Pakt

Allgemeine Informationen

Ein Bund ist eine Vereinbarung zwischen 2 oder mehr Personen zu tun oder unterlassen, sich bestimmter Handlungen.

Manchmal ist das Unternehmen einer der Parteien.

In der Bibel, Gott ist als der Zeuge dieses Paktes (Gen. 31:50, 1Sam. 20:8).

Im Alten Testament gibt es drei verschiedene Arten von Bund:


  1. Ein Zwei-Seiten-Bund zwischen Mensch Parteien, die beide freiwillig akzeptiere die Bedingungen der Vereinbarung (1Sam. 18:3,4; Mal. 2:14; Obad. 7).

  2. Eine einseitige Verfügung, die durch eine überlegene Partei (Ezek. 17:13,14).

    In diesem Gott "Befehle" ein Versprechen, die der Mensch, der Diener, ist zu gehorchen (Josh. 23:16).

  3. Gottes selbst auferlegte Verpflichtung, für die Versöhnung der Sünder zu sich selbst (Mose 7:6-8; Ps. 89:3,4).

Gott schuf mehrere solcher Bündnisse in der Bibel:

Die Propheten vorausgesagt einer neuen Pakt (Jer. 31:31-34), die in einer Person (Isa. 42:6, 49:8).

In den neuen Pakt, der Pakt von Grace, ist der Mensch in der rechten Beziehung zu Gott durch Christus (Heb. 7:22; 8:6-13; 2 Kor. 3:6-18).

GLAUBEN
Religiöse
Informationen
Quelle
Web-Seite
GLAUBEN Religiös Information Quelle
Unsere Liste der 2300 Religiöse Themen
E-mail

Pakt

Allgemeine Informationen

Pakt ist ein juristischer Begriff oft benutzt wird in der Bibel als Metapher zur Beschreibung der Beziehung zwischen Gott und Menschheit. Die biblische Nutzung stammt aus der antiken säkulare Nutzung, wo Bund bedeutete eine feierliche und verbindliche Vereinbarung zwischen zwei oder mehreren Parteien.

Es wurden verschiedene Arten von Covenants in der biblischen Welt, aber ebenso gibt es verschiedene Arten von Verträgen.

Eine Art des alten Bundes, dient als Modell für bestimmte Passagen der Bibel ist die königliche gewähren.

Bei dieser Art von Bund, ein König oder eine andere Person in der Behörde Belohnungen eine treue Thema durch die Gewährung von ihm ein Büro-, Land-, die Befreiung von Steuern oder ähnliches.

Es ist typisch für solche verpflichtet sich, dass nur die überlegene Partei verpflichtet sich, die Bedingungen, die nicht auf den minderwertigen Partei.

Diese Bündnisse sind auch als Bündnisse der Verheißung oder bedingungslose Covenants.

Die Bündnisse Gottes mit Noah (Gen. 9:8 - 17), Abraham (Gen. 15:18), und David (2 Sam. 7; 23:5) dieses Muster passen.

In jedem dieser Fälle ist es Gott allein, die sich selbst bindet durch ein feierliches Versprechen zu halten den Bund.

Die Mosaic Bund (Ex 19 - 24; Deut.; Josh. 24) scheint modelliert wurden auf eine andere Art des alten Bundes, der politischen Vertrag zwischen einem mächtigen König und seine Vasallen schwächer.

Im Anschluss an die Standard-Form solcher Verträge, Gott, der Lehnsherr, erinnert Israel, der Vasall, wie Gott sie gespeichert hat, und Israel als Reaktion übernimmt der Bund Bestimmungen.

Israel ist versprochen, ein Segen für Gehorsam und ein Fluch brechen für den Bund.

Diese zwei unterschiedlichen Vorstellungen von Bund, betonte ein Versprechen, die andere Verpflichtung, schließlich verändert sich.

Jesus Christus fügte eine dritte Modell, dass der letzte Wille und Testament.

Auf das Letzte Abendmahl, interpretiert er sein eigenes Leben und Tod, wie die perfekte Bund (Matthäus 26:28; Mark 14:24; Lukas 22:20). Die Idee, einen Bund zwischen Gott und der Menschheit liegt im Herzen der Bibel. Diese Idee, erklärt die Auswahl des Wortes Testament, ein Synonym für Bund, in der Benennung der beiden Teile der Bibel.

JJM Roberts

Bibliographie


DR Hillers, Pakt: Die Geschichte einer biblischen Idee (1969); GE Mendenhall, The Tenth Generation: Die Ursprünge der biblischen Tradition (1973); AW Pink, Die Göttliche Bündnisse (1984).

Covenant (Hauptwort)

Vorgerückte Informationen

Pakt bedeutet in erster Linie "eine Disposition des Vermögens wird durch oder anderweitig."

In ihrer Verwendung in der Septuaginta, es ist das Rendering eines hebräischen Wort für "Bund" oder der Vereinbarung (von einem signifikanten Verb "zu schneiden oder zu teilen", in Anspielung auf ein Opfertier Brauch in Verbindung mit der "Bund-machen", zB , Gen 15:10, "geteilt" Jer. 34:18-19).

Im Gegensatz zu dem englischen Wort "Bund" (lit. ", eine Annäherung"), das bedeutet eine gegenseitige Verpflichtung zwischen zwei oder mehr Parteien, die jeweils selbst verbindliche Verpflichtungen zu erfüllen, nicht in sich selbst enthalten, die Idee der gemeinsamen Verpflichtung, Es bedeutet vor allem eine Verpflichtung, die von einer einzigen Person.

Zum Beispiel in Gal.

3:17 es wird als eine Alternative zu einem "Versprechen" (V. 16-18).

Gott Abrahams machen auf den Ritus der Beschneidung, sondern Sein Versprechen an Abraham, hier als "Bund", war nicht abhängig von der Einhaltung der Beschneidung, wenn eine Strafe an ihrer Nichtbeachtung.

"

Die NT-Verwendungen des Wortes kann wie folgt analysiert: (a) ein Versprechen oder Unternehmen, die menschliche oder göttliche, Gal.

3:15, (b) ein Versprechen oder Unternehmen, in der Gott, Lukas 1:72; Apg 3:25; Rom.

9:4; 11:27; Gal.

3:17; Eph.

2:12; Heb.

7:22, 8:6, 8, 10, 10:16, (c) ein Abkommen, eine gegenseitige Verpflichtung, zwischen Gott und Israel, siehe Deut.

29-30 (beschrieben als ein "Gebot", Hebr. 7:18, vgl.. V. 22); Heb.

8:9, 9:20, (d) von Metonymie, das Zeichen des Bundes, oder Versprechen, an Abraham, Apg 7:8, (e) durch Metonymie, den Rekord der Bund, 2 Kor.

3:14; Heb.

9:4; CF.

Rev. 11:19, (f) die Grundlage, der durch den Tod Christi, auf die sich die Erlösung der Menschen ist gesichert, Matt.

26:28; Mark 14:24; Luke 22:20; 1 Kor.

11:25; 2 Kor.

3:6; Heb.

10:29, 12:24, 13:20.

"Dieser Bund ist der so genannte" neue ", Hebr. 9:15, der" zweite ", 8:7, die" besser ", 7:22. In Heb. 9:16-17, die Übersetzung ist sehr umstritten. Es Scheint nicht zu jedem hinreichender Grund für die Abweichung in diesen Versen aus dem Wort, das sonst überall. Das englische Wort "Testament" ist aus dem Titel Präfix für die Latin-Versionen. "

Covenant (Verb)

Vorgerückte Informationen

Pakt, lit. "Zusammen stellen," wird nur in der Mitte Stimme in der NT-und bedeutet ", um zu ermitteln, damit einverstanden sind," John 9:22 und 23:20 Apostelgeschichte; "Zustimmung" Apostelgeschichte 24: 9; "Bund" Lukas 22:5.

Hinweis: In Matt.

26:15 der KJV übersetzt histemi, "zu platzieren (in den Bilanzen)," Das bedeutet, zu wiegen, "sie Bund mit" RV ", sie gewogen zu werden."


.

Covenant Theology

Vorgerückte Informationen

Die Doktrin des Bundes war einer der theologischen Beiträge, die kamen, um die Kirche durch die Reformation des sechzehnten Jahrhunderts.

Unbebaute früher, es seinen Auftritt in den Schriften von Zwingli und Bullinger, wurden zu den Themen von Wiedertäufer in und um Zürich.

Aus ihnen es an Calvin und andere Reformatoren, wurde weiterentwickelt von ihren Nachfolgern, und spielte eine dominierende Rolle in vielen reformierten Theologie des siebzehnten Jahrhunderts, als es darum ging, bekannt als Bund oder des Bundes, der Theologie.

Theologie Pakt sieht das Verhältnis von Gott zu den Menschen als eine kompakte, die Gott als eine Reflexion des Verhältnisses zwischen den drei Personen der Heiligen Dreifaltigkeit.

Dieser Schwerpunkt auf Gottes covenantal Umgang mit der menschlichen Rasse tendenziell zu verringern, was offenbar einige zu Härte in der früheren reformierten Theologie, die hervorgegangen aus Genf, mit seinem Schwerpunkt auf die göttliche Souveränität und der Prädestination.

From Switzerland covenant theology passed over into Germany, and from there into the Netherlands and the British Isles. Zu seinen frühen und einflussreichsten Befürworter waren neben Zwingli und Bullinger, Olevianus (Was die Natur des Paktes zwischen der Gnade Gottes und der Elect, 1585), Cocceius (Doktrin des Paktes und Testament Gottes, 1648), und Witsius ( Die Oeconomy der Bündnisse, 1685).

Es wurde in der Westminster Confession und kam zu haben, einen wichtigen Platz in der Theologie von New England und Schottland.

.

Der Bund der Arbeiten

Mit den Menschen in seinem eigenen Bild als ein freies Wesen mit Wissen, Gerechtigkeit und Heiligkeit, in Gottes Bund mit Adam, dass er vielleicht verleiht ihm weitere Segen.

Called verschiedentlich die Edenic Bund, der Bund der Natur, den Bund des Lebens, oder besser der Pakt der Werke, dieser Pakt bestand aus: (1) eine Verheißung des ewigen Lebens auf den Zustand der vollkommenen Gehorsam während einer Probezeit, (2) die Bedrohung durch den Tod auf Ungehorsam und (3) das Sakrament der Baum des Lebens, oder darüber hinaus, die Sakramente des Paradieses und der Baum der Erkenntnis von Gut und Böse.

Obwohl der Begriff "Bund" nicht erwähnt wird in der ersten Kapitel der Genesis, es ist festzustellen, dass alle Elemente einer Bund vorhanden sind, auch wenn die Verheißung des ewigen Lebens ist es nur implizit.

Vor dem Sturz Adam war perfekt, konnte aber noch gesündigt; hatte er behielt seine Perfektion in der gesamten Probezeit, er hätte sich bestätigt, in der Gerechtigkeit und nicht in der Lage gewesen sin.

Da war er, die nicht nur für sich selbst sondern stellvertretend für die Menschheit, Adam war eine öffentliche Person.

Seine fallen daher auf die gesamte Menschheit, war es nach ihm, alle sind jetzt konzipiert und geboren in Sünde.

Ohne ein spezielles Eingreifen Gottes gäbe es keine Hoffnung, alle für immer verloren wäre.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass Gott hat eingegriffen, im Namen der Menschheit mit einem anderen Bund. Anders als die früheren Werke von Bund, dessen Mandat lautete: "Tun Sie das, und Sie sind live" (vgl. Röm. 10:5; Gal. 3: 12), der Bund der Gnade ist wohl auf Männer in ihren sündigen Zustand mit dem Versprechen, dass trotz ihrer Unfähigkeit zu einer der Gebote Gottes, der schiere Gnade er vergibt ihre Sünde und nimmt sie als seine Kinder durch die Verdienste seines Sohnes, den Herrn Jesus Christus, auf den Zustand des Glaubens.

Der Bund der Erlösung

Laut Bund Theologie, der Bund der Gnade, die in der Geschichte, ist immer noch auf einem anderen Bund, den Bund der Erlösung, die definiert ist als die ewigen Pakt zwischen Gott, der Vater und der Sohn Gottes für die Erlösung der Menschheit.

Schrift lehrt, dass in der Gottheit gibt es drei Personen, die im Wesentlichen dasselbe, Ruhm und Macht, zu jedem anderen Ziel.

Der Vater liebt den Sohn, Kommissionen ihn, gibt ihm ein Volk, das Recht zu beurteilen, und die Gewalt über die ganze Menschheit (John 3:16, 5:20, 22, 36; 10:17 - 18; 17:2, 4, 6, 9, 24; Ps. 2:7 - 8; Heb. 1:8 - 13), der Sohn den Vater liebt, Freuden, seinen Willen zu tun, und hat von seiner Herrlichkeit für immer (Heb. 10:7; John 5 : 19; 17:5).

Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist die Gemeinde mit jedem anderen, das ist eine der Bedeutungen der christlichen Lehre von der Dreifaltigkeit.

Auf dieser Basis werden Bund Theologie bekräftigt, dass Gott der Vater und der Sohn Gottes Bund gemeinsam für die Erlösung der Menschheit, den Vater, den Sohn zur Ernennung als Mediator, der Zweite Adam, dessen Leben wäre, die für das Heil der Welt, Son und die Annahme der Kommission, dass er viel versprechende tun würde, die Arbeit, die der Vater hatte ihm zu tun und erfüllen alle Gerechtigkeit zu gehorchen, indem das Gesetz Gottes.

So, bevor das Fundament der Welt, in der ewigen, von Gott, es sei bestimmt worden, dass die Erstellung würde nicht zerstört werden von der Sünde, sondern dass Rebellion und Ungerechtigkeit zu überwinden wäre, durch Gottes Gnade, dass Christus würde sich der neue Leiter der Menschheit, , Der Retter der Welt, und dass Gott verherrlicht werden würde.

.

Der Bund der Gnade

Dieser Bund wurde von Gott mit den Menschen.

Er bietet Leben und Erlösung durch Christus zu allen, die glauben. Da kann keiner glauben, ohne die besondere Gnade Gottes ist es genauer zu sagen, dass der Bund der Gnade ist, die von Gott mit Gläubigen, oder den Auserwählten. Jesus sagte Dass alle diejenigen, die der Vater hatte ihm zu ihm kommen würde, und dass diejenigen, die kommen, wäre sicherlich akzeptiert (John 6:37).

Hierin zeigt die enge Beziehung zwischen dem Bund der Gnade und der Bund der Erlösung, mit dem ehemaligen Ruhestätte auf dem letzteren.

Von der Ewigkeit des Vaters hat einen Menschen auf den Sohn; zu ihnen versprochen wurde angesichts der Heilige Geist, so dass sie vielleicht leben in Gemeinschaft mit Gott.

Christus ist der Mittler des Bundes der Gnade, weil er die Schuld trägt der Sünder und restaurierte sie eine Einsparung Beziehung zu Gott (Heb. 8:6, 9:15, 12:24).

Er ist Vermittler, nicht nur in dem Sinne, der Schiedsrichter, aber das ist der Sinn, in denen das Wort wird in 1 Tim.

2:5, aber in dem Sinne, dass alle erfüllt die notwendigen Voraussetzungen für die Beschaffung ewige Heil für sein Volk.

So Heb.

7:22 Jesus fordert die "Bürgschaft" oder "Garantie" des neuen Bundes, welches besser ist, als das, was kam durch Moses.

Im Zusammenhang mit diesem letzten Durchgang wiederholt erwähnt wird von Gottes Verheißung zu Christus und seinem Volk.

Er will ihr Gott sein, und sie werden sein Volk.

Er verleiht ihnen die Gnade bekennen, die sie brauchen, um seinen Namen und mit ihm ewig leben, in demütiger Abhängigkeit von ihm für ihre jeden Bedarf, sie leben in vertrauensvoller Gehorsam von Tag zu Tag.

Letzteres, so genannte Glaubens in der Heiligen Schrift, ist die einzige Bedingung des Bundes, und auch sie ist ein Geschenk Gottes (Eph 2:8 - 9).

Obwohl der Bund der Gnade beinhaltet verschiedene Ausnahmen von der Geschichte, sie ist im Wesentlichen ein.

Aus dem Versprechen, in den Garten (Gen. 3:15), durch den Bund mit Noah (Gen. 6 bis 9), der Tag, an dem der Bund mit Abraham wurde, gibt es reichlich Beweise für Gottes Gnade.

Mit Abraham einen neuen Anfang ist gemacht, die später, Sinaitic Bund implementiert und stärkt.

Auf der Sinai-Bund setzt eine nationale Form und Stress ist, die auf dem Gesetz Gottes.

Das ist nicht zu ändern, die reizvolle Charakter des Bundes, der allerdings (Gal. 3:17 - 18), aber es ist zu dienen, Israel zu trainieren, bis die Zeit kommen würde, wenn Gott selbst erscheint in seiner Mitte.

In Jesus die neue Form der Bund hatte versprochen, dass durch die Propheten offensichtlich ist, und das, was war von einer temporären Natur in der alten Form des Bundes verschwindet (Jer. 31:31 - 34; Heb. 8). Zwar gibt Ist die Einheit und Kontinuität in den Bund der Gnade im Laufe der Geschichte, das Kommen von Jesus Christus und die anschließende Gabe des Heiligen Geistes reiche Geschenke gebracht haben Unbekannte in einem früheren Alter.

Es handelt sich um einen Vorgeschmack auf künftige Seligkeit, wenn dieser Welt vergeht, und die heilige Stadt, das neue Jerusalem, kommt aus dem Himmel von Gott (Rev. 21:2).

ME Osterhaven


(Elwell Evangelical Dictionary)

Bibliographie


L Berkhof, Systematische Theologie; C Hodge, Systematische Theologie, II; H Heppe, Reformierte Dogmatik; H Bavinck, Reasonable Unser Glaube, G Schrenk, Gottesreich und Bund in alteren Protestantismus; HH Wolf, Die Einheit des Bundes.

Pakt

Allgemeine Informationen

Pakt, in der Theologie des Alten Testaments, ist eine kompakte zwischen Gott und seinem Diener. Bündnisse wurden ursprünglich entwickelt, um die Kulturen der antiken Nahen Osten als Mittel zur Regelung der Beziehungen zwischen sozialen und politischen Einrichtungen.

Die frühesten Nachweise für Covenants stammt aus Sumer im 3. Jahrtausend v. Chr..

In der späten Bronzezeit (14. Jahrhundert bis 13. Jahrhundert v. Chr.), Pakte wurden von den Hethitern zu definieren, die gegenseitigen Pflichten der Lehnsherr sowie Vasall.

Bündnisse oft in Form von militärischen und Verträge wurden verwendet, um die Bedingungen des Friedens zwischen dem Sieger und ein Feind besiegt.

Die frühesten Bund im Alten Testament tritt in der Genesis 15:12-21, in der Herr verpflichtet sich bedingungslos zu gewähren, das Land in Palästina zu Abrahams Nachkommen.

Auch in 2 Samuel 7:13-17, Herr verspricht, um die Dynastie von König David für immer.

Diese Art von einseitigen Versprechen heißt Schuldscheindarlehen Bund, im Gegensatz zu den obligatorischen Bund, wie sie zwischen Jahwe und Moses, in dem beide Parteien sich zu binden, indem bestimmte Auflagen einhalten.

Exodus 24:7 bezieht, dass Moses hat "das Buch des Bundes, und lesen sie in der mündlichen Verhandlung von den Leuten, und sie sagte:" Alles, was der Herr gesprochen hat, werden wir tun, und wir werden gehorsam. '! "

Zeitgenössische Wissenschaftler glauben, dass "das Buch des Bundes" umfassen den Abschnitt im Exodus von 20:23 bis 23:33.

Aus diesen und anderen Passagen des Pentateuch hat sich die Konzeption der Bund zwischen Jahwe und dem Volk von Israel, wobei die Israeliten waren in den Genuss der Schutz und Segen des Herrn im Gegenzug für die verbleibenden gehorsam und treu zu ihm.

Nachdem die Juden aus Palästina und verstreut über die Erde, den Bund zwischen den Juden und der Herr war, die sie interpretiert, um eine eventuelle Wiederherstellung ihrer alten Heimat.

Nach der christlichen Theologie, Jesus Christus, durch seinen Tod am Kreuz, einen Bund für die Erlösung der Menschheit. Theologen unterscheiden sich über die genaue Bedeutung dieses Bundes, der so genannte Neue Paktes oder der Pakt des Neuen Testaments. Manche glauben, dass Christus erlöst alle freiwilligen Opfer, andere behaupten, dass nur diejenigen, die verdienen ihre Erlösung durch den Glauben allein, oder durch den Glauben und gute Werke, oder können gespeichert werden.


Cov'enant

Vorgerückte Informationen

Ein Bund ist ein Vertrag oder eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien.

Im Alten Testament das hebräische Wort berith ist immer so übersetzt.

Berith leitet sich aus einer Wurzel, die bedeutet "zu schneiden," und damit ein Versprechen ein "Schneiden", mit Verweis auf das Schneiden oder Aufteilung der Tiere in zwei Teile, und die Vertragspartner zwischen ihnen vorbei, und macht einen Bund (Gen . 15; Jer. 34:18, 19).

Die entsprechende Wort in das Neue Testament ist griechisch diatheke, das ist jedoch gerendert "Testament" in der Regel den autorisierten Version.

Es sollte ermittelt werden, wie das Wort berith des Alten Testaments, "Bund".

Dieses Wort wird (1), des Bundes oder kompakte zwischen Mensch und Mensch (Gen. 21: 32), oder zwischen den Stämmen oder Nationen (1 Sam. 11:1; Josh. 9:6, 15.).

In der Eingabe in einen Bund, Jehovah wurde feierlich aufgefordert, Zeuge der Transaktion (Gen. 31:50), und somit war es eine so genannte "Bund des Herrn" (1 Sam. 20:8).

Die Ehe ist kompakter als "Bund Gottes" (Prov. 2:17), weil die Ehe wurde in Gottes Namen.

Wicked Männer gesprochen als handelnde, als hätten sie einen "Bund mit dem Tod" nicht zu zerstören, oder mit der Hölle nicht zu fressen sie (Isa. 28:15, 18).

(2). Das Wort wird mit Verweis auf Gottes Offenbarung von sich selbst in den Weg der Verheißung oder zu Gunsten der Männer.

So Gottes Versprechen an Noah nach der Sintflut heißt Bund (Gen. 9; Jer.l 33:20, "mein Bund").

Wir haben ein Konto von Gottes covernant mit Abraham (Gen. 17, comp. Lev. 26:42), der den Bund des Priestertums (Num 25:12, 13; Deut. 33:9; Neh. 13:29) , Und der Bund der Sinai (Ex 34:27, 28; Lev. 26:15), die später verlängert wurde zu unterschiedlichen Zeitpunkten in der Geschichte von Israel (Mose 29, Josh. 24; 2 Chr. 15, 23 ; 29; 34; Ezra 10; Neh. 9).

In Übereinstimmung mit der menschlichen Brauch, Gottes Bund gilt als bestätigt, mit einem Eid (Mose 4:31; Ps. 89:3), und begleitet werden durch ein Schild (Gen. 9, 17).

Deshalb nennt man den Bund Gottes "Beratung", "Eid", "Versprechen" (Ps 89:3, 4; 105:8-11; Heb. 6:13-20; Luke 1:68-75).

Gottes Bund besteht ganz in der Verleihung des Segens (Isa. 59:21; Jer. 31:33, 34).

Der Begriff Bund wird auch zu benennen, die regelmäßige Abfolge von Tag und Nacht (Jer. 33:20), den Sabbat (Ex 31:16), die Beschneidung (Gen. 17:9, 10), und in der Regel jede Verordnung von Gott (Jer. 34:13, 14).

Ein "Bund der Salzgewinnung" bedeutet einen immerwährenden Bund, in der Dichtung oder Ratifizierung von denen Salz, als Sinnbild der Ewigkeit, wird (Num 18:19; Lev. 2:13, 2 Chr. 13:5).

Pakt von Works

Der Pakt der Arbeiten war die Verfassung, unter denen Adam wurde in seiner Schöpfung.

In diesem Bund, (1). Die Vertragspartner waren (a) Gott das moralische Gouverneur, und (b) Adam, ein freies moralischen Agenten und Vertreter aller seiner natürlichen Nachwelt (Röm. 5:12-19).

(2). Das Versprechen lautete: "Leben" (Mt 19:16, 17; Gal. 3:12).

(3). Der Zustand war perfekt Gehorsam gegenüber dem Gesetz, den Test in diesem Fall verzichtet werden essen die Früchte der "Baum der Erkenntnis", etc. (4). Die Strafe war der Tod (Gen. 2:16, 17 ).

Dieser Bund wird auch als Bund der Art, wie mit den Menschen in seinem natürlichen Zustand oder unfallen; einen Bund des Lebens, denn "das Leben" war das Versprechen an Gehorsam und eine rechtliche Verpflichtung, denn es verlangt vollkommenen Gehorsam gegenüber dem Gesetz .

Der "Baum des Lebens" war das äußere Zeichen und Siegel, dass das Leben versprochen wurde, die in den Bund, und damit ist es in der Regel genannt, dass die Dichtung der Bund. Dieser Bund ist außer unter dem Evangelium, denn Christus hat alle ihre Bedingungen erfüllt Im Namen seines Volkes, und jetzt bietet das Heil über den Zustand des Glaubens. Es ist immer noch in Kraft ist, jedoch, wie es auf der unveränderlichen Gerechtigkeit Gottes, und ist verbindlich für alle, die noch nicht geflohen zu Christus und seiner Gerechtigkeit akzeptiert.

Covenant of Grace

Die ewigen Plan der Erlösung, die von den drei Personen der Gottheit, und die von ihnen in ihrer mehreren Teilen.

In ihm der Vater vertreten die Gottheit in seiner Souveränität unteilbar, und der Sohn seines Volkes, da ihre Bürgschaft (John 17:4, 6, 9; Isa. 42:6; Ps. 89:3).

Die Bedingungen dieses Bundes waren:


(Easton Illustrated Dictionary)


.

Covenanters

Vorgerückte Informationen

Die Scottish Covenanters waren Presbyterianer des 17. Jahrhunderts, die abonniert Covenants (oder Anleihen), der bekannteste ist der Nationale Pakt von 1638 und die feierliche League und des Paktes 1643.

Der Nationale Pakt gegen die neue Liturgie eingeführt (1637) von König Charles I. Dies führte dazu, dass die Abschaffung der Episkopat in Schottland und die Bishops' Wars (1639-41), in der die Schotten erfolgreich verteidigt ihre religiöse Freiheit gegen Charles.

In der Feierlichen League und Covenant, die Schotten ihre Unterstützung zugesichert der englische Parlamentarier in der englischen Bürgerkrieg, in der Hoffnung, dass Presbyterianismus würde sich die Kirche in England gegründet.

Diese Hoffnung wurde nicht erfüllt.

In der Tat, nach der Restauration (1660), König Charles II. wieder den Episkopat und den Vorwurf, die Bündnisse als rechtswidrig.

Drei Revolten der Covenanters (1666, 1679, 1685) wurden brutal unterdrückt.

Nach der Glorious Revolution von 1688, William III wieder der Presbyterianischen Kirche in Schottland, aber nicht erneuern Bünden.

Charles H. einfacher

Bibliographie


Cowan, IB, Scottish Covenanters (1976); Stevenson, D., The Scottish Revolution, 1637-44 (1973).

Pakt von Works

Vorgerückte Informationen

Der Pakt von Works, eingetragen wurde, die von Gott mit Adam als Vertreter der menschlichen Rasse (vgl. Gen 9:11, 12, 17: 1-21), die perfekt gestylten, weil Gehorsam war die Bedingung, damit sie von Den Bund der Gnade.

(Easton Illustrated Dictionary)

Palästinensische Pakt

Von: Home Bible Commentary Studie von James M. Gray

Deuteronomium Kapitel 29-30

Die Bedingungen des Paktes

C.

30 Die Scofield Bibel analysiert die palästinensischen Bund in sieben Teile, wie folgt: 1 Vers.

Disperson für Ungehorsam.

Vergleichen C.

Gen. 28:63-68 und 15:18.

"2. Weitere Reue, während in der Dispersion." 3.

Return of the Lord (vergleiche Amos 9:9-14; Apg 15:14-17).

"5. Restaurierung in das Land (vgl. Jes. 11:11, 12; Jer. 23:3-8; Diese. 37:21-25)." 6.

National Conversion (vgl. Hos. 2:14-16; Rom. 11:26, 27).

"7. Urteil über Israel's Unterdrücker (vgl. Jes. 14:1, 2; Joel 3:1-8; Matt. 25,31-46)." 9.

Nationalen Wohlstand (vgl. Amos 9:11-14).

Wir sind nicht zu der Vermutung, dass die Versprechungen erfüllt wurden von Israel die Restaurierung von der babylonischen Gefangenschaft.

Es wird daran erinnert, dass sie damals nicht verstreut "zwischen allen Nationen" oder "zu größter Teile des Himmels."

Außerdem, wenn sie von Gott erinnert daran, Babylon, waren sie nicht alle wieder oben noch multipliziert ihre Väter (5), noch wurden ihre Herzen zu lieben beschnittene des Herrn (6).

Es kann gesagt werden, dass es eine Vorahnung der ultimative Erfüllung der Prophezeiung zu dieser Zeit, aber nichts mehr.

Der vollständige Abschluss wird noch kommen.

Israel ist noch nicht konvertiert zu Jesus Christus als ihren Messias, und wieder in ihr Land in Übereinstimmung mit dem, was alle Propheten lehren.

Fragen 1.

Name und die Unterscheidung zwischen den beiden Bündnissen erwähnt.

2. Wie viele der Heiligen Schrift geprüft Referenzen haben Sie unter dem Abschnitt "Die Notwendigkeit von Eye Salve"?

3. Name der sieben Merkmale der palästinensischen Bund.

4. Warum wurde nicht die Wiederherstellung von Babylon die Erfüllung dieser Versprechen?

5. Wann wird sie erfüllt werden?


Covenanters

Katholische Informationen

Der Name des Abonnenten (praktisch den gesamten schottischen Nation) der beiden Bündnisse, die Nationale Pakt von 1638 und die feierliche League und des Paktes 1643.

Obwohl die Pakte als nationale Anleihen nicht mehr mit der Eroberung von Schottland durch Cromwell, eine Reihe weiter rechts halten sie durch die Zeit nach der Restauration, und diese sind auch bekannt als Covenanters.

Das Objekt der Bündnisse war die Band, die ganze Nation zusammen in der Verteidigung ihrer Religion gegen die Versuche des Königs, um ihn auf ein System der bischöflichen Kirche und eine neue Regierung und weniger anti-römischen Liturgie.

Der Kampf, der darauf folgte war ein Kampf um die Vorherrschaft, viz.: Darüber, wer soll das letzte Wort haben, dem König oder dem Kirk, bei der Entscheidung über die Religion des Landes.

Wie dieser Kampf entstand zunächst kurz erläutert werden.

Die Ursachen dieses Konflikts zwischen protestantischen Kirche und Staat beantragt werden muss und die Umstände der schottischen Reformation.

(Für eine Zusammenfassung der Geschichte des schottischen Reformation bis 1601 sehen, ch. Ii von Gardiner's "History of England".) Aufgrund der Tatsache, dass Schottland, im Gegensatz zu England, hat der Protestantismus, nicht dem Diktat ihrer Herrscher, aber In Opposition zu ihnen, die Reformation war nicht nur eine kirchliche Revolution, sondern eine Rebellion.

Es lag daher nahe, dass vielleicht kein Zufall, dass aus der schottischen Nation, unter der Leitung von John Knox und später Andrew Melville, annehmen, dass die Form des Protestantismus war, in ihrer Doktrin, der am weitesten entfernt von Rom, zu denen ihre französischen Regenten eingehalten, Und die in seiner Theorie der Kirche war den meisten demokratischen Regierung.

Presbyterianismus bedeutet die Unterordnung des Staates für die Kirk, wie Melville klar gesagt, James VI in Cupar in 1596, an der berühmten Gelegenheit ergriff, als er von seinem souveränen die Ärmel und nannte ihn "Gott ist doof Vasall".

In der Kirche, König und Bettler waren auf gleicher Augenhöhe und von gleicher Bedeutung; König oder Bettler kann gleichermaßen und ohne Unterscheidung excommunicated, vorgelegt werden und zu einer entwürdigenden Zeremoniell, wenn er wollte, werden von der Zensur, die in diesem System Prediger Oberste war.

Die zivile Macht wurde die weltliche Arm, das Instrument, der Kirk und wurde benötigt, um die Strafen verhängen, die der Prediger, die auf contemned wie die Zensur und die Disziplin der Kirche.

Die Kirk, daher der Meinung, dass die Presbyterian-System, mit dem Prediger, lag Ältesten und Diakone, Kirche Sitzungen, Synoden und Generalversammlungen, war das ein, Divinely ernannt Mittel zur Erlösung, behauptete, dass absolute und oberste.

Solch eine Theorie des Göttlichen Recht der Presbyterium war wahrscheinlich nicht zu einem Treffen mit der Zustimmung der Könige des Stuart Einklang mit ihren übertriebenen Idee der eigenen göttlichen Recht und Vorrecht.

Auch könnte eine Kirche, wo die Minister und ihre Ältesten in der Kirche Baugruppen beurteilt, verurteilt und bestraft alle Straftäter hoch oder niedrig, Handwerker oder Edelmann, erfreulich zu einer Aristokratie, der sich mit feudalen Verachtung auf alle Formen der Arbeitsteilung.

Beide edlen und König waren daher bemüht, die Minister und bescheidenen berauben sie einige ihrer Einfluss.

James VI wurde bald gelehrt, den Geist der presbyterianischen Geistlichen, und 1592 war er gezwungen, offiziell zu sanktionieren die Einrichtung von Presbyterium, er bedroht wurde, mit Rebellion, wenn er nicht der Regel nach dem Evangelium in der Auslegung durch den Minister.

Wenn seine königlichen Autorität war zu ertragen, James sah, dass er muss versuchen, für einige Mittel, mit denen er kontrollieren konnte, ob ihre übermäßigen Ansprüche.

Er versuchte zunächst, die beiden ziehen zusammen separaten repräsentativen Institutionen in Schottland - das Parlament, was der König und der Adel, und die Generalversammlung, die Vertretung der Kirk und die Mehrheit der Nation - durch die Gewährung der Klerus eine Abstimmung im Parlament.

Aufgrund jedoch, die Feindschaft des Klerus und Adel, die Regelung fielen durch.

James jetzt angenommen wurde, dass die Politik, die zu der Katastrophe so fruchtbar, er bestimmt wieder einführen Episkopat in Schottland als die einzig mögliche Mittel der brining den Klerus zum Einreichen seiner eigenen Behörde.

Er hatte schon einige Weg zu seiner Verwirklichung Objekt, wenn seine Beitritt zur englischen Thron noch weiter verstärkt seine beheben.

Denn er berücksichtigt die Assimilation der beiden Kirchen sowohl in ihrer Form in der Regierung und ihrer Doktrin von wesentlicher Bedeutung für die Förderung der seine großartige Design, die Vereinigung der beiden Königreiche.

By 1612, James war es gelungen, die Durchführung der erste Teil seiner Politik, die Wiederherstellung des Bistums Bistum.

Vor seinem Tod hatte er auch einen langen Weg gegangen zu beeinflussen Veränderungen in der Lehre und Ritual der Presbyterianismus.

On Black Samstag, August 4, 1621, die Fünf Articles of Perth waren Ratifizierung durch die Stände.

Auferlegt wurden, da diese nicht bereit, sich auf eine Nation durch eine Versammlung verpackt und das Europäische Parlament, sie waren, um die Quelle von viel Ärger und Blutvergießen in Schottland.

Misstrauen ihrer Herrscher, der Bischöfe Hass, Hass und aller kirchlichen Veränderungen war die von James Vermächtnis hinterließ seinem Sohn.

James hatte der Wind gesät, und Charles war ich bald in den Genuss der Wirbelwind.

Charles' erste Aktion, seine "matching sich mit der Tochter des Heth", dh, Frankreich (siehe Leighton, "Sion-Plädoyer gegen Prelacy", zitiert von Gardiner, "Hist. Of England, hrsg. 1884, VII, 146), weckte Verdacht auf seiner Orthodoxie, und in Anbetracht der Verdacht, dass jeder Akt der seine religiöse Politik interpretiert wurde, wissen wir, zu Unrecht, wie einige subtile Mittel zur Bevorzugung popery. Seine weiseste natürlich gewesen wäre, zu erklären, die verhassten Fünf Articles of Perth, Zu Scotchmen waren aber so viele Anordnungen zu verpflichten Götzendienst. Trotz der Zugeständnisse, jedoch ließ er es bekannt, dass die Artikel wurden zu bleiben (Row, Historie des Kirk of Scotland, S. 340; Balfour, Annalen, II, 142 ; Privy Council Register, NS, I, 91-93). Darüber hinaus nahm er die unklug Schritt zur Erhöhung der Befugnisse der Bischöfe, fünf erhielten einen Platz in der Privy Council, und der Erzbischof Spottiswoode wurde Präsident der Staatskasse und Bestellt als Primas zu gehen jedes andere Thema. Dieses Verfahren geweckt, nicht nur die Empörung der Protestanten, die in den Worten von Row, Bischöfe als "bellie-Götter", aber es weitere beleidigt, die Aristokratie, die spürten, dass sich so schmächtig. Aber Eine Verfolgung der Kirk und seine Prediger würde nicht gebracht haben als Rebellion. Charles konnten immer auf seine unterwürfige Bischöfe, und über die Adligen immer bereit, die Minister bescheiden. Aber er hat jetzt einen Schritt, die nur seine Verbündeten entfremdet. James hatte Immer aufpassen, dass die Adligen auf seiner Seite von üppigen Finanzhilfen der alten Kirche landet. Durch die Akte über den Widerruf, die an den Privy Seal, 12. Oktober 1625 (Privy Council Register I, 193), Charles Ich berührte die Taschen der Adel, angesprochen auf einmal eine ernsthafte Opposition, die Barone und führte zu einem Bündnis mit den Kirk gegen den gemeinsamen Feind, den König. Es war ein fataler Schritt und bewiesen, "den Boden-Stein von allen, die im Anschluss an die bösen nach, die beide Dieser König der Regierung und Familie (Balfour, Annalen, II, 128).

So, bevor er seinen Fuß in Schottland, Charles beleidigt hatte jede Klasse seines Volkes.

Sein Besuch in Schottland die Sache noch schlimmer; Scotchmen waren entsetzt, um zu sehen, bei der Krönung Service solche "popish Lumpen" als "weiße rochets und weißen Ärmeln und meistert Gold mit blauer Seide zu ihren Füßen" getragen vom vorsitzenden Bischöfe, die "große Angst gezüchtet Von inbringing von popery "(Spaulding, Hist. Troubles der in England und Schottland, 1624-45, I, 36).

Gesetze, auch wurden durch das Parlament, die klar zeigte, der König Entschlossenheit zur Änderung der kirchlichen System of Scotland.

Schottland war also reif für eine Explosion.

Der Funke war der Neue Service-Buch.

Beide Charles und Laud war schockiert über den kahlen Wänden und Säulen der Kirche, die alle verkleidet mit Staub, Kehricht und Spinnweben, an denen der Handel ging in der schottischen Kirche, in der langen "konzipiert Gebete" gesprochen, oft von unwissenden Männern Und nicht selten als aufrührerischen als Predigten (Baillie, OSB, Schreiben und 1627, zitiert von William Kintoch, "Studies in Scottish Kirchengeschichte", pp. 23, 24, auch "Groß-Erklärung", S. 16).

Der König gewünscht zu haben Anstand, Ordnung, Homogenität.

Daher ordnete er an einem neuen Buch-Service, der von sich selbst und Laud, der die von Schottland.

Die Einführung des neuen Service-Buch war ein Stück pure Willkür seitens der König, er hatte keine kirchliche Sanktion was auch immer, für die Generalversammlung, die Bischöfe und sogar als ein Körper, nicht konsultiert worden war, hatte sie weder alle Laien Autorität, denn sie hatte nicht die Zustimmung des Parlaments, es ging gegen die religiösen Gefühle der Mehrheit der schottischen Menschen, sie beleidigt, ihre nationalen Gefühle, denn es war Englisch.

Rowe fasste die Einwände gegen sie, indem sie fordern eine "Popish-Englisch-Schottin-Messe-Service-Book" (op. cit., S. 398).

Es könnte daher sehr wenig Zweifel, wie Schottland erhalten würde die neue Liturgie.

Der berühmte Aufruhr in der St. Giles, Edinburgh, 23. Juli 1637 (Kontonummer, die sie in die King's "Large-Erklärung", und Gordon's "Hist. Angelegenheiten der Schotten", I, 7), wenn bei der feierlichen Einweihung des neuen Service Jemand, wahrscheinlich eine Frau, warf der Hocker an der Diakon den Kopf, war aber ein Indiz für die allgemeine Gefühl des Landes.

Von allen Klassen und Reihen, und aus allen Teilen des Landes, mit Ausnahme der Nord-Ost, die Petitionen kam in den Rat für die Rücknahme der Liturgie.

Jeder Versuch zur Durchsetzung des Gebets Buch führte zu einem Aufruhr.

Mit einem Wort, der Widerstand war allgemein.

Der Rat war machtlos.

Es wurde deshalb vorgeschlagen, dass jede der vier Aufträge - Adligen, lairds, Bürger und Minister -, sollten Sie vier Kommissaren zu vertreten und ihnen Geschäftstransaktionen mit dem Rat, und dass dann die Menge der Petenten sollten an ihre Heimatorte zurückkehren können.

Dementsprechend vier Ausschüsse oder "Tabellen" (Row, pp. 465,6) ausgewählt wurden, die Petenten verstreut, und die Ausschreitungen in Edinburgh zum Erliegen.

Doch auch diese Regelung hat die Opposition die eine Sache, die für eine erfolgreiche Aktion, eine Regierung.

Die sechzehn könnte, wenn sie nur geeint, die direkte Mobs wirksam.

Der Effekt, dass eine führende Hand war auf einmal gesehen.

Die Forderungen der supplicants wurde mehr konkrete und zwingende und am 21. Dezember den Tabellen präsentiert der Rat eine kollektive "Supplikation", die nicht nur gefordert, den Rückruf von der Liturgie, sondern weitere, die Entfernung von den Bischöfen aus dem Rat mit der Begründung, dass , Wie sie sich in Parteien der Fall ist, sollten sie nicht Richter (Balfour, Annalen, II, 244-5: Rothes, Relation, etc., pp. 26 sqq., Gibt einen Überblick über die Entstehung der "Tabellen") .

Die supplicants, mit anderen Worten, sich auf die Auseinandersetzung zwischen König und Themen wie einer Klage.

Charles' Antwort auf die "Supplikation" gelesen wurde, in Sterling, am 19. Februar 1638.

Er verteidigt das Gebet Buch-und erklärt alle illegalen Treffen protestieren und verräterisch.

Ein Zähler Proklamation war bewusst, die von den supplicants und kaum hatte der König die Antwort gelesen wurde, als "Home" und Lindsay Lords, die im Namen der vier Aufträge, eine formelle Beschwerde Protestation.

Die gleiche Form wurde in der Vergangenheit durch Linlithgow und Edinburgh.

Mit dieser formalen Protest, den Petenten wurden praktisch die Einrichtung einer Regierung, gegen die Regierung, und da gab es keine Mitte Partei zu appellieren, wurde es erforderlich, zu beweisen, dass der König die supplicants, und nicht er, hatte die Nation hinter ihnen.

Das bedeutet, war schnell zur Hand.

Der Adel und Adel von Schottland war in der Gewohnheit, für die Eingabe in die "Bands" für den gegenseitigen Schutz.

Archibald von Johnson Warristoun habe vorgeschlagen, dass eine solche Band oder Bund jetzt angenommen werden, aber nicht wie jetzt von Adligen und lairds nur, sondern von der gesamten schottischen Menschen, es wurde zu einer nationalen Bund, wobei als Grundlage das Negative Confession of Faith, wurde er von der Reihenfolge der James VI in 1581.

Die große Dokument erstellt wurde.

Nach der Rezitation der Grund für die Band, dass die Innovationen und Übel in der Gebete hatte keine Gewähr für die auf das Wort Gottes, sie versprechen und schwören weiterhin in der Branche und Gehorsam der oben genannten Religion, die wir verteidigen, sind die gleichen, und Widerstand gegen alle, die Fehler und Entstellungen, nach unserer Berufung, und der äußersten der Macht, die Gott hat in unseren Händen alle Tage unseres Lebens. "Doch während Inumlaufbringen Eide, die scheinbar kaum kompatibel mit der Loyalität zum König, Sie ebenfalls versprochen, und schwor, dass wir an die äußerste unserer Macht bedeutet, und mit unserem Leben, stehen für die Verteidigung unserer dread souveränen, seine Person und Autorität in der Verteidigung der vorstehenden wahre Religion, Gesetze und Freiheiten des Königreiches " (Groß-Erklärung, S. 57), und sie weiter schwor der gegenseitigen Verteidigung und Unterstützung.

In diesen Berufen der Loyalität, die Covenanters, so müssen wir nun die supplicants, waren wohl aufrichtig, während der gesamten Verlauf des Kampfes die große Mehrheit wollte nie berühren den Thron, sie wollten nur für die Durchführung ihrer eigenen Vorstellung von der Streng begrenzten Natur der Autorität des Königs.

Charles war der König, und sie würde gehorchen, wenn er tat, wie sie kommandiert.

Der Erfolg des Paktes war eine starke und unmittelbare.

Es wurde am 28. Februar und führte zur Unterzeichnung zu Greyfriars Kirche.

Tradition erzählt, wie das Pergament wurde abgerollt auf einem Grabstein auf dem Friedhof, und wie die Menschen in Massen kamen weinend mit Emotion zu unterzeichnen, die Band.

Diese seltsame Zeugen gesehen wurde bald in fast jeder Gemeinde in Schottland, wenn wir außer den Highlands im Norden und Osten.

Mehrere Kopien des Paktes wurden für die Unterzeichnung.

"Edelmänner und Herren durchgeführt Kopien, die sie in die Tasche und portmantles Abonnements thereunto, und mit ihr größter Bemühungen mit ihren Freunden in der privaten, um sich einzuschreiben."

"Und wie war der Eifer der viele Abonnenten, die für eine Weile mit vielen gezeichneten Tränen über ihre Wangen" und es ist auch gesagt, dass einige gezogen hat ihr Blut, und verwenden Sie es in der Tinte zu unterschreiben, ihre Namen "(Gordon, Schottisch Angelegenheiten, I, 46). Nicht alle waren jedoch bereit Abonnenten der Pakt. Für viele Überzeugungsarbeit war ausreichend, um sie an die Sache, andere unsanfter Behandlung erforderlich. Alle diejenigen, die abgelehnt wurden, um sich nicht nur auf die Gottlosen sah, Sondern als Verräter an ihrem Land, als bereit zu helfen, die ausländischen Invasoren. Und mehr als das, dass die Zahl der Abonnenten wuchs, desto mehr wurden sie in herrischer anspruchsvolle Abonnements, die von den anderen abgelehnt zu abonnieren, so dass sie weiter nach Grad und contumelies Vorwürfe, und einige wurden bedroht und geschlagen, die sich trauen zu verweigern, vor allem in den größten Städten "(Ebenda, S. 45).

Kein Blut, jedoch war die Halle bis zum Ausbruch des Krieges.

Minister unterzeichnen, die sich weigerte, wurden zum Schweigen gebracht, schlecht behandelt, und aus ihren Häusern vertrieben.

Toleranz und die Freiheit des Gewissens gehasst wurde von beiden Parteien unterzeichnet und von keinem mehr als fanatisch den schottischen Presbyterianer.

Schottland war in Wahrheit ein Bund Nation.

Ein paar große Flächen-Eigentümer, ein paar von den Klerus, vor allem die Ärzte von Aberdeen, die befürchten, dass ihre ruhige Studien und geistige Freiheit wäre überfordert, stand abseits von der Bewegung.

Viele, kein Zweifel, unterzeichnet in Unkenntnis dessen, was sie taten, einige, weil sie Angst, sondern mehr noch, weil sie beirren durch eine überwältigende Aufregung und Hektik.

Beide Seiten könnten jetzt zurückziehen, aber Charles war nicht bereit für den Krieg.

Also, um Zeit zu gewinnen, machte er einen Abschluss von Konzessionsverträgen und versprach eine Generalversammlung.

Die Versammlung traf bei Glasgow 21 November, und sofort brachte Fragen zu einem Kopf.

Er attackierte die Bischöfe, beschuldigen sie von allen Arten von Verbrechen in Folge Hamilton, als Kommissar, aufgelöst.

Nichts entmutigt, die Versammlung dann beschlossen, dass es berechtigt war, in der Sitzung zu bleiben und kompetent zu beurteilen, die Bischöfe, und es weitergegangen zu Pulldown-die gesamte kirchliche Gebäude gebaut von James und Charles.

Das Service-Buch, Buch des Kanons, die Artikel von Perth weggerissen wurden, die für immer Episkopat erklärt wurde abgeschafft und alle Baugruppen unter bischöflicher Gerichtsbarkeit waren null und nichtig, die Bischöfe waren alle ausgeworfen und einige excommunicated; Presbyterian Regierung war wieder etablierte hed.

Krieg war nun unvermeidlich.

Trotz der Proteste von Loyalität, die Covenanters praktisch eingerichtet hatte eine Theorie in der Opposition zur Monarchie.

Die Frage, wie Charles wies darauf hin, in seiner Proklamation, war, ob er König zu werden oder nicht?

Toleranz war die einzige Grundlage des Kompromisses möglich, aber Toleranz wurde als eine Häresie, die beide Parteien, und somit gab es keine weiteren Verlauf aber zu kämpfen it out.

In zwei kurzen Kriegen, auch bekannt als die Bishops' Wars, der Covenanters in die Arme der König auf seine Knie, und für die nächsten zehn Jahre Charles war nur nominell souveränen of Scotland.

Eine Nation kann nicht vorgelegt werden, zu einer Änderung seiner Religion in der Befehl eines Königs.

Der Triumph der Bündnisse, aber bestimmt zu werden, war von kurzer Dauer.

Der Ausbruch des Bürgerkriegs in England wurde bald zu brechen Covenanting Partei in den beiden.

Männer waren geteilt werden zwischen ihrer Loyalität zur Monarchie und ihre Treue zu dem Pakt.

Scotchmen trotz ihrer letzten Aktionen noch festhält, der monarchischen Form der Regierung, und es kann nicht viel Zweifel daran, dass sie viel lieber als Vermittler zwischen dem König und seinem Parlament als aktiv eingegriffen haben.

Doch die Erfolge von 1643 Royalist alarmiert werden.

Presbyterianismus würde nicht lange Bestand haben, wenn Charles in Schottland gewann.

Aus diesem Grund hat die Mehrheit der Nation einseitig mit dem Parlament, aber es war mit Widerwillen, dass die Covenanters vereinbart, die der englischen brüderliche Unterstützung.

Diese Hilfe, die sie waren entschlossen, die nur unter einer Bedingung, nämlich, dass England sollte die Reform ihrer Religion nach dem schottischen Muster.

Zu diesem Zweck England und Schottland in der Feierlichen League und Covenant (17 August, 1643).

Es wäre gut, wenn für Schottland hatte sie nie in der Liga zur Durchsetzung ihrer eigenen Kirche auf England.

Wenn sie waren zufrieden mit einem einfachen Allianz und Unterstützung, die alle gut gewesen wäre.

Aber durch die wesentlich helfen, die englische Parlament zu gewinnen, bei Marsten Moor hatte sie dazu beigetragen, die Entscheidung von Angelegenheiten des Staates in den Händen der Armee, die vorwiegend Independent, Presbytern und gehasst wie die bishops.If Scotch hatte recrossed den Tweed In 1646 verlassen hatte und dem Parlament und der Armee zu kämpfen, für sich selbst die Frage der kirchlichen Regierung, England würde nicht eingegriffen haben, mit ihrer Religion, aber die Covenanters dachte, es ihre Pflicht ausrotten Götzendienst und Baal-Verehrung und die wahre Religion in der England, und so kam in Konflikt mit denjenigen, die das Schwert hatte.

Das Ergebnis war, dass England nicht nur nicht zu Presbyterian, aber Schottland selbst wurde zu einem eroberten Land.

In militärischen Angelegenheiten der Covenanters waren erfolgreich in England, sondern auch in ihrem eigenen Land wurden sie schmerzlich versucht, für ein Jahr (1644) durch die brillante Karriere von Montrose (einen Überblick über die Karriere von Montrose und in der A. Lang, Hist. Von Scot ., III, v).

Aufgrund der Art der Truppen engagiert, die sich mit Begegnungen waren eine rachsüchtige Grausamkeit Unbekannte in der englischen Teil der Bürgerkrieg.

Nicht nur war die Zahl der Getöteten sehr groß, aber beide Seiten stillte ihren Durst nach Rache und Plünderungen, Morde, Massaker und Großhandel.

In dieser Hinsicht ist der Covenanters muß den größeren Teil der Schuld.

Die katholische Kelten denen Montrose führte zweifellos verpflichtet Übergriffe, vor allem gegen ihre persönlichen Feinde der Campbells, während der Winter-Kampagnen von Inverlochy (Patrick Gordon, Britane's Distemper, pp. 95 sqq.), Aber zurückhaltend von Montrose, die sie nie begangen wie Untreue als Covenanters nach Philiphaugh, und der Schlachtung von dreihundert Frauen, "verheiratet Ehefrauen der irischen".

Montrose den Erfolg und die Tatsache, dass er ein Anführer der irischen Scoto-geißelte den Hass der Prediger in Wut.

Sie schwärmte für das Blut der Malignants.

Der Prediger, mit einem Fanatismus auflehnende blasphemisch, und wie wild wie die des Islam, der Meinung, dass mehr Blut muss Schuppen zu stimmen die Gottheit (Balfour, Annalen, III, 311).

Der Sieg von Philiphaugh (13 September, 1645), entfernt die unmittelbare Gefahr für die ebenfalls Covenanters und löschten die letzten Hoffnungsschimmer für die Royalist verursachen, die nicht wieder gutzumachenden Niederlage erlitten hatte ein paar Wochen zuvor bei Naseby.

Aber die sehr Triumph der parlamentarischen Kräfte in England war fatal, die Ursache des Feierlichen League und Covenant.

Der Sieg wurde gewonnen von der Armee, die sich nicht Presbyterian aber unabhängig, und in der Lage, nun der Widerstand gegen die Zufügung einer intoleranten und tyrannischen Regierung Kirche auf sich selbst und auf England.

Wenn daher, die schottische Armee recrossed der Tweed, Februar, 1647, war es mit seinen Hauptzweck offen.

England war nicht gründlich reformiert; Häresie, vor allem in der Armee, war immer noch an der Tagesordnung.

Die feierliche Liga und Pakt war ein Misserfolg, und die Schotten vergeblich gekämpft hatte.

Schlimmer als dieses, die Covenanters selbst waren geteilt.

Der Erfolg des Paktes sei auf die Allianz zwischen dem Kirk und dem Adel.

Letzterer hatte sich die Sache aus Eifersucht auf die Autorität der Bischöfe und aus Angst vor dem Verlust ihrer Grundstücke durch die Akte über den Widerruf.

Aber jetzt, Bischöfe gab es keine, und der Adel waren noch im Besitz ihrer Grundstücke.

Da die Ursachen für die weitere Zusammenarbeit wurden so wollen, die feudalen Instinkte des Adels, die Liebe des monarchischen Regierung, Verachtung für die niedrigeren Aufträge, auf die die Mehrheit der Kirk gehörte natürlich verhärtet sich.

Dazu muss hinzugefügt werden, ihre intensiven Eifersucht von Argyll, die geschuldet sein Einfluss auf die Unterstützung gab er den Kirk.

Ein Royalist Teil begann damit zu bilden zwischen den Covenanters.

Die Spaltung in ihren Reihen wurde gezeigt, in dem Streit über die Frage des Verzichts von Karl I. dem Parlament (1646).

Hamilton hatte die Estates gedrückt, um den Schutz der Ehre und der König in Schottland, aber Argyll, die von den Predigern, gegen ihn.

Es darf keine uncovenanted König in Schottland.

Die Verletzung wurde erweitert, wenn Charles fiel in die Hände der Armee ketzerisch.

Für viele ist es jetzt schien am besten zur Unterstützung des Königs, denn wenn die Armee als erfolgreich erweisen sollte, Presbyterianismus wäre verloren.

Dementsprechend Scottish Kommissare Loudoun, Lanark, Lauderdale und besuchte Charles Carisbrooke und unterschrieben an die hoffnungslos und töricht "Engagement" (27 Dezember 1647).

In Schottland hatte die Engagers eine große folgende, und eine Mehrheit im Ständetheater.

Im Parlament der Hamiltonian Partei führen könnte, bevor sie alle und war bereit, Sofortmaßnahmen zu ergreifen, für den König.

Aber die Kirk, mit Argyll und etwa zehn Adligen, unbeweglich blieb auf der anderen Seite.

Sie würden nicht defilieren sich durch gemeinsame Sache mit den uncovenanted.

Der Prediger verflucht und donnerte gegen die Engagers und die Abgaben erhoben werden, die für eine Invasion in England.

Schottland gliedert sich somit gegen sich selbst hatte nicht viel Chance gegen die Veteranen der Cromwell und Lambert.

Nach Preston, Wigan, und Warrington (17-19 August, 1648) den schottischen Royalist Kräfte waren nicht mehr.

Die Zerstörung von Hamilton's Kraft war ein Triumph für den Kirk und die Anti-Engagers.

Aber ein Ereignis aufgetreten ist nun einmal mehr, dass die Nation gespalten.

Am 30. Januar 1649, Charles I ausgeführt wurde.

Scotchmen welcher Partei blickte auf die Tat als Verbrechen und als nationale Beleidigung.

Der Tag nach der Nachricht erreicht Schottland, die sie verkündet König Charles II., nicht nur in Schottland, sondern in England und Irland.

Die Akzeptanz von Charles II, jedoch war sattelte mit der Bedingung, dass er sich verpflichten sollte für die beiden Bündnisse.

Nach einigem Zögern, und nach dem Scheitern aller seiner Hoffnungen zu verwenden Irland als Grundlage für eine Invasion of England Charles II schwor der Bündnisse, 11. Juni 1650.

Um die extreme Teil der Covenanters, diese Vereinbarung mit dem König schien Heuchelei, eine Beleidigung in den Himmel.

Sie wusste, dass er keine wirkliche Umstellung auf die Bündnisse, dass er nicht die Absicht hatte, sie zu halten, dass er sich falsch, und sie weigerte sich haben Umgang mit dem König.

Argyll mit den moderaten Flügel, noch ängstlich, um eine endgültige Bruch mit den Extremisten, mussten notgedrungen Zugeständnisse zu machen, um diese Gefühle; er den unglücklichen Prinzen Spaziergang durch die Tiefen der Erniedrigung (Peterkin, Records, S. 599).

Diese Spaltung war zu beweisen, tödlich.

Nur ein vereintes Schottland Cromwell besiegt haben könnte.

Statt zu stimmen die Gottheit, Charles gehalten wurde abgesehen von der Armee, und während jeder verfügbare Mann gesucht wurde, um die Soldaten der Cromwell, die Fanatiker waren "Spülen" der Armee aller Königstreue und Malignants (op. cit. S. 623) .

Um sie zu bekämpfen wäre vor Gericht Katastrophe.

Wie könnte Jehova Sieg zu geben, die Kinder Israels, wenn sie kämpften Seite an Seite mit den abgöttisch Amalekites?

Die purgings der Armee ging fröhlich auf täglich, und die Prediger versprochen, in Gottes Namen ein Sieg über die irrige und blasphemischen sectaries.

Wie die Schotten Cromwell auch auf Krieg als ein Appell an den Gott des Kampfes, und das Urteil wurde am Dunbar, 3 September, 1650.

"Sicherlich ist es wahrscheinlich, die Kirk getan hatte ihre tun. Ich glaube, ihren König setzt auf seine eigenen Gäste jetzt."

Dies war Cromwell's Kommentar nach seinem Sieg, und er hatte Recht.

Die Strecke von Dunbar zerstört den Aufstieg der Covenanters.

Der Prediger hatte versprochen Sieg, aber Jehova hatte ihnen Niederlage.

Die Extremisten, unter solchen Führer wie der Warristoun Johnston, James Guthrie, und Patrick Gillespie, die Zuteilung ihrer Niederlage für die unheilige Allianz mit der Malignants wuchs in Vehemenz und dem Ausschuss der Estates (30 1650) ein "Remonstrance" Anfechtend die gesamte Politik der Regierung Argyll und weigert sich, Charles als ihren König "bis er sollte ausreichenden Nachweis dafür, seiner echten Wandel" (ebd.).

Seeing seine Macht vorbei mit der "Remonstranten" oder "Durchsuchungen", Argyll entschlossen zu gehen definitiv auf den König; Maligne und Covenanter Hände kam.

In Antwort auf die Remonstrance, der Ausschuss der Estates vergangen, den 25. November, mit einer Auflösung demning und gelöst zu krönen Charles in Scone.

Am 1. Januar 1651, die Krönung fand.

Cromwell's Antwort war die Schlacht oder Worcester, 3. September, 1651.

Seit neun Jahre Schottland war ein Land erobert werden unter der militärischen Heiligen.

Es war eine traurige Zeit für die Presbyterianer.

Die englische Soldaten alle Protestanten erlaubt, solange sie nicht den Frieden stören, zu verehren auf ihre eigene Weise.

Im Oktober 1651, Monk verbot den Prediger zu erheben Eide und verpflichtet sich, auf den Vasallen, und verboten zivilen Richtern aus anpöbelnd excommunicated Personen, die Beschlagnahme ihrer Güter, oder sie zu boykottieren.

Lest die Remonstranten oder die Revolutioners, die alle während der mit zunehmender Verbitterung gestritten, wer war der wahre Erbe der Bündnisse, sollten Probleme der Commonwealth, der Generalversammlung wurde aufgebrochen (Juli 1653), und alle derartigen Versammlungen verboten Für die Zukunft (Kirkton, Secret und True History of the Church of Scotland, S. 54).

Dunbar, Worcester, und die Herrschaft Cromwells zerstört Aufstieg der Covenanters.

Aber nicht aus diesem Grund haben die extremen Flügel, der Remonstranten, abklingen ein Pünktchen von ihrer Absicht, sie glaubten noch ewig in der Bindungswirkung der beiden Bündnisse.

Auf der anderen Seite hatte der König weder vollständig gelernt, die Lektion von seinem Vater das Schicksal.

Wie ihm, er hielt es für sein Recht, seine Ansichten kirchlicher auf sein Volk.

Bischofsamt wurde restauriert, aber ohne die prayerbook, und die Sitzungen der Synoden wurden verboten.

Teilweise, weil er die Unterstützung des Adels und Adels, zum Teil auch, weil viele Presbyterianer müde war der Streit, und seine Partei wegen der Unehrlichkeit Charles konnten seinen Enden, aber auf Kosten der Anstrengung zu größter seine Beziehungen mit seinen Untertanen .

Es benötigt nur der Versuch von James II. verhassten Katholizismus zur Einführung in das Land zu fegen die Stuarts für immer aus den Thron von Schottland.

Die Geschichte der Covenanters von der Restaurierung der Revolution ist eine Geschichte der Verfolgung heftige abwechslungsreich mit gelegentlichen mildere Behandlung zu gewinnen, die schwächeren Mitglieder der moderaten Seite.

Da die Covenanters würde nicht mehr in den Kirchen treffen, begannen sie zu Treffen in der eigenen Wohnung und haben private conventicles.

Vor diesem Verfahren ein Gesetz verabschiedet wurde (1663) zur Vereinbarkeit von Verkündigung "verdrängt" aufrührerischen Minister, und es war konsequent durchgesetzt Kasernierung von Soldaten unter Sir James Turner in den Häusern der recusants.

(Für Turner-Methoden, siehe Lauderdale Papiere, II, 82). Driven aus ihren Häusern der Covenanters nahm ihren Betrieb auf Versammlungen unter freiem Himmel, in ferne Täler, die so genannten field-Sitzungen, oder conventicles.

Die Pentland Rising (1666) war das Ergebnis dieser Maßnahmen und erwies sich, dass die Regierung ihre Härten war erfolglos.

Auf Anraten von Lauderdale, Charles ausgestellt Letters of Indulgence, Juni 1669, und erneut im August 1672, so dass solche "verdrängt Minister als lebten friedlich und geordnet zur Rückkehr in ihr Leben" (Woodrow, Hist. Der Leiden, etc . II, 130).

Diese Nachsicht waren katastrophal für die Conventiclers, für viele der Minister brachten und passte.

Stung durch die Sezessionen der Rest wurde mehr unvereinbar; ihre Predigten waren einfach politische Partei Reden denunziatorisch der Könige und Bischöfe.

Sie waren vor allem wroth gegen den Minister gezeigt, sie aufzuspüren, die in ihren Häusern; tyrannisiert und gefoltert sie zu zwingen, sie zu schwören, dass sie nicht mehr von ihren ministrations.

Diese Lauderdale entschlossen, Crush von einer Verfolgung von äußerster Härte.

Soldaten wurden in den benachteiligten Stadtteilen (West-und Süd-West), die Minister wurden inhaftiert, und schließlich, wie conventicles noch zugenommen, eine Band, der halb-wilden highlanders, "The Highland Host" (Lauderdale Papers, III, 93 sqq. ) War los auf der elenden Bewohner der westlichen Tiefland, wo sie geplündert und geplündert zu werden.

Die Covenanters jetzt wurde rücksichtslos und wild, für die wieder auseinander gerissen durch den "Prozess" Kontroverse (einen Streit entstand, ob es rechtmäßig war, um die Steuer zahlen oder "Prozess" hat für eine rechtswidrige Objekt, die Ausübung einer Regierung der Verfolgung Kirk true), aber sie waren ein Überbleibsel des einst mächtigen Kirk, und jedes Jahr wurde weniger fähig effektiven Widerstand.

Sie patrouillierten in dem Land, in den Schutz der Armen conventicles; und ihre Führer, Walisisch, Cameron und andere, ging als "Soldaten Christi", die Organisation der Rebellion, auch die Ermordung von Claverhouse Soldaten, der sich in der Dispergier-conventicles.

Der Mord an Erzbischof Sharpe (2. Mai 1679), die von ihnen als glorreiche Aktion und inspiriert durch den Geist Gottes, war das Signal für eine allgemeine steigt in den westlichen Tiefland.

In Rutherglen sie öffentlich verbrannt die Handlungen der Regierung, die die Bündnisse überwunden hatte, und auf Louden Hill, oder Drumclog, besiegt die Truppen unter Claverhouse.

Es war daher erforderlich, eine starke Kraft unter Monmouth die Rebellion zu unterdrücken.

Auf Bothwell Bridge (22. Juni 1679) die Aufständischen waren völlig besiegt.

Es folgte ein dritter Act of Indulgence geschnitten, die wieder tief in den Rang der Covenanters.

Aber trotz der Verfolgungen und Sezessionen eine Minderheit weiterhin treu zu dem Pakt und den Grundprinzipien der Presbyterianismus.

Unter der Leitung von Richard Cameron und Donald Cargill, Styling und selbst die "Society People", sie weiter zu widersetzen sich der königlichen Autorität.

Auf Sanquhar veröffentlichten sie eine Erklärung, 22. Juni 1680, (Wodrow, III, 213) verableugnend der König auf dem Boden seiner "Meineid und Verletzung der Bund mit Gott und seine Kirk".

Auf einen conventicle am Torwood (1680) Cargill feierlich excommunicated der König, der Herzog von York, Monmouth, und andere (ebd., III, 219).

Diese Verfahren diente keine weiteren Zweck als zu verbittern Parteien und die Regierung umso mehr entschlossen, die Sekte ausrotten.

Aber geweckt, was die Regierung mehr als alles andere war die "Erklärung Apologetical" (ebd., IV, 148) vom Oktober 1684, inspiriert von Renwick hatte sich der Standard von Cameron.

Das Dokument bedroht, dass jemand im Zusammenhang mit der Regierung, wenn gefangen, wäre beurteilt und bestraft nach seiner Delikte.

Diese Gefahren wurden durch die Cameronians oder Renwickites; sie angegriffen und erschlug Dragoner, und bestraft werden wie der konformistische Minister, wie sie war, konnte sich halten.

Es war in dieser Zeit, dass die "Tötung Zeit" richtig begann.

Gerichte wurden verzichtet und Offiziere, die Kommissionen des Rates waren befugt zur Ausführung jeder, der sich weigerte, den Eid der Entsagung der Erklärung.

Mit dem Beitritt von James II den englischen Thron die Verfolgung härter gewachst.

Ein Gesetz wurde verabschiedet, die die Teilnahme an Feld-coventicles einem Grundkapital Offense.

Claverhouse durchgeführt seinen Anweisungen gewissenhaft, Mai wurden kurzerhand hingerichtet, während viele mehr versandt wurden aus den amerikanischen Plantagen.

Das letzte Opfer für den Pakt war James Renwick (Januar, 1688).

Seine Anhänger halten, um ihre Grundsätze und auch bei der Revolution sie weigerte sich ein uncovenanted König; einen letzten kurzen Tage des Triumphes und der Rache sie hätten, wenn sie "rabbled" die konformistische kuratiert.

Der Tag der Bündnisse hatte längst vergangen.

Wie viel der alten Geist der Presbyterianismus war gebrochen war klar gesehen von der dienstbar Schreiben, in dem James war dankte für die Indulgence von 1687, so dass für alle "zu dienen Gott nach ihrem eigenen Weg und die Art und Weise" (Wodrow, IV, 428, Anmerkung) .

Die meisten gelernt hatte, um zu Kompromissen, und damit auf die Revolution der schottischen Nation habe die Bündnisse und behalten durfte Presbyterianismus.

Der Streit eines Jahrhunderts zwischen Kirk und Staat war zu Ende.

Beide Seiten in den Kampf hatte in der Tat gewonnen und verloren.

Der König hatte besiegte in seinem Versuch, diktieren die Religion seiner Untertanen; Presbyterianismus wurde die etablierte Religion.

Aber es war ebenso, dass die Unterwerfung des Staates an die Kirche, die Vormacht, sowohl politische als auch kirchliche, der Kirk, war ein Ding der Unmöglichkeit.

In diesem hatte die Bündnisse gescheitert.

Publication Informationen Geschrieben von Noel J. Campbell.

Transkribiert von M. Donahue.

Die katholische Enzyklopädie, Band IV.

Veröffentlicht 1908.

New York: Robert Appleton Company.

Nihil Obstat.

Remy Lafort, Zensor.

Imprimatur. + John M. Farley, Erzbischof von New York

Bibliographie

Lang, A History of Scotland (Edinburgh und London, 1904), vol.

III; Hume Brown, History of Scotland (Cambridge, 1905), Band II; Burton, History of Scotland (Edinburgh und London, 1870), vols.

VI und VII; Mathieson, Politik und Religion in Schottland (Glasgow, 1902); Steven, Geschichte der schottischen Kirche (Edinburgh, 1894/96).

-- Contemporary Behörden: Row, Geschichte der Kirk von Schottland (1558-1637) (Wodrow-Gesellschaft, 1841); Balfour, Annals of Scotland (bis 1652) (Edinburgh, 1824); Baillie, Briefe und e-Journal (1637-1662) (Bannatyne Club, Edinburgh, 1828-29), Gordon, History of Scots Angelegenheiten von 1637 bis 1641 (Spaulding Club, Aberdeen, 1841); Peterkin, Records of the Kirk of Scotland (ab 1638) (Edinburgh, 1837); Wodrow, Die Geschichte der Leiden der Church of Scotland aus der Restauration der Revolution (Glasgow, 1830); Kirkton, und True The Secret History of the Church of Scotland (Edinburgh, 1837); Lauderdale Papers (1639-1679) (Camden Society , London, 1884-85).


Auch hierzu finden Sie unter:


Dispensationalism


Ultradispensationalism


Progressive Dispensationalism


Covenant Theology

Dieses Thema Präsentation in der ursprünglichen englischen Sprache


Schicken Sie eine E-Mail Frage oder Kommentar an uns: E-Mail

Die wichtigsten BELIEVE Web-Seite (und der Index die Fächer) ist am