Original SinErbsünde

General Information Allgemeine Informationen

In Christian theology, original sin refers both to the sin of Adam and Eve by which humankind fell from divine grace and to the state of sin into which humans since the fall have been born. The scriptural foundation for original sin is found in the epistles of Saint Paul. In der christlichen Theologie, Erbsünde bezieht sich sowohl auf die Sünde von Adam und Eva, mit denen die Menschheit fiel von göttlicher Gnade und um den Zustand der Sünde, in die der Mensch seit dem Fall geboren worden. Schrifttraditionen Die Grundlage für die Erbsünde ist in der Epistel der Saint Paul. Christian theologians have argued a wide variety of positions on the nature of original sin and its transmission and on the efficacy of Baptism in restoring grace. Christlichen Theologen haben argumentiert, eine Vielzahl von Positionen, auf die Art der Erbsünde und ihrer Übertragung und über die Wirksamkeit der Taufe in der Wiederherstellung Gnade.

BELIEVE Religious Information Source web-siteGLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
BELIEVE Religious Information SourceGLAUBEN Religiös Information Quelle
Our List of 2,300 Religious Subjects

Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mailE-mail

Original Sin Erbsünde

Advanced Information Vorgerückte Informationen

From: Home Bible Study Commentary by James M. Gray Von: Home Bible Commentary Studie von James M. Gray

Genesis Chapter 3 Genesis Kapitel 3

Introduction of Sin Introduction of Sin

The Temptation Die Versuchung

Gen. 3:vv. Gen 3: vv. 1-5 That more than the serpent was present is suggested by the speech and reasoning powers displayed, but is rendered certain by a comparison of Rev. 12:9 and 20:2, where the serpent is identified with Satan. 1-5 Das mehr als die Schlange war, wird von der Rede und Argumentation Befugnisse angezeigt, ist aber bestimmte Leistungen durch einen Vergleich von Rev. 12:9 und 20:2, wo die Schlange wird mit Satan. Some think the serpent originally stood upright and was very beautiful to look upon, which, if true, would contribute to its power over the woman and further explain why Satan employed it as his instrument. Einige denken, die Schlange stand ursprünglich aufrecht und war sehr schön zu sehen ist, die, wenn sie wahr ist, dazu beitragen würde, seine Macht über die Frau und erklären, warum Satan beschäftigt ihn als sein Instrument. Nevertheless, that Satan was the real tempter is additionally assured by John 8:44; 2 Cor. Trotzdem, dass Satan war der eigentliche Versucher ist zusätzlich versichert, von John 8:44; 2 Kor. 11:3; 1 John 3:8 and 1 Tim. 11:3; 1 John 3:8 und 1 Tim. 2:14. Read Satan's inquiry of the woman in the Revised Version, and perceive how it differs from the words of the prohibition (2:16). Lesen Sie Satan in der Anfrage der Frau in der Überarbeiteten Version, und wahrzunehmen, wie sie sich von den Worten des Verbots (2.16). How does it prove Satan "a liar from the beginning," and how does it impugn God's wisdom and love? Wie funktioniert es beweisen Satan "ein Lügner von Anfang an," und wie funktioniert es impugn Gottes Weisheit und Liebe? Do you think the woman made a mistake in parleying with Satan? Glauben Sie, dass die Frau einen Fehler gemacht haben und parleying mit Satan?

And how does her language (v. 3) deflect from the truth? Und wie ist ihre Sprache (V. 3) lenken von der Wahrheit? Does she also make God a harder master than He is, and thus has sin already entered her soul? Ist sie auch eine härtere Gott Er ist als Master, und damit die Sünde hat bereits ihre Seele? Notice that "gods" (v. 5) is translated "God" in the Revised Version. Beachten Sie, dass "Götter" (V. 5) ist übersetzt "Gott" in der Revised Version. It was in seeking to be as God that Satan fell (1 Tim. 3:6), and he tries to drag man down by the same means. Es war bei der Suche zu sein, wie Gott, Satan fiel (1 Tim. 3:6), und er versucht, den Menschen ziehen durch die gleichen Mittel. Compare the history of the Anti-Christ, Thess. Vergleichen Sie die Geschichte der Anti-Christ, Thess. 2:4.

The Fall The Fall

Gen. 3:vv. Gen 3: vv. 6, 7 What three steps led to the open act of sin? 6, 7 Welche drei Schritte führten zu der offenen Akt der Sünde? How does 1 John 2:16 characterize these steps? Wie funktioniert 1 John 2:16 charakterisieren diese Schritte? Compare the temptation of Jesus for the use of the same method (Luke 4:1-13). Vergleichen Sie die Versuchung Jesu für die Verwendung der gleichen Methode (Lukas 4:1-13). How does the further conduct of the woman illustrate the progress and propagation of sin? Wie funktioniert das weitere Verhalten der Frau verdeutlichen die Fortschritte und die Vermehrung der Sünde? Did any part of Satan's promise come true? Hat irgendein Teil von Satan's Versprechen wahr? What part failed? Our first parents came into the knowledge of good and evil by coming to know evil to which they had been strangers before, the moral effect on them being shame (compare 2:25). To quote another: "What the man and woman immediately acquired was the now predominant trait of self-consciousness. God-consciousness has been lost, and henceforth self-contemplation is to be the characteristic and bane of mankind, laying the foundation for those inner feelings or mental states comprehended under the term 'unhappiness,' and for all the external strivings whereby effort is made to attain a better condition." Welcher Teil gescheitert? Unsere ersten Eltern kamen in der Erkenntnis von Gut und Böse durch das Böse kommt zu wissen, auf die sie sich bisher vor Fremden, die moralische Wirkung auf sie, Scham (vgl. 2.25). Um ein weiteres Zitat: "Was der Mann Frau erworben und sofort war das jetzt vorherrschende Merkmal der Selbst-Bewusstsein. Gott-Bewusstsein verloren gegangen, und nun Selbst-Kontemplation zu den charakteristischen und Fluch der Menschheit, die Grundlagen für die inneren Gefühle oder mentalen Zustände begriffen unter dem Begriff "Unglück", und für alle Bemühungen, wobei die externen Anstrengungen unternommen werden, um einen besseren Zustand. "

What was the first of these efforts they made (v. 7, last clause)? Was war der erste dieser Anstrengungen, die sie gemacht (v. 7, letzter Satz)? And (to quote the same author again) "is not this act the germ of all subsequent human activities? Conscious of self and feeling the pressure of need, and no longer having a God to supply that need, man begins to invent and contrive" (Eccl. 7:29). Und (zitieren desselben Autors wieder) "ist nicht dieser Akt der Keim des späteren alle menschlichen Aktivitäten? Bewusstsein selbst und das Gefühl der Druck der Not, und nicht mehr mit einem Gott zu liefern, die, man beginnt zu erfinden und erfinden" (Eccl. 7.29). Nor are these inventions of a material kind merely, but chiefly a spiritual kind, since their effort to cover themselves illustrates the futile attempts of the race to save itself from the eternal effects of sin by works of morality, penance and the like. Auch sind diese Erfindungen einer Art Material nur, aber vor allem ein spiritueller Art, da ihre Anstrengungen zur Deckung selbst zeigt die vergeblichen Versuche, das Rennen zu retten, sich von den ewigen Folgen der Sünde durch Werke von Moral, Buße und dergleichen. What is the only covering that avails for the sinner (Ro. 3:22; 2 Cor. 5:21)? Was ist das nur für die benutzt für die Sünder (Ro. 3:22; 2 Kor. 5:21)?

The Trial The Trial

Gen. 3:vv. Gen 3: vv. 8-13 "Voice" might be rendered by sound, and "cool" by wind. 8-13 "Voice" gemacht werden könnte durch eine solide und "cool" durch den Wind. How does verse 8 indicate the character and degree of their shame? Wie funktioniert Vers 8 zeigt den Charakter und den Grad ihrer Scham? Do God's words (v. 9) express judgment only, or may they have expressed grace? Sind Gottes Wort (V. 9) Urteil nur zum Ausdruck bringen, oder kann sie zum Ausdruck gebracht haben Gnade? If the latter, in what sense? Does Adam tell the exact truth (v. 10)? Was it merely shame or the sense of sin that drove him away? How does God's question (v. 11) suggest the kind of knowledge that had now come to Adam? Does verse 12 show a spirit of repentance or self-justification on his part? Wenn die letztere, in welchem Sinne? Ist Adam sagen, die genaue Wahrheit (V. 10)? War es nur schade, oder das Gefühl der Sünde, fuhr ihn weg? Wie funktioniert Gottes Frage (V. 11) legen nahe, die Art von Wissen, das hatte Komme nun zu Adam? Ist Vers 12 zeigen einen Geist der Reue oder selbst begründet hat? In the last analysis does he cast the blame on the woman or God? In der letzten Analyse hat warf er die Schuld auf die Frau oder Gott?

The Sentence on the Serpent Der Satz über die Serpent

Gen. 3:vv. Gen 3: vv. 14, 15 On which of the guilty does God first pass sentence? Has the curse of verse 14 been fulfilled? 14, 15, die auf der für schuldig befunden hat Gott an erster Satz? Hat der Fluch Vers 14 erfüllt? Compare Isaiah 65:25, and notice that even in the millennium when the curse is removed from all other cattle it will still remain on the serpent. Vergleichen Jesaja 65:25, und feststellen, dass auch in der Jahrtausendwende, als der Fluch entfernt von allen anderen Rindern wird es weiterhin in der Schlange. But how does this curse suggest that previously the serpent did not crawl? Aber wie funktioniert diese Fluch deuten darauf hin, dass bisher die Schlange nicht crawlen? (Naturalists describe the organism of the serpent as one of extreme degradation, and say that although it belongs to the latest creations of the animal kingdom, yet it represents a decided retrogression in the scale of being, thus corroborating the Biblical explanation of its condition.) Has the curse of verse 15 been fulfilled? (Naturalists beschreiben, die der Organismus die Schlange als eine extreme Verschlechterung, und sagen, dass, obwohl es gehört zu den neuesten Kreationen der Tierwelt, aber es ist ein beschlossen Rückgang in der Größenordnung des Seins, so die übereinstimmende Erklärung der biblischen Zustand. ) Hat der Fluch Vers 15 erfüllt? But we must not suppose the curse of verse 15 to be limited to the serpent, or else Satan were exempt. Aber wir dürfen nicht annehmen, der Fluch von Vers 15 zu begrenzen, um die Schlange, sonst Satan befreit wurden.

See by the marginal references that the seed of the serpent is placed by metonomy for that of Satan, and is identified as the wicked and unbelieving people of all the ages (Matt. 3:7; 13:38; 23:33; John 8:44; Acts 13:10; 1 John 3:8). Sehen Sie durch die Grenzkosten Hinweise, dass die Saat der Schlange wird durch metonomy für die von Satan, und wird als der böse und ungläubige Menschen aller Altersgruppen (Matth. 3:7; 13:38; 23:33; John 8 : 44; Acts 13:10; 1 John 3:8). In the same way the seed of the woman might be supposed to stand for the righteous and believing people in all the ages, and so it does in a certain sense, but very especially it stands for our Lord Jesus Christ, the Head and Representative of that people, the One through whom they believe and by whom they become righteous. In der gleichen Weise, die Samen der Frau könnte soll stehen für die Gerechten und die gläubigen Menschen in allen Altersgruppen, und so geht es in einem gewissen Sinne, sondern es steht ganz besonders für unseren Herrn Jesus Christus, der Leiter und Vertreter der Dass die Menschen, die eine durch wen sie glauben und von wem sie rechtschaffen werden. He Himself is the seed of the woman, and they in Him (Is. 7:14; Matt. 1:18-25; Luke 1:31-35; Gal. 4:4, 5). Er selbst ist der Samen der Frau, und sie in ihm (Is. 7:14; Matt. 1:18-25; Luke 1:31-35; Gal. 4:4, 5). Observe how much this means to us. Beachten Sie, wie viel das für uns bedeutet. It is really a promise of a Redeemer and redemption, and being the first promise, it is that out of which all subsequent promises flow. Es ist wirklich ein Versprechen der Erlösung und Erlöser, und ist der erste versprechen, ist es, daß, von denen alle späteren verspricht fließen.

The Bible refers to it again and again in one way and another, and we need to become well acquainted with it. Die Bibel bezieht sich auf das immer wieder in einer Art und Weise zu einem anderen, und wir brauchen, um sich gut kennen. Indeed the rest of the Bible is just a history of the fulfilment of this promise. Denn der Rest der Bibel ist nur eine Geschichte über die Erfüllung dieses Versprechens. The Bible is not a history of the world or even of man, but a history of the redemption of man from the sin into which he fell in the garden of Eden. This explains why the whole story of creation is summed up in one chapter of the Bible, and why so little is said about the history of the nations of the earth except Israel. Die Bibel ist nicht eine Geschichte der Welt oder des Menschen selbst, sondern eine Geschichte der Erlösung des Menschen von der Sünde, in die er sich in den Garten von Eden. Dies erklärt, warum die ganze Geschichte der Schöpfung ist zusammengefasst in einem Kapitel Die Bibel, und warum so wenig gesagt wird über die Geschichte der Völker der Erde mit Ausnahme von Israel. But in what sense is this a promise of redemption? Aber in welchem Sinne ist das ein Versprechen der Erlösung? On the supposition that Christ is the Seed of the woman, what will He do to Satan (v. 15)? Auf die Vermutung, dass Christus ist der Seed der Frau, was wird er tun, um Satan (v. 15)? When the serpent's head is bruised is not its power destroyed? Wenn der Kopf der Schlange ist nicht gequetscht wird seine Macht zerstört? (For the parallel see Heb. 2:14, 15; Rev. 20:1-3, 7-10.) But what will Satan do to Christ? (Für den parallelen siehe Heb. 2:14, 15; Rev. 20:1-3, 7-10.) Aber was Satan tun, um Christus? How may Satan be said to have bruised Christ's heel? Wie kann man sagen, Satan zu haben gequetscht Christi Ferse? (For answer see Isaiah 50 and 53, Psalms 22 and 69, and the chapters of the Gospels which speak of Christ's sufferings and crucifixion.) (Für Antwort siehe Jesaja 50 und 53, Psalm 22 und 69, und die Kapitel der Evangelien, die sprechen von Christi Leiden und die Kreuzigung.)

The Sentence on Adam and Eve Der Einleitungssatz auf Adam und Eva

Gen. 3:vv. Gen 3: vv. 16-21 What is the first feature of the sentence on the woman (v. 16, first clause)? 16-21 Was ist die Funktion des ersten Satzes auf die Frau (V. 16, erster Satz)? With what chiefly will her sorrow be connected (second clause)? Mit dem, was vor allem wird ihr Leid verbunden werden (zweiter Satz)? What second feature of her sentence is contained in the last clause? Was ihr zweites Merkmal der Satz ist in den letzten Klausel? For what is the man condemned? Denn was ist der Mann verurteilt? Does this show him less or more guilty than his wife? Zeigt das ihm mehr oder weniger schuldig, als seine Frau? What curse precedes that on the man himself? Was Fluch vor, dass der Mann sich selbst? And yet how is it shown that this too is a curse on the man? "Sorrow" is rendered toil in the Revised Version, and hence the curse on the ground entails the toil on the man. Und doch ist es, wie gezeigt, dass auch in diesem Fall ist ein Fluch auf diesen Mann? "Sorrow" gerendert wird, schuften in der Überarbeiteten Version und damit auch den Fluch auf dem Boden birgt die Mühe auf den Menschen. How does this curse on the ground express itself from the ground (v. 18)? Wie funktioniert dieser Fluch auf den Boden drückte sich vom Boden aus (V. 18)? (The necessaries of life must now be forced out of the earth which before might have spontaneously yielded them.) What will this condition of things force out of man (v. 19)? (Die necessaries des Lebens müssen jetzt gezwungen werden, aus der Erde, die vor vielleicht spontan erbracht werden.) Was wird dieser Zustand der Dinge, die Kraft des Menschen (V. 19)? For how long must this normally continue? Für wie lange müssen diese Regel weiter? What part of man returns to the dust (Eccl. 12:7)? Welcher Teil des Menschen wieder in den Staub (Eccl. 12:7)?

Naturalists corroborate the Bible testimony to the curse by explaining that thorns and thistles are an abortion in the vegetable world, the result of arrested development and imperfect growth. Naturforscher bekräftigen die Bibel Zeugnis der Fluch von dem erklärt wird, dass Dornen und Disteln sind eine Abtreibung in der pflanzlichen Welt, das Ergebnis von Entwicklung und unvollkommene verhaftet Wachstum. They disappear by cultivation and are transformed into branches, thus showing what their character may have been before the curse, and what it may be when through Christ the curse will have been removed (Rev. 22:1-5). How deeply significant the crown of thorns, the sign of the curse which Jesus bore for us! Sie verschwinden durch den Anbau und sind in Filialen, so zeigen, was ihren Charakter Mai wurden vor dem Fluch, und was es kann, wenn durch Christus wird der Fluch entfernt wurden (Rev. 22:1-5). Wie tief die signifikante Dornenkrone, die Zeichen der Fluch, die Jesus für uns langweilen!

The Penalty Die Vertragsstrafe

Gen. 3:vv. Gen 3: vv. 22-24 To whom do you suppose the Lord God said this? 22-24 An wen kann man annehmen, der Herr, Gott, sagte das? Who is meant by "us"? Wer ist mit "uns"? Did you notice the same plural pronoun in 1:26? The use of this is one of the earliest intimations of the Trinity more fully revealed in the New Testament. Indeed the earliest intimation is in the first verse of Scripture in the name God or (Hebrew) Elohim. Haben Sie festgestellt, dass die gleichen Plural Pronomen in 1:26? Der Einsatz ist dies eines der frühesten Andeutungen der Dreifaltigkeit mehr vollständig offenbart sich im Neuen Testament. Frühestens Andeutung der Tat ist in den ersten Vers der Heiligen Schrift, im Namen Gottes oder ( Hebräisch) Elohim. This is a plural noun but associated with a singular verb, thus suggesting the idea of plurality in unity. Dies ist ein Plural Substantiv, sondern in Verbindung mit einem einzigartigen Verb, so suggeriert die Idee der Vielfalt in der Einheit. What reason is given for thursting Adam and Eve out of Eden (v. 22)? Has it occurred to you that there was mercy in this act? Was der Grund ist für thursting Adam und Eva aus Eden (V. 22)? Hat es Ihnen aufgetreten ist, dass es in diesem Barmherzigkeit handeln? Having obtained the knowledge of evil without the power of resisting it, would it not have added to their calamity if, by eating of the tree of life, they had rendered that condition everlasting? Nachdem das Wissen des Bösen, ohne die Macht zu widerstehen, würde sie nicht zu haben, wenn ihr Unglück, von Essen von dem Baum des Lebens, die sie gemacht hatten, dass die Bedingung ewig?

What is the name of the mysterious beings placed on guard at the east of the garden? Was ist der Name des geheimnisvollen Wesen, die auf der Hut, im Osten des Gartens? (v. 24) They seem to be the special guardians of God's majesty, the vindicators of God's broken law, a thought emphasized by their symbolical position over the mercy-seat in the tabernacle at a later period. (V. 24) Sie scheinen die spezielle Hüter der Majestät Gottes, die vindicators von Gottes Gesetz gebrochen, betonte ein Gedanke durch ihre symbolische Position in der Gnade-Sitz in den Tabernakel zu einem späteren Zeitraum. "The flaming sword" has been translated by "shekinah," the name of the visible glory of God which rested on the mercy seat. "Die flammenden Schwert" wurde übersetzt von "shekinah", der Name des sichtbaren Herrlichkeit, die Gott ruhte am Sitz der Barmherzigkeit. May it be that we have here a representation of the mode of worship now established at Eden to show God's anger at sin, and to teach the mediation of a promised Saviour as the way of access to God? Darf es sein, dass wir hier eine Darstellung der Modus der Anbetung jetzt auf Eden zu zeigen, Gottes Zorn auf die Sünde, zu lehren und die Vermittlung eines versprochenen Erlöser, wie die Art und Weise der Zugang zu Gott? As later, so now God seems to say: "I will commune with thee from between the cherubim" (Ex. 25:10-22). Als später, so Gott scheint jetzt zu sagen: "Ich will mit dir von der Gemeinde zwischen den cherubim" (Ex 25:10-22).

Questions 1. Fragen 1. How would you prove that Satan and not the serpent was the real tempter in Eden? Wie würden Sie beweisen, dass Satan und nicht die Schlange war der eigentliche Versucher in Eden? 2. In what way does the temptation of the second Adam (Christ) harmonize with this of the first Adam? In welcher Weise hat der Versuchung des zweiten Adam (Christus) mit dieser Harmonisierung der erste Adam? 3. What does the making of the aprons of fig leaves illustrate? Was bedeutet die Herstellung des Schürzen von Feigen Blätter zeigen? 4. How does natural history throw light on the curse pronounced on the serpent? Wie funktioniert die natürliche Geschichte werfen Licht auf die ausgeprägte Fluch auf die Schlange? 5. Who especially is meant by "the Seed of the woman"? Wer ist vor allem mit der "Seed der Frau"? 6. What is the Bible? Was ist die Bibel? 7. What do naturalists say as to the nature of thorns and thistles? Was tun Naturforscher sagen, wie die Art der Dornen und Disteln? 8. With what two or three suggestions of the Trinity have we met thus far in our lessons? Mit dem, was zwei oder drei Vorschläge der Dreifaltigkeit haben wir erreicht, die bisher in unseren Unterricht? 9. Of what do the cherubim seem to be the vindicators, and what suggestions does this fact bring to mind? Von dem, was die cherubim scheinen die vindicators, Anregungen und was bedeutet diese Tatsache bringt in den Sinn? 10. How many questions in the text of our lesson have you been able satisfactorily to answer? Wie viele Fragen in den Text unserer Lektion haben Sie in der Lage zufriedenstellend zu beantworten?

Genesis Chapter 2 Genesis Kapitel 2

The Garden of Eden The Garden of Eden

The Garden Located Der Garten befindet sich

vv. VV. 8-14. What name is given to the locality of the garden? Was ist an den Ort des Gartens? In which section of that locality was it planted? In dem Abschnitt, der Ort wurde er gepflanzt? What expression in verse 9 shows God's consideration for beauty as well as utility? Was Ausdruck in Vers 9 zeigt Gottes Prüfung für die Schönheit sowie Utility? What two trees of life planted? Was das Leben der zwei Bäume gepflanzt? What geographical feature of verse 10 accentuates the historical character of this narrative? Welche Funktion der geographischen Vers 10 akzentuiert den historischen Charakter dieser Erzählung? Observe how this is further impressed by the facts which follow, viz: the names of the rivers, the countries through which they flow, and even the mineral deposits of the latter. Note: (a) the use of the present tense in this description, showing that the readers of Moses' period knew the location; (b) it must have been an elevated district, as the source of mighty rivers; (c) it could not have been a very luxuriant or fruitful locality, else why the need of planting a garden, and where could there have been any serious hardship in the subsequent expulsion of Adam and Eve? Beachten Sie, wie dieser ist noch beeindruckt von den Fakten, die folgen, nämlich: die Namen der Flüsse, die Länder, durch die sie fließen, und auch die Erzlagerstätten der letzteren. Anmerkung: (a) die Verwendung des Präsens in dieser Beschreibung , Die zeigen, dass die Leser von Moses' Zeit kannte den Ort, (b) es muss ein erhöhter Bezirk, als die Quelle der mächtigen Flüsse, (c) sie nicht hätten einen sehr üppigen und fruchtbaren Ort, sonst warum die Notwendigkeit Anpflanzen von einem Garten, und wo könnte es wurden keine ernsthaften Schwierigkeiten in der anschließenden Vertreibung von Adam und Eva?

It is used to be thought that "Eden" was a Hebrew word meaning pleasure, but recent explorations in Assyria indicate that it may have been of Accadian origin meaning a plain, not a fertile plain as in a valley, but an elevated and sterile plain as a steppe or mountain desert. Putting these things together, the place that would come before the mind of an Oriental was the region of Armenia where the Euphrates and the Tigris (or Hiddekel) take their rise. Es wird verwendet, um die Meinung, dass "Eden" war ein Wort Hebräisch Sinne Vergnügen, aber die jüngsten Erkundungen in Assyrien deuten darauf hin, dass es Mai wurden von Accadian Herkunft Sinne eine einfache, nicht eine fruchtbare Ebene, wie in einem Tal, aber ein erhöhter und steril plain Steppe als Wüste oder in den Bergen. Putting diese Dinge zusammen, der Ort, die vor dem Hintergrund einer orientalischen wurde die Region von Armenien, wo Euphrat und Tigris (oder Hiddekel) ihre steigen. There are two other rivers taking their rise in that region, the Kur and the Araxes, thence uniting and flowing into the Caspian Sea, but whether these are identical with the Pison and Gihon of the lesson can not yet be determined. Science now corroborates this location of Eden in so far as it teaches (a) that the human race has sprung from a common centre, and (b) that this centre is the table-land of central Asia. Es gibt noch zwei weitere Flüsse, die ihren Aufstieg in dieser Region, die Kur und die Araxes, vereinen und fließt von dort in das Kaspische Meer, sondern darum, ob diese identisch sind mit den Pison und Gihon der Stunde kann noch nicht festgestellt werden können. Wissenschaft jetzt bestätigt diese Location of Eden, soweit sie lehrt, (a) dass die menschliche Rasse hat entstanden aus einem gemeinsamen Zentrum, und (b) dass dieses Zentrum ist der Tisch-Land in Zentralasien.


Original Sin Erbsünde

Catholic Information Katholische Informationen

I. Meaning I. Bedeutung

II. Principal Adversaries Principal Gegner

III. Original Sin in Scripture Original Sin in der Heiligen Schrift

IV. Original Sin in Tradition Original Sin in der Tradition

V. Original Sin in face of the Objections of Human Reason V. Original Sin Gesicht in der Beschwerdepunkte der Human Reason

VI. Nature of Original Sin Nature of Original Sin

VII. How Voluntary Wie Freiwilligendienst

I. MEANING I. SINNE

Original sin may be taken to mean: (1) the sin that Adam committed; (2) a consequence of this first sin, the hereditary stain with which we are born on account of our origin or descent from Adam. Erbsünde kann bedeuten: (1) die Sünde, die Adam verpflichtet, (2) eine Folge dieser ersten Sünde, die erblich Fleck, mit dem wir geboren sind aufgrund unserer Herkunft oder Abstammung von Adam. From the earliest times the latter sense of the word was more common, as may be seen by St. Augustine's statement: "the deliberate sin of the first man is the cause of original sin" (De nupt. et concup., II, xxvi, 43). Von den frühesten Zeiten der letzteren Sinne des Wortes war häufiger, da kann man von St. Augustine's Statement: "die absichtliche Sünde der erste Mensch ist die Ursache der Erbsünde" (De nupt. Et concup., II, xxvi , 43). It is the hereditary stain that is dealt with here. Es ist die erbliche Flecken, die hier behandelt werden. As to the sin of Adam we have not to examine the circumstances in which it was committed nor make the exegesis of the third chapter of Genesis. Was die Sünde Adams haben wir noch nicht die Prüfung der Umstände, unter denen sie begangen wurde, noch die Exegese des dritten Kapitel der Genesis.

II. PRINCIPAL ADVERSARIES PRINCIPAL ADVERSARIES

Theodorus of Mopsuestia opened this controversy by denying that the sin of Adam was the origin of death. Theodorus von Mopsuestia eröffnet diese Kontroverse durch leugnen, dass die Sünde von Adam war der Ursprung des Todes. (See the "Excerpta Theodori", by Marius Mercator; cf. Smith, "A Dictionary of Christian Biography", IV, 942.) Celestius, a friend of Pelagius, was the first in the West to hold these propositions, borrowed from Theodorus: "Adam was to die in every hypothesis, whether he sinned or did not sin. His sin injured himself only and not the human race" (Mercator, "Liber Subnotationem", preface). (Siehe "Excerpta Theodori", von Marius Mercator; cf. Smith, "A Dictionary of Christian Biography", IV, 942). Celestius, ein Freund von Pelagius, war der erste in den Westen zu halten diese Vorschläge, entlehnt aus Theodorus : "Adam war es, die in jedem Fall, unabhängig davon, ob er gesündigt oder nicht Sünde. Seine Sünde verletzte sich und nicht nur der menschlichen Rasse" (Mercator, "Liber Subnotationem", Vorwort). This, the first position held by the Pelagians, was also the first point condemned at Carthage (Denzinger, "Enchiridion", no 101-old no. 65). Dies ist die erste Position, die von der Pelagians, war auch der erste Punkt in Karthago verurteilt (Denzinger, "Enchiridion", kein 101-alt-Nr. 65). Against this fundamental error Catholics cited especially Romans 5:12, where Adam is shown as transmitting death with sin. Vor diesem grundlegenden Fehler Katholiken zitiert insbesondere Römer 5:12, wo Adam wird gezeigt, wie die Übertragung der Tod mit der Sünde.

After some time the Pelagians admitted the transmission of death -- this being more easily understood as we see that parents transmit to their children hereditary diseases -- but they still violently attacked the transmission of sin (St. Augustine, "Contra duas epist. Pelag.", IV, iv, 6). Nach einiger Zeit der Pelagians räumte die Übertragung des Todes - dies leichter zu verstehen, wie wir sehen, dass die Eltern ihre Kinder zu übertragen Erbkrankheiten - aber trotzdem heftig attackiert die Übertragung der Sünde (St. Augustine, "Contra zwei epist. Pelag . ", IV, iv, 6). And when St. Paul speaks of the transmission of sin they understood by this the transmission of death. Und wenn St. Paul spricht von der Übertragung der Sünde verstanden sie von diesem die Übertragung des Todes. This was their second position, condemned by the Council of Orange [Denz., n. Dies war die zweite Position, verurteilt der Rat von Orange [Denz., N. 175 (145)], and again later on with the first by the Council of Trent [Sess. 175 (145)], und zu einem späteren Zeitpunkt erneut mit der ersten durch das Konzil von Trient [Sess. V, can. V kann. ii; Denz., n. Ii; Denz., N. 789 (671)]. 789 (671)]. To take the word sin to mean death was an evident falsification of the text, so the Pelagians soon abandoned the interpretation and admitted that Adam caused sin in us. Um das Wort Sünde bedeutet Tod war ein deutlicher Verfälschung des Textes, so dass die Pelagians schnell aufgegeben, die Auslegung und räumte ein, dass Adam die Sünde verursachte in uns. They did not, however, understand by sin the hereditary stain contracted at our birth, but the sin that adults commit in imitation of Adam. Sie haben jedoch nicht verstehen, die von der Sünde erblich vertraglich Fleck auf unserer Geburt, sondern die Sünde, dass Erwachsene verpflichten, in Nachahmung von Adam. This was their third position, to which is opposed the definition of Trent that sin is transmitted to all by generation (propagatione), not by imitation [Denz., n. Dies war die dritte Position, auf die sich gegen die Definition von Trent, dass die Sünde ist an alle Generation (propagatione), nicht durch Nachahmung [Denz., N. 790 (672)]. 790 (672)]. Moreover, in the following canon are cited the words of the Council of Carthage, in which there is question of a sin contracted by generation and effaced by generation [Denz., n. Darüber hinaus wird in den folgenden Kanon sind zitierte die Worte des Rates von Karthago, in der Frage, gibt es eine Sünde Auftrag von Generation von Generation und löschte [Denz., N. 102 (66)]. 102 (66)].

The leaders of the Reformation admitted the dogma of original sin, but at present there are many Protestants imbued with Socinian doctrines whose theory is a revival of Pelagianism. Die Führer der Reformation räumte das Dogma der Erbsünde, aber derzeit gibt es viele Protestanten Beseelt Socinian Doktrinen, deren Theorie ist ein Revival der Pelagianism.

III. ORIGINAL SIN IN SCRIPTURE Erbsünde und Schrift

The classical text is Romans 5:12 sqq. Der klassische Text ist Römer 5:12 sqq. In the preceding part the apostle treats of justification by Jesus Christ, and to put in evidence the fact of His being the one Saviour, he contrasts with this Divine Head of mankind the human head who caused its ruin. In den vorangegangenen Teil behandelt die Apostel der Rechtfertigung durch Jesus Christus, und um die Tatsache, Beweise in der Seine, der einen Erlöser, er kontrastiert mit dieser göttlichen Leiter der Menschheit den menschlichen Kopf verursacht, die ihren Ruin. The question of original sin, therefore, comes in only incidentally. Die Frage der Erbsünde, daher kommt übrigens nur in. St. Paul supposes the idea that the faithful have of it from his oral instructions, and he speaks of it to make them understand the work of Redemption. St. Paul setzt die Idee, dass die Gläubigen haben, der ihn von seinen mündlichen Anweisungen, und er spricht davon, dass sie verstehen, das Werk der Erlösung. This explains the brevity of the development and the obscurity of some verses. Dies erklärt die Kürze der Entwicklung und der Intransparenz der einige Verse.

We shall now show what, in the text, is opposed to the three Pelagian positions: Wir werden jetzt zeigen, was in dem Text, ist gegen die drei Pelagian Positionen:

(1) The sin of Adam has injured the human race at least in the sense that it has introduced death -- "Wherefore as by one man sin entered into this world and by sin death; and so death passed upon all men". (1) Die Sünde des Adam verletzt hat die menschliche Rasse zumindest in dem Sinne, dass sie hat den Tod - "Darum, wie ein Mann von Sünde in dieser Welt, von der Sünde und Tod; und Tod vergangen sind, auf alle Menschen". Here there is question of physical death. Hier gibt es Frage der physischen Tod. First, the literal meaning of the word ought to be presumed unless there be some reason to the contrary. Erstens ist die wörtliche Bedeutung des Wortes sollte vermutet, es sei denn, es werden einige Grund, im Gegenteil. Second, there is an allusion in this verse to a passage in the Book of Wisdom in which, as may be seen from the context, there is question of physical death. Zweitens gibt es eine Anspielung in diesem Vers auf eine Passage in dem Buch der Weisheit, in der, wie sich aus dem Zusammenhang, es ist Frage der physischen Tod. Wisdom 2:24: "But by the envy of the devil death came into the world". 2:24 Weisheit: "Doch durch den Neid der Teufel kam der Tod in die Welt." Cf. Genesis 2:17; 3:3, 19; and another parallel passage in St. Paul himself, 1 Corinthians 15:21: "For by a man came death and by a man the resurrection of the dead". Genesis 2:17, 3:3, 19, und parallel eine andere Passage in St. Paul selbst, 1 Korinther 15:21: "Für einen Mann kam durch den Tod von einem Mann und die Auferstehung der Toten". Here there can be question only of physical death, since it is opposed to corporal resurrection, which is the subject of the whole chapter. Hier kann es nur Frage der physischen Tod, da es gegen die körperliche Auferstehung, das ist das Thema des gesamten Kapitels.

(2) Adam by his fault transmitted to us not only death but also sin, "for as by the disobedience of one man many [i.e., all men] were made sinners" (Romans 5:19). (2) Adam von seinem Verschulden an uns nicht nur Tod, sondern auch die Sünde, "so von den Ungehorsam eines Mannes viele [dh, alle Männer] wurden Sünder" (Römer 5:19). How then could the Pelagians, and at a later period Zwingli, say that St. Paul speaks only of the transmission of physical death? Wie also könnte der Pelagians, und zu einem späteren Zeitraum Zwingli, sagen, dass St. Paul spricht nur für die Übertragung von physischen Tod? If according to them we must read death where the Apostle wrote sin, we should also read that the disobedience of Adam has made us mortal where the Apostle writes that it has made us sinners. Wenn nach ihnen müssen wir lesen, wo der Tod der Apostel schrieb Sünde, wir sollten auch gelesen, daß der Ungehorsam von Adam hat uns zu dem gemacht, wo die sterblichen Apostel schreibt, dass er hat uns Sünder. But the word sinner has never meant mortal, nor has sin ever meant death. Aber das Wort Sünder hat nie gemeint, sterblich, noch hat jemals Sünde bedeutet Tod. Also in verse 12, which corresponds to verse 19, we see that by one man two things have been brought on all men, sin and death, the one being the consequence of the other and therefore not identical with it. Auch in Vers 12, das entspricht Vers 19 sehen wir, dass ein Mann von zwei Dinge wurden auf alle Menschen, die Sünde und Tod, der einen als Folge der anderen und daher nicht identisch mit ihr.

(3) Since Adam transmits death to his children by way of generation when he begets them mortal, it is by generation also that he transmits to them sin, for the Apostle presents these two effects as produced at the same time and by the same causality. (3) Seit Adam sendet Tod seiner Kinder durch eine Generation, als er zeugt sie sterblich ist es von Generation auch, dass er überträgt ihnen die Sünde, für die Apostel stellt diese beiden Effekte produziert als in der gleichen Zeit und nach dem gleichen Kausalität . The explanation of the Pelagians differs from that of St. Paul. Die Erklärung der Pelagians unterscheidet sich von St. Paul. According to them the child who receives mortality at his birth receives sin from Adam only at a later period when he knows the sin of the first man and is inclined to imitate it. Nach ihnen das Kind erhält, die Sterblichkeit bei seiner Geburt erhält Sünde von Adam erst zu einem späteren Zeit, wenn er weiß, die Sünde der erste Mensch und ist geneigt, sie zu imitieren. The causality of Adam as regards mortality would, therefore, be completely different from his causality as regards sin. Die Kausalität von Adam im Hinblick auf die Sterblichkeit wäre daher völlig anders aus seiner Kausalität hinsichtlich der Sünde. Moreover, this supposed influence of the bad example of Adam is almost chimerical; even the faithful when they sin do not sin on account of Adam's bad example, a fortiori infidels who are completely ignorant of the history of the first man. Außerdem ist dieser vermeintlichen Einfluss der schlechten Beispiel von Adam ist fast phantastische, auch die Gläubigen, wenn sie die Sünde nicht Sünde auf Grund von Adam's schlechtes Beispiel, a fortiori, die Ungläubigen sind völlig unwissend der Geschichte des ersten Mannes. And yet all men are, by the influence of Adam, sinners and condemned (Romans 5:18, 19). Und doch sind alle Männer, durch den Einfluss von Adam, Sünder und verurteilt (Römer 5:18, 19). The influence of Adam cannot, therefore, be the influence of his bad example which we imitate (Augustine, "Contra julian.", VI, xxiv, 75). Der Einfluss von Adam kann daher nicht dem Einfluss seines schlechtes Beispiel, die wir nachahmen (Augustinus, "Contra julian.", VI, xxiv, 75).

On this account, several recent Protestants have thus modified the Pelagian explanation: "Even without being aware of it all men imitate Adam inasmuch as they merit death as the punishment of their own sins just as Adam merited it as the punishment for his sin." Auf dieses Konto mehrere jüngsten Protestanten haben somit die veränderten Pelagian Erklärung: "Auch ohne sich dessen bewusst zu sein alle Männer imitieren Adam, soweit sie verdienen den Tod als die Strafe des eigenen Sünden wie Adam verdiente sie als Strafe für seine Sünde." This is going farther and farther from the text of St. Paul. Dies geht weiter und weiter aus dem Text von St. Paul. Adam would be no more than the term of a comparison, he would no longer have any influence or causality as regards original sin or death. Adam wäre nicht mehr als der Ausdruck eines Vergleichs, würde er jetzt nicht mehr beeinflussen oder Kausalität im Hinblick auf die Erbsünde oder Tod. Moreover, the Apostle did not affirm that all men, in imitation of Adam, are mortal on account of their actual sins; since children who die before coming to the use of reason have never committed such sins; but he expressly affirms the contrary in the fourteenth verse: "But death reigned", not only over those who imitated Adam, but "even over them also who have not sinned after the similitude of the transgression of Adam." Darüber hinaus hat der Apostel nicht behaupten, dass alle Männer, in der Nachahmung von Adam, sterblich bist auf Grund ihrer tatsächlichen Sünden, da Kinder, die sterben, bevor er auf den Einsatz der Vernunft verpflichtet haben nie solche Sünden, aber er ausdrücklich bekräftigt, im Gegenteil in der Vierzehnten Vers: "Aber der Tod regierte", nicht nur über jene, die Adam nachgeahmt, sondern "sogar über sie auch nicht gesündigt haben, die nach dem Gleichnis der Übertretung von Adam." Adam's sin, therefore, is the sole cause of death for the entire human race. Adam's sin, daher ist die alleinige Ursache des Todes für die gesamte Menschheit. Moreover, we can discern no natural connexion between any sin and death. Darüber hinaus können wir erkennen, keine natürliche Verbindung zwischen einer Sünde und Tod. In order that a determined sin entail death there is need of a positive law, but before the Law of Moses there was no positive law of God appointing death as a punishment except the law given to Adam (Genesis 2:17). Um zu vermeiden, dass eine bestimmte Sünde Tod bringen bedarf es einer positiven Recht, aber vor dem Gesetz des Mose gab es keine positive Gesetz Gottes Ernennung Tod als Strafe außer dem Recht, die Adam (Genesis 2:17). It is, therefore, his disobedience only that could have merited and brought it into the world (Romans 5:13, 14). Es ist daher nur, dass sein Ungehorsam verdient hätte und brachte ihn in die Welt (Römer 5:13, 14).

These Protestant writers lay much stress on the last words of the twelfth verse. Diese protestantische Autoren legen viel Wert auf die letzten Worte des zwölften Vers. We know that several of the Latin Fathers understood the words "in whom all have sinned", to mean, all have sinned in Adam. Wir wissen, dass mehrere der lateinischen Väter verstanden die Worte ", bei denen alle haben gesündigt", bedeutet, alle haben gesündigt und Adam. This interpretation would be an extra proof of the thesis of original sin, but it is not necessary. Diese Auslegung wäre ein zusätzlicher Beweis für die These von der Erbsünde, aber es ist nicht notwendig. Modern exegesis, as well as the Greek Fathers, prefer to translate "and so death passed upon all men because all have sinned". Die moderne Exegese, ebenso wie die griechischen Väter, lieber zu übersetzen "und so Tod vergangen, auf alle Menschen, denn alle haben gesündigt". We accept this second translation which shows us death as an effect of sin. Wir akzeptieren diese zweite Übersetzung, die zeigt uns, der Tod als Folge der Sünde. But of what sin? Aber von dem, was die Sünde? "The personal sins of each one", answer our adversaries, "this is the natural sense of the words 'all have sinned.'" It would be the natural sense if the context was not absolutely opposed to it. "Die persönlichen Sünden eines jeden", beantworten Sie unsere Gegner ", das ist der natürliche Sinn der Worte" alle haben gesündigt. "Es wäre sinnvoll, wenn die natürlichen Zusammenhang war nicht unbedingt dagegen. The words "all have sinned" of the twelfth verse, which are obscure on account of their brevity, are thus developed in the nineteenth verse: "for as by the disobedience of one man many were made sinners." Die Worte "alle haben gesündigt" der zwölfte Vers, die obskuren die aufgrund ihrer Kürze, sind somit in der neunzehnten Vers: "für die durch den Ungehorsam eines Mannes wurden viele Sünder." There is no question here of personal sins, differing in species and number, committed by each one during his life, but of one first sin which was enough to transmit equally to all men a state of sin and the title of sinners. Es ist keine Frage, hier der persönlichen Sünden, in unterschiedlicher Art und Zahl, die von jedem in seinem Leben, aber eines war die erste Sünde genug zu übermitteln gleichermaßen für alle Männer einen Zustand der Sünde und der Titel der Sünder. Similarly in the twelfth verse the words "all have sinned" must mean, "all have participated in the sin of Adam", "all have contracted its stain". Auch in der zwölften Vers die Worte "alle haben gesündigt" bedeuten muss, "alle haben an der Sünde Adams", "alle haben ihre Verträge Fleck". This interpretation too removes the seeming contradiction between the twelfth verse, "all have sinned", and the fourteenth, "who have not sinned", for in the former there is question of original sin, in the latter of personal sin. Diese Auslegung entfernt zu den scheinbaren Widerspruch zwischen dem zwölften Vers, "alle haben gesündigt", und der vierzehnte, "haben nicht gesündigt", für die in der ehemaligen gibt es Frage der Erbsünde, in der zweiten Hälfte der persönlichen Sünde. Those who say that in both cases there is question of personal sin are unable to reconcile these two verses. Diejenigen, die sagen, dass in beiden Fällen besteht die Frage der persönlichen Sünde nicht in der Lage sind, diese beiden Verse.

IV. ORIGINAL SIN IN TRADITION Erbsünde in der Tradition

On account of a superficial resemblance between the doctrine of original sin and the Manichaean theory of our nature being evil, the Pelagians accused the Catholics and St. Augustine of Manichaeism. Auf Grund einer oberflächlichen Ähnlichkeit zwischen der Lehre von der Erbsünde und die Theorie der manichäischen unserer Natur, das Böse, das Pelagians Angeklagten und die Katholiken von St. Augustine Manichäismus. For the accusation and its answer see "Contra duas epist. Pelag.", I, II, 4; V, 10; III, IX, 25; IV, III. Für den Vorwurf und seine Antworten finden Sie unter "Contra zwei epist. Pelag.", I, II, 4, V, 10, III, IX, 25; IV, III. In our own times this charge has been reiterated by several critics and historians of dogma who have been influenced by the fact that before his conversion St. Augustine was a Manichaean. In unseren eigenen Zeiten, als diese Gebühr wurde erneut von mehreren Kritikern und Historikern, die von Dogma beeinflusst worden durch die Tatsache, dass vor seiner Bekehrung St. Augustine war ein manichäischen. They do not identify Manichaeism with the doctrine of original sin, but they say that St. Augustine, with the remains of his former Manichaean prejudices, created the doctrine of original sin unknown before his time. Sie geben nicht identifizieren Manichäismus mit der Lehre der Erbsünde, aber sie sagen, dass St. Augustine, mit den Resten des ehemaligen manichäischen Vorurteile, die die Lehre von der Erbsünde unbekannt vor seiner Zeit.

It is not true that the doctrine of original sin does not appear in the works of the pre-Augustinian Fathers. Es ist nicht wahr, daß die Lehre von der Erbsünde nicht in den Werken der Vor-Augustiner-Patres. On the contrary, their testimony is found in special works on the subject. Im Gegenteil, ihr Zeugnis findet sich in spezielle Werke zu dem Thema. Nor can it be said, as Harnack maintains, that St. Augustine himself acknowledges the absence of this doctrine in the writings of the Fathers. Auch kann es sein, gesagt, wie Harnack behauptet, dass St. Augustine selbst erkennt das Fehlen dieser Lehre in den Schriften der Väter. St. Augustine invokes the testimony of eleven Fathers, Greek as well as Latin (Contra Jul., II, x, 33). St. Augustinus unter Berufung auf die Zeugenaussage von elf Väter, Griechisch sowie Latein (Contra Juli, II, x, 33). Baseless also is the assertion that before St. Augustine this doctrine was unknown to the Jews and to the Christians; as we have already shown, it was taught by St. Paul. Grundlos ist auch die Behauptung, dass vor der St. Augustine dieser Doktrin war unbekannt, die Juden und die Christen, wie wir bereits gezeigt haben, war es lehrte von St. Paul. It is found in the fourth Book of Esdras, a work written by a Jew in the first century after Christ and widely read by the Christians. Es befindet sich im vierten Buch der Esdras, ein Werk von einem Juden im ersten Jahrhundert nach Christus und viel gelesenen von den Christen. This book represents Adam as the author of the fall of the human race (vii, 48), as having transmitted to all his posterity the permanent infirmity, the malignity, the bad seed of sin (iii, 21, 22; iv, 30). Dieses Buch stellt Adam als Autor der Rückgang der menschlichen Rasse (vii, 48), als an alle seine Nachwelt die permanente Gebrechen, die Bosheit, die schlechte Saatgut von sin (iii, 21, 22, iv, 30) . Protestants themselves admit the doctrine of original sin in this book and others of the same period (see Sanday, "The International Critical Commentary: Romans", 134, 137; Hastings, "A Dictionary of the Bible", I, 841). Protestanten selbst zugeben, die Lehre von der Erbsünde "in diesem Buch und andere von der gleichen Zeit (siehe Sanday," The International Critical Commentary: Römer ", 134, 137; Hastings," A Dictionary of the Bible ", I, 841).

It is therefore impossible to make St. Augustine, who is of a much later date, the inventor of original sin. Es ist daher unmöglich zu machen St. Augustine, die zu einem viel späteren Zeitpunkt, der Erfinder der Erbsünde.

That this doctrine existed in Christian tradition before St. Augustine's time is shown by the practice of the Church in the baptism of children. Dass diese Doktrin gab es in der christlichen Tradition vor St. Augustine an der Zeit ist, zeigt die Praxis der Kirche in der Taufe von Kindern. The Pelagians held that baptism was given to children, not to remit their sin, but to make them better, to give them supernatural life, to make them adoptive sons of God, and heirs to the Kingdom of Heaven (see St. Augustine, "De peccat. meritis", I, xviii). Die Pelagians Taufe wurde festgestellt, dass Kinder, die nicht zu ihrem Aufgabenbereich Sünde, sondern sie besser zu machen, um ihnen übernatürliche Leben, um sie Adoptiv-Söhne Gottes und Erben an das Königreich des Himmels (siehe St. Augustine " De peccat. Meritis ", I, xviii). The Catholics answered by citing the Nicene Creed, "Confiteor unum baptisma in remissiomen peccatorum". Die Katholiken beantwortet durch Zitate aus der Nicene Creed, "Schuldbekenntnis unum baptisma in remissiomen peccatorum". They reproached the Pelagians with introducing two baptisms, one for adults to remit sins, the other for children with no such purpose. Sie warf Pelagians mit der Einführung von zwei Taufen, eins für Erwachsene, der Auftrag Sünden, die andere für die Kinder ohne diesen Zweck. Catholics argued, too, from the ceremonies of baptism, which suppose the child to be under the power of evil, i.e., exorcisms, abjuration of Satan made by the sponsor in the name of the child [Augustine, loc. Katholiken argumentiert, auch aus den Zeremonien der Taufe, die das Kind nehme an, dass sie unter die Macht des Bösen, das heißt, exorcisms, Entsagung des Satans, die der Sponsor im Namen des Kindes [Augustinus, loc. cit., xxxiv, 63; Denz., n. Cit., Xxxiv, 63; Denz., N. 140 (96)]. 140 (96)].

V. ORIGINAL SIN IN FACE OF THE OBJECTIONS FROM REASON V. Erbsünde und angesichts der Einwände der Vernunft

We do not pretend to prove the existence of original sin by arguments from reason only. Wir geben nicht vor, um die Existenz der Erbsünde durch Argumente nur aus Vernunft. St. Thomas makes use of a philosophical proof which proves the existence rather of some kind of decadence than of sin, and he considers his proof as probable only, satis probabiliter probari potest (Contra Gent., IV, lii). St. Thomas nutzt einen philosophischen Beweis der Existenz, die beweist, eher eine Art von Dekadenz, als der Sünde, und er hält seine wahrscheinlich nur als Beweis dafür, satis vermutlich probari potest (Contra Gent., IV, lii). Many Protestants and Jansenists and some Catholics hold the doctrine of original sin to be necessary in philosophy, and the only means of solving the problem of the existence of evil. Viele Protestanten und Katholiken Jansenists und einige halten die Lehre von der Erbsünde als notwendig in der Philosophie, und die einzige Möglichkeit zur Lösung des Problems der Existenz des Bösen. This is exaggerated and impossible to prove. Das ist übertrieben, und unmöglich zu beweisen. It suffices to show that human reason has no serious objection against this doctrine which is founded on Revelation. Es genügt, um zu zeigen, dass die menschliche Vernunft hat keine ernsthaften Einwände gegen diese Doktrin, die sich auf Offenbarung. The objections of Rationalists usually spring from a false concept of our dogma. Die Einwände der Rationalisten Frühjahr meist aus einem falschen Konzept unserer Dogma. They attack either the transmission of a sin or the idea of an injury inflicted on his race by the first man, of a decadence of the human race. Sie greifen entweder die Übertragung eines Sünde oder die Idee einer Verletzung zugefügt zu seinem ersten Rennen der Mann, der Verfall der menschlichen Rasse. Here we shall answer only the second category of objections, the others will be considered under a later head (VII). Hier werden wir nur beantworten, die zweite Kategorie der Beschwerdepunkte, die anderen werden im Rahmen eines späteren Kopf (VII).

(1) The law of progress is opposed to the hypothesis of a decadence. (1) Das Gesetz des Fortschritts ist gegen die Hypothese eines Dekadenz. Yes, if the progress was necessarily continuous, but history proves the contrary. Ja, wenn der Fortschritt war unbedingt kontinuierlichen, aber die Geschichte beweist das Gegenteil. The line representing progress has its ups and downs, there are periods of decadence and of retrogression, and such was the period, Revelation tells us, that followed the first sin. Die Zeile, die Fortschritte hat seine Höhen und Tiefen, gibt es Zeiten der Dekadenz und der Rückgang, und so wurde die Zeit, die Offenbarung sagt uns, dass nach der ersten Sünde. The human race, however, began to rise again little by little, for neither intelligence nor free will had been destroyed by original sin and, consequently, there still remained the possibility of material progress, whilst in the spiritual order God did not abandon man, to whom He had promised redemption. Die menschliche Rasse, der jedoch wieder zu steigen begann allmählich, für die weder Intelligenz noch freien Willen zerstört wurde von Erbsünde und daher immer noch die Möglichkeit der materiellen Fortschritt, während in den spirituellen, um Gott hat den Menschen nicht im Stich lassen, , Wem Er hatte versprochen Erlösung. This theory of decadence has no connexion with our Revelation. Diese Theorie der Dekadenz hat keine Verbindung mit unseren Offenbarung. The Bible, on the contrary, shows us even spiritual progress in the people it treats of: the vocation of Abraham, the law of Moses, the mission of the Prophets, the coming of the Messias, a revelation which becomes clearer and clearer, ending in the Gospel, its diffusion amongst all nations, its fruits of holiness, and the progress of the Church. Die Bibel, im Gegenteil, zeigt uns auch spirituellen Fortschritt in der es Menschen behandelt: die Berufung des Abraham, das Gesetz des Moses, die Mission des Propheten, das Kommen des Messias, eine Offenbarung, die klarer und deutlicher wird, und sie endet Im Evangelium, deren Verbreitung unter allen Nationen, die Früchte der Heiligkeit und den Fortschritt der Kirche.

(2) It is unjust, says another objection, that from the sin of one man should result the decadence of the whole human race. (2) Es ist ungerecht, sagt ein weiterer Einwand, dass aus der Sünde des Menschen sollte ein Ergebnis der Verfall der gesamten Menschheit. This would have weight if we took this decadence in the same sense that Luther took it, i.e. human reason incapable of understanding even moral truths, free will destroyed, the very substance of man changed into evil. Dies hätte Gewicht haben, wenn wir diese Dekadenz in der gleichen Sinne, dass Luther war es, dh der menschlichen Vernunft nicht in der Lage, das Verständnis auch moralische Wahrheiten, befreit wird zerstört, in der Substanz des Menschen sich in dem Bösen.

But according to Catholic theology man has not lost his natural faculties: by the sin of Adam he has been deprived only of the Divine gifts to which his nature had no strict right, the complete mastery of his passions, exemption from death, sanctifying grace, the vision of God in the next life. Aber nach Katholische Theologie Mann hat nicht verloren, seine natürlichen Fähigkeiten: Durch die Sünde Adams ist er nur beraubt des göttlichen Gaben der Natur zu sein, die hatten keine strengen Recht, die vollständige Beherrschung seiner Leidenschaften, die Befreiung von Tod, die heiligmachende Gnade, Die Vision Gottes in den nächsten Leben. The Creator, whose gifts were not due to the human race, had the right to bestow them on such conditions as He wished and to make their conservation depend on the fidelity of the head of the family. Der Schöpfer, dessen Geschenke wurden nicht aufgrund der menschlichen Rasse, hatte sich das Recht vor, geben sie auf solche Bedingungen, wie er wollte, und zu deren Erhaltung, hängt von der Treue der Kopf der Familie. A prince can confer a hereditary dignity on condition that the recipient remains loyal, and that, in case of his rebelling, this dignity shall be taken from him and, in consequence, from his descendants. Ein Prinz lässt sich eine erbliche Würde unter der Bedingung, dass der Empfänger bleibt treu, und dass, im Falle seiner rebellieren, diese Würde wird von ihm, und in der Folge von seinen Nachkommen. It is not, however, intelligible that the prince, on account of a fault committed by a father, should order the hands and feet of all the descendants of the guilty man to be cut off immediately after their birth. Es ist jedoch nicht verständlich, dass der Prinz, die aufgrund einer Störung, die von einem Vater, sollten, um die Hände und Füße von den Nachkommen schuldig, der Mann, der abgeschnitten werden unmittelbar nach ihrer Geburt. This comparison represents the doctrine of Luther which we in no way defend. Dieser Vergleich ist die Lehre von Luther, die wir in keiner Weise zu verteidigen. The doctrine of the Church supposes no sensible or afflictive punishment in the next world for children who die with nothing but original sin on their souls, but only the privation of the sight of God [Denz., n. Die Lehre der Kirche setzt keine vernünftige betrübend oder Strafe in der nächsten Welt für die Kinder, die sterben, aber nichts mit der Erbsünde auf ihre Seelen, sondern nur die Entbehrungen der Sicht Gottes [Denz., N. 1526 (1389)]. 1526 (1389)].

VI. NATURE OF ORIGINAL SIN Art der Erbsünde

This is a difficult point and many systems have been invented to explain it: it will suffice to give the theological explanation now commonly received. Dies ist ein schwieriger Punkt, und viele Systeme wurden erfunden, um es zu erklären: es wird ausreichen, um die theologische Erklärung jetzt allgemein eingegangen. Original sin is the privation of sanctifying grace in consequence of the sin of Adam. Erbsünde ist die Entbehrungen der heiligmachenden Gnade in Folge der Sünde Adams. This solution, which is that of St. Thomas, goes back to St. Anselm and even to the traditions of the early Church, as we see by the declaration of the Second Council of Orange (A.D. 529): one man has transmitted to the whole human race not only the death of the body, which is the punishment of sin, but even sin itself, which is the death of the soul [Denz., n. Diese Lösung, die ist, dass der St. Thomas, geht zurück nach St. Anselm und sogar in der Tradition der frühen Kirche, wie wir sie von der Erklärung des Rates vom Zweiten Orange (AD 529): Ein Mann hat an der Ganzen Menschheit, nicht nur der Tod des Körpers, das ist die Strafe der Sünde, sondern auch die Sünde selbst, das ist der Tod der Seele [Denz., N. 175 (145)]. 175 (145)]. As death is the privation of the principle of life, the death of the soul is the privation of sanctifying grace which according to all theologians is the principle of supernatural life. Wie der Tod ist die Entbehrungen der Grundsatz des Lebens, der Tod der Seele ist die Entbehrungen der heiligmachenden Gnade, die nach allen Theologen ist das Prinzip der übernatürlichen Lebens. Therefore, if original sin is "the death of the soul", it is the privation of sanctifying grace. Deshalb, wenn Erbsünde "der Tod der Seele", es ist die Entbehrung der heiligmachenden Gnade.

The Council of Trent, although it did not make this solution obligatory by a definition, regarded it with favour and authorized its use (cf. Pallavicini, "Istoria del Concilio di Trento", vii-ix). Das Konzil von Trient, auch wenn es nicht zwingend, diese Lösung durch eine Definition, betrachtet ihn mit dafür zugelassenen und ihre Verwendung (vgl. Pallavicini, "Istoria del Concilio di Trento", vii-ix). Original sin is described not only as the death of the soul (Sess. V, can. ii), but as a "privation of justice that each child contracts at its conception" (Sess. VI, cap. iii). Erbsünde ist nicht nur beschrieben, wie der Tod der Seele (V Sess. können. Ii), sondern als "Mangel an Gerechtigkeit, dass jedes Kind in seiner Konzeption Verträge" (Sess. VI, cap. Iii). But the Council calls "justice" what we call sanctifying grace (Sess. VI), and as each child should have had personally his own justice so now after the fall he suffers his own privation of justice. Aber der Rat fordert "Gerechtigkeit" nennen wir die heiligmachende Gnade (Sess. VI), und wie jedes Kind persönlich hätte seine eigene Gerechtigkeit jetzt nach dem Fall leidet er seine eigene Entbehrungen der Gerechtigkeit.

We may add an argument based on the principle of St. Augustine already cited, "the deliberate sin of the first man is the cause of original sin". Wir können hinzufügen, ein Argument beruht auf dem Prinzip der St. Augustine bereits zitiert, "die absichtliche Sünde der erste Mensch ist die Ursache der Erbsünde". This principle is developed by St. Anselm: "the sin of Adam was one thing but the sin of children at their birth is quite another, the former was the cause, the latter is the effect" (De conceptu virginali, xxvi). Dieser Grundsatz wird von St. Anselm: "Die Sünde Adams war eine Sache, aber die Sünde der Kinder bei ihrer Geburt ist etwas ganz anderes, das ehemalige war die Ursache, so ist der Effekt" (De conceptu virginali, xxvi). In a child original sin is distinct from the fault of Adam, it is one of its effects. In einem Kind Erbsünde ist, die sich von der Schuld des Adam, es ist eine der Folgen. But which of these effects is it? Aber welche dieser Effekte ist das? We shall examine the several effects of Adam's fault and reject those which cannot be original sin: Wir werden prüfen, die verschiedenen Auswirkungen der Adam's fault und lehnen solche, die sich nicht Erbsünde:

(1) Death and Suffering.- These are purely physical evils and cannot be called sin. (1) Der Tod und Leiden .- Es handelt sich um rein physische Übel und können nicht aufgerufen werden Sünde. Moreover St. Paul, and after him the councils, regarded death and original sin as two distinct things transmitted by Adam. Zudem St. Paul, und nach ihm die Räte, gilt Tod und Erbsünde als zwei unterschiedliche Dinge über Adam.

(2) Concupiscence.- This rebellion of the lower appetite transmitted to us by Adam is an occasion of sin and in that sense comes nearer to moral evil. (2) Concupiscence .- Diese Rebellion der unteren Appetit übertragen, die uns von Adam ist ein Anlass der Sünde und in diesem Sinne näher an moralischen Übel. However, the occasion of a fault is not necessarily a fault, and whilst original sin is effaced by baptism concupiscence still remains in the person baptized; therefore original sin and concupiscence cannot be one and the same thing, as was held by the early Protestants (see Council of Trent, Sess. V, can. v). Allerdings ist die Gelegenheit für einen Fehler, ist nicht unbedingt ein Fehler, und zwar Erbsünde ist löschte durch die Taufe Begehrlichkeit noch in der Person getauft; daher Erbsünde und Begehrlichkeit ist nicht ein und dasselbe, wie von den frühen Protestanten ( Vgl. Konzil von Trient, Sess. V kann. V).

(3) The absence of sanctifying grace in the new-born child is also an effect of the first sin, for Adam, having received holiness and justice from God, lost it not only for himself but also for us (loc. cit., can. ii). (3) Das Fehlen der heiligmachenden Gnade in den neuen Kind geboren-ist auch ein Effekt der ersten Sünde, für Adam, nach dem Empfang von Heiligkeit und Gerechtigkeit Gottes, verloren sie nicht nur für sich selbst, sondern auch für uns (loc. cit., Können. II). If he has lost it for us we were to have received it from him at our birth with the other prerogatives of our race. Wenn er verloren hat es für uns, dass wir erhalten haben, waren sie von ihm auf unserer Geburt mit den anderen Vorrechte unserer Rasse. Therefore the absence of sanctifying grace in a child is a real privation, it is the want of something that should have been in him according to the Divine plan. Deshalb ist die Abwesenheit von heiligmachende Gnade und ein Kind ist ein echter Mangel, es ist der Mangel an etwas, das hätte in ihm nach dem göttlichen Plan. If this favour is not merely something physical but is something in the moral order, if it is holiness, its privation may be called a sin. Wenn diese dafür ist nicht nur körperliche, sondern etwas ist etwas in die moralische Ordnung, wenn es die Heiligkeit, die Entbehrung kann als Sünde. But sanctifying grace is holiness and is so called by the Council of Trent, because holiness consists in union with God, and grace unites us intimately with God. Aber die heiligmachende Gnade ist Heiligkeit und ist ein so genanntes durch das Konzil von Trient, weil Heiligkeit besteht in der Vereinigung mit Gott, und Gnade vereint uns eng mit Gott. Moral goodness consists in this, that our action is according to the moral law, but grace is a deification, as the Fathers say, a perfect conformity with God who is the first rule of all morality. Moralische Güte besteht darin, dass unser Handeln ist nach dem moralischen Gesetz, sondern Gnade ist eine Vergötterung, wie die Väter sagen, eine perfekte Übereinstimmung mit Gott, der ist die erste Regel aller Moral. (See GRACE.) Sanctifying grace therefore enters into the moral order, not as an act that passes but as a permanent tendency which exists even when the subject who possesses it does not act; it is a turning towards God, conversio ad Deum. (Siehe GRACE). Sanctifying Gnade daher tritt in die moralische Ordnung, nicht als ein Akt, der vergeht, sondern als eine ständige Tendenz, die noch vorhanden ist, wenn sich das Motiv besitzt, die er nicht handeln, es ist ein Wendepunkt in Richtung Gott, Conversio ad Deum. Consequently the privation of this grace, even without any other act, would be a stain, a moral deformity, a turning away from God, aversio a Deo, and this character is not found in any other effect of the fault of Adam. Folglich werden die Entbehrung dieser Gnade, auch ohne jede andere Handlung, wäre ein Schandfleck, eine moralische Missbildung, eine Abkehr von Gott, aversio ein Deo, und dieses Zeichen ist nicht in jedem anderen Effekt der Schuld Adams. This privation, therefore, is the hereditary stain. Dieser Mangel ist es daher, den erblichen Fleck.

VII. HOW VOLUNTARY WIE FREIWILLIGE

"There can be no sin that is not voluntary, the learned and the ignorant admit this evident truth", writes St. Augustine (De vera relig., xiv, 27). "Es kann keine Sünde, die nicht freiwillig, die Erfahrungen und die Unwissenden zugeben, dieses evidente Wahrheit", schreibt der St. Augustine (De vera relig., Xiv, 27). The Church has condemned the opposite solution given by Baius [prop. Die Kirche hat die entgegengesetzte Lösung, die von Baius [prop. xlvi, xlvii, in Denz., n. Xlvi, xlvii, Denz., N. 1046 (926)]. 1046 (926)]. Original sin is not an act but, as already explained, a state, a permanent privation, and this can be voluntary indirectly -- just as a drunken man is deprived of his reason and incapable of using his liberty, yet it is by his free fault that he is in this state and hence his drunkenness, his privation of reason is voluntary and can be imputed to him. Erbsünde ist nicht ein Akt, sondern, wie bereits dargelegt, ein Staat, eine permanente Entbehrungen, und diese können auf freiwilliger Basis indirekt - wie ein betrunkener Mann ist von seiner Vernunft beraubt und nicht in der Lage, mit Hilfe seiner Freiheit, doch sie ist von seiner Freizeit Schuld, dass er sich in diesem Zustand und damit seine Trunkenheit, seine Entbehrungen der Grund ist freiwillig und kann ihm zugeschrieben.

But how can original sin be even indirectly voluntary for a child that has never used its personal free will? Aber wie kann Erbsünde noch indirekt freiwillig für ein Kind, das nie mit seinen persönlichen freien Willen? Certain Protestants hold that a child on coming to the use of reason will consent to its original sin; but in reality no one ever thought of giving this consent. Bestimmte Protestanten halten, dass ein Kind am nächsten an den Gebrauch der Vernunft wird seine Zustimmung zur Erbsünde, aber in Wirklichkeit niemand jemals daran gedacht, diese Zustimmung. Besides, even before the use of reason, sin is already in the soul, according to the data of Tradition regarding the baptism of children and the sin contracted by generation. Außerdem, selbst vor dem Gebrauch der Vernunft, Sünde ist bereits in der Seele, nach den Daten der Tradition in Bezug auf die Taufe von Kindern und die Sünde Auftrag Generation. Some theosophists and spiritists admit the pre-existence of souls that have sinned in a former life which they now forget; but apart from the absurdity of this metempsychosis, it contradicts the doctrine of original sin, it substitutes a number of particular sins for the one sin of a common father transmitting sin and death to all (cf. Romans 5:12 sqq.). Einige Theosophen und Spiritisten zugeben, der Vor-Existenz der Seelen, die gesündigt haben, in einem früheren Leben, die sie jetzt vergessen, aber abgesehen von der Absurdität dieser metempsychosis, es widerspricht der Lehre von der Erbsünde, sie ersetzt eine Reihe von insbesondere für die Sünden ein Sin einer gemeinsamen Vater Übertragung von Sünde und Tod zu allen (vgl. Römer 5:12 sqq.). The whole Christian religion, says St. Augustine, may be summed up in the intervention of two men, the one to ruin us, the other to save us (De pecc. orig., xxiv). Die ganze christliche Religion, sagt St. Augustine, kann sich in die Intervention von zwei Männern, die uns in den Ruin, der andere zu retten uns (De pecc. Orig., Xxiv). The right solution is to be sought in the free will of Adam in his sin, and this free will was ours: "we were all in Adam", says St. Ambrose, cited by St. Augustine (Opus imperf., IV, civ). Die richtige Lösung ist, muss man bei den freien Willen der Adam in seiner Sünde, und das war unser freier Wille: "Wir waren alle in Adam", sagt St. Ambrose, zitiert von St. Augustine (Opus imperf., IV, civ ). St. Basil attributes to us the act of the first man: "Because we did not fast (when Adam ate the forbidden fruit) we have been turned out of the garden of Paradise" (Hom. i de jejun., iv). St. Basil Attribute zu handeln, die uns der erste Mann: "Weil wir nicht schnell (wenn Adam aß die verbotene Frucht) wir haben sie aus dem Garten des Paradieses" (Hom. i de jejun., Iv). Earlier still is the testimony of St. Irenæus; "In the person of the first Adam we offend God, disobeying His precept" (Haeres., V, xvi, 3). Frühere noch ist das Zeugnis des Heiligen Irenæus; "In der Person des ersten Adam wir Gott beleidigen, ungehorsam Sein Gebot" (Haeres., V, xvi, 3).

St. Thomas thus explains this moral unity of our will with the will of Adam. St. Thomas erklärt, damit diese moralische Einheit von unseren Willen mit dem Willen von Adam.

"An individual can be considered either as an individual or as part of a whole, a member of a society . . . . Considered in the second way an act can be his although he has not done it himself, nor has it been done by his free will but by the rest of the society or by its head, the nation being considered as doing what the prince does. For a society is considered as a single man of whom the individuals are the different members (St. Paul, 1 Corinthians 12). Thus the multitude of men who receive their human nature from Adam is to be considered as a single community or rather as a single body . . . . If the man, whose privation of original justice is due to Adam, is considered as a private person, this privation is not his 'fault', for a fault is essentially voluntary. If, however, we consider him as a member of the family of Adam, as if all men were only one man, then his privation partakes of the nature of sin on account of its voluntary origin, which is the actual sin of Adam" (De Malo, iv, 1). "Eine Person kann entweder als Einzelperson oder als Teil eines Ganzen, ein Mitglied einer Gesellschaft.... Als in der zweiten Art und Weise kann ein Akt sein, obwohl er es nicht getan hat, sich selbst, noch hat es schon getan, indem Seinen freien Willen, sondern durch den Rest der Gesellschaft oder durch den Kopf, als die Nation als zu tun, was der Prinz tut. Für eine Gesellschaft gilt als ein Mann, von denen die Individuen sind die verschiedenen Mitglieder (St. Paul, 1 Korinther 12). Damit die Vielzahl der Männer, die ihre menschliche Natur von Adam ist als eine einzelne Gemeinde oder eher als eine einzige Stelle.... Wenn der Mann, dessen Entbehrungen der ursprünglichen Gerechtigkeit ist darauf zurückzuführen, Adam, wird als Eine Privatperson, ist dieser Mangel nicht seine 'Schuld', für die ein Fehler ist im Wesentlichen auf freiwilliger Basis. Wenn wir jedoch betrachten ihn als ein Mitglied der Familie von Adam, als ob alle Männer waren nur ein Mann, dann seine Entbehrungen teil von Die Natur der Sünde wegen seiner freiwilligen Ursprungs, die den tatsächlichen Sünde Adams "(De Malo, iv, 1).

It is this law of solidarity, admitted by common sentiment, which attributes to children a part of the shame resulting from the father's crime. Es ist das Gesetz der Solidarität, zugelassen durch gemeinsame Einschätzung, welche Attribute zu den Kindern ein Teil der Scham, die aus des Vaters Kriminalität. It is not a personal crime, objected the Pelagians. Es ist nicht eine persönliche Kriminalität, die sich gegen Pelagians. "No", answered St. Augustine, " but it is paternal crime" (Op. imperf., I, cxlviii). "Nein", antwortete St. Augustine, "aber es ist väterlichen Kriminalität" (Op. imperf., I, cxlviii). Being a distinct person I am not strictly responsible for the crime of another; the act is not mine. Als eigenständige Person Ich bin nicht unbedingt für die Verbrechen eines anderen, die Handlung ist nicht von mir. Yet, as a member of the human family, I am supposed to have acted with its head who represented it with regard to the conservation or the loss of grace. Doch als Mitglied der menschlichen Familie, ich bin zu haben mit dem Kopf vertreten, die es im Hinblick auf die Erhaltung oder den Verlust der Gnade. I am, therefore, responsible for my privation of grace, taking responsibility in the largest sense of the word. Ich bin daher für meine Entbehrungen der Gnade, die die größte Verantwortung im Sinne des Wortes. This, however, is enough to make the state of privation of grace in a certain degree voluntary, and, therefore, "without absurdity it may be said to be voluntary" (St. Augustine, "Retract.", I, xiii). Dies ist jedoch ausreichend, um den Stand der Entbehrungen der Gnade in einem gewissen Grad freiwillig, und daher "ohne Absurdität kann gesagt werden, um auf freiwilliger Basis" (Hl. Augustinus, "Retract.", I, xiii). Thus the principal difficulties of non-believers against the transmission of sin are answered. Damit die wichtigsten Probleme der Nicht-Gläubigen gegen die Übertragung der Sünde sind beantwortet.

"Free will is essentially incommunicable." "Der freie Wille ist im Wesentlichen nicht mitteilsam." Physically, yes; morally, no; the will of the father being considered as that of his children. Körperlich, ja, moralisch, nein, den Willen des Vaters, als die seiner Kinder. "It is unjust to make us responsible for an act committed before our birth." "Es ist ungerecht, um uns verantwortlich für eine Handlung vor unserer Geburt." Strictly responsible, yes; responsible in a wide sense of the word, no; the crime of a father brands his yet unborn children with shame, and entails upon them a share of his own responsibility. Streng verantwortlich, yes; Verantwortlichen in einem weiten Sinne des Wortes, nein, die Verbrechen der Marken ein Vater seine noch ungeborenen Kindern mit Scham, und bringt sie auf einen Anteil von seiner eigenen Verantwortung.

"Your dogma makes us strictly responsible for the fault of Adam." "Ihr macht uns streng Dogma verantwortlich für die Fehler von Adam." That is a misconception of our doctrine. Das ist ein Missverständnis unserer Doktrin. Our dogma does not attribute to the children of Adam any properly so-called responsibility for the act of their father, nor do we say that original sin is voluntary in the strict sense of the word. Unsere Dogma nicht Attribut für die Kinder von Adam alle ordnungsgemäß sogenannten Verantwortung für die Handlung von ihrem Vater, noch können wir sagen, dass die Erbsünde ist freiwillig im strengen Sinn des Wortes. It is true that, considered as "a moral deformity", "a separation from God", as "the death of the soul", original sin is a real sin which deprives the soul of sanctifying grace. Es ist wahr, dass, als "eine moralische Missbildung", "eine Trennung von Gott", als "der Tod der Seele", Erbsünde ist eine echte Sünde beraubt, die die Seele der heiligmachenden Gnade. It has the same claim to be a sin as has habitual sin, which is the state in which an adult is placed by a grave and personal fault, the "stain" which St. Thomas defines as "the privation of grace" (I-II:109:7; III:87:2, ad 3), and it is from this point of view that baptism, putting an end to the privation of grace, "takes away all that is really and properly sin", for concupiscence which remains "is not really and properly sin", although its transmission was equally voluntary (Council of Trent, Sess. V, can. v.). Es hat den gleichen Anspruch auf eine Sünde, wie es gewöhnlichen Sünde, die sich dem Zustand, in dem ein Erwachsener wird von einem Grab und die persönliche Schuld, der "Schandfleck", die St. Thomas definiert als "die Entbehrungen der Gnade" (I - II: 109:7; III: 87:2, ad 3), und es ist in dieser Hinsicht der Auffassung, dass die Taufe, ein Ende zu setzen den Entbehrungen der Gnade ", nimmt alles, was wirklich und richtig Sünde", für die Begehrlichkeit Die nach wie vor "nicht wirklich und richtig Sünde", obwohl die Übertragung war ebenfalls freiwillig (Konzil von Trient, Sess. V kann. V.). Considered precisely as voluntary, original sin is only the shadow of sin properly so-called. Betrachtete genau wie freiwillige, Erbsünde ist nur der Schatten der Sünde richtig so-called. According to St. Thomas (In II Sent., dist. xxv, Q. i, a. 2, ad 2um), it is not called sin in the same sense, but only in an analogous sense. Nach St. Thomas (In II Sent., Dist. Xxv, F. i, a. 2, ad 2um), es ist nicht die Sünde in der gleichen Sinne, sondern nur in einem analogen Sinn.

Several theologians of the seventeenth and eighteenth centuries, neglecting the importance of the privation of grace in the explanation of original sin, and explaining it only by the participation we are supposed to have in the act of Adam, exaggerate this participation. Mehrere Theologen des siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert, vernachlässigt die Bedeutung der Entbehrungen der Gnade in der Erklärung der Erbsünde, und erklären sie nur durch die Beteiligung wir haben vermutlich in den Akt der Adam, übertreiben diese Beteiligung. They exaggerate the idea of voluntary in original sin, thinking that it is the only way to explain how it is a sin properly so-called. Sie übertreiben die Idee der freiwilligen und Erbsünde, denke, dass es der einzige Weg ist, zu erklären, wie es ist eine Sünde, so richtig aufgerufen. Their opinion, differing from that of St. Thomas, gave rise to uncalled-for and insoluble difficulties. Ihre Meinung, dass die unterschiedlichen aus St. Thomas, gab Anlass zu ungerufen-und unlösbare Probleme. At present it is altogether abandoned. Derzeit ist es ganz aufgegeben.

Publication information Written by S. Harent. Publication Informationen Geschrieben von S. Harent. Transcribed by Sean Hyland. Transkribiert von Sean Hyland. The Catholic Encyclopedia, Volume XI. Die katholische Enzyklopädie, Band XI. Published 1911. Veröffentlicht 1911. New York: Robert Appleton Company. New York: Robert Appleton Company. Nihil Obstat, February 1, 1911. Nihil Obstat, 1. Februar 1911. Remy Lafort, S.T.D., Censor. Remy Lafort, STD, Zensor. Imprimatur. +John Cardinal Farley, Archbishop of New York + John Cardinal Farley, Erzbischof von New York


Also, see: Auch hierzu finden Sie unter:
Adam Adam
Eden, Eve Eden, Eve

This subject presentation in the original English language Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Send an e-mail question or comment to us: E-mailSchicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

The main BELIEVE web-page (and the index to subjects) is at Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am