of the British Museum "Addit. 17469" is for Scrivener 584ev, 228ac, 269pau, 97apoc (ie the 584th manuscript of the Gospel on his list, the 228th of Acts, etc.), and for Gregory 498ev, 198act, 255paul, 97apoc. So ist die Handschrift des British Museum "Addit. 17469" ist für Scrivener 584ev, 228ac, 269pau, 97apoc (dh die 584. Manuskript des Evangeliums auf seiner Liste, die 228. der Apostelgeschichte, etc.), und für Gregory 498ev, 198act, 255paul, 97apoc. To remedy this confusion Von Soden lays down as a principle that uncials should not have a different notation from the cursives and that each manuscript should be designated by a single abbreviation. Um diese Verwirrung Von Soden legt als Grundsatz, dass uncials sollte nicht eine andere Schreibweise von den cursives und dass jedes Manuskript von einem einzigen Kürzel ausgewiesen werden sollten Abhilfe schaffen. Hence he assigns to each manuscript an Arabic figure preceded by one of the three Greek initial letters, epsilon, alpha, or delta, according as it contains the Gospels only (euaggelion), or does not contain the Gospels (apostolos), or contains both the Gospels and some other part of the New Testament (diatheke). Daher tritt er zu jedem Manuskript eine arabische Zahl um eins der drei griechischen Anfangsbuchstaben, epsilon, alpha oder delta voraus, nach, wie es in den Evangelien nur (euaggelion) oder enthält nicht die Evangelien (apostolos) enthält, oder enthält sowohl die Evangelien und einige andere Teil des Neuen Testaments (diatheke). The number is chosen so as to indicate the approximate age of the manuscript. Die Zahl ist so das ungefähre Alter des Manuskripts geben zu wählen. This notation is unquestionably better than the other; the main point is to secure its universal acceptance, without which endless confusion will arise. Diese Schreibweise ist zweifellos besser als der andere, der wichtigste Punkt ist seine universelle Akzeptanz, ohne die endlose Verwirrung entstehen zu sichern.

For the Vulgate the most famous manuscripts are designated either by a conventional name or its abbreviation (am="Amiatinus", fuld="Fuldensis"); the other manuscripts have no generally admitted symbol. Für die Vulgata die berühmtesten Handschriften sind entweder mit einem herkömmlichen oder seine Abkürzung (am = "Amiatinus", Fuld = "Fuldensis") bezeichnet, die anderen Handschriften haben keine allgemein anerkannte Symbol. (The present nomenclature is altogether imperfect and deficient. Critics should come to terms and settle upon special symbols for the genealogical groupings for manuscripts which are as yet almost entirely deprived of them. On this subject see the present writer's article, "Manuscrits bibliques" in Vigouroux, "Dict. de la Bible", IV, 666-698). (Die vorliegende Nomenklatur ist ganz unvollkommen und mangelhaft. Kritiker sollten damit abfinden und sich auf spezielle Symbole für die genealogische Gruppierungen für Manuskripte, die noch fast vollständig von ihnen beraubt. Zu diesem Thema finden Sie in der Gegenwart Schriftsteller Artikel "manuscrits bibliques" in Vigouroux, "Dict. de la Bible", IV, 666-698).

(b) Versions (B) Versionen

The importance of the ancient versions in the textual criticism of the Sacred Books arises from the fact that the versions are often far anterior to the most ancient manuscripts. Die Bedeutung der alten Versionen in der Textkritik der Heiligen Bücher ergibt sich aus der Tatsache, dass die Versionen sind oft weit anterior zu den ältesten Handschriften. Thus the translation of the Septuagint antedated by ten or twelve centuries the oldest copies of the Hebrew text that have come down to us. So ist die Übersetzung der Septuaginta zurückdatiert um zehn oder zwölf Jahrhunderten die ältesten Exemplare des hebräischen Textes, die auf uns gekommen sind. And for the New Testament the Italic and the Peshito versions are of the second century, and the Coptic of the third, while the "Vaticanus' and the "Sinaiticus", which are our oldest manuscripts, date only from the fourth. These translations, moreover, made on the initiative and under the superintendence of the ecclesiastical authorities, or at least approved and sanctioned by the Churches that made public use of them, have undoubtedly followed the exemplars which were esteemed the best and most correct; and this is a guarantee in favour of the purity of the text they represent. Unfortunately, the use of versions in textual criticism offers numerous and sometimes insurmountable difficulties. First of all, unless the version be quite literal and scrupulously faithful, one is often at a loss to determine with certainty which reading it represents. And besides, we have few or no ancient versions edited according to the exigencies of rigorous criticism; the manuscripts of these versions differ from one another considerably, and it is often hard to trace the primitive reading. When there have been several versions in the same language, as is the case, for example, in Latin, Syriac, and Coptic, it is seldom that one version has not in the long run reacted on the other. Again, the different copies of a version have frequently been retouched or corrected according to the original, and at various epochs some sort of recensions have been made. The case of the Septuagint is well enough known by what St. Jerome tells of it, and by the examination of the manuscripts themselves, which offer a striking diversity. For these various reasons the use of the versions in textual criticism is rather a delicate matter, and many critics try to evade the difficulty by not taking them into account. But in this they are decidedly wrong, and later it will be shown to what use the Septuagint version may be put in the reconstruction of the primitive text of the Old Testament. Und für das Neue Testament die Kursiv und die Peshito Versionen des zweiten Jahrhunderts, und die koptische des dritten, während die "Vaticanus" und die "Sinaiticus", die unsere ältesten Handschriften, Datum erst ab dem vierten sind. Diese Übersetzungen, zudem auf Initiative und unter der Aufsicht der kirchlichen Behörden, oder zumindest gebilligt und sanktioniert durch die Kirchen, die öffentliche Nutzung von ihnen gemacht haben zweifellos die Exemplare, die geschätzt die beste und richtige folgten, und dies ist eine Garantie zugunsten der Reinheit der Text, den sie repräsentieren. Leider ist die Verwendung von Versionen in der Textkritik zahlreichen und manchmal unüberwindliche Schwierigkeiten bietet. Zunächst einmal, es sei denn die Version ganz wörtlichen und gewissenhaft treu, ist man oft mit einem Verlust mit bestimmen . Gewissheit, die das Lesen Sie vertritt und außerdem haben wir nur wenige oder keine alten Versionen bearbeitet nach den Erfordernissen der strengen Kritik, die Manuskripte dieser Versionen unterscheiden sich erheblich voneinander, und es ist oft schwer, den primitiven Lesung verfolgen Wenn es haben. waren mehrere Versionen in der gleichen Sprache, wie es der Fall ist, zum Beispiel in Latein, Syrisch, und koptischen es selten ist, dass eine Version nicht auf lange Sicht reagierte auf der anderen Seite. Wiederum haben die verschiedenen Kopien einer Version vielfach retuschiert oder korrigiert nach dem Original, und bei verschiedenen Epochen eine Art Recensionen vorgenommen wurden. Der Fall der Septuaginta gut genug ist, was St. Jerome erzählt es bekannt, und durch die Untersuchung der Handschriften selbst, welche bieten eine außerordentliche Vielfalt. Aus diesen verschiedenen Gründen die Verwendung der Versionen in der Textkritik sondern ist eine heikle Angelegenheit, und viele Kritiker versuchen, die Schwierigkeit, indem man nicht ihnen Rechnung zu entziehen. Aber darin sind sie ausgesprochen falsch, und später wird es zu dem, was mit der Septuaginta-Version kann bei der Rekonstruktion der ursprünglichen Text des Alten Testaments gestellt werden angezeigt.

(c) Quotations (C) Zitate

That the textual criticism of the Greek New Testament, the Septuagint and the Vulgate has profited by quotations from the Fathers is beyond question; but in using this authority there is need of caution and reserve. Dass die Textkritik des griechischen Neuen Testaments, der Septuaginta und der Vulgata wurde von Zitaten aus der Väter profitiert, steht außer Frage, aber bei der Verwendung dieser Ermächtigung bedarf es der Vorsicht und Zurückhaltung. Very often Biblical texts are quoted from memory, and many writers have the habit of quoting inaccurately. Sehr oft biblische Texte aus der Erinnerung zitiert, und viele Schriftsteller haben die Angewohnheit, zitiert ungenau. In his Prolegomena to the eighth edition of Tischendorf (pp. 1141-1142), Gregory gives three very instructive examples on this subject. In seinen Prolegomena zur achten Auflage von Tischendorf (S. 1141-1142), gibt Gregory drei sehr lehrreiche Beispiele zu diesem Thema. Charles Hodge, the author of highly esteemed commentaries, when informed that his quotation from Genesis, iii, 15, "The seed of the woman shall bruise the serpent's head", was a serious inaccuracy, refused to change it on the ground that his translation had passed into use. Charles Hodge, der Autor von hoch angesehenen Kommentaren, wenn darüber informiert, dass sein Angebot aus der Genesis, iii, 15, "Die Saat der Frau triffst den Kopf der Schlange", war eine schwerwiegende Ungenauigkeit, weigerte sich, ihn auf den Boden zu ändern, dass seine Übersetzung hatte in Gebrauch übergeben. In his history of the Vulgate the learned Kaulen twice quoted the well-known saying of St. Augustine, once accurately: "verborum tenacior cum perspicuitate sentientiæ", and once inaccurately: "verborum tenacior cum sermonis perspicuitate". "Verborum tenacior cum perspicuitate sentientiæ", und einmal falsch: "verborum tenacior cum sermonis perspicuitate" In seiner Geschichte der Vulgata der gelehrte Kaulen zweimal den bekannten Ausspruch von St. Augustine, einmal genau notiert. Finally, out of nine quotations from John, iii, 3-5, made by Jeremy Taylor, the celebrated theologian, only two agree, and not one of the nine gives the words of the Anglican version which the author meant to follow. Schließlich von neun Zitate aus John, iii, 3-5, von Jeremy Taylor, der berühmte Theologe, nur zwei zustimmen, und nicht eines der neun gefertigt und gibt die Worte des anglikanischen Version, die der Autor soll folgen. Surely we should not look for greater rigour or accuracy from the Fathers, many of whom lacked the critical spirit. Sicherlich sollten wir nicht für größere Strenge und Genauigkeit von den Vätern zu sehen, fehlte von denen viele den kritischen Geist. Furthermore, it should be noted that the text of our editions is not always to be depended upon. Darüber hinaus ist anzumerken, dass der Text unserer Ausgaben nicht immer abgehangen werden. We know that copyists, when transcribing the works of the Fathers, whether Greek or Latin, frequently substitute for Biblical quotations that form of text with which they are most familiar, and even the editors of former times were not very scrupulous in this respect. Wir wissen, dass Kopisten, beim Transkribieren die Werke der Kirchenväter, ob griechisch oder lateinisch, häufig für biblische Zitate, die Form von Text, mit dem sie am meisten vertraut sind, und auch die Redaktion von früheren Zeiten waren nicht sehr gewissenhaft in dieser Hinsicht ersetzen. Would anyone have suspected that in the edition of the commentary of St. Cyril of Alexandria on the fourth Gospel, published by Pusey in 1872, the text of St. John, instead of being reproduced from St. Cyril's manuscript, is borrowed from the New Testament printed at Oxford? Würde jemand vermutet, dass in der Ausgabe des Kommentars des heiligen Cyrill von Alexandrien auf dem vierten Evangelium, durch Pusey in 1872 veröffentlicht, der Text des St. John, statt von St. Cyril Manuskript vervielfältigt, aus dem Neuen ist geliehen haben Testament in Oxford gedruckt? From this standpoint the edition of the Latin Fathers undertaken in Austria and that of the ante-Nicene Greek Fathers published at Berlin, are worthy of entire confidence. Von diesem Standpunkt aus die Ausgabe der lateinischen Väter in Österreich und dem der ante-Nicene griechischen Väter in Berlin veröffentlichten unternommen, sind es wert volles Vertrauen. Quotatations have a greater value in the eyes of the critic when a commentary fully guarantees the text; and the authority of a quotation is highest when a writer whose reputation for critical habits is well established, such as Origen or St. Jerome, formally attests that a given reading was to be found in the best or most ancient manuscripts of his time. Quotatations einen größeren Wert in den Augen der Kritiker, wenn ein Kommentar in vollem Umfang garantiert den Text und die Autorität eines Angebots am höchsten ist, wenn ein Schriftsteller, dessen Ruf für kritische Gewohnheiten gut etabliert ist, wie Origenes oder St. Jerome, formal bestätigt, dass eine bestimmte Lesung war in den besten oder alten Handschriften seiner Zeit gefunden werden. It is obvious that such evidence overrules that furnished by a simple manuscript of the same epoch. Es ist offensichtlich, dass ein solcher Nachweis überstimmt, dass durch eine einfache Handschrift der gleichen Epoche eingerichtet.

(2) Internal or Paradiplomatic Evidence (2) Interne oder Paradiplomatic Evidence

It frequently happens that the testimony of documents is uncertain because it is discordant, but even when it is unanimous, it may he open to suspicion because it leads to improbable or impossible results. Es kommt häufig vor, dass das Zeugnis von Dokumenten unsicher ist, weil es diskordanten ist, sondern auch wenn es einstimmig ist, es kann er den Verdacht zu öffnen, weil es unwahrscheinlich oder unmöglich Ergebnissen führt. It is then that internal evidence must be resorted to, and, although of itself it seldom suffices for a firm decision, it nevertheless corroborates, and sometimes modifies, the verdict of the documents. Es ist dann, dass die internen Beweise muss zurückgegriffen werden, und obwohl sich selbst genügt es selten für einen festen Entschluss, es dennoch bestätigt, und manchmal ändert, das Urteil der Dokumente. The rules of internal criticism are simply the axioms of good sense, whose application calls for large experience and consummate judgment to ward off the danger of arbitrariness amid subjectivism. Die Regeln der internen Kritik sind einfach die Axiome der guten Sinn, dessen Anwendung für große Erfahrung und vollendete Urteil zur Abwehr der Gefahr der Willkür unter Subjektivismus. We shall briefly formulate and expound the most important of these rules. Wir wollen kurz formulieren und erläutern die wichtigsten dieser Regeln.

Rule 1. Regel 1. Among several variants that is to be preferred which best agrees with the context and most closely conforms to the style and mental habits of the author. Unter mehreren Varianten zu bevorzugen, welche am besten stimmt mit dem Kontext und am ehesten entspricht dem Stil und Denkgewohnheiten des Autors werden. -- This rule is thus explained by Hort ("The New Testament in the Original Greek", Introduction, London, 1896, p. 20): "The decision may be made either by an immediate and as it were intuitive judgment, or by weighing cautiously various elements which go to make up what is called sense, such as conformity to grammar and congruity to the purport of the rest of the sentence and of the larger context; to which may rightly be added congruity to the usual style of the author and to his matter in other passages. The process may take the form either of simply comparing two or more rival readings under these heads, and giving the preference to that which appears to have the advantage, or of rejecting a reading absolutely for violation of one or more of the congruities, or of adopting a reading absolutely for perfection of congruity." - Diese Regel wird somit durch Hort (. "Das Neue Testament im griechischen Original", Einleitung, London, 1896, S. 20) erklärt: "Die Entscheidung kann entweder durch eine unmittelbare gemacht werden und wie es intuitive Urteil zugrunde lag, oder durch Gewicht vorsichtig verschiedenen Elemente, die zur Bildung der sogenannten Sinne gehen, wie die Konformität mit Grammatik und Kongruenz der Tenor der Rest des Satzes und des größeren Zusammenhang; auf die möglicherweise zu Recht Kongruenz zu den üblichen Stil des Autors hinzugefügt werden und seine Sache in anderen Passagen. Das Verfahren kann entweder in Form von einfachen Vergleich zweier oder mehrerer Rivalen Lesungen unter diesen Köpfen, und geben den Vorzug, dass die den Vorteil haben, erscheint, oder der Ablehnung einer Lesung absolut Verletzung eines oder mehreren der Übereinstimmungen oder Annahme einer Lesung absolut Perfektion der Kongruenz. " The application of this rule rarely produces certainty; it usually leads only to a presumption, more or less strong, which the documentary evidence confirms or annuls as the case may be. Die Anwendung dieser Regel nur selten produziert Gewissheit, es führt in der Regel nur eine Vermutung, mehr oder weniger stark, was die Belege bestätigt oder annulliert, wie der Fall sein kann. It would be sophistical to suppose that the ancient authors are always consistent with themselves, always correct in their language and happy in their expressions. Es wäre sophistischen anzunehmen, dass die antiken Autoren immer im Einklang mit sich selbst, immer korrekt in ihrer Sprache und glücklich in ihrer Ausdrücke sind. The reader is all too liable to imagine that he penetrates their thought, and to make them talk as he himself would have talked on a like occasion. Der Leser ist allzu haftet vorstellen, dass er ihre Gedanken eindringt, und um ihnen reden, als er sich auf einer ähnlichen Gelegenheit sprach hätte. It is but a step from this to conjectural criticism which has been so much abused. Es ist nur ein Schritt von diesem auf Vermutungen Kritik, die schon so viel missbraucht hat.

Rule 2. Regel 2. Among several readings that is preferable which explains all others and is explained by none. Unter mehreren Lesungen das ist vorzuziehen, was erklärt, alle anderen und wird von niemand erklärt. -- Gregory, in his "Prolegomena" (8th critical ed. of the New Testament by Tischendorf, p. 63), says apropos of this rule: "Hoc si latiore vel latissimo sensu accipietur, omnium regularum principium haberi poterit; sed est ejusmodi quod alius aliter jure quidem suo, ut cuique videtur, definiat sequaturque." - Gregory in seinem "Prolegomena" (.. 8. kritischen ed des Neuen Testaments von Tischendorf, S. 63), so apropos dieser Regel: "Hoc si latiore vel latissimo sensu accipietur, omnium regularum principium haberi poterit; sed est ejusmodi quod alius aliter jure quidem suo, ut cuique videtur, definiat sequaturque. " It is, in fact, subject to arbitrary applications, which only proves that it must be employed with prudence and circumspection. Es ist in der Tat willkürlich Anwendungen, die nur beweist, dass es mit Klugheit und Umsicht eingesetzt werden müssen.

Rule 3. Regel 3. The more difficult reading is also the more probable. Je schwieriger Lesen ist auch das wahrscheinlicher. -- "Proclivi scriptioni pr stat ardua" (Bengel). - "Proclivi scriptioni pr stat ardua" (Bengel). -- Although it may seem entirely paradoxical, this rule is, in a certain measure, founded on reason, and those who have contested it most vigorously, like Wetstein, have been obliged to replace it with something similar. - Obwohl es scheinen mag völlig paradox, ist diese Regel in einem gewissen Maß auf Grund gegründet, und diejenigen, die es bestritten haben am kräftigsten, wie Wetstein verpflichtet gewesen, es mit etwas Ähnliches zu ersetzen. But it is true only on condition that the clause be added, all other things being equal; else we should have to prefer the barbarisms and absurdities of copyists solely because they are more difficult to understand than the correct expression or the intelligently turned phrase. Aber es ist nur unter der Bedingung gilt, dass die Klausel aufgenommen werden, alle anderen Dinge gleich, sonst müßten wir die Barbarei und Absurditäten der Kopisten ausschließlich bevorzugen, weil sie schwieriger als den richtigen Ausdruck oder der intelligent wandte Begriff verstehen. Indeed copyists never change their text merely for the pleasure of rendering it obscure or of corrupting it; on the contrary, they rather try to explain or correct it. Tatsächlich Kopisten nie ändern ihren Text nur für das Vergnügen macht sie dunkel oder zu korrumpieren sie, im Gegenteil, sie versuchen vielmehr zu erklären oder zu korrigieren. Hence a harsh expression, an irregular phrase, and an unlooked-for thought are possibly primitive, but always, as we have said, on this condition: ceteris paribus. Daher ist eine harte Ausdruck, eine unregelmäßige Phrase, und eine unerwartete Gedanken sind möglicherweise primitiv, aber immer, wie wir gesagt haben, unter dieser Bedingung: ceteris paribus. Nor must it be forgotten that the difficulty of the reading may arise from other causes, such as the ignorance of the scribe or the defects of the exemplar which he copies. Auch darf man nicht vergessen, dass die Schwierigkeit des Lesens kann von anderen Ursachen, wie die Unwissenheit des Schreibers oder die Mängel des Prototyps, die er kopiert entstehen.

Rule 4. Regel 4. The shortest reading is, in general, the best. Der kürzeste Lesen ist im allgemeinen die besten. -- "Brevior lectio, nisi testium vetustorum et gravium auctoritate penitus destituatur, præferenda est verbosiori. Librarii enim multo proniores ad addendum fuerunt, quam ad omittendum (Griesbach)." - ".. Brevior lectio, nisi testium vetustorum et gravium auctoritate penitus destituatur, præferenda est verbosiori Librarii enim multo proniores ad Nachtrag fuerunt, quam ad omittendum (Griesbach)" The reason given by Griesbach, author of this rule, is confirmed by experience. Als Grund Griesbach, Autor von dieser Regel gegeben, wird durch die Erfahrung bestätigt. But it should not be too generally applied; if certain copyists are inclined to put in an insufficiently authorized interpolation, others, in their haste to finish the task, are either deliberately or unknowingly guilty of omissions or abbreviations. Aber es sollte nicht zu allgemein angewendet, wenn bestimmte Kopisten sind geneigt, in einem unzureichend berechtigt Interpolation, andere hineinzuversetzen, in ihrer Eile, um die Aufgabe zu beenden, sind entweder bewusst oder unbewusst schuldig Auslassungen oder Abkürzungen.

We see that the rules of internal criticism, in so far as they can be of any use, are suggested by common sense. Wir sehen, dass die Regeln der internen Kritik, soweit sie von Nutzen sein, von gesundem Menschenverstand vorgeschlagen. Other norms formulated by certain critics are based on nothing but their own imaginations. Andere Normen durch bestimmte Kritiker formuliert sind auf nichts als ihre eigenen Vorstellungen basieren. Such is the following proposed by Griesbach: "Inter plures unius loci lectiones ea pro suspectâ merito habetur quæ orthodoxorum dogmatibus manifeste præ ceteris favet." So ist die folgende von Griesbach vorgeschlagen: ". Inter plures unius loci Lectiones ea pro suspecta merito habetur QUAE orthodoxorum dogmatibus manifeste Prae ceteris Favet" It would then follow that the variants suspected of heresy have all the probabilities in their favour, and that heretics were more careful of the integrity of the sacred text than were the orthodox. Es würde dann folgen, dass die Varianten der Häresie verdächtigt alle Wahrscheinlichkeiten zu ihren Gunsten haben, und dass die Ketzer vorsichtiger der Integrität des heiligen Textes waren als die orthodoxe. History and reason combined protest against this paradox. Geschichte und Vernunft kombinierten Protest gegen dieses Paradoxon.

C. Conjectural Criticism C. Mutmaßliche Kritik

As a principle, conjectural criticism is not inadmissible. Als Prinzip ist conjectural Kritik nicht unzulässig. In fact it is possible that in all existing documents, manuscripts, versions, and quotations, there are primitive errors which can only be corrected by conjecture. In der Tat ist es möglich, dass in allen bestehenden Dokumente, Manuskripte, Versionen und Zitate gibt es primitive Fehler, die nur durch die Vermutung korrigiert werden können. The phrase primitive errors is here used to denote those that were committed by the scribe himself in dictated works or that crept into one of the first copies on which depend all the documents that have come down to us. Der Ausdruck primitive Fehler wird hier verwendet, um anzuzeigen, diejenigen, die von dem Schreiber selbst in diktiert Arbeiten oder dass begangen wurden kroch in eine der ersten Exemplare, auf denen alle Dokumente, die auf uns gekommen sind abhängen. Scrivener, therefore, seems too positive when he writes ("Introduction", 1894, Vol. II, p. 244): "It is now agreed among competent judges that Conjectural Emendation must never be resorted to even in passages of acknowledged difficulty; the absence of proof that a reading proposed to be substituted for the common one is actually supported by some trustworthy document being of itself a fatal objection to our receiving it."Many critics would not go thus far, as there are passages that remain doubtful even after the efforts of documentary criticism have been exhausted, and we cannot see why it should be forbidden to seek a remedy in conjectural criticism. Scrivener, scheint daher zu positiv, wenn er ("Einleitung", 1894, Bd. II, S. 244.). Schreibt: "Es ist nun zwischen den zuständigen Richter einig, dass Mutmaßliche Aufbesserung darf niemals, auch in Passagen von anerkannten Schwierigkeit zurückgegriffen werden; die Fehlen Beweis dafür, dass eine Lesung für das Gemeinwohl ein ersetzt werden vorgeschlagen wird tatsächlich von einigen vertrauenswürdigen Dokument ist von sich selbst ein fataler Einwand gegen unsere Erhalt unterstützt. "Viele Kritiker würde nicht so weit gehen, wie es Passagen, die zweifelhaft bleiben auch nach sind die Bemühungen des Dokumentarfilms Kritik ausgeschöpft wurden, und wir können nicht sehen, warum sollte es verboten, ein Heilmittel in conjectural Kritik zu suchen. Thus Hort justly remarks ("Introduction", 1896, p. 71): "The evidence for corruption is often irresistible, imposing on an editor the duty of indicating the presumned unsoundness of the text, although he may be wholly unable to propose any endurable way of correcting it, or have to offer only suggestions in which he cannot place full confidence." So Hort richtig bemerkt ("Einleitung", 1896, S. 71.): "Die Beweise für Korruption ist oft unwiderstehlich, auferlegt einem Editor die Pflicht zur Angabe der presumned Unzurechnungsfähigkeit des Textes, obwohl er möglicherweise völlig unfähig, jede erträgliche schlagen Weg zu korrigieren, oder müssen nur Vorschläge, in denen er nicht platzieren können volles Vertrauen zu bieten. " But he adds that, in the New Testament, the rôle of conjectural emendation is extremely weak, because of the abundance and variety of documentary evidence, and he agrees with Scrivener in admitting that the conjectures presented are often entirely arbitrary, almost always unfortunate, and of such a nature as to satisfy only their own inventor. Aber er fügt hinzu, dass im Neuen Testament, die Rolle der mutmaßlichen emendation extrem schwach ist, wegen der Fülle und Vielfalt von Belegen, und er stimmt mit Scrivener zuzugeben, dass die Vermutungen vorgestellt oft völlig willkürlich, fast immer unglücklich, und so beschaffen, dass sie nur zu befriedigen eigene Erfinder. To sum up, conjectural criticism should only be applied as a last resort, after every other means has been exhausted, and then only with prudent scepticism. Zusammenfassend lässt sich sagen, sollte conjectural Kritik nur als letztes Mittel angewendet werden, nachdem alle anderen Mittel ausgeschöpft worden ist, und auch dann nur mit einer vorsichtigen Skepsis.

D. Application of the principles and processes of textual criticism D. Anwendung der Grundsätze und Prozesse der Textkritik

It remains briefly to explain the modifications which the principles of textual criticism undergo in their application to Biblical texts, to enumerate the chief critical editions, and to indicate the methods followed by the editors. Es bleibt kurz auf die Änderungen, die die Grundsätze der Textkritik unterzogen in ihrer Anwendung auf biblische Texte, die die wichtigsten kritischen Editionen aufzuzählen, und die Methoden, die von den Herausgebern folgten anzuzeigen erklären. We shall here speak only of the Hebrew text of the Old Testament and of the Greek text of the New. Wir werden hier nur sprechen von der hebräischen Text des Alten Testaments und der griechischen Text des Neuen.

1. Ein. Hebrew text of the Old Testament Hebräischen Text des Alten Testaments

(a) The critical apparatus (A) Der kritische Apparat

The number of Hebrew manuscripts is very great. Die Zahl der hebräischen Handschriften ist sehr groß. Kennicott ("Dissertatio generalis in Vet. Test. hebraicum", Oxford, 1780) and De Rossi ("Vaniæ lectiones Vet. Testamenti", Parma, 1784-88) have catalogued over 1300. Kennicott ("Dissertatio generalis in Vet. Test. Hebraicum", Oxford, 1780) und De Rossi ("Vaniæ Lectiones Vet. Testamenti", Parma, von 1784 bis 1788) haben über 1300 katalogisiert. Since their day this figure has greatly increased, thanks to discoveries made in Egypt, Arabia, Mesopotamia, and above all in the Crimea. Seit ihrer Tage hat sich diese Zahl stark erhöht, dank Entdeckungen in Ägypten, Arabien, Mesopotamien, und vor allem auf der Krim gemacht. Unfortunately, for the reason given above under A. Necessity and Processes, the Hebrew manuscripts are comparatively recent; none is anterior to the tenth century or at any rate the ninth. Leider aus dem Grund, oben unter A. Notwendigkeit und Prozesse gegeben, sind die hebräischen Handschriften vergleichsweise junge, keiner ist vorderen bis zum zehnten Jahrhundert oder jedenfalls die neunte. The "Codex Babylonicus" of the Prophets, now at St. Petersburg and bearing the date 916, generally passes for the oldest. Der "Codex babylonicus" der Propheten, jetzt in St. Petersburg und mit dem Datum 916, in der Regel geht der älteste. According to Ginsburg, however, the manuscript numbered "Oriental 4445" of the British Museum dates back to the middle of the ninth century. Nach Ginsburg jedoch, nummeriert das Manuskript "Oriental 4445" des British Museum stammt aus der Mitte des neunten Jahrhunderts. But the dates inscribed on certain manuscripts are not to be trusted. Aber die Daten auf bestimmte Manuskripte eingeschrieben sind nicht zu trauen ist. (See on this subject, Neubauer, "Earliest manuscripts of the Old Testament" in "Studia Biblica", III, Oxford, 1891, pp. 22-36.) When the Hebrew manuscripts are compared with one another, it is amazing to find how strong a resemblance exists. (Zu diesem Thema finden, Neubauer, "Älteste Handschriften des Alten Testaments" in "Studia Biblica", III, Oxford, 1891, S. 22-36.) Wenn die hebräischen Handschriften miteinander verglichen werden, ist es erstaunlich zu finden wie stark eine Ähnlichkeit besteht. Kennicott and De Rossi, who collected the variants, found hardly any of importance. Kennicott und De Rossi, der die Varianten gesammelt, fand kaum von Bedeutung. This fact produces at first a favourable impression, and we are inclined to believe that it is very easy to restore the primitive text of the Hebrew Bible, so carefully have the copyists performed their task. Diese Tatsache stellt zunächst eine guten Eindruck, und wir sind geneigt zu glauben, dass es sehr einfach ist, die primitiven Text der hebräischen Bibel wiederherzustellen, so sorgfältig müssen die Kopisten durchgeführt ihre Aufgabe. But this impression is modified when we consider that the manuscripts agree even in material imperfections and in the most conspicuous errors. Aber dieser Eindruck wird geändert, wenn wir, dass die Manuskripte einig, auch in materieller Mängel und in den auffälligsten Fehler zu betrachten. Thus they all present, in the same places, letters that are larger or smaller than usual, that are placed above or below the line, that are inverted, and sometimes unfinished or broken. Damit sie alle zu präsentieren, an den gleichen Stellen, Buchstaben, die größer oder kleiner als normal sind, die oberhalb oder unterhalb der Linie angeordnet sind, die invertiert werden und manchmal unvollendeten oder gebrochen. Again, here and there, and precisely in the same places, may be noticed spaces indicating a hiatus; finally, on certain words or letters are points intended to annul them. Auch hier und dort, und genau an der gleichen Stelle, kann Räume, die eine Pause bemerkt werden, und schließlich auf bestimmte Wörter oder Buchstaben sind Punkte bestimmt, um sie aufzuheben. (See Cornill, "Einleitung in die Kanon. Bücher des AT", 5th ed., Tübingen, 1905, p. 310.) All these phenomena led Spinoza to suspect, and enabled Paul de Lagarde to prove (Anmerkungen zur griechischen Uebersetzung der Proverbien, 1863, pp. 1, 2) that all the Hebrew manuscripts known come down from a single copy of which they reproduce even the faults and imperfections. (Siehe Cornill, "Einleitung in die Kanon. Bücher des AT", 5. Auflage., Tübingen, 1905, p. 310). Alle diese Phänomene führten Spinoza zu vermuten, und aktiviert Paul de Lagarde zu beweisen (Anmerkungen zur Griechischen Uebersetzung der Proverbien , 1863, S. 1, 2) dass alle hebräischen Handschriften bekannt unten von einem einzigen Exemplar, von denen sie selbst zu reproduzieren, die Fehler und Unvollkommenheiten zu kommen. This theory is now generally accepted, and the opposition it has met has only served to make its truth clearer. Diese Theorie ist heute allgemein anerkannt, und die Opposition hat es getroffen hat nur dazu gedient, um seine Wahrheit klarer. It has even been made more specific and has been proved to the extent of showing that the actual text of our manuscripts was established and, so to speak, canonized between the first and second century of our era, in an epoch, that is, when, after the destruction of the Temple and the downfall of the Jewish nation, all Judaism was reduced to one school. Es wurde sogar präzisiert worden und hat in dem Umfang zu zeigen, dass der eigentliche Text unserer Handschriften gegründet wurde und sozusagen bewiesen, kanonisiert zwischen dem ersten und zweiten Jahrhundert unserer Zeitrechnung, in einer Epoche, das heißt, wenn nach der Zerstörung des Tempels und den Untergang des jüdischen Volkes, war alles Judentum eine Schule reduziert. In fact, this text does net differ from that which St. Jerome used for the Vulgate, Origen for his Hexapla, and Aquila, Symmachus, and Theodotus for their versions of the Old Testament, although it is far removed from the text followed in the Septuagint. In der Tat, dieser Text net von dem abweichen, was St. Jerome für die Vulgata, Origenes für seine Hexapla und Aquila, Symmachus und Theodotus für ihre Versionen des Alten Testaments verwendet, obwohl es weit von dem Text in der entfernt, gefolgt Septuaginta. As centuries elapsed between the composition of the various books of the Old Testament and the determining of the Massoretic text, it is but likely that more or less serious modifications were introduced, the more so as, in the interval, there had occurred two events particularly favourable to textual corruption, namely a change in writing -- the old Phœnician having given way to the square Hebrew -- and a change in spelling, consisting, for example, of the separation of words formerly united and in the frequent and rather irregular use of matres lectionis. Im Laufe der Jahrhunderte zwischen der Zusammensetzung der verschiedenen Bücher des Alten Testaments und der Bestimmung der Massoretic Text vergangen, es ist aber wahrscheinlich, dass mehr oder weniger ernsthaften Änderungen eingeführt wurden, um so mehr, als in der Pause gab es zwei Ereignisse trat vor allem günstigere textlichen Korruption, nämlich einer Änderung schriftlich - nachdem der alte phönizische Weg zum Quadrat hebräischen gegebenen - und eine Änderung in der Rechtschreibung, bestehend z. B. der Trennung von Wörtern früher vereinigt und in der häufigen und eher unregelmäßig Verwendung der matres lectionis. The variants that supervened may be accounted for by comparing parallel parts of Samuel and Kings with the Paralipomena, and above all by collating passages twice reproduced in the Bible, such as Ps. Die Varianten, die supervened kann durch den Vergleich paralleler Teile Samuel und Könige mit dem Paralipomena berücksichtigt werden, und vor allem durch Sortierfolge Passagen zweimal in der Bibel, wie Ps wiedergegeben. xvii (xviii) with 2 Samuel 22, or Isaiah 36-39, with 2 Kings 18:17-20:19. xvii (xviii) mit 2 Samuel 22 oder Jesaja 36-39, mit 2 Kings 18.17 bis 20.19 Uhr. [See Touzard, "De la conservation du texte hébreu" in "Revue biblique", VI (1897), 31-47, 185-206; VII (1898), 511-524; VIII (1899), 83-108.] [Siehe TOUZARD, "De la Erhaltung du texte hébreu" in "Revue biblique", VI (1897), 31-47, 185-206; VII (1898), 511-524;. VIII (1899), 83-108]

An evident consequence of what has just been said is that the comparison of extant manuscripts enlightens us on the Massoretic, but not on the primitive text. Eine offensichtliche Folge des eben Gesagten ist, dass der Vergleich der erhaltenen Handschriften uns erhelle am Massoretic, aber nicht auf dem primitiven Text. On the latter subject the Mishna and, for still stronger reasons, the remainder of the Talmud cannot teach us anything, as they were subsequent to the constitution of the Massoretic text; nor can the Targums, for the same reason and because they may have since been retouched. Auf letzterer unterliegen die Mischna und für noch stärkere Gründe, kann der Rest des Talmud nicht lehren uns etwas, da sie nach der Verfassung der Massoretic Text waren, noch kann die Targumim, aus dem gleichen Grund und weil sie möglicherweise haben, da retuschiert. Therefore, outside of the Massoretic text, our only guides are the Samaritan Pentateuch and the Septuagint version. Daher außerhalb des Massoretic Text, sind unsere einzige Führer der Samariter Pentateuch und die Septuaginta-Version. The Samaritan Pentateuch offers us an independent recension of the Hebrew text, dating from the fourth century before our era, that is, from an epoch in which the Samaritans, under their high-priest Manasseh, separated from the Jews; and this recension is not suspected of any important modifications except the rather inoffensive, harmless one of substituting Mount Gerizim for Mount Hebal in Deut., xxvii, 4. Der Samariter Pentateuch bietet uns eine unabhängige Rezension des hebräischen Text, aus dem vierten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung, das heißt, aus einer Epoche, in der die Samariter unter ihrem Hohenpriester Manasse, von den Juden getrennt, und diese Rezension nicht Verdacht über alle wichtigen Änderungen mit Ausnahme der eher harmlosen, harmlos einer Substitution Garizim für Mount Hebal in Deut., XXVII, 4. As to the Septuagint version, we know that it was begun, if not completed, about 280 BC To Paul de Lagarde especially belongs the credit of drawing the attention of scholars to the value of the Septuagint for a critical edition of the Hebrew Bible. Was die Septuaginta-Version, wissen wir, dass es begonnen wurde, wenn nicht abgeschlossen, etwa 280 v. Chr. bis Paul de Lagarde vor allem gebührt das Verdienst, die Aufmerksamkeit der Gelehrten auf den Wert der Septuaginta zu einer kritischen Ausgabe der hebräischen Bibel.

(b) Critical editions of the Hebrew text (B) Kritische Ausgaben des hebräischen Textes

After the publication of the Psalms at Bologna in 1477, of the Pentateuch at Bologna in 1432, of the Prophets at Soncino in 1485, and of the Hagiographa at Naples in 1487, the entire Old Testament appeared at Soncino (1488), at Naples (1491-93), at Brescia (1494), at Pesaro (1511-17), and at Alcalá (1514-17). Nach der Veröffentlichung der Psalmen in Bologna im Jahre 1477, der Pentateuch in Bologna im Jahre 1432, der Propheten in Soncino im Jahre 1485, und der Hagiographa in Neapel im Jahre 1487, erschien das ganze Alte Testament in Soncino (1488), in Neapel ( 1491-1493), bei Brescia (1494), bei Pesaro (1511-1517) und bei Alcalá (1514-1517). Then, between 1516 and 1568, came the four Rabbinic Bibles of Venice. Dann, zwischen 1516 und 1568, kamen die vier rabbinischen Bibeln von Venedig. It is the second, edited by Jacob ben Chayim and printed by Bomberg in 1524-1525, that is generally looked upon as containing the textus receptus (received text). Es ist das zweite, herausgegeben von Jakob ben Chajim und gedruckt von Bomberg in 1524-1525 ist, dass allgemein als mit dem textus receptus (empfangene Text) sah. The list of the innumerable editions which followed is given by Pick in his "History of the Printed Editions of the Old Testament" in "Hebraica" (1892-1893), IX, pp. 47-116. Die Liste der unzähligen Editionen, die gefolgt wird von Pick in seiner "Geschichte der gedruckten Ausgaben des Alten Testaments" in "Hebraica" (1892-1893), IX, S. 47-116 gegeben. For the most important editions see Ginsburg, "Introduction to the Massoretic-critical edition of the Hebrew Bible" (London, 1897), 779-976. Für die wichtigsten Ausgaben Ginsburg sehen, "Einführung in die Massoretic-kritische Edition der hebräischen Bibel" (London, 1897), 779-976. The editions most frequently reprinted are probably those of Van der Hoogt, Hahn, and Theile; but all these older editions are now supplanted by those of Baer and Delitzsch, Ginsburg, and Kittel, which are considered more correct. Die Ausgaben am häufigsten abgedruckt sind wahrscheinlich diejenigen von Van der Hoogt, Hahn und Theile, aber alle diese älteren Ausgaben werden nun durch die von Baer und Delitzsch, Ginsburg und Kittel, die als richtiger werden verdrängt. The Baer and Delitzsch Bible appeared in fascicles at Leipzig, between 1869 and 1895, and is not yet complete; the entire Pentateuch except Genesis is wanting. Der Bär und Delitzsch Bibel erschien in Faszikel in Leipzig, zwischen 1869 und 1895 und ist noch nicht abgeschlossen, die gesamte Pentateuch außer Genesis fehlt. Ginsburg, author of the "Introduction" mentioned above, has published an edition in two volumes (London, 1894). Ginsburg, Autor der "Einleitung" erwähnt, hat eine Ausgabe in zwei Bänden (London, 1894) veröffentlicht. Finally, Kittel, who had called attention to the necessity of a new edition (Ueber die Notwendigkeit und Möglichkeit einer neuen Ausgabe der hebraïschen Bibel, Leipzig, 1902) has just published one (Leipzig, 1905-06) with the assistance of several collaborators, Ryssel, Driver, and others. Schließlich Kittel, die Aufmerksamkeit aufgerufen, um die Notwendigkeit der hatte eine neue Ausgabe (Ueber die Notwendigkeit und möglichkeit Einer Neuen Ausgabe der hebraïschen Bibel, Leipzig, 1902) hat gerade ein (Leipzig, 1905-1906) mit der Unterstützung von mehreren Mitarbeitern veröffentlicht, Ryssel, Treiber und andere. Almost all the editions thus far mentioned reproduce the textus receptus by correcting the typographical errors and indicating the interesting variants; all adhere to the Massoretic text, that is, to the text adopted by the rabbis between the first and second centuries of our era, and found in all the Hebrew manuscripts. Fast alle Editionen bisher genannten reproduzieren textus receptus durch Korrektur der Druckfehler und Angabe der interessante Varianten, die alle auf die Massoretic Text halten, das heißt, auf den Text von den Rabbinern zwischen dem ersten und zweiten Jahrhundert unserer Zeitrechnung angenommen, und fand in all den hebräischen Handschriften. A group of German, English, and American scholars, under the direction of Haupt, have undertaken an edition which claims to go back to the primitive text of the sacred authors. Eine Gruppe von deutschen, englischen und amerikanischen Wissenschaftlern, unter der Leitung von Haupt, haben eine Auflage, die zurück in die primitive Wortlaut der heiligen Verfasser behauptet, durchgeführt. Of the twenty parts of this Bible, appearing in Leipzig, Baltimore, and London, and generally known under the name of the "Polychrome Bible" sixteen have already been published: Genesis (Ball, 1896), Leviticus (Driver, 1894), Numbers (Paterson, 1900), Joshua (Bennett, 1895), Judges (Moore, 1900), Samuel (Budde, 1894), Kings (Stade, 1904), Isaiah (Cheyne, 1899), Jeremiah (Cornill, 1895), Ezekiel (Toy, 1899), Psalms (Wellhausen, 1895), Proverbs (Kautzsch, 1901), Job (Siegfried, 1893), Daniel (Kamphausen, 1896), Ezra-Nehemiah (Guthe, 1901), and Chronicles (Kittel, 1895); Deuteronomy (Smith) is in press. Von den 20 Teilen dieses Bibel, die in Leipzig, Baltimore und London, und in der Regel unter dem Namen der "Polychrome Bible" sechzehn bekannt wurden bereits veröffentlicht: Genesis (Ball, 1896), Levitikus (Driver, 1894), Zahlen (Paterson, 1900), Joshua (Bennett, 1895), Richter (Moore, 1900), Samuel (Budde, 1894), Kings (Stade, 1904), Jesaja (Cheyne, 1899), Jeremiah (Cornill, 1895), Ezekiel ( Toy, 1899), Psalmen (Wellhausen, 1895), Sprichwörter (Kautzsch, 1901), Job (Siegfried, 1893), Daniel (Kamphausen, 1896), Ezra-Nehemiah (Guthe, 1901), und Chroniken (Kittel, 1895); Dt (Smith) ist im Druck. It is needless to state that, like all who have thus far endeavoured to restore the primitive text of certain books, the editors of the "Polychrome Bible" allow a broad margin for subjective and conjectural criticism. Es ist unnötig zu sagen, dass, wie alle, die bisher versucht haben, den primitiven Text bestimmter Bücher zu restaurieren, die Redaktion des "Polychrome Bible" einen weiten Spielraum für subjektive und conjectural Kritik erlauben.

2. 2. Greek text of the New Testament Griechischen Text des Neuen Testaments

(a) Use of the critical apparatus (A) der kritischen Apparat Benutzen

The greatest difficulty confronting the editor of the New Testament is the endless variety of the documents at his disposal. Die größte Schwierigkeit, vor denen die Herausgeber des Neuen Testaments ist die unendliche Vielfalt der Dokumente zur Verfügung. The number of manuscripts increases so rapidly that no list is absolutely complete. Die Zahl der Manuskripte erhöht so schnell, dass keine Liste absolut abgeschlossen ist. The latest, "Die Schriften des NT" (Berlin, 1902), by Von Soden, enumerates 2328 distinct manuscripts outside of lectionaries (Gospels and Epistles), and exclusive of about 30 numbers added in an appendix, 30 October, 1902. Die neueste, zählt "Die Schriften des NT" (Berlin, 1902), by Von Soden, 2328 verschiedene Handschriften außerhalb lectionaries (Evangelien und Episteln) und exklusive von etwa 30 Nummern in einem Anhang, 30. Oktober 1902 aufgenommen. It must be acknowledged that many of these texts are but fragments of chapters or even of verses. Es muss anerkannt werden, dass viele dieser Texte, sondern Fragmente von Kapiteln oder sogar von Versen sind. This enormous mass of manuscripts is still but imperfectly studied, and some copies are scarcely known except as figuring in the catalogues. Diese enorme Masse der Handschriften ist noch sehr unvollkommen untersucht, und einige Exemplare sind kaum außer herauszufinden in den Katalogen bekannt. The great uncials themselves are not yet all collated, and many of them have but lately been rendered accessible to critics. Die großen uncials selbst noch nicht alle zusammengestellt, und viele von ihnen haben aber in letzter Zeit wurde zugänglich gemacht Kritiker. The genealogical classification, above all, is far from complete. Die genealogische Klassifikation, vor allem ist bei weitem nicht vollständig. and many fundamental points are still under discussion. und viele wesentliche Punkte sind noch in der Diskussion. The text of the principal versions and of the patristic quotations is far from being satisfactorily edited, and the genealogical relationship of all these sources of information is not yet determined. Der Text der wichtigsten Versionen und der patristischen Zitaten ist bei weitem nicht zufriedenstellend bearbeitet, und die genealogischen Beziehungen all dieser Informationsquellen ist noch nicht bestimmt. These varied difficulties explain the lack of agreement on the part of editors and the want of conformity in the critical editions published down to the present day. Diese vielfältigen Schwierigkeiten erklären, die fehlende Einigung über den Teil der Redakteure und der Mangel an Übereinstimmung in den kritischen Editionen bis auf den heutigen Tag veröffentlicht.

(b) Brief history of the critical editions and principles followed by editors The first New Testament published in Greek is that which forms the fifth volume of the Polyglot of Alcalá, the printing of which was finished 10 January, 1514, but which was not delivered to the public until 1520. (B) Kurze Geschichte der kritischen Editionen und Prinzipien von Redakteuren, gefolgt Der erste Neue Testament in griechischer Sprache veröffentlicht ist, dass die den fünften Band der Polyglot von Alcalá bildet, der Druck von dem 10. Januar 1514 abgeschlossen wurde, die aber nicht geliefert wurde für die Öffentlichkeit bis 1520. Meanwhile, early in 1516, Erasmus had published his rapidly completed edition at Basle. Inzwischen, Anfang 1516, hatte Erasmus seine rasch abgeschlossen Ausgabe in Basel veröffentlicht. The edition that issued from the press of Aldus at Venice in 1518 is simply a reproduction of that of Erasmus, but Robert Estienne's editions published in 1546, 1549, 1550, and 1551, the first three at Paris and the fourth at Geneva, although founded on the text of the Polyglot of Alcalá, presented variants from about fifteen manuscripts, and into the last, that of 1551, was introduced the division of verses now in use. Die Ausgabe, die aus der Presse von Aldus in Venedig 1518 ausgestellt ist einfach eine Reproduktion der von Erasmus, aber Robert Estienne Editionen im Jahre 1546 veröffentlicht, 1549, 1550 und 1551, die ersten drei in Paris und der vierte in Genf, obwohl gegründet auf den Text des Polyglot von Alcalá präsentierte Varianten von etwa fünfzehn Manuskripte, und in der letzten, die von 1551, wurde die Aufteilung der Verse im Einsatz eingeführt. Theodore Beza's ten editions which appeared between 1565 and 1611 differ but little from the last of Robert Estienne's. Theodore Beza zehn Ausgaben, die zwischen 1565 und 1611 erschienen unterscheiden sich nur wenig von der letzten Robert Estienne. The Elzevir brothers, Bonaventure and Abraham, printers at Leyden, followed Estienne and Beza very closely; their small editions of 1624 and 1633, so convenient and so highly appreciated by book-lovers, furnish what has been agreed upon as the textus receptus. Die Elzevir Brüder, Bonaventura und Abraham, Drucker an Leyden, gefolgt Estienne und Beza sehr eng, ihre kleinen Auflagen von 1624 und 1633, so bequem und so stark von Buch-Liebhaber schätzen, liefern, was wurde auf als textus receptus vereinbart. -- "Textum ergo habes nunc ab omnibus receptum, in quo nihil immutatum aut corruptum damus" (Edition of 1633). - "Textum ergo Habes nunc ab omnibus receptum, in quo nihil immutatum aut corruptum Damus" (Ausgabe von 1633). It must suffice to mention here the editions of Courcelles (Amsterdam, 1658) and of Fell (Oxford, 1675), both of which adhere pretty closely to the textus receptus of Elzevir, and those of Walton (London, 1657) and of Mill (Oxford, 1707), which reproduce in substance the text of Estienne, but enrich it by the addition of variants resulting from the collation of numerous manuscripts. Es muss genügen, hier zu erwähnen die Editionen von Courcelles (Amsterdam, 1658) und Fell (Oxford, 1675), die beide ziemlich eng mit dem textus receptus der Elzevir haften, und die von Walton (London, 1657) und Mill ( Oxford, 1707), die im Wesentlichen der Text Estienne reproduzieren, sondern bereichern es durch die Zugabe von Varianten, die sich aus der Zusammenstellung von zahlreichen Manuskripten. The principal editors who followed -- Wetstein (Amsterdam, 1751-1752), Matthæi (Moscow, 1782-1788), Birch (Copenhagen, 1788), and the two Catholics, Alter (Vienna, 1786-1787), and Scholz (Leipzig, 1830-1836) are noted chiefly for the abundance of new manuscripts which they discovered and collated. Die wichtigsten Redakteure, die folgten - Wetstein (Amsterdam, 1751-1752), Matthaei (Moskau, 1782 bis 1788), Birke (Kopenhagen, 1788), und die beiden Katholiken, Alter (Wien, 1786-1787) und Scholz (Leipzig , 1830-1836) werden hauptsächlich für die Fülle neuer Manuskripte, die sie entdeckt und zusammengestellt festgestellt. But we must here limit ourselves to an appreciation of the latest and best-known editors, Griesbach, Lachmann, Tregelles, Tischendorf, Westcott and Hort. Aber wir müssen uns hier auf eine Aufwertung der neuesten und bekanntesten Redakteure, Griesbach, Lachmann, Tregelles, Tischendorf, Westcott und Hort.

In his second edition (1796-1806) Griesbach, applying the theory that had previously been suggested by Bengel and subsequently developed by Semler, distinguished three great families of texts: the Alexandrian family represented by the codices A, B, C, by the Coptic versions and the quotations of Origen; the Western family, represented by D of the Gospels and the Acts, by the bilingual codices, the Latin versions, and the Latin Fathers; and lastly the Byzantine family, represented by the mass of other manuscripts and by the Greek Fathers from the fourth century onward. In seiner zweiten Auflage (1796-1806) Griesbach, die Anwendung der Theorie, die zuvor von Bengel hatte vorgeschlagen und anschließend von Semler entwickelt, unterscheidet drei großen Familien der Texte: die alexandrinische Familie von den Codices vertreten A, B, C, von der koptischen Versionen und die Zitate des Origenes; die westliche Familie von D aus den Evangelien und der Apostelgeschichte, vertreten durch den zweisprachigen Codices, die Latin-Versionen, und die lateinischen Väter und schließlich der byzantinischen Familie, von der Masse der anderen Handschriften vertreten und durch die griechischen Väter aus dem vierten Jahrhundert an. Agreement between two of these families would have been decisive; but, unfortunately, Griesbach's classification is questioned by many, and it has been proved that the agreement between Origen and the so-called Alexandrian family is largely imaginary. Abkommen zwischen zwei dieser Familien würden entscheidend gewesen, aber leider Griesbach Klassifizierung wird von vielen in Frage gestellt, und es wurde bewiesen, dass die Vereinbarung zwischen Origenes und der sogenannten alexandrinischen Familie weitgehend imaginär ist. Lachmann (Berlin, 1842-1850) endeavoured to reconstruct his text on too narrow a basis. Lachmann (Berlin, 1842-1850) versuchte, seinen Text auf einer zu schmalen Basis zu rekonstruieren. He took account of only the great uncials, many of which were then either entirely unknown or imperfectly known, and of the ancient Latin versions. Er berücksichtigte nur die großen uncials, von denen viele dann waren entweder völlig unbekannt oder unvollständig bekannt, und der alten lateinischen Versionen. In his choice of readings the editor adopted the majority opinion, but reserved to himself the conjectural amendment of the text thus established -- a defective method which his successor Tregelles has not sufficiently avoided. In der Wahl seiner Lesungen der Redakteur nahm die Meinung der Mehrheit, sondern behielt sich die mutmaßlichen Änderung des Textes daher - ein defektes Methode, die sein Nachfolger Tregelles nicht ausreichend vermieden hat. The latter's edition (1857-1872), the work of a lifetime, was completed by his friends. Dessen Ausgabe (1857-1872), die Arbeit eines ganzen Lebens, wurde von seinen Freunden abgeschlossen. Tischendorf contributed no less than eight editions of the New Testament in Greek, but the differences among them are decidedly marked. Tischendorf trug nicht weniger als acht Ausgaben des Neuen Testaments in Griechisch, aber die Unterschiede zwischen ihnen sind ausgesprochen markiert. According to Scrivener (Introduction, II, 283) the seventh edition differs from the third in 1296 places, and in 595 it goes back to the received text. Nach Scrivener (Einleitung, II, 283) die siebte Ausgabe unterscheidet sich von der dritten in 1296 Orten und in 595 geht es zurück auf die empfangene Text. After the discovery of the "Sinaiticus', which he had the honour of finding and publishing, his eighth edition disagreed with the preceding one in 3369 places. Such an amount of variation can only inspire distrust. Nor did the edition contributed by Westcott and Hort (The New Testament in the Original Greek, Cambridge and London, 1881) win universal approval, because, after eliminating in turn each of the great families of documents which they designate respectively as Syrian, Western, and Alexandrian, the editors rely almost exclusively on the "Neutral" text, which is only represented by the "Vaticanus" and the "Sinaiticus", and, in case of disagreement between the two great codices, by the "Vaticanus" alone. The excessive preponderance thus given to a single manuscript was criticized in a special manner by Scrivener (Introduction, II, 284-297). Finally, the edition announced by Von Soden (Die Schriften des NT in ihrer ältesten erreichbaren Textgestalt) gave rise to lively controversies even before it appeared. (See "Zeitschrift fur neutest. Wissensehaft", 1907, VIII, 34-47, 110-124, 234-237.) All this would seem to indicate that, for some time to come, we shall not have a definite edition of the Greek New Testament. Nach der Entdeckung der "Sinaiticus", die er hatte die Ehre, zu finden und zu veröffentlichen, widersprach seiner achten Auflage mit dem vorhergehenden in 3369 Orten. Eine solche Menge an Veränderung kann nur inspirieren Misstrauen. Auch nicht die Ausgabe von Westcott und Hort trug (Das Neue Testament im griechischen Original, Cambridge und London, 1881) gewinnen Universal-Zulassung, da nach Beseitigung wiederum jeweils der großen Familien von Dokumenten, die sie bezeichnen jeweils als syrische, Western und Alexandria, die Redaktion verlassen sich fast ausschließlich auf die "Neutral" Text, der nur durch den "Vaticanus" und der "Sinaiticus", und im Falle von Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden großen Codices, die von der "Vaticanus" allein vertreten ist. Die übermäßige Übergewicht damit zu einer einzigen Handschrift gegeben wurde kritisiert in einer speziellen Art und Weise durch Scrivener (Einleitung, II, 284-297). Schließlich gab die Ausgabe von Von Soden (Die Schriften des NT in ihrer ältesten erreichbaren Textgestalt) gab Anlass zu lebhaften Kontroversen, noch bevor es erschien. (Siehe "Zeitschrift Fell neutest. Wissensehaft ", 1907, VIII, 34-47, 110-124, 234-237.) All dies scheint darauf hinzudeuten, dass für einige Zeit zu kommen, werden wir nicht haben eine bestimmte Ausgabe des griechischen Neuen Testament.

Publication information Written by F. Prat. Publication Informationen von F. Prat geschrieben. Transcribed by Douglas J. Potter. Transkribiert von Douglas J. Potter. Dedicated to the Sacred Heart of Jesus Christ The Catholic Encyclopedia, Volume IV. Widmet sich der Sacred Heart of Jesus Christus Die Katholische Enzyklopädie, Band IV. Published 1908. Veröffentlicht 1908. New York: Robert Appleton Company. New York: Robert Appleton Company. Nihil Obstat. Nihil Obstat. Remy Lafort, Censor. Remy Lafort, Zensor. Imprimatur. Imprimatur. +John M. Farley, Archbishop of New York + John M. Farley, Erzbischof von New York

Bibliography Bibliographie
The encyclopedias and dictionaries of the Bible have no special article on textual criticism which deals in a particular manner with Biblical texts, but most of the Introductions to Scripture dedicate one or several chapters to this subject; eg, UBALDI, Introductio (5th ed., Rome, 1901), II, 484-615 (De criticâ verbali sacrorum textuum); CORNELY, Introductio (Paris. 1885), I, 496-509 (De usu critico textuum primigeniorum et versionum antiquarum); GREGORY, Prolegomena to 8th ed. Die Enzyklopädien und Wörterbücher der Bibel keinen speziellen Artikel über Textkritik, die in besonderer Weise mit biblischen Texten befasst, aber die meisten Einführungen in Schrift zu widmen ein oder mehrere Kapitel zu diesem Thema;. ZB UBALDI, Introductio (5. Aufl., Rom, 1901), II, 484-615 (De Critica verbali Sacrorum textuum); CORNELY, Introductio (Paris. 1885), I, 496-509 (De usu critico textuum primigeniorum et versionum antiquarum); GREGORY, Prolegomena zu achten ed. of TISCHENDORF (Leipzig, 1884-1894); SCRIVENER, Introduction (4th ed., London 1894) II, 175-301; NESTLE, Einführung in das griech. von Tischendorf (Leipzig, 1884-1894); SCRIVENER, Einführung (4. Aufl., London 1894.) II, 175-301; NESTLE, Einführung in das griech. NT (2nd ed., 1899) and HOLTZMANN, Einleitung in das NT (Freiburg-im-Breisgau, 1892). NT (2nd Ed., 1899) und Holtzmann, Einleitung in Das NT (Freiburg im Breisgau, 1892).

The following may be mentioned as monographs: PORTER, Principles of Textual Criticism (Belfast, 1848); DAVIDSON, A Treatise of Biblical Criticism (1853); HAMMOND, Outlines of Textual Criticism (2nd ed., 1878); MILLER, Textual Guide (London, 1885); HORT, The NT in the Original Greek: lntroduction (2nd ed., London 1896). ; DAVIDSON, A Treatise of Biblical Criticism (1853); HAMMOND, Outlines der Textkritik (. 2. Aufl., 1878); MILLER, Textual Guide (PORTER, Grundsätze der Textkritik (Belfast, 1848): Die folgenden Angaben können als Monographien erwähnt werden London, 1885); HORT, NT im griechischen Original: lntroduction (2. Aufl., London 1896).. Although, like several of the preceding, this last work aims chiefly at the criticism of the New Testament, the entire second part (pp. 19-72, The Methods of Textual Criticism) discusses general questions. Obwohl, wie mehrere der vorstehenden will diese letzte Arbeit, die eher auf die Kritik des Neuen Testaments, diskutiert die gesamte zweite Teil (S. 19-72, Die Methoden der Textkritik) allgemeine Fragen. On (b) Versions and (c) Quotations under B. General Principles, cf. On (b) Versionen und (c) Zitate unter B. Allgemeine Grundsätze, cf. BEBB, The Evidence of Early Versions and Patristic Quotations on the Text of the Books of the New Testament in II of the Oxford Studia Biblica et Ecclesiastica. Bebb, The Evidence of Early Versionen und patristischen Zitate zur Text der Bücher des Neuen Testaments in II der Oxford Studia Biblica et Ecclesiastica.



This subject presentation in the original English language Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Send an e-mail question or comment to us: E-mailSchicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

The main BELIEVE web-page (and the index to subjects) is at Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am