The Rite of ConstantinopleRite von Konstantinopel

Catholic Information Katholische Informationen

(Also BYZANTINE RITE.) (Auch byzantinischen Ritus.)

The Liturgies, Divine Office, forms for the administration of sacraments and for various blessings, sacramentals, and exorcisms, of the Church of Constantinople, which is now, after the Roman Rite, by far the most widely spread in the world. Die Liturgien, Divine Office, Formen für die Verwaltung der Sakramente und für verschiedene Segnungen, Sakramentalien und Exorzismen, der Kirche von Konstantinopel, das ist jetzt, nach dem römischen Ritus, der mit Abstand am häufigsten in der Welt zu verbreiten. With one insignificant exception -- the Liturgy of St. James is used once a year at Jerusalem and Zakynthos (Zacynthus) -- it is followed exclusively by all Orthodox Churches, by the Melkites (Melchites) in Syria and Egypt, the Uniats in the Balkans and the Italo-Greeks in Calabria, Apulia, Sicily, and Corsica. Mit einer unbedeutenden Ausnahme - die Liturgie von St. James wird einmal im Jahr in Jerusalem und Zakynthos (Zakynthos) verwendet - es wird ausschließlich von allen orthodoxen Kirchen, gefolgt von den Melkites (Melchites) in Syrien und Ägypten, die Uniats in der Balkan und die Italo-Griechen in Kalabrien, Apulien, Sizilien und Korsika. So that more than a hundred millions of Christians perform their devotions according to the Rite of Constantinople. So dass mehr als hundert Millionen von Christen führen ihre Andacht nach dem Ritus von Konstantinopel.

BELIEVE Religious Information Source web-siteGLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
BELIEVE Religious Information SourceGLAUBEN Religiös Information Quelle
Our List of 2,300 Religious Subjects

Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mailE-mail
I. HISTORY I. GESCHICHTE

This is not one of the original parent-rites. Dies ist nicht einer der ursprünglichen Eltern-Riten. It is derived from that of Antioch. Es wird von der Antioch abgeleitet. Even apart from the external evidence a comparison of the two liturgies will show that Constantinople follows Antioch in the disposition of the parts. Auch abgesehen von der externen Evidenz ein Vergleich der beiden Liturgien wird zeigen, dass Konstantinopel folgt Antiochien in der Anordnung der Teile. There are two original Eastern types of liturgy: that of Alexandria, in which the great Intercession comes before the Consecration, and that of Antioch, in which it follows after the Epiklesis. Es gibt zwei Möglichkeiten Eastern Arten von Liturgie: die von Alexandria, in denen die große Fürbitte vor der Weihe kommt, und dass von Antiochien, in denen sich ergibt, nach dem Epiklesis. The Byzantine use in both its Liturgies (of St. Basil and St. John Chrysostom) follows exactly the order of Antioch. Die byzantinische den Einsatz in seinen beiden Liturgien (St. Basil und St. Johannes Chrysostomus) folgt genau der Reihenfolge von Antiochien. A number of other parallels make the fact of this derivation clear from internal evidence, as it is from external witness. Eine Reihe von anderen Parallelen machen die Tatsache, dass diese Ableitung aus internen Beweise, wie es von außen Zeuge. The tradition of the Church of Constantinople ascribes the oldest of its two Liturgies to St. Basil the Great (d. 379), Metropolitan of Cæsarea in Cappadocia. Die Tradition der Kirche von Konstantinopel schreibt die älteste ihrer beiden Liturgien nach St. Basilius der Große (gest. 379), Metropolit von Cäsarea in Kappadokien. This tradition is confirmed by contemporary evidence. Diese Tradition wird durch zeitgenössische Beweise bestätigt. It is certain that St. Basil made a reformation of the Liturgy of his Church, and that the Byzantine service called after him represents his reformed Liturgy in its chief parts, although it has undergone further modification since his time. Es ist sicher, dass St. Basil eine Reformation der Liturgie seiner Kirche gemacht, und dass das Byzantinische Service nach ihm benannt vertritt seine reformierten Liturgie in seinem Hauptteile, obwohl es weitere Modifikation seit seiner Zeit erfahren hat. St. Basil himself speaks on several occasions of the changes he made in the services of Cæsarea. St. Basil selbst spricht mehrfach von den Veränderungen, die er in den Diensten der Cæsarea gemacht. He writes to the clergy of Neo-Cæsarea in Pontus to complain of opposition against himself on account of the new way of singing psalms introduced by his authority (Ep. Basilii, cvii, Patr. Gr., XXXII, 763). Er schreibt an den Klerus von Neo-Cæsarea in Pontus, um der Opposition gegen sich selbst wegen der neuen Art zu singen Psalmen beschweren eingeführt durch seine Autorität (Ep. Basilii, cvii, Patr.. Gr., XXXII, 763). St. Gregory of Nazianzos (Nazianzen, d. 390) says that Basil had reformed the order of prayers (euchon diataxis -- Orat. xx, PG, XXXV, 761). St. Gregor von Nazianzos (. Nazianzen, d 390) sagt, dass Basil hatte die Reihenfolge der Gebete (euchon diataxis. - Orat xx, PG, XXXV, 761) reformiert. Gregory of Nyssa (died c. 395) compares his brother Basil with Samuel because he "carefully arranged the form of the Service" (Hierourgia, In laudem fr. Bas., PG, XLVI, 808). Gregor von Nyssa (gest. c. 395) vergleicht seinen Bruder Basil mit Samuel, weil er (Hierourgia, In laudem fr. Bas., PG, XLVI, 808) "sorgfältig die Form des Service arrangiert". Prokios (Proclus) of Constantinople (d. 446) writes: "When the great Basil . . . saw the carelessness and degeneracy of men who feared the length of the Liturgy -- not as if he thought it too long -- he shortened its form, so as to remove the weariness of the clergy and assistants" (De traditione divinæ Missæ, PG, XLV, 849). Prokios (Proklos) von Konstantinopel (gest. 446) schreibt: "Wenn die große Basil ... sah die Sorglosigkeit und Entartung der Männer, die die Länge der Liturgie gefürchtet - nicht als ob er dachte, dass es zu lange - er verkürzt seine Form, so dass die Müdigkeit des Klerus und Assistenten "zu entfernen (De traditione Divinae Missae, PG, XLV, 849).

The first question that presents itself is: What rite was it that Basil modified and shortened? Die erste Frage, die sich stellt, ist: Was Ritus war es, dass Basil und modifiziert verkürzt? Certainly it was that used at Cæsarea before his time. Sicherlich war es, dass bei Cæsarea vor seiner Zeit verwendet. And this was a local form of the great Antiochene use, doubtless with many local variations and additions. Und das war eine lokale Form des großen Antiochene Einsatz, zweifellos mit vielen lokalen Varianten und Ergänzungen. That the original rite that stands at the head of this line of development is that of Antioch is proved from the disposition of the present Liturgy of St. Basil, to which we have already referred; from the fact that, before the rise of the Patriarchate of Constantinople, Antioch was the head of the Churches of Asia Minor as well as of Syria (and invariably in the East the patriarchal see gives the norm in liturgical matters, followed and then gradually modified by its suffragan Churches); and lastly by the absence of any other source. Dass die ursprüngliche Ritus, an der Spitze dieser Entwicklungslinie steht, ist, dass von Antiochien aus der Disposition der heutigen Liturgie des Heiligen Basilius, auf die wir schon hingewiesen haben bewiesen, von der Tatsache, dass vor dem Aufstieg des Patriarchats von Konstantinopel, war Antiochien der Leiter der Kirchen von Kleinasien sowie Syrien (und ausnahmslos im Osten die patriarchalische sehen gibt die Norm in liturgischen Fragen, gefolgt und dann allmählich durch seine suffragan Kirchen modifiziert), und schließlich durch das Fehlen von einer anderen Quelle. At the head of all Eastern rites stand the uses of Antioch and Alexandria. An der Spitze aller östlichen Riten stehen die Anwendungen von Antiochia und Alexandria. Lesser and later Churches do not invent an entirely new service for themselves, but form their practice on the model of one of these two. Lesser und später Kirchen nicht erfinden eine völlig neue Dienstleistung für sich selbst, sondern bilden ihre Praxis auf dem Modell eines der beiden. Syria, Palestine, and Asia Minor in liturgical matters derive from Antioch, just as Egypt, Abyssinia, and Nubia do from Alexandria. Syrien, Palästina und Kleinasien in liturgischen Fragen stammen aus Antioch, wie Ägypten, Abessinien, und Nubien tun aus Alexandria. The two Antiochene liturgies now extant are; Die beiden Antiochene Liturgien jetzt noch vorhanden sind;

(1) that of the Eighth Book of the Apostolic Constitutions and (1), dass der achte Buch der Apostolischen Konstitutionen und

(2) parallel to it in every way, the Greek Liturgy of St. James (see ANTIOCHENE LITURGY). (2) parallel, um es in jeder Hinsicht, die griechische Liturgie von St. James (siehe antiochenischen Liturgie).

These are the starting-points of the development we can follow. Dies sind die Ansatzpunkte für die Entwicklung können wir folgen. But it is not to be supposed that St. Basil had before him either of these services, as they now stand, when he made the changes in question. Aber es ist nicht anzunehmen, dass St. Basil vor ihm hatten entweder dieser Dienste, wie sie jetzt stehen, wenn er die Veränderungen in Frage gestellt werden. In the first place, his source is rather the Liturgy of St. James than that of the Apostolic Constitutions. In den ersten Platz, seine Quelle und nicht die Liturgie von St. James als die der Apostolische Konstitutionen. There are parallels to both in the Basilian Rite; but the likeness is much greater to that of St. James. Es gibt Parallelen sowohl in der Basilian Rite, aber die Ähnlichkeit ist viel größer, um die von St. James. From the beginning of the Eucharistic prayer (Vere dignum et justum est, our Preface) to the dismissal, Basil's order is almost exactly that of James. Von Anfang des eucharistischen Gebet (Vere Dignum et justum est, unsere Vorwort) zur Entlassung ist Basil um fast genau die von James. But the now extant Liturgy of St. James (in Brightman, "Liturgies Eastern and Western", 31-68) has itself been considerably modified in later years. Aber die jetzt erhaltene Liturgie von St. James (in Brightman, "Liturgien Ost und West", 31-68) hat sich erheblich in späteren Jahren geändert. Its earlier part especially (the Liturgy of the Catechumens and the Offertory) is certainly later than the time of St. Basil. Seine älteren Teil vor allem (die Liturgie der Katechumenen und das Offertorium) ist sicherlich spätestens zum Zeitpunkt der St. Basil. In any case, then, we must go back to the original Antiochene Rite as the source. In jedem Fall ist, dann müssen wir zurück zum ursprünglichen Antiochene Rite als Quelle. But neither was this the immediate origin of the reform. Aber weder war dies der unmittelbaren Herkunft der Reform. It must be remembered that all living rites are subject to gradual modification through use. Es muss daran erinnert, dass alle lebenden Riten unterliegen allmähliche Veränderung durch den Einsatz sind. The outline and frame remain; into this frame new prayers are fitted. Der Umriss und Rahmen bleiben; in diesem Rahmen neue Gebete ausgestattet sind. As a general rule liturgies keep the disposition of their parts, but tend to change the text of the prayers. Als allgemeine Regel gilt Liturgien halten die Anordnung ihrer Teile, sondern neigen dazu, den Text der Gebete ändern. St. Basil took as the basis of his reform the use of Cæsarea in the fourth century. St. Basil nahm als Grundlage seiner Reform die Verwendung von Cæsarea im vierten Jahrhundert. There is reason to believe that that use, while retaining the essential order of the original Antiochene service, had already considerably modified various parts, especially the actual prayers. Es gibt Grund zu der Annahme, dass diese Benutzung, unter Beibehaltung der wesentlichen Reihenfolge der ursprünglichen Antiochene Service, hatte bereits deutlich verschiedene Teile, insbesondere die tatsächlichen Gebete geändert. We have seen, for instance, that Basil shortened the Liturgy. Wir haben gesehen, zum Beispiel, dass Basil die Liturgie verkürzt. But the service that bears his name is not at all shorter than the present one of St. James. Aber der Service, das seinen Namen trägt, ist überhaupt nicht kürzer als die jetzige St. James. We may, then, suppose that by his time the Liturgy of Cæsarea had been considerably lengthened by additional prayers (this is the common development of Liturgies). Wir können also annehmen, dass zu seiner Zeit die Liturgie des Cæsarea worden war erheblich durch zusätzliche Gebete verlängert (dies ist die gemeinsame Entwicklung von Liturgien). When we say, then, that the rite of Constantinople that bears his name is the Liturgy of St. James as modified by St. Basil, it must be understood that Basil is rather the chief turning-point in its development than the only author of the change. Wenn wir sagen, dann, dass der Ritus von Konstantinopel, das seinen Namen trägt der Liturgie von St. James von St. Basil modifiziert ist, muss man verstehen, dass Basil nicht der Chef Wendepunkt in seiner Entwicklung als der einzige Autor ist sein die Änderung. It had already passed through a period of development before his time, and it has developed further since. Es war bereits durch eine Periode der Entwicklung vor seiner Zeit vergangen, und es hat sich seit entwickelt. Nevertheless, St. Basil and his reform of the rite of his own city are the starting-point of the special use of Constantinople. Dennoch sind St. Basil und seine Reform des Ritus der eigenen Stadt der Ausgangspunkt der besonderen Verwendung von Konstantinopel.

A comparison of the present Liturgy of St. Basil with earlier allusions shows that in its chief parts it is really the service composed by him. Ein Vergleich der heutigen Liturgie des Heiligen Basilius mit früheren Andeutungen zeigt, dass in seinem Hauptteile es ist wirklich der Dienst von ihm komponiert. Peter the Deacon, who was sent by the Scythian monks to Pope Hormisdas to defend a famous formula they had drawn up ("One of the Trinity was crucified") about the year 512, writes: "The blessed Basil, Bishop of Cæsarea, says in the prayer of the holy altar which is used by nearly the whole East: Give, oh Lord, strength and protection; make the bad good, we pray, keep the good in their virtue; for Thou canst do all things, and no one can withstand Thee; Thou dost save whom Thou wilt and no one can hinder Thy will" (Petri diac. Ep. ad Fulgent, vii, 25, in PL, LXV, 449). Peter der Diakon, der von den skythischen Mönche an Papst Hormisdas geschickt wurde, um eine berühmte Formel, die sie nach oben ("Einer der Dreifaltigkeit wurde gekreuzigt") um das Jahr 512 gezogen hatte verteidigen, schreibt: "Der selige Basil, Bischof von Cäsarea, sagt in dem Gebet des heiligen Altar, um fast den gesamten Osten verwendet wird: Gib, o Herr, Stärke und Schutz, machen die schlechten gut, wir beten, halten das Gute in ihrer Tugend, denn Du kannst alles tun, und niemand kann dir widerstehen; Thou dost sparen wem Du willst, und niemand kann deinen Willen zu behindern "(Petri Diac Ep ad Fulgent, vii, 25, PL, LXV, 449..). This is a compilation of three texts in the Basilian Liturgy: Keep the good in their virtue; make the bad good by thy mercy (Brightman, op. cit., pp. 333-334); the words: Give, O Lord, strength and protection come several times at the beginning of prayers; and the last words are an acclamation made by the choir or people at the end of several (Renaudot, I, p. xxxvii). Dies ist eine Zusammenstellung von drei Texte in der basilianischen Liturgie: Halten Sie die gut in ihre Tugend, machen die schlecht gut durch deine Barmherzigkeit (Brightman, aaO, S. 333-334.).; Die Worte: Gib, o Herr, stärke und Schutz kommen mehrmals am Anfang der Gebete, und die letzten Worte sind ein Zuruf vom Chor oder Menschen am Ende von mehreren (Renaudot, I, S. XXXVII.) hergestellt. The Life of St. Basil ascribed to Amphilochios (PG, XXIX, 301, 302) quotes as composed by him the beginning of the Introduction-prayer and that of the Elevation exactly as they are in the existing Liturgy (Brightman, 319, 341). The Life of St. Basil zugeschrieben Amphilochios (PG, XXIX, 301, 302) zitiert, wie die von ihm komponierte der Beginn der Einführung-Gebet und der Elevation genauso, wie sie in der bestehenden Liturgie sind (Brightman, 319, 341) . The Second Council of Nicæa (787) says: "As all priests of the holy Liturgy know, Basil says in the prayer of the Divine Anaphora: We approach with confidence to the holy altar . . .". Das Zweite Konzil von Nicäa (787) sagt: "Wie alle Priester der heiligen Liturgie wissen, Basil in das Gebet der göttlichen Anaphora sagt: Wir nähern uns mit Zuversicht auf den heiligen Altar ...". The prayer is the one that follows the Anamnesis in St. Basil's Liturgy (Brightman, p. 329. Cf. Hardouin, IV, p. 371). Das Gebet ist derjenige, der die Anamnese in St. Basilius-Liturgie folgt (Brightman, p. 329. Cf. Hardouin, IV, p. 371).

From these and similar indications we conclude that the Liturgy of St. Basil in its oldest extant form is substantially authentic, namely, from the beginning of the Anaphora to the Communion. Aus diesen und ähnlichen Indikationen schließen wir, dass die Liturgie des Heiligen Basilius in seiner ältesten erhaltenen Form im Wesentlichen authentisch, nämlich von Beginn der Anaphora der Kommunion ist. The Mass of the Catechumens and the Offertory prayers have developed since his death. Die Masse der Katechumenen und den Offertorium Gebete sind seit seinem Tod entwickelt. St. Gregory Nazianzen, in describing the saint's famous encounter with Valens at Cæsarea, in 372, describes the Offertory as a simpler rite, accompanied with psalms sung by the people but without an audible Offertory prayer (Greg. Naz., Or., xliii, 52, PG, XXXVI, 561). St. Gregor von Nazianz, bei der Beschreibung des Heiligen berühmte Begegnung mit Valens in Cäsarea, in 372, beschreibt die Offertorium als einfachere Ritus, mit Psalmen gesungen von den Menschen begleitet, aber ohne ein akustisches Offertorium Gebet (Greg. Naz., Oder., Xliii , 52, PG, XXXVI, 561). This oldest form of the Basilian Liturgy is contained in a manuscript of the Barberini Library of about the year 800 (manuscript, III, 55, reprinted in Brightman, 309-344). Diese älteste Form der basilianischen Liturgie wird in einer Handschrift des Barberini-Bibliothek um das Jahr 800 (Manuskript, III, 55, abgedruckt in Brightman, 309-344) enthalten. The Liturgy of St. Basil now used in the Orthodox and Melkite (or Melchite) Churches (Euchologion, Venice, 1898, pp. 75-97; Brightman, 400-411) is printed after that of St. Chrysostom and differs from it only in the prayers said by the priest, chiefly in the Anaphora; it has received further unimportant modifications. Die Liturgie des Heiligen Basilius nun in der orthodoxen und melkitischen (oder Melchite) Kirchen (Euchologion, Venedig, 1898, S. 75-97; Brightman, 400-411) verwendet wird nach der von St. Chrysostomos gedruckt und unterscheidet sich von ihr nur in den Gebeten sagte der Priester, vor allem in der Anaphora, es hat weitere unwichtige Modifikationen erhalten. It is probable that even before the time of St. John Chrysostom the Liturgy of Basil was used at Constantinople. Es ist wahrscheinlich, dass noch vor der Zeit des heiligen Johannes Chrysostomus die Liturgie von Basil in Konstantinopel verwendet wurde. We have seen that Peter the Deacon mentions that it was "used by nearly the whole East". Wir haben gesehen, dass Peter der Diakon erwähnt, dass es "um fast den gesamten Osten verwendet." It would seem that the importance of the See of Cæsarea (even beyond its own exarchy), the fame of St. Basil, and the practical convenience of this short Liturgy led to its adoption by many Churches in Asia and Syria. Es scheint, dass die Bedeutung der von Cæsarea See (auch über seine eigene exarchy), der Ruhm des heiligen Basilius, und die praktische Bequemlichkeit dieser kurzen Liturgie zu seinem Erlass geführt von vielen Kirchen in Asien und Syrien. The "East" in Peter the Deacon's remark would probably mean the Roman Prefecture of the East (Præfectura Orientis) that included Thrace. Der "Osten" in Peter den Diakon Bemerkung würde wahrscheinlich bedeuten, den römischen Präfektur des Ostens (Præfectura Orientis), die Thrace enthalten. Moreover, when St. Gregory of Nazianzos came to Constantinople to administer that diocese (381) he found in use there a Liturgy that was practically the same as the one he had known at home in Cappadocia. Außerdem, wenn St. Gregor von Nazianzos nach Konstantinopel zu verwalten, dass Bistums (381) er bei der Benutzung einer Liturgie, die praktisch war die gleiche wie die, die er zu Hause in Kappadokien war bekannt gefunden kam. His Sixth Oration (PG, XXXV, 721 sq.) was held in Cappadocia, his Thirty-eighth (PG, XXXVI, 311) at Constantinople. Sein sechstes Oration (PG, XXXV, 721 qm) wurde in Kappadokien gehalten, seine achtunddreißigsten (PG, XXXVI, 311) in Konstantinopel. In both he refers to and quotes the Eucharistic prayer that his hearers know. In beiden bezieht er sich auf und zitiert das eucharistische Gebet, dass seine Zuhörer wissen. A comparison of the two texts shows that the prayer is the same. Ein Vergleich der beiden Texte zeigt, dass das Gebet die gleiche ist. This proves that, at any rate in its most important element, the liturgy used at the capital was that of Cappadocia -- the one that St. Basil used as a basis of his reform. Dies beweist, dass, jedenfalls in seiner wichtigste Element, die Liturgie in der Hauptstadt eingesetzt war, dass von Kappadokien - die eine, die St. Basil als Grundlage seiner Reform eingesetzt. It would therefore be most natural that the reform too should in time be adopted at Constantinople. Es wäre daher die natürlichste, dass die Reform sollten auch in der Zeit in Konstantinopel verabschiedet werden. But it would seem that before Chrysostom this Basilian Rite (according to the universal rule) had received further development and additions at Constantinople. Aber es scheint, dass vor Chrysostomus diese Basilian Rite (nach der allgemeinen Regel) hatte die weitere Entwicklung und Ergänzungen in Konstantinopel empfangen. It has been suggested that the oldest form of the Nestorian Liturgy is the original Byzantine Rite, the one that St. Chrysostom found in use when he became patriarch (Probst, "Lit. des IV. Jahrhts.", 413). Es wurde vorgeschlagen, dass die älteste Form des nestorianischen Liturgie der ursprünglichen byzantinischen Ritus, die eine, die St. Chrysostomos im Einsatz fand, als er Patriarchen (Probst, "Lit. Des IV. Jahrhts.", 413) geworden ist.

The next epoch in the history of the Byzantine Rite is the reform of St. John Chrysostom (d. 407). Die nächste Epoche in der Geschichte des byzantinischen Ritus ist die Reform des heiligen Johannes Chrysostomus (gest. 407). He not only further modified the Rite of Basil, but left both his own reformed Liturgy and the unreformed Basilian one itself, as the exclusive uses of Constantinople. Er hat nicht nur weiter die Rite of Basil verändert, sondern links sowohl seine eigenen reformierten Liturgie und der reformierten Basilian man sich, wie die ausschließliche Verwendung von Konstantinopel. St. John became Patriarch of Constantinople in 397; he reigned there till 403, was then banished, but came back in the same year; was banished again in 404, and died in exile in 407. St. John wurde Patriarch von Konstantinopel im Jahre 397; er regierte dort bis 403, wurde dann verbannt, kam aber wieder im selben Jahr; wurde wieder in 404 verbannt und starb im Exil in 407. The tradition of his Church says that during the time of his patriarchate he composed from the Basilian Liturgy a shorter form that is the one still in common use throughout the Orthodox Church. Die Tradition seiner Kirche sagt, dass während der Zeit seines Patriarchats er aus dem basilianischen Liturgie eine kürzere Form, die man noch im allgemeinen Gebrauch in der gesamten orthodoxen Kirche zusammen. The same text of Proklos (Proclus) quoted above continues: "Not long afterwards our father, John Chrysostom, zealous for the salvation of his flock as a shepherd should be, considering the carelessness of human nature, thoroughly rooted up every diabolical objection. He therefore left out a great part and shortened all the forms lest anyone . . . stay away from this Apostolic and Divine Institution", etc. He would, then, have treated St. Basil's rite exactly as Basil treated the older rite of Cæsarea. Der gleiche Text von Proklos (Proklos) zitierte weiter: "Nicht lange danach unser Vater, Johannes Chrysostomos, eifrig für das Heil seiner Herde wie ein Hirte sein sollte, wenn man die Sorglosigkeit der menschlichen Natur, gründlich bis alle teuflischen Einwand begründet er. daher einen großen Teil links und verkürzte alle Formen damit niemand ... bleiben Sie weg von diesem Apostolischen und göttliche Institution ", etc. Er wäre dann haben Basilius-rite genauso behandelt wie Basil behandelt die älteren Ritus von Caesarea. There is no reason to doubt this tradition in the main issue. Es gibt keinen Grund, diese Tradition in der Hauptsache zu zweifeln. A comparison of the Liturgy of Chrysostom with that of Basil will show that it follows the same order and is shortened considerably in the text of the prayers; a further comparison of its text with the numerous allusions to the rite of the Holy Eucharist in Chrysostom's homilies will show that the oldest form we have of the Liturgy agrees substantially with the one he describes (Brightman, 530-534). Ein Vergleich der Liturgie des Chrysostomus mit der Basil wird zeigen, dass es in der gleichen Reihenfolge folgt und deutlich im Text der Gebete verkürzt; einen weiteren Vergleich der Text mit den zahlreichen Anspielungen auf den Ritus der heiligen Eucharistie in Chrysostomus Homilien wird zeigen, dass die älteste Form, die wir von der Liturgie im Wesentlichen mit dem, den er beschreibt (Brightman, 530-534). But it is also certain that the modern Liturgy of St. Chrysostom has received considerable modifications and additions since his time. Aber es ist auch sicher, dass die moderne Liturgie des Heiligen Chrysostomus hat erhebliche Änderungen und Ergänzungen seit seiner Zeit erhalten. In order to reconstruct the rite used by him we must take away from the present Liturgy all the Preparation of the Offerings (Proskomide), the ritual of the Little and Great Entrances, and the Creed. Um den Ritus von ihm verwendeten rekonstruieren müssen wir weg von der heutigen Liturgie all der Vorbereitung des Offerings (Proskomide), das Ritual der Großen und Kleinen Eingänge, und das Glaubensbekenntnis. The service began with the bishop's greeting, "Peace to all", and the answer, "And with thy spirit." Der Gottesdienst begann mit dem Bischof den Gruß "Frieden für alle", und die Antwort: "Und mit deinem Geiste." The lessons followed from the Prophets and Apostles, and the deacon read the Gospel. Die Lehren aus den Propheten und Apostel und Diakon folgte das Evangelium zu lesen. After the Gospel the bishop or a priest preached a homily, and the prayer over the catechumens was said. Nach dem Evangelium der Bischof oder ein Priester eine Predigt gepredigt, und das Gebet in den Katechumenen gesagt wurde.

Originally it had been followed by a prayer over penitents, but Nektarios (381-397) had abolished the discipline of public penance, so in St. Chrysostom's Liturgy this prayer is left out. Ursprünglich war von einem Gebet über Büßer gefolgt, aber Nektarios (381-397) hatte die Disziplin der öffentlichen Buße aufgehoben, so in St. Chrysostomos-Liturgie dieses Gebet ausgelassen wird. Then came a prayer for the faithful (baptized) and the dismissal of the catechumens. Dann kam ein Gebet für die Gläubigen (getauft) und die Entlassung der Katechumenen. St. Chrysostom mentions a new ritual for the Offertory: the choir accompanied the bishop and formed a solemn procession to bring the bread and wine from the prothesis to the altar (Hom. xxxvi, in I Cor., vi, PG, LXI, 313). St. Chrysostomus nennt ein neues Ritual für das Offertorium: Der Chor begleitete den Bischof und bildete eine feierliche Prozession um das Brot und Wein aus der Prothese an den Altar (Hom. xxxvi, in I Cor, vi, PG, LXI, 313 zu bringen. ). Nevertheless the present ceremonies and the Cherubic Chant that accompany the Great Entrance are a later development (Brightman, op. cit., 530). Dennoch sind die gegenwärtigen Zeremonien und die Cherubic Chant, die die Große Entrance begleiten, sind eine spätere Entwicklung (Brightman, Op. Cit., 530). The Kiss of Peace apparently preceded the Offertory in Chrysostom's time (Brightman, op. cit., 522, Probst, op. cit., 208). Der Kuss des Friedens offenbar ging dem Offertorium in Chrysostomus Zeit (Brightman, Op. Cit., 522, Probst, op. Cit., 208). The Eucharistic prayer began, as everywhere, with the dialogue: "Lift up your hearts" etc. This prayer, which is clearly an abbreviated form of that in the Basilian Rite, is certainly authentically of St. Chrysostom. Das eucharistische Gebet begann, wie überall, mit dem Dialog: "Erhebet eure Herzen" etc. Dieses Gebet, das ist eindeutig eine abgekürzte Form von, dass in der Basilian Rite, ist sicherlich authentisch von St. Chrysostomos. It is apparently chiefly in reference to it that Proklos says that he has shortened the older rite. Es ist offenbar vor allem in Bezug darauf, dass Proklos sagt, dass er die älteren Ritus verkürzt. The Sanctus was sung by the people as now. Die Sanctus wurde von den Menschen wie heute gesungen. The ceremonies performed by the deacon at the words of Institution are a later addition. Die Zeremonien durch den Diakon an den Worten von Institution durchgeführt werden, sind eine spätere Ergänzung. Probst thinks that the original Epiklesis of St. Chrysostom ended at the words "Send thy Holy Spirit down on us and on these gifts spread before us" (Brightman, op. cit., 386), and that the continuation (especially the disconnected interruption: God be merciful to me a sinner, now inserted into the Epiklesis; Maltzew, "Die Liturgien" etc., Berlin, 1894, p. 88) are a later addition (op. cit., 414). Probst denkt, dass die ursprüngliche Epiklesis des Heiligen Chrysostomus die Worte "Sende deinen Heiligen Geist auf uns herab und auf diesen Geschenken vor uns ausgebreitet" (Brightman, Op. Cit., 386) beendet, und dass die Fortsetzung (insbesondere die getrennt Unterbrechung : Gott sei mir gnädig ein Sünder, jetzt in die Epiklesis eingefügt; Maltzew, "Die Liturgien" etc., Berlin, 1894, S. 88) sind ein späterer Zusatz (op. cit, 414)... The Intercession followed at once, beginning with a memory of the saints. Die Fürbitte folgte sogleich, beginnend mit einer Erinnerung an die Heiligen. The prayer for the dead came before that for the living (ibid., 216-415). Das Gebet für die Toten kam vor, dass für die Lebenden (ebd., 216-415). The Eucharistic prayer ended with a doxology to which the people answered, Amen; and then the bishop greeted them with the text, "The mercy of our great God and Saviour Jesus Christ be with all of you" (Tit., ii, 13), to which they answered: "And with thy spirit", as usual. Das eucharistische Gebet mit einer Doxologie, denen das Volk antwortete: Amen endete, und dann der Bischof begrüßte sie mit dem Text: "Die Gnade unseres großen Gottes und Retters Jesus Christus sei mit euch allen sein" (Tit., ii, 13) , zu denen sie antwortete: "Und mit deinem Geiste", wie üblich. The Lord's Prayer followed, introduced by a short litany spoken by the deacon and followed by the well-known doxology: "For thine is the kingdom" etc. This ending was added to the Our Father in the Codex of the New Testament used by St. Chrysostom (cf. Hom. xix in PG, LVII, 282). Das Vaterunser folgte, führte durch eine kurze Litanei vom Diakon gesprochen und gefolgt von dem bekannten Doxologie: "Denn dein ist das Reich" etc. Diese Endung des Vaterunser wurde im Codex des Neuen Testaments von St verwendet wurden, . Chrysostomus (vgl. Hom. xix in PG, LVII, 282). Another greeting (Peace to all) with its answer introduced the manual acts, first an Elevation with the words "Holy things for the holy" etc., the Breaking of Bread and the Communion under both kinds. Ein weiterer Gruß (Peace to all) mit seiner Antwort führte die manuelle Handlungen zunächst eine Elevation mit den Worten "Heilige Dinge für den heiligen" etc., am Brechen des Brotes und der Kommunion unter beiden Gestalten. In Chrysostom's time it seems that people received either kind separately, drinking from the chalice. In Chrysostomos Zeit scheint es, dass die Menschen entweder Art erhalten separat Trinken aus dem Kelch. A short prayer of thanksgiving ended the Liturgy. Ein kurzes Gebet des Dankes endete die Liturgie. That is the rite as we see it in the saint's homilies (cf. Probst., op. cit., 156-202, 202-226). Das ist der Ritus, wie wir sie sehen, in der Heiligen Predigten (vgl. Probst., Op. Cit., 156-202, 202-226). It is true that most of these homilies were preached at Antioch (387-397) before he went to Constantinople. Es ist wahr, dass die meisten dieser Predigten in Antiochia (387-397) gepredigt, bevor er nach Konstantinopel ging. It would seem, then, that the Liturgy of St. Chrysostom was in great part that of his time at Antioch, and that he introduced it at the capital when he became patriarch. Es scheint also, dass die Liturgie des Heiligen Chrysostomus großen Teil war, dass seiner Zeit in Antiochien, und dass er führte sie in der Hauptstadt, als er Patriarchen wurde. We have seen from Peter the Deacon that St. Basil's Rite was used by "nearly the whole East". Wir haben von Peter dem Deacon gesehen, dass Basilius-Rite von "fast den ganzen Osten" verwendet wurde. There is, then, no difficulty in supposing that it had penetrated to Antioch and was already abridged there into the "Liturgy of Chrysostom" before that saint brought this abridged form to Constantinople. Es ist also keine Schwierigkeit in der Annahme, dass sie nach Antiochia eingedrungen und war schon gekürzte dort in die "Liturgie des Chrysostomus" vor, dass Saint brachte diese Kurzform nach Konstantinopel.

It was this Chrysostom Liturgy that gradually became the common Eucharistic service of Constantinople, and that spread throughout the Orthodox world, as the city that had adopted it became more and more the acknowledged head of Eastern Christendom. Es war diese Chrysostomos Liturgie, die allmählich die gemeinsame eucharistische Dienst von Konstantinopel, und dass Verbreitung in der gesamten orthodoxen Welt, wie die Stadt, die angenommen hatte es mehr und mehr das anerkannte Haupt der östlichen Christenheit wurde. It did not completely displace the older rite of St. Basil, but reduced its use to a very few days in the year on which it is still said (see below, under II). Es dauerte nicht vollständig verdrängen die älteren Ritus des heiligen Basilius, sondern reduziert seine Verwendung auf sehr wenige Tage im Jahr, an denen es immer noch gesagt wird (siehe unten, unter II). Meanwhile the Liturgy of St. Chrysostom itself underwent further modification. Inzwischen ist die Liturgie des Heiligen Chrysostomus selbst unterzog sich weiteren Modifikation. The oldest form of it now extant is in the same manuscript of the Barberini Library that contains St. Basil's Liturgy. Die älteste Form der nun vorhandenen ist in der gleichen Handschrift des Barberini-Bibliothek, die Basilius-Liturgie enthält. In this the elaborate rite of the Proskomide has not yet been added, but it has already received additions since the time of the saint whose name it bears. In diesem ist das aufwendige Ritus der Proskomide noch nicht aufgenommen worden, aber es hat bereits Ergänzungen seit der Zeit des Heiligen, dessen Namen er trägt empfangen. The Trisagion (Holy God, Holy Strong One, Holy Immortal One, have mercy on us) at the Little Entrance is said to have been revealed to Proklos of Constantinople (434-47, St. John Dam., De Fide Orth., III, 10); this probably gives the date of its insertion into the Liturgy. Die Trisagion (Heiliger Gott, Heiliger Starker, Heiliger Unsterblicher, erbarme dich unser) an der kleinen Eingangsbereich soll zu Proklos von Konstantinopel (434-47, offenbart worden St. John Dam., De Fide Orth., III , 10); dies wahrscheinlich gibt das Datum seiner Einführung in die Liturgie. The Cherubikon that accompanies the Great Entrance was apparently added by Justin II (565-78, Brightman, op. cit., 532), and the Creed that follows, just before the beginning of the Anaphora, is also ascribed to him (Joannis Biclarensis Chronicon, PL, LXXII, 863). Die Cherubikon, die die Große Entrance begleitet wurde anscheinend von Justin II (565-78, Brightman, Op. Cit., 532), und das Glaubensbekenntnis, die folgt, kurz vor Beginn der Anaphora hinzugefügt wird, wird auch auf ihn (Joannis Biclarensis zugeschrieben Chronicon, PL, LXXII, 863). Since the Barberini Euchologion (ninth cent.) the Preparation of the Offerings (proskomide) at the credence-table (called prothesis) gradually developed into the elaborate rite that now accompanies it. Seit dem Barberini Euchologion (neunte Jhdt.) Der Vorbereitung der Offerings (Proskomide) am Glauben-Tabelle (genannt Prothese) allmählich in den aufwendigen Ritual, das jetzt begleitet sie entwickelt. Brightman (op. cit., 539-552) gives a series of documents from which the evolution of this rite may be traced from the ninth to the sixteenth century. Brightman (op. cit., 539-552) enthält eine Reihe von Unterlagen, aus denen die Entwicklung dieses Ritus vom neunten bis zum sechzehnten Jahrhundert zurückverfolgt werden kann.

These are the two Liturgies of Constantinople, the older one of St. Basil, now said on only a few days, and the later shortened one of St. Chrysostom that is in common use. Dies sind die beiden Liturgien von Konstantinopel, der ältere von St. Basil, sagte jetzt nur ein paar Tage, und die später verkürzt ein von St. Chrysostomos, dass im allgemeinen Gebrauch ist. There remains the third, the Liturgy of the Presanctified (ton proegiasmenon). Es bleibt die dritte, die Liturgie des Presanctified (ton proegiasmenon). This service, that in the Latin Church now occurs only on Good Friday, was at one time used on the aliturgical days of Lent everywhere (see ALITURGICAL DAYS and Duchesne, Origines, 222, 238). Dieser Service, der in der lateinischen Kirche tritt nun nur am Karfreitag, war auf einmal auf den aliturgical Tagen der Fastenzeit überall (siehe ALITURGICAL DAYS und Duchesne, Origines, 222, 238) verwendet. This is still the practice of the Eastern Churches. Dies ist immer noch die Praxis der Ostkirchen. The Paschal Chronicle (see CHRONICON PASCHALE) of the year 645 (PG, XCII) mentions the Presanctified Liturgy, and the fifty-second canon of the Second Trullan Council (692) orders: "On all days of the fast of forty days, except Saturdays and Sundays and the day of the Holy Annunciation, the Liturgy of the Presanctified shall be celebrated." Die Paschal Chronicle (siehe Chronik Paschale) des Jahres 645 (PG, XCII) erwähnt die Presanctified Liturgie, und die 52. Kanon des Zweiten Trullan Rates (692) Bestellungen: "An allen Tagen der Fastenzeit 40 Tage, mit Ausnahme samstags und sonntags, und der Tag des Heiligen Verkündigung, wird die Liturgie der Presanctified gefeiert werden. " The essence of this Liturgy is simply that the Blessed Sacrament that has been consecrated on the preceding Sunday, and is reserved in the tabernacle (artophorion) under both kinds, is taken out and distributed as Communion. Die Essenz dieser Liturgie ist einfach, dass das Allerheiligste, die auf der vorhergehenden Sonntag wurde geweiht und ist im Tabernakel (artophorion) unter beiden Gestalten vorbehalten, herausgenommen und verteilt Kommunion. It is now always celebrated at the end of Vespers (hesperinos), which form its first part. Es wird jetzt immer am Ende der Vesper (hesperinos), die ihre ersten Teil bilden gefeiert. The lessons are read as usual, and the litanies sung; the catechumens are dismissed, and then, the whole Anaphora being naturally omitted, Communion is given; the blessing and dismissal follow. Die Lektionen sind wie gewohnt zu lesen, und die Litaneien gesungen; die Katechumenen entlassen werden, und dann die ganze Anaphora ist natürlich weggelassen, Kommunion gegeben wird, der Segen und Entlassung folgen. A great part of the rite is simply taken from the corresponding parts of St. Chrysostom's Liturgy. Ein großer Teil des Ritus wird einfach von den entsprechenden Teilen der St. Chrysostomos-Liturgie entnommen. The present form, then, is a comparatively late one that supposes the normal Liturgies of Constantinople. Die heutige Form, dann ist ein vergleichsweise spät ein, die die normale Liturgien von Konstantinopel voraussetzt. It has been attributed to various persons -- St. James, St. Peter, St. Basil, St. Germanos I of Constantinople (715-30), and so on (Brightman, op. cit., p. xciii). St. James, St. Peter, St. Basil, St. Germanos I. von Konstantinopel (715-30), und so weiter (Brightman, aaO, S. XCIII...) - Es wurde auf verschiedene Personen zugeschrieben worden. But in the service books it is now officially ascribed to St. Gregory Dialogos (Pope Gregory I). Aber in den Service-Bücher ist es nun offiziell St. Gregory Dialogos (Papst Gregor I) zugeschrieben. It is impossible to say how this certainly mistaken ascription began. Es ist unmöglich zu sagen, wie dies sicherlich falsch Zuschreibung begann. The Greek legend is that, when he was apocrisiarius at Constantinople (578), seeing that the Greeks had no fixed rite for this Communion-service, he composed this one for them. Die griechische Legende ist, dass, wenn er apocrisiarius war in Konstantinopel (578), zu sehen, dass die Griechen keinen festen Ritus für dieses Kommunion-Dienst hatte er diese ein komponiert für sie.

The origin of the Divine Office and of the rites for sacraments and sacramentals in the Byzantine Church is more difficult to trace. Der Ursprung des Göttlichen Office und der Riten für die Sakramente und Sakramentalien in der byzantinischen Kirche ist schwieriger zu verfolgen. Here too we have now the result of a long and gradual development; and the starting-point of that development is certainly the use of Antioch. Auch hier haben wir nun das Ergebnis einer langen und allmählichen Entwicklung und der Ausgangspunkt dieser Entwicklung ist sicherlich die Verwendung von Antioch. But there are no names that stand out as clearly as do those of St. Basil and St. Chrysostom in the history of the Liturgy. Aber es gibt keine Namen, die sich durch so klar wie Leute von St. Basil und St. Chrysostomos in der Geschichte der Liturgie. We may perhaps find the trace of a similar action on their part in the case of the Office. Wir können vielleicht finden die Spur einer ähnlichen Aktion auf ihre Rolle im Fall des Amtes. The new way of singing psalms introduced by St. Basil (Ep. cvii, see above) would in the first place affect the canonical Hours. Die neue Art zu singen Psalmen eingeführt durch St. Basil (Ep. cvii, siehe oben) würde in erster Linie Auswirkungen auf die kanonischen Stunden. It was the manner of singing psalms antiphonally, that is alternately by two choirs, to which we are accustomed, that had already been introduced at Antioch in the time of the Patriarch Leontios (Leontius, 344-57; Theodoret, HE, II, xxiv). Es war die Art und Weise der Psalmen singen Wechselgesang, die abwechselnd durch zwei Chöre, die wir gewöhnt sind, die bereits in Antiochia war in der Zeit des Patriarchen Leontios eingeführt (Leontius, 344-57; Theodoret, HE, II, xxiv ). We find one or two other allusions to reforms in various rites among the works of St. Chrysostom; thus he desires people to accompany funerals by singing psalms (Hom. iv, in Ep. ad Hebr., PG, LXIII, 43) etc. Wir finden ein oder zwei andere Anspielungen auf Reformen in verschiedenen Riten unter den Werken des Heiligen Chrysostomus, so wünscht er Menschen zu Beerdigungen durch das Singen zu begleiten Psalmen (Hom. iv, in Ep. ad Hebr, PG, LXIII, 43..) Etc.

With regard to the Divine Office especially, it has the same general principles in East and West from a very early age (see BREVIARY). Im Hinblick auf das Göttliche Amt vor allem, hat es die gleichen allgemeinen Grundsätze in Ost und West von einem sehr frühen Alter (siehe Brevier). Essentially it consists in psalm-singing. Im Wesentlichen geht es besteht in Psalmengesang. Its first and most important part is the Night-watch (pannychis, our Nocturns); at dawn the orthros (Lauds) was sung; during the day the people met again at the third, sixth, and ninth hours, and at sunset for the hesperinos (Vespers). Seine erste und wichtigste Teil ist die Nachtwache (pannychis, unsere Nocturns); bei Tagesanbruch die Orthros (Laudes) gesungen wurde, während des Tages die Menschen trafen sich wieder an der dritten, sechsten und neunten Stunde, und bei Sonnenuntergang für die hesperinos (Vesper). Besides the psalms these Offices contained lessons from the Bible and collects. Neben den Psalmen diese Büros enthaltenen Lehren aus der Bibel und sammelt. A peculiarity of the Antiochene use was the "Gloria in excelsis" sung at the Orthros (Ps.-Athan., De Virg., xx, PG, XXVIII, 276); the evening hymn, Phos ilaron, still sung in the Byzantine Rite at the Hesperinos and attributed to Athenogenes (in the second cent.), is quoted by St. Basil (De Spir. Sancto, lxxiii, PG, XXXII, 205). Eine Besonderheit des Antiochene Einsatz war das "Gloria in excelsis" am Orthros gesungen (Ps.-Athan, De Virg, xx, PG, XXVIII, 276.)., Das Abendlied, Phos ilaron noch im byzantinischen Ritus gesungen am Hesperinos und zurückzuführen auf Athenogenes (in der zweiten Jhdt.), wird von St. Basil (De Spir. Sancto, lxxiii, PG, XXXII, 205) zitiert. Egeria of Aquitaine, the pilgrim to Jerusalem, gives a vivid description of the Office as sung there according to Antioch in the fourth century ["S. Silviæ (sic) peregrin.", ed. Egeria von Aquitanien, der Pilger nach Jerusalem, gibt eine anschauliche Beschreibung des Amtes als gesungene dort nach im vierten Jahrhundert [Antiochia "S. silviae (sic) Peregrin.", Hrsg. Gamurrini, Rome, 1887]. Gamurrini, Rom, 1887]. To this series of Hours two were added in the fourth century. Zu dieser Serie Stundenbuch zwei wurden im vierten Jahrhundert hinzugefügt. John Cassian (Instit., III, iv) describes the addition of Prime by the monks of Palestine, and St. Basil refers (loc. cit.) to Complin (apodeipnon) as the monks' evening prayer. Johannes Cassian (Instit., III, IV) beschreibt die Zugabe von Prime von den Mönchen von Palästina und St. Basil bezieht (aaO.) An Komplet (apodeipnon) als der Mönche Abendgebet. Prime and Complin, then, were originally private prayers said by monks in addition to the official Hours. Prime und Komplet, dann waren ursprünglich private Gebete gesprochen von Mönchen in Zusätzlich zu den offiziellen Öffnungszeiten. The Antiochene manner of keeping this Office was famous all over the East. Die Antiochene Weise halten diese Amt war berühmt in der ganzen Osten. Flavian of Antioch in 387 softened the heart of Theodosius (after the outrage to the statues) by making his clerks sing to him "the suppliant chants of Antioch" (Sozomen, HE, VII, xxiii). Flavian von Antiochien in 387 erweicht das Herz des Theodosius (nach dem Attentat auf die Statuen), indem er seine Angestellten ihn singen "die Bittsteller Gesänge von Antiochien" (Sozomen, HE, VII, xxiii). And St. John Chrysostom, as soon as he comes to Constantinople, introduces the methods of Antioch in keeping the canonical Hours (16, VIII, 8). Und St. Johannes Chrysostomus, sobald er nach Konstantinopel kommt, stellt die Methoden von Antiochien in Beibehaltung der kanonischen Stunden (16, VIII, 8). Eventually the eastern Office admits short services (mesoorai) between the day Hours, and between Vespers and Complin. Schließlich wird der östlichen Amt räumt kurzer Dienstleistungen (mesoorai) zwischen Tag Stunden, und zwischen Vesper und Komplet. Into this frame a number of famous poets have fitted a long succession of canons (unmetrical hymns); of these poets St. Romanos the singer (sixth cent.), St. Cosmas the singer (eighth cent.), St. John Damascene (c. 780), St. Theodore of Studion (d. 826), etc., are the most famous (see BYZANTINE LITERATURE, sub-title IV. Ecclesiastical etc.). In diesem Rahmen eine Reihe von berühmten Dichtern eine lange Reihe von Kanonen (unmetrical Hymnen) ausgestattet; dieser Dichter St. Romanos die Sängerin (. Sechsten Prozent), Cosmas St. die Sängerin (achten Jhdt.), St. Johannes von Damaskus ( c. 780), St. Theodor von Studion (gest. 826), etc., die berühmteste (siehe byzantinischen Literatur, sub-title IV. Kirchliche etc.). St. Sabas (d. 532) and St. John Damascene eventually arranged the Office for the whole year, though, like the Liturgy, it has undergone further development since, till it acquired its present form (see below). St. Sabas (gest. 532) und St. Johannes von Damaskus schließlich angeordnet das Amt für das ganze Jahr, obwohl, wie die Liturgie, es Weiterentwicklung seit, unterzogen, bis es seine heutige Form erworben (siehe unten).

II. II. THE BYZANTINE RITE AT THE PRESENT TIME Der byzantinische Ritus IM ZEIT

The Rite of Constantinople now used throughout the Orthodox Church does not maintain any principle of uniformity in language. The Rite von Konstantinopel jetzt in der orthodoxen Kirche unterhält keine Grundsatz der Einheitlichkeit in der Sprache. In various countries the same prayers and forms are translated (with unimportant variations) into what is supposed to be more or less the vulgar tongue. In verschiedenen Ländern die gleichen Gebete und Formen übersetzt werden (mit unwichtigen Variationen) in das, was sein soll, mehr oder weniger die Volkssprache. As a matter of fact, however, it is only in Rumania that the liturgical language is the same as that of the people. In der Tat, ist es jedoch nur in Rumänien, dass die liturgische Sprache die gleiche wie die der Menschen ist. Greek (from which all the others are translated) is used at Constantinople, in Macedonia (by the Patriarchists), Greece, by Greek monks in Palestine and Syria, by nearly all Orthodox in Egypt; Arabic in parts of Syria, Palestine, and by a few churches in Egypt; Old Slavonic throughout Russia, in Bulgaria, and by all Exarchists, in Czernagora, Servia, and by the Orthodox in Austria and Hungary; and Rumanian by the Church of that country. Griechisch (aus denen alle anderen werden übersetzt) ​​wird in Konstantinopel, in Mazedonien (von den Patriarchists), Griechenland, die griechische Mönche in Palästina und Syrien, von fast allen orthodoxen in Ägypten, Arabisch in Teilen von Syrien, Palästina, und durch einige Kirchen in Ägypten; altslawische in Russland, in Bulgarien, und von allen Exarchists, in Czernagora, Serbien und der Orthodoxen in Österreich und Ungarn und Rumänen von der Kirche dieses Landes. These four are the principal languages. Diese vier sind die wichtigsten Sprachen. Later Russian missions use Esthonian, Lettish, and German in the Baltic provinces, Finnish and Tatar in Finland and Siberia, Chinese, and Japanese. Später russischen Missionen Esthonian, Lettisch und Deutsch in den baltischen Provinzen, finnische und Tatar in Finnland und Sibirien, Chinesisch und Japanisch. (Brightman, op. cit., LXXXI-LXXXII). (Brightman, Op. Cit., LXXXI-LXXXII). Although the Liturgy has been translated into English (see Hapgood, op. cit. in bibliography), a translation is never used in any church of the Greek Rite. Obwohl die Liturgie wurde ins Englische (siehe Hapgood, op. Cit. In der Bibliographie) übersetzt wurde, wird eine Übersetzung nie in einer Kirche des griechischen Ritus verwendet. The Uniats use Greek at Constantinople, in Italy, and partially in Syria and Egypt, Arabic chiefly in these countries, Old Slavonic in Slav lands, and Rumanian in Rumania. Die Uniats verwenden in Konstantinopel, in Italien griechischen und teilweise in Syrien und Ägypten, Arabisch vor allem in diesen Ländern altslawische in slawischen Ländern und Rumänisch in Rumänien. It is curious to note that in spite of this great diversity of languages the ordinary Orthodox layman no more understands his Liturgy than if it were in Greek. Es ist erstaunlich, dass trotz dieser großen Vielfalt der Sprachen der gewöhnliche orthodoxe Laien nicht mehr versteht, seine Liturgie, als wenn es in der griechischen waren. Old Slavonic and the semi-classical Arabic in which it is sung are dead languages. Altslawische und die semi-klassischen Arabisch, in denen sie gesungen sind tote Sprachen.

The Calendar Der Kalender

The Calendar Der Kalender

It is well known that the Orthodox still use the Julian Calendar (Old Style). Es ist bekannt, dass die orthodoxe noch mit dem Julianischen Kalender (Old Style). By this time (1908) they are thirteen days behind us. Zu dieser Zeit (1908) sind sie 13 Tage hinter uns. Their liturgical year begins on 1 September, "the beginning of the Indict, that is of the new year". Ihre liturgische Jahr beginnt am 1. September, "der Anfang vom anklagen, die im neuen Jahr ist." On 15 November begins the first of their four great fasts, the "fast of Christ's birth" that lasts till Christmas (25 December). Am 15. November beginnt die erste ihrer vier großen Fasten, das "schnell von der Geburt Christi", die bis Weihnachten (25. Dezember) dauert. The fast of Easter begins on the Monday after the sixth Sunday before Easter, and they abstain from flesh-meat after the seventh Sunday before the feast (our Sexagesima). Die schnelle des Osterfestes beginnt am Montag nach dem sechsten Sonntag vor Ostern, und sie aus Fleisch-Fleisch verzichten nach dem siebten Sonntag vor dem Fest (unsere Sexagesima). The fast of the Apostles lasts from the day after the first Sunday after Pentecost (their All Saints' Day) till 28 June, the fast of the Mother of God from 1 August to 14 August. Die schnelle der Apostel dauert ab dem Tag nach dem ersten Sonntag nach Pfingsten (ihre All Saints 'Day) bis 28. Juni das Fasten der Mutter Gottes vom 1. August bis 14. August. Throughout this year fall a great number of feasts. In diesem Jahr fällt eine große Anzahl von Festen. The great cycles are the same as ours -- Christmas, followed by a Memory of the Mother of God on 26 December, then St. Stephen on 27 December, etc. Easter, Ascension Day, and Whitsunday follow as with us. Die großen Zyklen sind die gleichen wie bei uns - Weihnachten, mit einem Gedenken an die Mutter Gottes am 26. Dezember folgte, dann St. Stephen am 27. Dezember, etc. Ostern, Christi Himmelfahrt und Pfingsten, wie bei uns zu folgen. Many of the other feasts are the same as ours, though often with different names. Viele der anderen Festen sind die gleichen wie bei uns, wenn auch oft mit unterschiedlichen Namen. They divide them into three categories, feasts of our Lord (heortai despotikai), of the Mother of God (theometrikai), and of the saints (ton hagion). Sie teilen sich in drei Kategorien, Feste des Herrn (heortai despotikai), der Mutter Gottes (theometrikai) und der Heiligen (ton hagion). They count the "Holy meeting" (with St. Simeon, 2 February), the Annunciation (25 March), the Awakening of Lazarus (Saturday before Palm Sunday), etc., as feasts of Our Lord. Sie zählen die "Heilige Versammlung" (mit St. Simeon, 2. Februar), die Verkündigung (25. März), das Erwachen des Lazarus (Samstag vor Palmsonntag), etc., wie Feste unseres Herrn. The chief feasts of Our Lady are her birthday (8 September), Presentation in the Temple (21 November), Conception (9 December), Falling-asleep (koimesis, 15 August), and the Keeping of her Robe at the Blachernæ (at Constantinople, 2 July). Die wichtigsten Feste der Madonna sind ihrem Geburtstag (8. September), Darstellung im Tempel (21. November), Konzeption (9. Dezember), Fallen schlafend (koimesis, 15. August) und das Halten ihrer Robe an der Blachernen (bei Konstantinopel, 2. Juli). Feasts are further divided according to their solemnity into three classes: great, middle, and less days. Große, mittlere und weniger Tage: Feste werden weiter nach ihrer Feierlichkeit in drei Klassen eingeteilt. Easter of course stands alone as greatest of all. Ostern natürlich steht allein als größte von allen. It is "The Feast" (he heorte, al-id); there are twelve other very great days and twelve great ones. Es ist "The Feast" (er heorte, al-id); gibt es zwölf weitere sehr schöne Tage und zwölf Großen. Certain chief saints (the Apostles, the three holy hierarchs -- Sts. Basil, Gregory of Nazianzus, and John Chrysostom -- 30 January, the holy and equal-to-the-Apostles Sovereigns, Constantine and Helen, etc.) have middle feasts; all the others are lesser ones. Bestimmte Chef Heiligen (die Apostel, die drei heiligen Hierarchen - Sts Basilius, Gregor von Nazianz und Johannes Chrysostomus -. 30. Januar, die heilige und gleich-to-the-Apostel Sovereigns, Konstantin und Helena, etc.) haben Mitte Feste, alle anderen sind weniger diejenigen. The Sundays are named after the subject of their Gospel; the first Sunday of Lent is the feast of Orthodoxy (after Iconoclasm), the Saturdays before Meatless Sunday (our Sexagesima) and Whitsunday are All Souls' days. Die Sonntage nach dem Gegenstand ihrer Gospel werden benannt, der erste Sonntag der Fastenzeit ist das Fest der Orthodoxie (nach dem Bildersturm), sind die Samstage vor Meatless Sonntag (unser Sexagesima) und Whitsunday Allerseelen Tag. Our Trinity Sunday is their All Saints. Unsere Trinity Sonntag ist ihr All Saints. Wednesdays and Fridays throughout the year are days of abstinence (Fortescue, "Orth. Eastern Church", 398-401). Mittwochs und freitags während des ganzen Jahres sind Tage der Abstinenz (Fortescue, "Orth. Ostkirche", 398-401).

Service-books Service-Bücher

The Byzantine Rite has no such compendiums as our Missal and Breviary; it is contained in a number of loosely arranged books. Die byzantinischen Ritus hat keine solchen Kompendien wie unsere Missale und Brevier, es ist in einer Reihe von lose angeordnet Bücher enthielten. They are: the Typikon), a perpetual calendar containing full directions for all feasts and all possible coincidences. Es sind dies: die Typikon), ein ewiger Kalender mit vollständigen Anweisungen für alle Feste und alle möglichen Zufälle. The (Euchologion) contains the priest's part of the Hesperinos, Orthros, the three Liturgies, and other sacraments and sacramentals. Die (Euchologion) enthält des Priesters Teil des Hesperinos, Orthros die drei Liturgien und andere Sakramente und Sakramentalien. The Triodion contains the variable parts of the Liturgy and Divine Office (except the psalms, Epistles, and Gospels) for the movable days from the tenth Sunday before Easter to Holy Saturday. Die Triodion enthält die variablen Teile der Liturgie und Stundengebet (mit Ausnahme der Psalmen, Briefe und Evangelien) für die beweglichen Tagen ab dem zehnten Sonntag vor Ostern bis Karsamstag. Tbe Pentekostarion continues the Triodion from Easter Day to the first Sunday after Pentecost (All Saints' Sunday). Tbe Pentekostarion setzt die Triodion von Ostern Day bis zum ersten Sonntag nach Pfingsten (Allerheiligen Sonntag). The Oktoechos gives the Offices of the Sundays for the rest of the year (arranged according to the eight modes to which they are sung -- okto echoi) and the Parakletike is for the weekdays. Die Oktoechos gibt die Büros des Sonntags für den Rest des Jahres (geordnet nach den acht Modi, denen sie gesungen - okto echoi) und die Parakletike ist für die Wochentage. The twelve Menaias, one for each month, contain the Proper of Saints; the Menologion is a shortened version of the Menaia, and the Horologion contains the choir's part of the day Hours. Die zwölf Menaias, eine für jeden Monat, enthalten die Proper der Heiligen, die Menologion ist eine verkürzte Version des Menaia und die Horologion enthält der Chor einen Teil des Tages Stunden. The Psalter (psalterion), Gospel (enaggelion), and Apostle (apostolos -- Epistles and Acts) contain the parts of the Bible read (Fortescue, "Orth. E. Ch.", 401-402; Nilles, "Kal. Man.", XLIV-LVI; Kattenbusch, "Confessionskunde", I, 478-486). . Die Psalter (Psalterion), Gospel (enaggelion) und Apostel (apostolos - Briefe und Apostelgeschichte) enthalten die Teile der Bibel lesen (Fortescue, ".. Orth E. Ch", 401-402; Nilles, "Kal Man . ", XLIV-LVI; Kattenbusch" Confessionskunde ", I, 478-486).

The altar, vestments and sacred vessels Der Altar, Gewänder und die heiligen Gefäße

A church of the Byzantine Rite should have only one altar. Eine Kirche des byzantinischen Ritus sollte nur ein Altar. In a few very large ones there are side-chapels with altars, and the Uniats sometimes copy the Latin multitude of altars in one church; this in an abuse that is not consistent with their rite. In einigen sehr großen gibt es Seitenkapellen mit Altären, und die Uniats manchmal kopieren Sie die Latin Vielzahl von Altären in einer Kirche, das in einem Missbrauch, die nicht im Einklang mit ihren Ritus. The altar (he hagia trapeza) stands in the middle of the sanctuary (ierateion); it is covered to the ground with a linen cloth over which is laid a silk or velvet covering. Der Altar (er hagia trapeza) steht in der Mitte des Heiligtums (ierateion), es wird auf den Boden mit einem Leinentuch, über die ein Seide oder Samt Belag verlegt wird abgedeckt. The Euchologion, a folded antimension, and perhaps one or two other instruments used in the Liturgy are laid on it; nothing else. Die Euchologion, ein gefaltetes antimension, und vielleicht ein oder zwei weitere Instrumente in der Liturgie verwendet werden darauf gelegt, nichts anderes. [See ALTAR (IN THE GREEK CHURCH).] Behind the altar, round the apse, are seats for priests with the bishop's throne in the middle (in every church). [Siehe ALTAR (in der griechischen Kirche).] Hinter dem Altar, rund um die Apsis, sind die Sitze für Priester mit dem Bischof der Thron in der Mitte (in jeder Kirche). On the north side of the altar stands a large credence-table (prothesis); the first part of the Liturgy is said here. Auf der Nordseite des Altars steht eine große Glaubwürdigkeit-Tabelle (Prothese), der erste Teil der Liturgie wird hier gesagt. On the south side is the diakonikon, a sort of sacristy where vessels and vestments are kept; but it is in no way walled off from the rest of the sanctuary. Auf der Südseite ist die diakonikon, eine Art Sakristei, wo Gefäße und Gewänder aufbewahrt werden, aber es ist in keiner Weise abgeschottet vom Rest des Heiligtums. The sanctuary is divided from the rest of the church by the ikonostasis (eikonostasis, picture-screen), a great screen stretching across the whole width and reaching high up to the roof (see sub-title The Iconostasis sv HISTORY OF THE CHRISTIAN ALTAR). Das Heiligtum ist vom Rest der Kirche durch die ikonostasis (eikonostasis, Bild-Bildschirm), ein großer Bildschirm die sich über die gesamte Breite und erreichte hoch auf dem Dach (siehe Untertitel der Ikonostase sv Geschichte der christlichen Altar) unterteilt . On the outside it is covered with a great number of pictures of Christ and the saints, arranged in a more or less determined order (Christ always to the right of the royal doors and the Bl. Virgin on the left), before which rows of lamps are hung. Auf der Außenseite ist mit einer großen Anzahl von Bildern Christi und der Heiligen, in einem mehr oder weniger festgelegten Reihenfolge (Christus immer auf der rechten Seite der königlichen Türen und Bl. Jungfrau auf der linken Seite) angeordnet, vor dem Reihen abgedeckt Lampen werden aufgehängt. The ikonostasis has three doors, the "royal door" in the middle, the deacon's door to the south (right hand as one enters the church), and another door to the north. Die ikonostasis hat drei Türen, die "königliche Tür" in der Mitte, der Diakon die Tür nach Süden (rechte Hand, als man die Kirche betritt), und eine weitere Tür im Norden. Between the royal door and the deacon's door the bishop has another throne facing the people. Zwischen der königlichen Tür und der Diakon die Tür der Bischof hat einen weiteren Thron mit Blick auf die Menschen. Immediately outside the ikonostasis is the choir. Unmittelbar vor dem ikonostasis ist der Chor. A great part of the services take place here. Ein großer Teil der Dienstleistungen finden hier statt. In the body of the church the people stand (there are no seats as a rule); then comes the narthex, a passage across the church at the west end, from which one enters by doors into the nave. Im Körper der Kirche die Menschen stehen (es gibt keine Plätze in der Regel), dann kommt der Narthex, eine Passage durch die Kirche am westlichen Ende, von dem aus betritt man durch Türen in das Kirchenschiff. Most of the funeral rites and other services take place in the narthex. Die meisten der Bestattungsriten und andere Dienstleistungen finden in der Vorhalle. Churches are roofed as a rule by a succession of low cupolas, often five (if the church is cross-shaped). Kirchen sind überdacht in der Regel durch eine Folge von niedrigen Kuppeln, oft fünf (wenn die Kirche kreuzförmig ist). In Russia there is generally a belfry. In Russland gibt es in der Regel ein Glockenturm. The vestments were once the same as the Latin ones, though now they look very different. Die Investitionen waren einst die gleichen wie die lateinische, obwohl sie jetzt ganz anders aussehen. It is a curious case of parallel evolution. Es ist ein merkwürdiger Fall paralleler Evolution. The bishop wears over his cassock the sticharion our alb; it is often of silk and coloured; then the epitrachelion, a stole of which the two ends are sewn together and hang straight down in front, with a loop through which the head is passed. Der Bischof trägt über seiner Soutane die sticharion unserer alb, es ist oft aus Seide und farbige, dann die epitrachelion, eine Stola von denen die beiden Enden zusammen und vernäht sind gerade nach unten hängen vor, mit einer Schleife durch die der Kopf geführt wird. The sticharion and epitrachelion are held together by the zone (girdle), a narrow belt of stuff with clasps. Die sticharion und epitrachelion werden durch die Zone (Gürtel), ein schmaler Gürtel aus Stoff mit Klammern gehalten. Over the wrists he wears the epimanikia, cuffs or gloves with the part for the hand cut off. In den Handgelenken er die epimanikia trägt, geschnitten Manschetten oder Handschuhe mit dem Teil für die Hand aus. From the girdle the epigonation, a diamond-shaped piece of stuff, stiffened with cardboard, hangs down to the right knee. Von den Gürtel der epigonation, eine rautenförmige Stück Zeug, mit Pappe versteift, hängt auf dem rechten Knie. Lastly, he wears over all the sakkos, a vestment like our dalmatic. Schließlich trägt er über alle sakkos, eine Investition wie unsere dalmatic. Over the sakkos comes the omophorion. Im Laufe der sakkos kommt der Omophorion. This is a great pallium of silk embroidered with crosses. Dies ist eine großartige Pallium aus Seide mit Kreuzen bestickt. There is also a smaller omophorion for some rites. Es gibt auch eine kleinere omophorion für einige Riten. He has a pectoral cross, an enkolpion (a medal containing a relic), a mitre formed of metal and shaped like an imperial crown, and a dikanikion, or crosier, shorter than ours and ending in two serpents between which is a cross. Er hat eine Brustkreuz ein Enkolpion (eine Medaille enthaltend ein Überbleibsel), eine Gehrung aus Metall und in Form einer Kaiserkrone gebildet, und eine dikanikion oder Stab, kürzer als unsere und endet in zwei Schlangen zwischen denen ein Kreuz ist. To give his blessing in the Liturgy he uses the trikerion in his right and the dikerion in his left hand. Um seinen Segen in der Liturgie verwendet er die trikerion in seinem Recht und die dikerion in seiner linken Hand zu geben. These are a triple and double candlestick with candles. Diese sind ein Dreibett-und Doppelzimmer Leuchter mit Kerzen. The priest wears the sticharion, epitrachelion, zone, and epimanikia. Der Priester trägt die sticharion, epitrachelion, Zone und epimanikia. If he is a dignitary he wears the epigonation and (in Russia) the mitre also. Wenn er ein Würdenträger ist er trägt die epigonation und (in Russland) die Mitra auch. Instead of a sakkos he has a phainolion, our chasuble, but reaching to the feet behind and at the sides, and cut away in front (see CHASUBLE and illustrations). Statt einer sakkos er hat eine phainolion, unsere Kasel, aber bis zu den Füßen hinter und an den Seiten, und schneiden Sie vor (siehe CHASUBLE und Illustrationen). The deacon wears the sticharion and epimanikia, but no girdle. Der Diakon trägt die sticharion und epimanikia, aber kein Gürtel. His stole is called an orarion; it is pinned to the left shoulder and hangs straight down, except that he winds it around his body and over the right shoulder at the Communion. Seine Stola ist ein orarion genannt, es ist an der linken Schulter fixiert und hängt gerade nach unten, außer dass er windet um seinen Körper und über die rechte Schulter an der Kommunion. It is embroidered with the word "HAGIOS" three times. Es wird mit dem Wort "HAGIOS" dreimal bestickt. A very common abuse (among Melkites too) is for other servers to wear the orarion. Eine sehr häufige Missbrauch (unter Melkites auch) für andere Server, um die orarion tragen. This is expressly forbidden by the Council of Laodicea (c. 360, can. xxii). Dies ist ausdrücklich durch den Rat von Laodicea (c. 360, can. Xxii) verboten. The Byzantine Rite has no sequence of liturgical colours. Die byzantinischen Ritus hat keine Folge von liturgischen Farben. They generally use black for funerals, otherwise any colours for any day. Sie verwenden in der Regel für Beerdigungen, sonst irgendwelche Farben schwarz für jeden Tag. The vessels used for the holy Liturgy are the chalice and paten (diskos), which latter is much larger than ours and has a foot to stand it (it is never put on the chalice), the asteriskos (a cross of bent metal that stands over the paten to prevent the veil from touching the holy bread), the spoon (labis) for giving Communion, the spear (logche) to cut up the bread, and the fan (hripidion) which the deacon waves over the Blessed Sacrament -- this is a flat piece of metal shaped like an angel's head with six wings and a handle. Die Schiffe, die zur heiligen Liturgie verwendet werden, sind der Kelch und Patene (diskos), welch letztere ist viel größer als bei uns und hat einen Fuß um es zu ertragen (es wird nie auf den Kelch genommen), die asteriskos (eine Kreuzung aus gebogenem Metall, das steht über die Patene, den Schleier von der Berührung der heiligen Brot) zu verhindern, der Löffel (labis) für die Kommunion, der Speer (logche) zu schneiden das Brot, und der Lüfter (hripidion), die den Diakon Wellen über dem Allerheiligsten - dies ist ein flaches Stück Metall wie ein Engel den Kopf mit sechs Flügeln und einem Griff geformt. The antimension) is a kind of corporal containing relics that is spread out at the beginning of the Liturgy. Die antimension) ist eine Art der körperlichen enthält Reliquien, die zu Beginn der Liturgie verteilt ist. It is really a portable altar. Es ist wirklich ein tragbarer Altar. The Holy Bread (always leavened of course) is made as a flat loaf marked in squares to be cut up during the Proskomide with the letters IC. Der Heilige Brot (immer aufgehen natürlich) als Fladenbrot in Quadrate markiert, um während der Proskomide mit den Buchstaben IC geschnitten werden gemacht. XC. XC. NI. NI. KA. KA. (Iesous Christos nika). (Iesous Christos nika). In the diakonikon a vessel is kept with hot water for the Liturgy (Fortescue, op. cit., 403-409; "Echos d'Orient", V, 129-139; R. Storff, "Die griech. Liturg.", 13-14). .. "Echos d'Orient", V, 129-139;; In der diakonikon ein Gefäß mit heißem Wasser für die Liturgie (Fortescue, aaO, 403-409 gehalten R. Storff, ".. Die griech. Liturg" 13-14).

Church music Kirchenmusik

The singing in the Byzantine Rite is always unaccompanied. Das Singen in der byzantinischen Ritus ist immer unbegleitet. No musical instrument of any kind may be used in their churches. Kein Instrument jeglicher Art dürfen in ihren Kirchen verwendet werden. They have a plain chant of eight modes that correspond to ours, except that they are numbered differently; the four authentic modes (Doric, Phrygian, Lydian, and Mixolydian -- our 1st, 3rd, 5th, and 7th) come first, then the Plagal modes (our 2nd, 4th, 6th, and 8th). Sie haben eine plain chant von acht Modi, die unserer Meinung entsprechen, außer dass sie anders sind nummeriert, die vier authentischen Modi (Doric, phrygischen, lydischen und Mixolydian - unsere erste, dritte, fünfte und siebte) kommen zuerst, dann die Plagal Modi (unser 2., 4., 6. und 8.). But their scales are different. Aber ihre Skalen sind unterschiedlich. Whereas our plainsong is strictly diatonic, theirs is enharmonic with variable intervals. Während unsere plainsong ist streng diatonische, ist ihnen enharmonic mit variablen Abständen. They always sing in unison and frequently change the mode in the middle of a chant. Sie sind immer im Einklang zu singen und häufig ändern Sie den Modus in der Mitte eines Chorals. One singer (generally a boy) sings the dominant (to ison) of the mode to the sound of A continuously, while the rest execute their elaborate pneums (see PLAIN CHANT). Ein Sänger (in der Regel ein Junge) singt die dominante (auf ison) des Modus, der den Klang eines kontinuierlich, während der Rest auszuführen ihrer aufwendigen pneums (siehe plain chant). The result is generally -- to our ears -- unmelodious and strange, though in some cases a carefully trained choir produces a fine effect. Das Ergebnis ist in der Regel - in unseren Ohren - unmelodische und fremd, obwohl in einigen Fällen eine sorgfältig geschulten Chor erzeugt einen feinen Effekt. One of the best is that of St. Anne's (Melkite) College at Jerusalem, trained by the French Pères Blancs. Einer der besten ist, dass der St. Annes (melkitischen) College in Jerusalem, von den Französisch Pères Blancs geschult. One of these, Père Rebours, has written an exhaustive and practical treatise of their chant ("Traité de psaltique" etc.; see bibliography). Einer von ihnen, Père Rebours hat eine umfassende und praktische Abhandlung von ihrem Gesang (; siehe Bibliographie "Traité de psaltique" etc.) geschrieben. In Russia and lately, to some extent, in the metropolitan church of Athens they sing figured music in parts of a very stately and beautiful kind. In Russland und in letzter Zeit, zu einem gewissen Grad in der Metropolregion Kirche von Athen singen sie dachte Musik in Teilen eine sehr stattliche und schöne Art. It is probably the most beautiful and suitable church music in the world. Es ist wohl die schönste und geeignet Kirchenmusik in der Welt.

The Holy Liturgy Der Heilige Liturgie

The present use of the Byzantine Rite confines the older Liturgy of St. Basil to the Sundays in Lent (except Palm Sunday), Maundy Thursday, and Holy Saturday, also the eves of Christmas and the Epiphany, and St. Basil's feast (1 January). Die vorliegende Nutzung der byzantinischen Ritus beschränkt die älteren Liturgie des Heiligen Basilius zu den Sonntagen in der Fastenzeit (außer Palmsonntag), Gründonnerstag und Karsamstag, auch die Vorabende von Weihnachten und dem Dreikönigstag, und der Basilius-Fest (1. Januar ). On all other days on which the Liturgy is celebrated they use that of St. Chrysostom. An allen anderen Tagen, an denen die Liturgie gefeiert wird sie nutzen, dass der heilige Chrysostomus. But on the weekdays in Lent (except Saturdays) they may not consecrate, so they use for them the Liturgy of the Presanctified. Aber an den Wochentagen in der Fastenzeit (außer samstags) sie dürfen nicht zu weihen, damit sie für sie mit der Liturgie der Presanctified. An Orthodox priest does not celebrate every day, but as a rule only on Sundays and feast-days. Ein orthodoxer Priester feiert nicht jeden Tag, aber in der Regel nur an Sonn-und Festtagen. the Uniats, however, in this, as in many other ways, imitate the Latin custom. die Uniats jedoch in diesem, wie in vielen anderen Möglichkeiten, imitieren die lateinischen Brauch. They also have a curious principle that the altar as well as the celebrant must be fasting, that is to say that it must not have been used already on the same day. Sie haben auch eine seltsame Prinzip, dass der Altar sowie der Zelebrant muss nüchtern sein, das ist zu sagen, dass es nicht muss benutzt worden schon am selben Tag. So there is only one Liturgy a day in an Orthodox Church. So gibt es nur eine Liturgie ein Tag in einer orthodoxen Kirche. Where many priests are present they concelebrate, all saying the Anaphora together over the same offerings. Wo viele Priester anwesend sie konzelebrieren sind, sagen alle die Anaphora gemeinsam über den gleichen Angeboten. This happens nearly always when a bishop celebrates; he is surrounded by his priests, who celebrate with him. Dies geschieht fast immer, wenn ein Bischof feiert, wird er von seinem Priester, die mit ihm zu feiern umgeben. The Liturgy of St. Chrysostom, as being the one commonly used, is always printed first in the Euchologia. Die Liturgie des Heiligen Chrysostomus, als das man gemeinhin verwendet wird, wird immer zuerst im Euchologia gedruckt. It is the framework into which the others are fitted and the greater part of the Liturgy is always said according to this form. Es ist der Rahmen, in die die andere angebracht sind und der größere Teil der Liturgie wird immer gesagt gemäß dieser Form. After it are printed the prayers of St. Basil (always much longer) which are substituted for some of the usual ones when his rite is used, and then the variants of the Liturgy of the Presanctified. Nachdem es sind die Gebete der St. Basil (immer viel länger), die für einige der üblichen, bei seinem Ritus verwendet wird, und dann die Varianten der Liturgie der Presanctified substituiert sind gedruckt. The Liturgies of Basil and Chrysostom, then, differing only in a certain number of the prayers, may be described together. Die Liturgien von Basil und Chrysostomus, dann unterscheiden sich nur in einer bestimmten Anzahl der Gebete, zusammen beschrieben werden.

The first rubric directs that the celebrant must be reconciled to all men, keep his heart from evil thoughts, and be fasting since midnight. Die erste Rubrik leitet, dass der Zelebrant an alle Menschen in Einklang gebracht werden, sein Herz von bösen Gedanken, und seit Mitternacht Fasten. At the appointed hour (usually immediately after None) the celebrant and deacon (who communicates and must therefore also be fasting) say the preparatory prayers before the ikonostasis (Brightman, op. cit., 353-354), kiss the holy ikons, and go into the diakonikon. Zur festgesetzten Stunde (in der Regel unmittelbar nach None) der Zelebrant und Diakon (wer kommuniziert und muss daher auch sein Fasten) sagen, dass die vorbereitenden Gebete vor dem ikonostasis (Brightman, Op. Cit., 353-354), küssen die heiligen Ikonen, und gehen in die diakonikon. Here they vest, the celebrant blessing each vestment as it is put on, say certain prayers, and wash their hands, saying verses 6-12 of Psalm 25 ("Lavabo inter innocentes" etc., op. cit., 354-356). Hier Weste, der Zelebrant Segen jedes Investment, wie es auf sich genommen, sagen einige Gebete, und ihre Hände waschen, sagen Verse 6-12 von Psalm 25 ("Lavabo inter Innocentes" etc., op. Cit., 354-356) . Then the first part of the Liturgy, the Preparation of the Offering (proskomide) begins at the credence table (prothesis). Dann wird der erste Teil der Liturgie, beginnt die Vorbereitung des Offering (Proskomide) an der Glaubwürdigkeit Tabelle (Prothese). The loaves of bread (generally five) are marked in divisions as described above under the caption Altar, etc. The celebrant cuts away with the holy lance the parts marked IC. Die Brote (in der Regel fünf) sind in den Abteilungen geprägt wie oben unter der Überschrift Altar, etc. beschrieben Der Zelebrant Kürzungen weg mit der heiligen Lanze die gekennzeichneten Teile IC. XC. XC. NI. NI. KA., and says: "The Lamb of God is sacrificed." . KA, und sagt: "Das Lamm Gottes geopfert wird." These parts are then called the Lamb. Diese Teile werden dann als das Lamm. The deacon pours wine and warm water into the chalice. Der Diakon gießt Wein und warmes Wasser in den Kelch. Other parts of the bread are cut away in honour of the All-holy Theotokos, nine for various saints, and others for the bishop, Orthodox clergy, and various people for whom he wishes to pray. Andere Teile des Brotes sind weg zu Ehren des All-heiligen Theotokos, neun für verschiedene Heilige und andere für den Bischof, orthodoxen Klerus, und verschiedene Leute, für die er wünscht zu beten geschnitten. This rite is accompanied by many prayers, the particles (prosphorai) are arranged on the diskos (paten) by the Lamb (that of the Theotokos on the right, because of the verse "The Queen stands at thy right hand". A long rubric explains all this), covered with the asteriskos and veils, and the offerings are repeatedly incensed. Dieser Ritus von vielen Gebeten begleitet wird, werden die Partikel (prosphorai) auf der diskos (paten) durch das Lamm angeordnet (die der Theotokos auf der rechten Seite, weil der Vers "Die Königin steht zu deiner Rechten." Ein langer Rubrik Das alles erklärt), mit den asteriskos und Schleier bedeckt, und die Opfer werden immer wieder erzürnt. The deacon then incenses the prothesis, altar, sanctuary, nave, and the celebrant. Der Diakon dann incenses die Prothese, Altar, Heiligtum, Kirchenschiff, und der Zelebrant. (A detailed account of the now elaborate rite of the Proskomide is given in the "Echos d'Orient", III, 65-78.) They then go to the altar, kiss the Gospel on it and the deacon holding up his orarion says: It is time to sacrifice to the Lord. (Eine ausführliche Darstellung der nun aufwendig Ritus der Proskomide wird in der "Echos d'Orient", III, 65-78 angegeben.) Dann zum Altar gehen, küssen, das Evangelium auf, und der Diakon hält seine orarion sagt : Es ist Zeit, den Herrn zu opfern. Here begin the Litanies (ektenai or synaptai). Hier beginnen die Litaneien (ektenai oder synaptai). The doors of the ikonostasis are opened, and the deacon goes out through the north door. Die Türen des ikonostasis geöffnet sind, und der Diakon geht durch die nördliche Tür. Standing before the royal doors he chants the Great Litany, praying for peace, the Church, the patriarch or synod (in Orthodox countries for the sovereign and his family), the city, travellers, etc., etc. To each clause the choir answer "Kyrie eleison". Stehend vor den königlichen Türen, die er singt den Großen Litanei, beten für den Frieden, die Kirche, der Patriarch oder Synode (in orthodoxen Ländern für den Souverän und seine Familie), die Stadt, Reisende, etc., etc. Zu jeder Klausel dem Chor Antwort "Kyrie eleison". Then follows the first antiphon (on Sundays Ps. cii), and the celebrant at the altar says a prayer. Dann folgt die erste Antiphon (an Sonn-Ps. Cii), und der Zelebrant am Altar spricht ein Gebet. The Short Litany is sung in the same way (the clauses are different, Brightman, op. cit., 362-375) with an antiphon and prayer, and then a third litany; on Sundays the third antiphon is the Beatitudes. Der Short Litanei wird in der gleichen Weise (.. Die Klauseln sind unterschiedlich, Brightman, aaO, 362-375) mit einer Antiphon und Gebet, und dann ein drittes Litanei gesungen, am Sonntag den dritten Antiphon ist die Seligpreisungen.

The Little Entrance The Little Entrance

Here follows the Little Entrance. Hier folgt die Kleine Entrance. The deacon has gone back to the celebrant's side. Der Diakon hat zurück zu den Zelebranten der Seite verschwunden. They come out through the north door in procession, the deacon holding the book of the Gospels, with acolytes bearing candles. Sie kommen aus durch die nördliche Tür in einer Prozession, der Diakon hält das Buch der Evangelien, mit Ministranten mit Kerzen. The troparia (short hymns) are sung, ending with the Trisagion: "Holy God, Holy Strong One, Holy Immortal One, have mercy on us" (three times) ; then "Glory be to the Father", etc. "As it was in the beginning", etc. -- and again "Holy God", etc. Meanwhile the celebrant says other prayers. Die troparia (kurz Hymnen) gesungen werden, endend mit dem Trisagion: "Heiliger Gott, Heiliger Starker, Heiliger Unsterblicher, erbarme dich unser" (dreimal), dann "Ehre sei dem Vater", etc. "Da es war im Anfang ", etc. - und immer wieder" Heiliger Gott ", etc. Mittlerweile ist die Zelebranten, sagt andere Gebete. A reader sings the Epistle; a Gradual is sung; the deacon sings the Gospel, having incensed the book; more prayers follow. Ein Leser singt die Epistel, ein Gradual gesungen wird; der Diakon singt das Evangelium, nachdem erbost das Buch, mehr Gebete folgen. Then come prayers for the catechumens, and they are dismissed by the deacon: "All catechumens go out. Catechumens go out. All catechumens go away. Not one of the catechumens [shall stay]." Dann kommen Gebete für die Katechumenen, und sie werden durch den Diakon entlassen: "Alle Katechumenen gehen Katechumenen gehen alle Katechumenen weg Keiner der Katechumenen [bleibe]...." -- Of course nowadays there are no catechumens. - Natürlich gibt es heutzutage keine Katechumenen. The prayers for the catechumens bring us to the first variant between the two Liturgies. Die Gebete für die Katechumenen bringen uns zu der ersten Variante zwischen den beiden Liturgien. The one said by the celebrant is different (and, as an exception, shorter) in St. Basil's rite (Brightman, op. cit., 374 and 401). Der eine sagte, indem der Zelebrant anders (und, als eine Ausnahme, kürzere) in St. Basilius-rite (Brightman, Op. Cit., 374 und 401) ist. The deacon says, "All the faithful again and again pray to the Lord in peace", and repeats several times the curious exclamation "Wisdom!" Der Diakon sagt: "Alle Gläubigen wieder und wieder an den Herrn in Frieden zu beten", und wiederholt mehrmals die neugierig Ausrufezeichen "Weisheit!" (sophia) that occurs repeatedly in the Byzantine Rite -- before the Gospel he says "Wisdom! Upright!" (Sophia), die wiederholt auftritt in der byzantinischen Ritus - vor dem Evangelium, das er sagt: "Weisheit Upright!" -- sophia. - Sophia. orthoi., meaning that the people should stand up. orthoi., was bedeutet, dass die Menschen aufstehen sollte.

The Liturgy of the Faithful Die Liturgie der Gläubigen

The Liturgy of the Faithful begins here. Die Liturgie der Gläubigen beginnt hier. Prayers for the faithful follow (different in the two rites, Brightman, op. cit., 375-377 and 400-401); and then comes the dramatic moment of the Liturgy, the Great Entrance. Gebete für die Gläubigen folgen (in den beiden Riten, Brightman, aaO, 375-377 und 400-401.).; Kommt und dann den dramatischen Moment der Liturgie, der Große Entrance. The celebrant and deacon go to the prothesis, the offerings are incensed. Der Zelebrant und Diakon der Prothese zu gehen, sind die Angebote erzürnt. The deacon covers his shoulders with the great veil (see ÆR) and takes the diskos (paten) with the bread; the thurible hangs from his hand; the celebrant follows with the chalice. Der Diakon bedeckt seine Schultern mit den großen Schleier (siehe VRE) und nimmt die diskos (paten) mit dem Brot, das Weihrauchfass hängt von seiner Hand; der Zelebrant folgt mit dem Kelch. Acolytes go in front and form a solemn procession. Acolytes gehen vor und bilden eine feierliche Prozession. Meanwhile the choir sings the Cherubic Hymn (Cheroubikos hymnos): "Let us, who mystically represent the Cherubim, and who sing to the Life-giving Trinity the thrice holy hymn, put away all earthly cares so as to receive the King of all things [here the procession comes out through the north door] escorted by the army of angels. Alleluia, alleluia, alleluia." Inzwischen singt der Chor die Cherubic Hymn (Cheroubikos hymnos): "Lassen Sie uns, die mystisch stellen die Cherubim, und wer auf die Leben spendende Trinity der dreimal heilige Hymne singen, daß wir alle irdischen Sorgen um den König aller Dinge erhalten [hier die Prozession kommt durch die nördliche Tür] eskortiert von der Armee von Engeln. Halleluja, halleluja, halleluja. " The procession goes meanwhile all round the church and enters the sanctuary by the royal doors. Die Prozession geht inzwischen um die ganze Kirche und in das Heiligtum von den königlichen Türen. The Cherubic Hymn has a very elaborate and effective melody (Rebours, op. cit., 156-164) with almost endless pneums. Die Cherubic Hymn hat eine sehr aufwändige und effektive Melodie (Rebours, op. Cit., 156-164) mit fast endlosen pneums. This ceremony, with its allusion to the entrance of the "King of all things" before the offerings are consecrated, is a curious instance of a dramatic representation that anticipates the real moment of the Consecration. Diese Zeremonie mit seiner Anspielung auf den Eingang des "König aller Dinge", bevor das Angebot geweiht sind, ist ein merkwürdiges Beispiel von einer dramatischen Darstellung, dass die reale Moment der Weihe erwartet. After some more prayers at the altar, different in the two liturgies, the deacon cries out, "The doors! The doors! Let us attend in wisdom", and the doors of the ikonostasis are shut. Nach einigen mehr Gebete vor dem Altar, in den beiden Liturgien, schreit der Diakon aus: "Die Türen! Die Türen! Lassen Sie uns in Weisheit zu besuchen", und die Türen des ikonostasis sind geschlossen. The Creed is then sung. Das Glaubensbekenntnis wird dann gesungen.

The Anaphora (Canon) Die Anaphora (Canon)

Here begins the Anaphora (Canon). Hier beginnt die Anaphora (Canon). There is first a dialogue, "Lift up your hearts" etc., as with us, and the celebrant begins the Eucharistic prayer: "It is meet and just to sing to Thee, to bless Thee, praise Thee and give thanks to Thee in all places. . . ." Da ist zunächst ein Dialog, "Erhebet eure Herzen" etc., wie bei uns, und der Zelebrant beginnt die eucharistische Gebet: "Es ist zu treffen und nur um dir zu singen, dich segnen, dich loben und danken in Dir alle Plätze .... " The form in St. Basil's Rite is much longer. Die Form, in der Basilius-Rite ist viel länger. It is not said aloud, but at the end he lifts up his voice and says: "Crying, singing, proclaiming the hymn of victory and saying:" -- and the choir sings "Holy, Holy, Holy" etc., as in our Mass. Very soon, after a short prayer (considerably longer in St. Basil's Rite) the celebrant comes to the words of Institution. Es ist nicht laut, aber am Ende hebt er seine Stimme und sagt: "Weinen, Singen, verkünden die Hymne des Sieges und sagte:" - und der Chor singt: "Heilig, Heilig, Heilig" etc., wie in unserer Messe Sehr bald, nach einem kurzen Gebet (deutlich länger in St. Basilius-Rite) der Zelebrant kommt zu den Worten von Institution. He lifts up his Voice and sings: "Take and eat: this is my Body that is broken for you for the forgiveness of sins"; and through the Ikonostasis the choir answers "Amen". Er hebt seine Stimme und singt: "Nehmt und esst, das ist mein Leib für euch zur Vergebung der Sünden ist gebrochen", und durch die Ikonostasis der Chor antwortet: "Amen". Then: "Drink ye all of this, this is my Blood of the New Testament that is shed for you and for many for the forgiveness of sins." Dann: "Trinkt alle davon, das ist mein Blut des Neuen Testaments, die für Sie und für viele zur Vergebung der Sünden vergossen wird." R. Amen -- as before. R. Amen - wie zuvor. The Orthodox, as is known, do not believe that these words consecrate, so they go straight on to the Anamnesis, and a special rubric in their Euchologion (ed. Venice, 1898, p. 63) warns them not to make any reverence here. Die orthodoxe, wie bekannt ist, glaubt nicht, dass diese Worte zu weihen, so gehen sie geradeaus auf die Anamnese und eine spezielle Rubrik in ihrer Euchologion (ed. Venedig, 1898, p. 63) warnt sie, keine Ehrfurcht hier machen . The Uniats, on the other hand, make a profound reverence after each form. Die Uniats, auf der anderen Seite, machen eine tiefe Ehrfurcht nach jeder Form. The Anamnesis (our "Unde et memores") again is longer in the Basilian Liturgy. Die Anamnese (unsere "Unde et memores") ist wieder mehr in den basilianischen Liturgie. The Epiklesis follows. Die Epiklesis folgt. The deacon invites the celebrant in each case: "Bless, sir, the holy bread [or wine]." Der Diakon lädt der Zelebrant in jedem Fall: "Segne, Herr, das heilige Brot [oder Wein]." The two forms (of Basil and Chrysostom) may stand as specimens of the principle of abbreviation that distinguishes the later rite. Die beiden Formen (von Basil und Chrysostomus) als Proben des Grundsatzes der Abkürzung, die den späteren Ritus unterscheidet stehen. In St. Basil's Liturgy it is: "We pray and beseech thee, O Holy of Holy ones, that according to the mercy of thy favour thy Holy Spirit come down on us and on these present gifts to bless them, sanctify them and to make...." In St. Basilius-Liturgie ist: "Wir beten und bitten dich, O Holy des Heiligen Lieben, dass nach der Barmherzigkeit deines zugunsten deinen Heiligen Geist auf uns herab und auf diesen gegenwärtigen Geschenke kommen zu ihnen, der sie heiligt segnen und zu machen .... " (Chrysostom: "Send down thy Holy Spirit on us and on these present gifts...."). (Chrysostomus: "Sende herab deinen Heiligen Geist auf uns und auf diese vorliegenden Geschenke ...."). Then, after an irrelevant interpolation, with two verses from Ps. Dann, nach einem irrelevanten Interpolation, mit zwei Verse aus Ps. l about the celebrant's own soul, he continues (Basil): "this bread the precious Body itself of our Lord and God and Saviour Jesus Christ" (Chrys.: "and make this bread the precious Body of thy Christ"). l über die Zelebranten der eigenen Seele, fährt er fort (Basil): "Das Brot der kostbaren Leib selbst unseres Herrn und Gottes und Retters Jesus Christus" (Chrys.: "und das Brot der kostbaren Leib deines Christus zu machen"). Deacon: "Amen. Bless, Sir, the holy chalice." Deacon: ". Amen. Segne, Herr, der heilige Kelch" Celebrant (Basil): "But this chalice the Precious Blood itself of our God and Saviour Jesus Christ" (Chrys.: "And what it is in this Chalice the precious Blood of Thy Christ"). Zelebrant (Basil): "Aber dieser Kelch das kostbare Blut selbst unseres Gottes und Retters Jesus Christus" (Chrys.: "Und, was es in dieser Kelch das kostbare Blut deines Christus ist"). Deacon: "Amen. Bless, Sir, both." Deacon: ". Amen. Segne, Herr, sowohl" Celebrant (Basil): "That was shed for the life and salvation of the world" (Chrys.: "Changing it by thy Holy Spirit"). Zelebrant (Basil): "Das war für das Leben und das Heil der Welt vergossen" (Chrys.: "Ändern sie durch deinen Heiligen Geist"). Deacon: "Amen. Amen. Amen." Deacon: "Amen Amen Amen..." Both then make a deep prostration, and the deacon waves the ripidion (fan) over the Blessed Sacrament. Sowohl dann eine tiefe Erschöpfung, und der Diakon Wellen der ripidion (fan) über dem Allerheiligsten. This ceremony, now interpreted mystically as a symbol of adoring angels, was certainly once a practical precaution. Diese Zeremonie, jetzt mystisch als Symbol der anbetenden Engeln interpretiert, war sicherlich einmal eine praktische Vorsichtsmaßnahme. They have no pall over the chalice and there is a danger of flies. Sie haben keinen Schatten über dem Kelch und es besteht die Gefahr von Fliegen. The waving of the ripidion occurs several times during the Liturgy. Das Schwingen der ripidion tritt mehrere Male während der Liturgie. In the Byzantine Rite, as in all the Antiochene family of liturgies, the Intercession follows at this point. In der byzantinischen Ritus, wie in allen Antiochene Familie von Liturgien, folgt die Fürbitte an dieser Stelle. First comes a memory of saints; the deacon then reads the Diptychs of the Dead, and the celebrant says a prayer into which he may introduce the names of any of the faithful departed for whom he wishes to pray. Zuerst kommt eine Erinnerung an Heiligen, der Diakon liest dann die Diptychon der Toten, und der Zelebrant, sagt ein Gebet, in das er die Namen aller verstorbenen Gläubigen, für die er wünscht zu beten einführen. Prayers for the living follow (in Russia for the second time occur the names of "Our Orthodox and Christ-loving Lord Nicholas, Czar and Autocrat of all the Russias" and of all his "right-believing and God-fearing" family), with the names of the patriarch (or Synod) and metropolitan, and the ending; "and all [masc.] and all [fem.]" kai panton kai pason. Gebete für die Lebenden folgen (in Russland zum zweiten Mal treten die Namen "Unsere orthodoxen und Christus liebende Lord Nicholas, Zar und Autokraten aller Reußen" und alle seine "rechte glauben und gottesfürchtig" Familie), mit den Namen des Patriarchen (oder Synode) und Metropolregionen, und der Endung ", und all [masc.] und alle [fem.]" kai panton kai Pason. The deacon then reads the Diptychs of the Living; more prayers for them follow. Der Diakon liest dann die Diptychon des Lebendigen, mehr Gebete für sie folgen. Here ends the Anaphora. Hier endet die Anaphora. The celebrant blesses the people: "The mercy of our great God and Saviour Jesus Christ be with all of you." Der Zelebrant segnet die Menschen: "Die Gnade unseres großen Gottes und Retters Jesus Christus sei mit euch allen." Choir: "And with thy spirit." Chor: "Und mit deinem Geiste." And the deacon goes out to his place before the ikonostasis and reads a litany, praying for various spiritual and temporal favours, to each clause of which the choir answers: "Kyrie eleison", and at the last clause -- "Having prayed in the union of faith and in the communion of the Holy Ghost, let us commend ourselves and one another and our whole life to Christ, our God." Und der Diakon geht an seinen Platz vor dem ikonostasis und liest eine Litanei beten für verschiedene geistliche und weltliche Gunst, um jede Klausel von denen der Chor antwortet: "Kyrie eleison", und im letzten Satz - "in der gebetet Nachdem Vereinigung von Glauben und in der Gemeinschaft des Heiligen Geistes vertrauen wir uns und einander und unser ganzes Leben Christus, unserem Gott. " To Thee, O Lord (Soi, Kyrie). Zu dir, o Herr (Soi, Kyrie). -- -

Meanwhile the celebrant says a long prayer silently. Inzwischen ist die Zelebranten, sagt ein langes Gebet schweigend. The people sing the Lord's Prayer, and the celebrant adds the clause: For Thine is the Kingdom" etc. The Inclination follows. The deacon says, "Bow your heads to the Lord" (our "Humiliate capita vestra Domino"); they answer, "To Thee, O Lord", and the celebrant says the Prayer of Inclination (different in the two Liturgies). The preparation for Communion begins here. The deacon winds his orarion (stole) around his body, the curtain of the royal doors (they have besides the doors a curtain that is continually drawn backward and forward during the Liturgy) is drawn back, and the celebrant elevates the Holy Eucharist saying, "Holy things for the holy", to which the answer is: "One only is holy, one only is Lord, Jesus Christ in the glory of God the Father. Die Leute singen das Vaterunser, und der Zelebrant fügt die Klausel: Denn dein ist das Reich Bow eure Häupter dem Herrn "(unsere" Humiliate Kopf vestra Domino "), sie zu beantworten" etc. Die Neigung folgt der Diakon sagt. " "Um Thee, O Lord", und der Zelebrant, sagt das Gebet der Neigung (in den beiden Liturgien). Die Vorbereitung für die Kommunion beginnt hier. Der Diakon windet sich orarion (Stola) um seinen Körper, den Vorhang der königlichen Türen (sie haben neben den Türen einen Vorhang, der kontinuierlich gezogen wird vorwärts und rückwärts während der Liturgie) wird zurückgezogen, und der Zelebrant erhebt die Eucharistie sagen: "Heilige Dinge für das Heilige", zu denen die Antwort lautet: "One nur heilig, ein nur Herrn Jesus Christus in der Herrlichkeit Gottes des Vaters. Amen." The Communion hymn (koinonikon) of the day is sung, and the Communion begins. While the clergy Communicate in the Sanctuary a sermon is sometimes preached. The celebrant breaks the Holy Bread into four parts, as it is marked, and arranges them on the diskos thus: -- Amen. "Die Kommunion Hymne (Koinonikon) des Tages gesungen wird, und die Kommunion beginnt. Während der Klerus in der Wallfahrtskirche Kommunizieren eine Predigt manchmal gepredigt wird. Der Zelebrant bricht das Heilige Brot in vier Teile, wie es markiert ist, und ordnet sie auf den diskos so: -

      ISNIKAXS (Where I=Iota, S=Sigma) ISNIKAXS (Where I = Iota, S = Sigma)

He puts the fraction marked (IOTA-SIGMA) into the chalice, and the deacon again pours into it a little warm water (the use of warm water is a very old peculiarity of this rite).The part marked (CHI-SIGMA) is divided into as many parts as there are priests and deacons to Communicate. Er legt die Fraktion markiert (IOTA-SIGMA) in den Kelch, und der Diakon wieder ergießt sich in es ein wenig warmem Wasser (die Verwendung von warmem Wasser ist ein sehr altes Besonderheit dieses Ritus). Die markierten Teil (CHI-SIGMA) ist unterteilt in so viele Teile wie es Priester und Diakone kommunizieren können. Meanwhile, prayers are said; those about to Communicate ask pardon of their offences against each other. Inzwischen werden Gebete gesprochen, die ungefähr, zum Kommunizieren Verzeihung bitten ihrer Straftaten gegen einander. The celebrant says, "Behold I draw near to our immortal King" etc., and receives Holy Communion in the form of bread, saying: The precious and all-holy Body of Our Lord and Saviour Jesus Christ is given to me N. priest [or bishop] for the forgiveness of my sins and for life everlasting." Then he says, "Deacon, approach". and gives him Communion with the same form (To thee N. deacon etc.). The celebrant then drinks of the chalice with a corresponding form -- The precious and all-holy Blood -- and communicates the deacon as before. After Communion each says silently a very beautiful prayer -- I believe, Lord, and I confess that Thou art in very truth Christ, the Son of the living God etc. (Brightman, op. cit., 394.) The rest of the clergy are Communicated from the portion marked (IOTA-SIGMA), that has been put into the chalice and is therefore soaked in the consecrated wine, with one form (The precious and all-holy Body and Blood). The celebrant divides the portions marked NI and KA, and the deacon puts them into the chalice with a sponge. The doors are opened and the deacon says, "Draw near in the fear of God and with faith". The celebrant comes down to the doors with the chalice and the spoon and communicates the people with the Holy Bread dipped in the chalice, and with one form, as before. The people stand to receive Communion (the Byzantine Rite knows practically no kneeling at all). Finally, the deacon puts all the remaining particles into the chalice and carries it back to the prothesis. Those other particles (prosphora) originally cut off from the bread have lain on the diskos (paten) since the proskomide. It has been a great question whether they are consecrated or not. The Orthodox now say that they are not, and the deacon puts them into the chalice after the Communion. It is obviously a question of the celebrant's intention. The Uniat priests are told to consecrate them too, and in their Liturgy the people receive in Communion (Fortescue, op. cit., 417; "Echos d'Orient", III, 71-73). Der Zelebrant sagt: "Siehe, ich in der Nähe ziehen, um unsere unsterbliche König" etc., und erhält die heilige Kommunion in der Gestalt des Brotes, sagen: Der Edel-und all-heiligen Leib unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus mir gegeben N. Priester [oder Bischof] für die Vergebung meiner Sünden und das ewige Leben. "Dann sagt er," Deacon, approach ". und gibt ihm die Kommunion mit der gleichen Form (To N. Diakon usw. dir). Der Zelebrant trinkt dann der Kelch mit einer entsprechenden Form - Die Edel-und all-heiligen Blut - und kommuniziert den Diakon nach wie vor Nach der Kommunion jeweils stillschweigend, sagt ein sehr schönes Gebet. - Ich glaube, Herr, und ich gestehe, daß du in Wahrheit Christi, der Sohn des lebendigen Gottes etc. (Brightman, Op. cit., 394.) Der Rest des Klerus aus dem Bereich markiert (IOTA-SIGMA), die in den Kelch gesetzt worden ist und wird daher in der geweihten getränkt Mitgeteilt Wein, mit einer Form (Die Edel-und all-heiligen Leibes und Blutes). Der Zelebrant teilt die markierten Abschnitte NI und KA, und der Diakon stellt sie in den Kelch mit einem Schwamm. Die Türen öffneten sich und der Diakon sagt: "Zeichnen in der Nähe in der Furcht Gottes und mit dem Glauben ". Der Zelebrant kommt auf den Türen mit dem Kelch und dem Löffel und kommuniziert die Menschen mit dem Heiligen Brot eingetaucht in den Kelch, und mit einer Form, wie zuvor. Die Menschen stehen zu empfangen Kommunion (der byzantinische Ritus kennt praktisch keine kniet überhaupt). Schließlich stellt der Diakon alle verbliebenen Teilchen in den Kelch und trägt es zurück in die Prothese. Die anderen Teilchen (prosphora) ursprünglich abgeschnitten von dem Brot haben sich auf die diskos gelegen (paten) seit dem Proskomide. Es ist eine große Frage, ob sie geweiht sind oder nicht. Die orthodoxe jetzt sagen, dass sie nicht sind, und der Diakon stellt sie in den Kelch nach dem Abendmahl. Es ist natürlich eine Frage des Zelebranten Absicht . Die Uniat Priester gesagt, dass sie zu weihen, und in ihrer Liturgie die Menschen erhalten in der Kommunion (Fortescue, aaO, 417;.. "Echos d'Orient", III, 71-73).

Dismissal Entlassung

Here begins the Dismissal. Hier beginnt die Entlassung. The deacon unwinds his orarion, goes back to the choir before the ikonostasis, and says a short litany again with the choir. Der Diakon abwickelt seinen orarion, geht zurück auf den Chor vor dem ikonostasis und sagt eine kurze Litanei wieder mit dem Chor. He then goes to the prothesis and consumes all that is left of the Holy Eucharist with the prosphora. Er geht dann auf die Prothese und verbraucht alles, was von der heiligen Eucharistie mit dem prosphora gelassen wird. Meanwhile, some of the bread originally cut up at the Prothesis has remained there all the time. Inzwischen hat von dem Brot ursprünglich im Prothesis geschnitten dort die ganze Zeit geblieben. This is now brought to the celebrant, blessed by him, and given to the people as a sacramental (the French pain bénit -- see ANTIDORON). Dies ist nun mit dem Zelebranten gebracht, gesegnet von ihm, und an die Menschen als sakramentale (die Französisch Schmerzen bénit - siehe antidoron). After some more prayers the celebrant and deacon go to the diakonikon, the doors are shut, they take off their vestments, and the Liturgy is over. Nach einigen mehr Gebete der Zelebrant und Diakon der diakonikon gehen, die Türen geschlossen sind, nehmen sie aus ihren Gewändern, und die Liturgie ist vorbei. The whole service is very much longer than our Mass. It lasts about two hours. Der gesamte Service ist sehr viel mehr als unsere Messe Es dauert etwa zwei Stunden. It should be noted that all the time that the choir are singing or litanies being said the priest is saying other prayers silently (mystikos). Anzumerken ist, dass die ganze Zeit, dass der Chor singen oder Litaneien ist, sagte der Priester sagt, andere Gebete leise (Mystikos) werden. The Byzantine Rite has no provision for low Mass. As they say the Liturgy only on Sundays and feast-days, they have less need for such a rite. Die byzantinischen Ritus hat keine Bestimmung für niedrige Mass wie sie sagen, die Liturgie nur an Sonn-und Festtagen, sie weniger Bedarf nach einem solchen Ritus. In cases of necessity, where there is no deacon, the celebrant supplies his part as best he can. In Fällen der Notwendigkeit, wo es kein Diakon, liefert der Zelebrant seinen Teil so gut er kann. The Uniats, who have begun to celebrate every day, have evolved a kind of low Liturgy; and at the Greek College at Rome they have a number of little manuscript books containing an arrangement for celebrating with a priest and one lay server only. Die Uniats, die begonnen zu feiern jeden Tag, haben eine Art von Low Liturgie entwickelt, und in der griechischen College in Rom haben sie eine Reihe von kleinen Manuskript Bücher mit einer Anordnung zum Feiern mit einem Priester und ein Laie nur Server. But in the Levant, at any rate, the Liturgy is always sung, and incense is always used; so that the minimum of persons required for the Liturgy is a celebrant, server, and one other man who forms the choir. Aber in der Levante, jedenfalls wird die Liturgie immer gesungen, und Weihrauch wird immer dann verwendet, so daß das Minimum von Personen für die Liturgie erforderte eine Zelebranten, Server und ein anderer Mann, der den Chor bildet.

Liturgy of the Presanctified Liturgie der Presanctified

Liturgy of the Presanctified Liturgie der Presanctified

The Liturgy of the Presanctified is fitted into the general framework of St. Chrysostom's Rite. Die Liturgie der Presanctified in den allgemeinen Rahmen der St. Chrysostomos Rite ausgestattet. It is usually celebrated on Wednesdays and Fridays in the first six weeks of Lent, and on all the days of Holy Week, except Maundy Thursday and Easter Eve which have the real Liturgy (of St. Basil). Es ist in der Regel mittwochs und freitags in den ersten sechs Wochen der Fastenzeit und an allen Tagen der Karwoche gefeiert, außer Gründonnerstag und Karsamstag die die eigentliche Liturgie (St. Basil) haben. On other days in Lent there is no liturgical service at all. An anderen Tagen in der Fastenzeit gibt es keine liturgischen Dienst überhaupt. On the Sunday before more loaves (prosphorai) are used than otherwise. Am Sonntag vor mehr Brote (prosphorai) sind als sonst verwendet. The same rite of preparation is made over all. Das gleiche Ritual der Zubereitung ist über alle gemacht. After the Elevation the celebrant dips the other prosphoras into the chalice with the spoon, and places it in another chalice in the tabernacle (artophorion) kept for this purpose. Nach der Erhebung der Zelebrant Dips die anderen prosphoras in den Kelch mit dem Löffel, und legt sie in einem anderen Kelch im Tabernakel (artophorion) gehalten für diesen Zweck. The Liturgy of the Presanctified is said after Vespers (hesperinos), which forms its first part. Die Liturgie der Presanctified wird nach der Vesper (hesperinos), die ihre ersten Teil bildet sagte. There is of course no further Proskomide, but the preparatory prayers are said by celebrant and deacon as usual. Natürlich gibt es keine weiteren Proskomide, aber die vorbereitenden Gebete werden von Zelebrant und Diakon as usual sagte. The Great Litany is introduced into the middle of Vespers. The Great Litanei wird in der Mitte der Vesper eingeführt. The hymn phos ilaron (see below) is sung as usual, and the lessons are read. Die Hymne phos ilaron (siehe unten) wird wie üblich gesungen, und die Lektionen werden gelesen. The prayers for catechumens and their dismissal follow. Die Gebete für die Katechumenen und ihre Entlassung folgen. The Great Entrance is made with the already consecrated offerings, and a changed form of the Cherubic Hymn is sung (Maltzew, "Die Liturgien", 149). The Great Eintritt ist mit den bereits geweihte Opfergaben gemacht, und eine veränderte Form des Cherubic Hymn gesungen wird (Maltzew, "Die Liturgien", 149). The curtain of the royal doors is half-drawn across, the whole Anaphora is omitted, and they go on at once to the Short Litany before the Lord's Prayer. Der Vorhang der königlichen Türen ist halb gezogen über die ganze Anaphora weggelassen wird, und sie gehen auf einmal auf den Short-Litanei vor dem Vaterunser. The Lord's Prayer, Inclination, and Elevation with the form: "The presanctified Holy Things to the holy" follow. Das Vaterunser, Neigung und Höhe mit der Form: "Die Presanctified Heiligen Aktivitäten des Heiligen" zu folgen. Wine and warm water are poured into the chalice, but not, of course, consecrated. Wein und warmes Wasser in den Kelch gegossen, aber natürlich nicht, geweiht. Communion is given with one form only. Kommunion wird mit einem Formular nur gegeben. The Blessed Sacrament already dipped in consecrated wine is now dipped in unconsecrated wine. Das Allerheiligste bereits eingetaucht in geweihter Wein ist jetzt eingetaucht in ungeweihten Wein. The celebrant drinks of this wine after his Communion without any prayer. Der Zelebrant Getränke dieser Wein nach seiner Kommunion ohne Gebet. The Liturgy ends as usual (with different forms in some parts), and the deacon consumes what is left of the Holy Eucharist (unless some of it is again reserved for the next Presanctified Liturgy and the wine in the Chalice. This is the merest outline of the rite. Its earlier part is inextricably joined to the Vespers (Maltzew, op. cit., 121-158). Die Liturgie endet wie gewohnt (mit verschiedenen Formen in einigen Teilen), und der Diakon verbraucht, was von der Heiligen Eucharistie (links, wenn ein Teil davon wird wieder für den nächsten Presanctified Liturgie und den Wein im Kelch vorbehalten. Dies ist die reinste Umriss des Ritus. Seine älteren Teil ist untrennbar mit der Vesper (Maltzew, op. cit., 121-158) verbunden.

The Divine Office The Divine Office

The Divine Office is very long and complicated. The Divine Office ist sehr lang und kompliziert. When sung in choir it lasts about eight hours. Wenn im Chor gesungen dauert etwa acht Stunden. It is said entirely only by monks. Es ist vollständig sagte nur von Mönchen. Secular priests say part of it, as their devotion dictates. Weltpriester sagen, ein Teil davon, wie ihre Hingabe diktiert. The Uniats frequently apply to Rome to know what to do, and the answer is always: Servetur consuetudo, by which is meant that their secular clergy should say as much of the Office as is customary. Die Uniats häufig nach Rom gelten zu wissen, was zu tun ist, und die Antwort ist immer: Servetur consuetudo, durch die bedeutete, dass ihre weltlichen Klerus sollte so viel von dem Amt sagen, wie es üblich ist. It is impossible for them to say it all. Es ist unmöglich, für sie alles zu sagen. The Office is divided into the hours named above (under Service-books) which correspond to ours, with additional short hours (mesoora) intermediate between Prime, Terce, Sext, None, and Vespers. Das Büro ist in den Stunden oben genannten (unter Service-Bücher), die unserer Meinung entsprechen, mit zusätzlicher Kurzarbeit (mesoora) Vermittler zwischen Prim, Terz, Sext, Non, Vesper und aufgeteilt. It is made up of psalms, lessons, prayers, and especially of a great number of hymns in rhythmical prose. Es besteht aus Psalmen, Unterricht, Gebete gemacht, und vor allem von einer großen Anzahl von Liedern in rhythmischer Prosa. The Psalter is divided into twenty parts called kathismata, each of which is made up of three sections (staseis). Der Psalter wird in 20 Teilen genannt kathismata, von denen jede aus drei Abschnitten (staseis) unterteilt wird. The whole Psalter is sung every week. Die ganze Psalter gesungen wird jede Woche. The most important of the many kinds of hymns are the following: A canon (kanon) is made up of nine odes corresponding to the nine canticles (of Moses, Exodus 15:1-19; Deuteronomy 32:1-43; of Anna, 1 Samuel 2:1-10; Habakkuk 3:2-19; Isaiah 26:9-20; Jonah 2:2-10; the Benedicite, Magnificat, and Benedictus) sung at Lauds. Die wichtigste der vielen Arten von Hymnen sind die folgenden: Ein Kanon (Kanon) besteht aus neun Oden entsprechend den neun Gesänge aus (von Moses, Exodus 15:1-19; Deuteronomium 32:1-43; von Anna, 1 Samuel 2:1-10; Habakuk 3:2-19; ​​Jesaja 26:9-20; Jonah 2:2-10, die Benedicite, Magnificat und Benedictus) in Laudes gesungen. Of these canticles the second is sung only in Lent; therefore most canons have no second ode. Von diesen Lobgesängen die zweite nur in der Fastenzeit gesungen, daher die meisten Kanonen haben keine zweite Ode. Each ode is supposed to correspond more or less to its canticle. Jedes ode soll mehr oder weniger entsprechen ihrer canticle. Thus the sixth ode will generally contain a reference to Jona's whale. So ist die sechste Ode in der Regel einen Verweis auf Jona Wal. Otherwise the canon is always about the feast on which it is sung, and much ingenuity is expended in forcing some connexion between the event of the day and the allusions in the canticles. Andernfalls wird der Kanon ist immer über das Fest, auf dem es gesungen und viel Einfallsreichtum zu zwingen etwas Verbindung zwischen dem Ereignis des Tages und die Anspielungen in den Lobgesängen aufgewendet. The odes are further divided into a heirmos and troparia of any number, from three to twenty or more. Die Oden sind weiter in einem heirmos und troparia einer beliebigen Anzahl unterteilt, von drei bis zwanzig oder mehr. The heirmos sets the tune for each ode (see PLAIN CHANT), and the troparia follow it. Die heirmos setzt die Melodie für jede Ode (siehe plain chant), und der troparia folgen. The last troparion of each ode always refers to Our Lady and is called theotokion. Der letzte troparion jedes ode bezieht sich immer auf Our Lady und heißt theotokion. The odes often make an acrostic in their initial letters; sometimes they are alphabetic. Die Oden oft ein Akrostichon in ihren Anfangsbuchstaben; manchmal sind sie alphabetisch. In long canons a poem is intercalated in the middle during which people may sit (they stand for nearly the whole Office); it is called theotokion. In langen Kanonen ein Gedicht ist in der Mitte, in denen Menschen sitzen (sie stehen für fast die gesamte Office) können eingelagert; es heißt theotokion. Three troparia form an kathisma ("house", cf. Italian stanza). Drei troparia bilden eine Kathisma ("Haus", vgl.. Italienische Strophe). The canons for the weekdays are in the Oktoechos, those for immovable feasts in the Menaias, for movable ones in the Triodion and Pentekostarion (see above under Service-books). Die Kanonen für die Wochentage sind in den Oktoechos, die für unbewegliche Feste in den Menaias, für bewegliche diejenigen in der Triodion und Pentekostarion (siehe oben unter Service-Bücher). One of the most famous of all is St. John Damascene's Golden Canon for Easter Day (translated by Dr. JM Neale in his "Hymns of the Eastern Church", 4th ed., London, pp. 30-44). Einer der bekanntesten von allen ist St. Johannes von Damaskus Golden Canon für Ostern Day (übersetzt von Dr. JM Neale in seinem "Hymnen der Ostkirche", 4. Aufl.., London, S. 30-44). Other kinds of chant are the kontakion, a short poem about the feast, the stichos a versicle, generally from a psalm (like our antiphons), which introduces a sticheron, or hymn sung at Matins and Vespers. Andere Arten von chant sind die Kontakion, ein kurzes Gedicht über das Fest, stichos die eine versicle, in der Regel aus einem Psalm (wie unsere Antiphonen), die eine sticheron einführt, oder Hymne gesungen am Matins und Vesper. An idiomelon is a troparion that has its own melody, instead of following a heirmos (for other kinds of chant see Nilles, "Kalend. Man.", pp. lvii-lxix, and the example he gives from the feast of the Transfiguration, 6 August). Ein idiomelon ist ein troparion, die ihre eigene Melodie hat, statt nach ein heirmos (für andere Arten von chant siehe Nilles, "Kalend. Man.", S. LVII-lxix, und das Beispiel gibt er aus dem Fest der Verklärung, 6. August). The Great Doxology (doxologia) is our "Gloria in excelsis", the small one our "Gloria Patri". The Great Doxology (doxologia) ist unser "Gloria in Excelsis", die kleine unserem "Gloria Patri". The Hymnos Akathistos ("standing hymn") is a complete Office in honour of Our Lady and of her Annunciation. Der Hymnos Akathistos ("standing Hymne") ist eine komplette Office in Ehren Unserer Lieben Frau und ihrer Verkündigung. It has all the Hours and is made up of psalms, odes, etc., like other Offices. Es hat all die Stunden und besteht aus Psalmen, Hymnen, etc., wie auch andere Büros gemacht. It is sung very solemnly on the Saturday before the second Sunday before Easter; and they sing parts of it every Friday evening and Saturday morning in Lent. Es wird sehr feierlich am Samstag vor dem zweiten Sonntag vor Ostern gesungen, und sie singen Teile es jeden Freitag Abend und Samstag Morgen in der Fastenzeit. It is always sung standing. Es wird immer stehend gesungen. The Hymnos Akathistos is printed at the end of the Horologion. Die Hymnos Akathistos wird am Ende des Horologion gedruckt. P. de Meester, OSB, has edited it with an Italian translation (Akolouthia tou akathistou hymnou. -- Officio dell' inno acatisto, Rome, 1903). P. de Meester, OSB, hat es mit einer italienischen Übersetzung (. - Officio dell 'inno acatisto, Rom, 1903 Akolouthia tou akathistou hymnou) bearbeitet. At the end of Vespers every day is sung the famous phos ilaron, as the evening light disappears, and the lamps are lit: -- Am Ende der Vesper jeden Tag die berühmte phos ilaron gesungen, wie der Abend Licht verschwindet, und die Lampen leuchten: -

Hail, gladdening Light, of his pure glory poured Hail, beglückende Licht, seiner reinen Herrlichkeit gegossen

Who is the immortal Father, heavenly, blest, Wer ist der unsterbliche Vater, himmlisch, gesegnet,

Holiest of Holies, Jesus Christ, Our Lord. Allerheiligste, Jesus Christus, unseren Herrn.

Now we are come to the sun's hour of rest, Jetzt sind wir an der Sonne Stunden der Ruhe kommen,

The lights of evening round us shine, Die Lichter des Abends um uns glänzen,

We hymn the Father, Son and Holy Spirit divine, Wir Hymne des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes Gottes,

Worthiest art Thou at all times to be sung Würdigsten art Thou jederzeit gesungen werden

With undefiled tongue, Mit unbefleckt Zunge,

Son of our God, giver of life alone. Sohn, unser Gott, Geber des Lebens allein.

Therefore in all the world, thy glories, Lord, they own. Deshalb in der ganzen Welt, dein Ruhm, Herr, sie besitzen.

-- Keble's translation in the "Hymns, Ancient and Modern", No. 18. - Keble die Übersetzung in den "Hymns, Antike und Moderne", Nr. 18.

The Seven Great Mysteries (Sacraments) Die sieben großen Mysterien (Sakramente)

There are, lastly, services for the administration of the Seven Great Mysteries (the Seven Sacraments) that are printed in the Euchologion after the liturgies (ed. cit., pp. 136-288). Es gibt schließlich Dienstleistungen für die Verwaltung der sieben großen Mysterien (die sieben Sakramente), die in der Euchologion nach den Gottesdiensten (ed. cit., S. 136-288) werden gedruckt.

Baptism Taufe

Baptism is always conferred by immersion (the Orthodox have grave doubts as to the validity of baptism by infusion. See Fortescue, Orth. E. Church, p. 420). Die Taufe wird immer durch Eintauchen (die Orthodoxen haben gravierende Zweifel an der Gültigkeit der Taufe durch Infusion. Siehe Fortescue, Orth. E. Church, p. 420) verliehen. The child is anointed all over its body and dipped three times with its face towards the east. Das Kind ist gesalbt ganzen Körper und tauchte dreimal mit dem Gesicht in Richtung Osten. The form is: "The servant of God N. is baptized in the name of the Father, Amen, and of the Son, Amen, and of the Holy Ghost, Amen." Die Form ist: "Der Diener Gottes N. im Namen des Vaters, Amen, und des Sohnes, Amen, und des Heiligen Geistes, Amen getauft wird."

Confirmation Bestätigung

Confirmation follows at once and is conferred by priests (the Holy See recognizes this confirmation as valid and neither rebaptizes nor reconfirms converts from Orthodoxy). Bestätigung folgt sofort und wird von Priester (der Heilige Stuhl erkennt diese Bestätigung gültig und weder rebaptizes noch bestätigt erneut wandelt von der Orthodoxie) erlassen werden. The whole body is again anointed with chrism (to hagion hyron) prepared very elaborately with fifty-five various substances by the cumenical patriarch on Maundy Thursday (Fortescue, op. cit., 425-426). Der ganze Körper ist wieder gesalbt mit Chrisam (zur hagion Hyron) sehr aufwändig mit 55 verschiedenen Substanzen durch die cumenical Patriarchen am Gründonnerstag (Fortescue, Op. Cit., 425-426) vorbereitet. The form is: "The seal of the gift of the Holy Ghost" (Euch., 136-144). Die Form ist: "Das Siegel der Gabe des Heiligen Geistes" (Euch., 136-144). The Orthodox never rebaptize when they are sure of the validity of former baptism; but they reconfirm continually. Die orthodoxe nie taufen, wenn sie sicher von der Gültigkeit des ehemaligen Taufe sind, aber sie bestätigen kontinuierlich. Confirmation has become the usual rite of admittance into their Church, even in the case of apostates who have already been confirmed orthodoxly. Bestätigung hat sich die üblichen Ritus der Aufnahme in ihre Kirche, auch im Falle von Abtrünnigen, die bereits orthodox bestätigt.

Holy Communion Heilige Kommunion

The pious Orthodox layman Communicates as a rule only four times a year, at Christmas, Easter, Whitsunday, and the Falling Asleep of the Mother of God (15 August). Der fromme orthodoxe Laien Kommuniziert in der Regel nur viermal im Jahr, zu Weihnachten, Ostern, Pfingsten, und das Einschlafen der Mutter Gottes (15. August). The Blessed Sacrament is reserved for the sick in the artophorion, (or ierophylakion) under both kinds more or less, that is to say it has been dipped into the chalice and allowed to dry. Das Allerheiligste wird für die Kranken in der artophorion (oder ierophylakion) unter beiden Arten mehr oder weniger, das heißt, sie in den Kelch wurde getaucht und trocknen gelassen wird vorbehalten. It is given to the sick with a spoon and with the usual form (see above under Holy Liturgy). Es wird den Kranken mit einem Löffel und mit der üblichen Form (siehe oben unter Heilige Liturgie) gegeben. They have no tradition of reverence for the reserved Eucharist. Sie haben keine Tradition der Ehrfurcht vor dem reservierten Eucharistie.

Penance Buße

Penance (metanoia) is administered rarely, usually on the same occasions as Holy Communion. Buße (Metanoia) ist selten, in der Regel auf den gleichen Gelegenheiten als Heilige Kommunion verabreicht werden. They have no confessionals. Sie haben keine Beichtstühle. The ghostly father (pneumatikos) sits before the ikonostasis under the picture of Our Lord, the penitent kneels before him (one of the rare cases of kneeling is in this rite), and several prayers are said, to which the choir answers "Kyrie eleison". Die geisterhaften Vater (pneumatikos) sitzt vor dem ikonostasis unter dem Bild des Herrn, sind die reuigen kniet vor ihm (einer der seltenen Fälle von Knien ist in diesem Ritus) und mehrere Gebete gesprochen, zu denen der Chor antwortet mit "Kyrie eleison ". The "choir" is always the penitent himself. Der "Chor" ist immer der Büßer sich. Then the ghostly father is directed to say "in a Cheerful voice: Brother, be not ashamed that you come before God and before me, for you do not confess to me but to God who is present here." Dann die geisterhafte Vater gerichtet ist, zu sagen "in eine fröhliche Stimme:. Brother, schäme dich nicht, dass Sie vor Gott und vor mir kommen, denn du bist nicht zu mir bekennen, sondern Gott, der hier anwesend ist" He asks the penitent his sins, says that only God can forgive him, but that Christ gave this power to his Apostles saying: "Whose sins ye shall forgive", etc., and absolves him with a deprecatory form in a long prayer in which occur the words: "May this same God, through me a sinner, forgive you all now and for ever." Er bittet die Büßer seine Sünden, sagt, dass nur Gott ihm verzeihen, aber dass Christus gab diese Macht zu seinen Aposteln sagte: "Wessen Sünden sollt ihr verzeihen", etc., und entbindet ihn mit einem missbilligenden Form in einem langen Gebet, in dem treten die Worte: "Möge dies derselbe Gott durch mich ein Sünder, verzeihen Sie alle jetzt und für immer." (Euch., pp. 221-223.) (Euch., S. 221-223.)

Holy Order Heilige Orden

Holy Order (cheirotonia) is given by laying on the right hand only. Heilige Order (cheirotonia) wird durch die Verlegung auf der rechten nur gegeben. The form is (for deacons): "The grace of God, that always strengthens the weak and fills the empty, appoints the most religious sub-deacon N. to be deacon. Let us then pray for him that the grace of the Holy Ghost may come to him." Die Form ist (für Diakone):. "Die Gnade Gottes, die immer stärkt die Schwachen und füllt den leeren, ernennt die meisten religiösen Subdiakon N. Diakon Lassen Sie uns dann für ihn zu beten, dass die Gnade des Heiligen Geistes kann zu ihm kommen. " Long prayers follow, with allusions to St. Stephen and the diaconate; the bishop vests the new deacon, giving him an orarion and a ripidion. Lange Gebete folgen, mit Anspielungen auf St. Stephan und den Diakonat, der Bischof Westen den neuen Diakon, was ihm einen orarion und ripidion. For priests and bishops there is the same form, with the obvious variants, "the most religious deacon N. to be priest", or "the most religious elect N. to be Metropolitan of the holy Metropolis N." Für Priester und Bischöfe gibt es die gleiche Form, mit der offensichtlichen Varianten, "die meisten religiösen Diakon N. Priester sein", oder "die meisten religiösen Wahl N. zu Metropolitan des heiligen Metropolis N." (nearly all their bishops have the title Metropolitan), and the subjects receive their vestments and instruments. (Fast alle ihre Bischöfe haben den Titel Metropolitan), und die Probanden erhalten ihre Gewänder und Instrumente. Priests and bishops concelebrate at once with the ordainer (Euch., 160-181). Priester und Bischöfe konzelebrieren sofort mit dem Ordinator (Euch., 160-181). The Orthodox believe that the grace of Holy orders may perish through heresy or schism, so they generally reordain converts (the Russian Church has officially refused to do this, Fortescue, op. cit., 423-424). Die Orthodoxe glauben, dass die Gnade des Heiligen Bestellungen kann durch Häresie oder des Schismas umkommen, so dass sie in der Regel reordain Konvertiten (die russische Kirche hat offiziell geweigert, dies zu tun, Fortescue, Op. Cit., 423-424).

Matrimony Ehestand

Matrimony (gamos) is often called the "crowning" (stephanoma) from the practice of crowning the spouses (Euch., 238-252). Matrimony (gamos) wird oft als die "Krönung" (stephanoma) aus der Praxis der Krönung der Ehegatten (Euch., 238-252). They wear these crowns for a week, and have a special service for taking them off again (Euch., 252). Sie tragen diese Kronen für eine Woche und haben einen besonderen Service für unter ihnen wieder (Euch., 252).

The Anointing of the Sick Die Krankensalbung

The Anointing of the Sick (euchelaion) is administered (when possible) by seven priests. Die Krankensalbung (euchelaion) verabreicht wird (wenn möglich) von sieben Priestern. The oil contains as a rule wine, in memory of the Good Samaritan. Das Öl enthält in der Regel Wein, in Erinnerung an den barmherzigen Samariter. It is blessed by a priest just before it is used. Es wird von einem Priester, kurz bevor es verwendet wird gesegnet. They use a very long form invoking the all-holy Theotokos, the "moneyless physicians" Sts. Sie verwenden eine sehr lange Form Berufung auf die all-heiligen Theotokos, die "moneyless Ärzte" Sts. Cosmas and Damian, and other saints. Cosmas und Damian, und anderen Heiligen. They anoint the forehead, chin, cheeks, hands, nostrils, and breast with a brush. Sie salben die Stirn, Kinn, Wangen, Hände, Nase und Brust mit einer Bürste. Each priest present does the same (Euch., 260-288). Jeder Priester anwesend macht das gleiche (Euch., 260-288). The service is, as usual, very long. Der Service ist, wie üblich, sehr lang. They anoint people who are only slightly ill, (they very much resent our name: Extreme Unction), and in Russia on Maundy Thursday the Metropolitans of Moscow and Novgorod anoint everyone who presents himself, as a preparation for Holy Communion (Echos d'Orient, II, 193-203). Sie salben Menschen, die nur leicht erkrankt sind, (sie sehr übel unserem Namen: Letzte Ölung) und in Russland am Gründonnerstag die Metropoliten von Moskau und Nowgorod salben wer sich selbst stellt, als Vorbereitung auf die heilige Kommunion (Echos d'Orient , II, 193-203).

Sacramentals Sacramentals

There are many Sacramentals. Es gibt viele Sakramentalien. People are sometimes anointed with the oil taken from a lamp that burns before a holy icon (occasionally with the form for confirmation: "The seal of the gift of the Holy Ghost"). Menschen sind manchmal gesalbt mit dem Öl aus einer Lampe achten, dass vor einer heiligen Ikone (gelegentlich mit dem Formular für die Bestätigung: "Das Siegel der Gabe des Heiligen Geistes") brennt. They have besides the antidoron another kind of blessed bread -- the kolyba eaten in honour of some saint or in memory of the dead. Sie haben neben der antidoron andere Art von gesegneten Brotes - das Kolyba zu Ehren eines Heiligen oder in Erinnerung an den Toten gegessen. On the Epiphany ("The Holy Lights" -- ta hagia phota) there is a solemn blessing of the waters. Am Dreikönigstag ("Die Heiligen Lights" - ta hagia Phota) gibt es eine feierliche Segnung des Wassers. They have a great number of exorcisms, very stern laws of fasting (involving abstinence from many things besides flesh meat), and blessings for all manner of things. Sie haben eine große Anzahl von Exorzismen, sehr streng Gesetze des Fastens (mit Abstinenz von vielen Dingen neben fleisch) und Segen für alle möglichen Dinge. These are to be found in the Euchologion. Diese sind in der Euchologion gefunden werden. Preaching was till lately almost a lost art in the Orthodox Church; now a revival of it has begun (Gelzer, Geistliches u. Weltliches, etc., 76-82). Predigt war bis vor kurzem fast verlorene Kunst in der orthodoxen Kirche, jetzt eine Wiederbelebung der es begonnen hat (Gelzer, Geistliches u Weltliches, etc., 76-82.). There is a long funeral service (Euch., ed. cit., 393-470). Es gibt eine lange Beerdigung (Euch., hrsg. Cit., 393-470). For all these rites (except the Liturgy) a priest does not wear all his vestments but (over his cassock) the epitrachelion and phainolion. Für all diese Riten (außer der Liturgie) ein Priester nicht tragen alle seine Gewänder, sondern (über seine Soutane) die epitrachelion und phainolion. The high black hat without a brim (kalemeukion) worn by all priests of this rite is well known. Die hohe schwarzen Hut ohne Krempe (kalemeukion) von allen Priestern dieses Ritus getragen ist bekannt. It is worn with vestments as well as in ordinary life. Es wird mit Investitionen sowie im gewöhnlichen Leben getragen. Bishops and dignitaries have a black veil over it. Bischöfe und Würdenträger haben einen schwarzen Schleier über sie. All clerks wear long hair and a beard. Alle Angestellten tragen lange Haare und einen Bart. For a more detailed account of all these rites see "Orth. Eastern Church", pp. 418-428. Für eine genauere Berücksichtigung all dieser Riten siehe "Orth. Ostkirche", S. 418-428.

Publication information Written by Adrian Fortescue. Publication Informationen Geschrieben von Adrian Fortescue. Transcribed by Douglas J. Potter. Transkribiert von Douglas J. Potter. Dedicated to the Sacred Heart of Jesus Christ The Catholic Encyclopedia, Volume IV. Widmet sich der Sacred Heart of Jesus Christus Die Katholische Enzyklopädie, Band IV. Published 1908. Veröffentlicht 1908. New York: Robert Appleton Company. New York: Robert Appleton Company. Nihil Obstat. Nihil Obstat. Remy Lafort, Censor. Remy Lafort, Zensor. Imprimatur. Imprimatur. +John M. Farley, Archbishop of New York + John M. Farley, Erzbischof von New York

Bibliography Bibliographie
The Orthodox Service-books in Greek are published at their official press (ho phoinix) at Venice (various dates: the Euchologion quoted here, 1898); the Uniat ones at Rome (Propaganda). Die orthodoxen Service-Bücher in der griechischen werden zu ihrem offiziellen Presse (ho Phoinix) in Venedig (verschiedene Termine: Die Euchologion hier zitierten, 1898) veröffentlicht; die Uniat diejenigen in Rom (Propaganda). There is also an Athenian edition; and the Churches that use translations have published their versions. Es gibt auch ein Athener edition; und die Kirchen, die Übersetzungen zu verwenden haben ihre Versionen veröffentlicht. Provost ALEXIOS MALTZEW (of the Russian Embassy church at Berlin) has edited all the books in Old Slavonic with a parallel German translation and notes (Berlin, 1892); RENAUDOT, Liturgiarum orientalium collectio (2d ed., 2 vols., Frankfort, 1847); NEALE, The Liturgies of St. Mark, St. James, St. Clement, St. Chrysostom, St Basil (London, 1875, in Greek); another volume contains The Translations of the Primitive Liturgies of St. Mark, etc.; ROBERTSON, The Divine Liturgies of Our Fathers among the Saints John Chrysostom, Basil the Great and that of the Presanctified (Greek and English, London 1894); DE MEESTER, La divine liturgie de S. Jean Chrysostome (Greek and French, Paris, 1907); iHe theia leitourgia, periechousa ton esperinon, ktl (Athens, 1894); CHARON, Les saintes et divines Liturgies, etc. (Beirut, 1904); STORFF, Die griechiechen Liturgien, XLI of THALHOFER, Bibliothek der Kirchenväter (Kempten, 1877); Kitãb al-liturgiãt al-ilahiyyeh (Melchite Use in Arabic, Beirut, 1899); GOAR, Euchologion, sive Rituale Gr corum (2nd ed., Venice, 1720); PROBST, Liturgie der drei ersten christlichen Jahrhunderte (Tübingen, 1870); ANON., Liturgie des vierten Jahrhunderts und deren Reform (Münster, 1893); KATTENBUSCH, Lehrbuch der vergleichenden Konfessionskunde: Die orthodoxe anatolische Kirche (Freiburg im Br., 1892); NILLES, Kalendarium manuale utriusque ecclesi (2nd ed., Innsbruck, 1896-97); PRINCE MAX OF SAXONY, Pr lectiones de Liturgiis orientalibus (Freiburg im Br., 1908), I; HAPGOOD, Service-Book of the Holy Orthodox-Catholic Apostolic (Gr co-Russian) Church (Boston and New York, 1906); ALLATIUS, De libris et rebus eccl. Provost ALEXIOS MALTZEW (von der russischen Botschaft Kirche in Berlin) hat alle Bücher in Old Slavonic bearbeitet mit einer parallelen deutschen Übersetzung und Anmerkungen (Berlin, 1892); Renaudot, Liturgiarum Orientalium collectio (2d ed., 2 Bde., Frankfurt, 1847.. ); NEALE, die Liturgien der St. Mark, St. James, St. Clement, St. Chrysostomos, Basilius (London, 1875, in griechischer Sprache), ein weiterer Band enthält die Übersetzungen der Primitive Liturgien der St. Mark, etc. ; ROBERTSON, Die Göttliche Liturgie of Our Fathers unter den Heiligen Johannes Chrysostomos, Basilius der Große und die des Presanctified (Griechisch und Englisch, London 1894); DE MEESTER, La göttliche liturgie de S. Jean Chrysostome (Griechisch und Französisch, Paris, 1907); IHE theia leitourgia, periechousa ton esperinon, ktl (Athen, 1894); CHARON, Les Saintes et divines Liturgien, etc. (Beirut, 1904); STORFF, Die griechiechen Liturgien, XLI der THALHOFER, Bibliothek der Kirchenväter (Kempten, 1877); Kitab al-liturgiãt al-ilahiyyeh (Melchite Einsatz in Arabisch, Beirut, 1899); GOAR, Euchologion, sive Rituale Gr corum (2nd ed., Venedig, 1720);. PROBST, Liturgie der Drei Ersten Christlichen Jahrhunderte (Tübingen, 1870); ANON, Liturgie des vierten Jahrhunderts und Deren Reform (Münster, 1893); Kattenbusch, Lehrbuch der vergleichenden Konfessionskunde:. Die orthodoxe Anatolische Kirche (Freiburg im Br., 1892); NILLES, Kalendarium manuale utriusque ecclesi (2nd ed.,.. Innsbruck, 1896-1897); Prinz Max von Sachsen, Pr Lectiones de Liturgiis orientalibus (Freiburg im Br., 1908), I;. Hapgood, Service-Buch der Heiligen orthodox-katholischen Apostolischen (Gr co-Russisch) Kirche (Boston und New York, 1906); Allatius, De libris et rebus eccl. Gr corum (Cologne, 1646); CLUGNET, Dictionnaire grec-français des noms liturgiques en usage dans l'église grecque (Paris, 1895); ARCHATZIKAKI, Etudes sur les principales Fêtes chrétiennes dans l'ancienne Eglise d'Orient (Geneva, 1904); DE MEESTER, Officio dell' inno acatisto (Greek and Italian, Rome, 1903); GELZER, Geistliches und Weltliches aus dem türkisch-griechischen Orient (Leipzig, 1900); GAISSER, Le système musical de l'Eglise grecque (Maredsous, 1901); REBOURS, Traitê de psaltique. Gr corum (Köln, 1646); CLUGNET, Dictionnaire grec-français des noms liturgiques en usage dans l'église grecque (Paris, 1895); ARCHATZIKAKI, Etudes sur les principales Fêtes chrétiennes dans l'ancienne Eglise d'Orient (Genf, 1904 ); De Meester Officio dell 'inno acatisto (griechische und italienische, Rom, 1903); Gelzer, Geistliches und Weltliches Aus dem türkisch-Griechischen Orient (Leipzig, 1900); Gaisser, Le système musical de l'Eglise grecque (Maredsous, 1901); REBOURS, Traité de psaltique. Théorie et pratique du chant dans l'Eglise grecque (Paris, 1906); FORTESCUE, The Orthodox Eastern Church (London, 1907). Théorie et pratique du chant dans l'Eglise grecque (Paris, 1906); FORTESCUE, Die orthodoxe Ostkirche (London, 1907).



This subject presentation in the original English language Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Send an e-mail question or comment to us: E-mailSchicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

The main BELIEVE web-page (and the index to subjects) is at Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am